Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 127 Antworten
und wurde 12.547 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
berti


Beiträge: 13.999

09.03.2009 11:21
#91 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten
Zitat von Lammers
Zitat von berti
Danke für die Info. Mi diesen beiden Serien kenne ich mich kaum aus, deshalb wußte ich das nicht.
Bei Wolfgang Schick überrascht es mich allerdings auch nicht, da er sich ja öfter Berliner "ausgeliehen" hat.

Warum ? Hatte er gute Connections in Berlin oder hat das andere Gründe ?


Offenbar ja. Er hat ja zunächst in Berlin für die Elite Film gearbeitet, bevor er zur Beta nach München ging. In seinen Münchner Synchros hört man immer wieder Berliner Sprecher, z. B. Arnold Marquis, Harald Juhnke und Arne Elsholtz (damals jedenfalls noch Berliner) in "Tote schlafen fest" oder Joachim Kemmer und Horst Gentzen in "Casablanca".
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.599

09.03.2009 11:23
#92 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

Hamburg ist (nach wie vor) da noch eifriger - die vielen berliner und münchner "Gaststars" in den "Columbo"-Synchros sprechen da eine deutliche Sprache (Schwarzkopf selbst wurde ja nach der ersten in München synchronisierten Staffel "importiert"), und in "Geheimagent John Drake" sprach nicht nur der Berliner Heinz Drache die Hauptrolle (wie er viele Jahre später auch bei Columbo nochmals Patrick McGoohan übernahm), sondern hier führte auch Karlheinz Brunnemann Regie, den ich ja nun nur aus berliner Synchros kenne (zudem ist in einigen Folgen, nicht in allen (!), die UFA als Synchronstudio aufgeführt - die aber lag damals in Berlin-Tempelhof, obwohl es eindeutig eine hamburger Synchro ist und in den restlichen Folgen auch Studio Hamburg als Synchronstudio angegeben ist - das verstehe wer will).

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 13.999

09.03.2009 11:27
#93 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

Bei "Columbo" hing das vielleicht auch damit zusammen, dass Alexander Welbat dort öfter die Regie hatte, der (wie Schick) ja vorher in Berlin tätig war und dort noch Kontakte hatte.
Weitere Beispiele für Kooperationen von Berlin und Hamburg wären "Brust oder Keule", "Die vier Halunken der Königin" oder auch die "Sesamstraße" (Wolfgang Kieling, Gerd Duwner, Edgar Ott, wobei Kieling natürlich auch bei "Columbo" dabei war).


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.599

09.03.2009 11:39
#94 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten
Welbat führte nur bei wenigen Folgen Regie - meist war es Werner Bruhns, danach (erst sehr spät) übernahm Lothar Kompatzki und erst nach ihm Welbat, wobei er ja schon 1977 verstarb ("Momentaufnahme für die Ewigkeit" muß also über ein Jahr auf Eis gelegen haben), kann also nicht sehr viele Folgen betreut haben.
Die meisten "Gaststars" hat also (vor Kirchberger natürlich) Bruhns an Bord gebracht - angefangen mit Helmo Kindermann und Brigitte Grothum im ersten Columbo, weswegen ich auch ihn als Regisseur der Super8-Synchros von "Mit Schirm, Charme und Melone" vermute - aber das ist ein anderer Thread ...
Schick war übrigens meines Wissens nicht "vorher", sondern im Gegenteil vor allem NACH Star Trek in Berlin tätig - möglicherweise hat das etwas damit zu tun, dass es mit einem Mal kein münchner Arena-Studio mehr gab ("Jason und die Argonauten"), sondern ein berliner - ob die etwas miteinander zu tun hatten, entzieht sich meiner Kenntnis, aber die Verpflichtung münchner Synchronregisseur wie Schick und Ludwig lässt es vermuten.

Gruß
Stefan
Ekkehardt


Beiträge: 487

09.03.2009 14:32
#95 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

Lothar Michael Schmidt und Wolfgang Schick, bei K.E. Ludwig bin ich mir nicht sicher, waren festangestellte Autoren und Regisseure der Beta, also von Leo Kirch. Die Arena war auch eine Kirchtochter. Deshalb kamen sie auch häufig in beiden Städten zum Einsatz.

Gruß

Ekkehardt

berti


Beiträge: 13.999

09.03.2009 15:14
#96 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Schick war übrigens meines Wissens nicht "vorher", sondern im Gegenteil vor allem NACH Star Trek in Berlin tätig - möglicherweise hat das etwas damit zu tun, dass es mit einem Mal kein münchner Arena-Studio mehr gab ("Jason und die Argonauten"), sondern ein berliner - ob die etwas miteinander zu tun hatten, entzieht sich meiner Kenntnis, aber die Verpflichtung münchner Synchronregisseur wie Schick und Ludwig lässt es vermuten.


Um 1958 hat er aber schon bei Filmen wie "Bravados" oder "Der Barbar und die Geisha" in Berlin für die Elite Film Dialoge geschrieben bzw. Regie geführt.

P. S.: Danke für die Infos zu den "Columbo"-Folgen. Ich hatte nur noch in Erinnerung, das Welbat bei einigen Regie geführt hat, wußte aber nicht mehr, welche genau das waren.
Ich war zu faul, nach dem entsprechenden früheren Posting zu suchen.

berti


Beiträge: 13.999

03.06.2011 22:37
#97 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

Es wurde schon mehrfach erwähnt, dass Wolfgang Draeger wegen seiner Beteiligung am Synchronsprecher-Streik einige Zeit in Berlin "Hausverbot" hatte. Um 1970 war er öfter in München zu hören ("Der kleine Caesar", "Das Gold von Sam Cooper"), einige Jahre später wieder verstärkt in Berlin.
Und wieder einige Jahre danach zog er nach Hamburg.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.599

04.06.2011 10:26
#98 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

Zitat von berti
Um 197ß war er öfter in München zu hören ("Der kleine Caesar", "Das Gold von Sam Cooper")


Pferdefuß der Sache ist, dass "Das Gold von Sam Cooper" eine rein berliner Sprecherbesetzung hat (mit Ausnahme von Thomas Braut, aber selbst der war 1967 mehrfach in Berlin zu hören) - trotz der Erwähnung von Aura Film im Abspann. Wie sich das zusammenreimt, ist mir unklar.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 13.999

04.06.2011 10:36
#99 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

Inzwischen vermutest du also nicht mehr, dass die vielen Berliner in einer Synchro aus München mit dem Streik zu tun haben?
(Siehe diesen älteren Beitrag von dir:topic-threaded.php?forum=11776730&threaded=1&id=509831&message=7112917)

berti


Beiträge: 13.999

20.06.2011 22:57
#100 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

Lutz Schnell und Uli Krohm sind bekanntlich schon längere Zeit Berliner.
Ist Ben Hecker eigentlich auch an die Spree gezogen?


berti


Beiträge: 13.999

19.06.2013 09:27
#101 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #101
Lutz Schnell und Uli Krohm sind bekanntlich schon längere Zeit Berliner.

Seit wann sind die beiden das eigentlich? Ich tippe mal auf 2003/2004.


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.104

19.06.2013 11:12
#102 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

Ich meine ab ca. 2001.


Claus-Peter Damitz zog nach einiger Angabe 1996 von Berlin nach München, Elisabeth Günther 1995.

Zitat von berti im Beitrag #100

Ist Ben Hecker eigentlich auch an die Spree gezogen?

Keine Ahnung. Hecker war aber interessanterweise um 1986/1987 in mehreren DS-Synchros zu hören.


berti


Beiträge: 13.999

19.06.2013 11:49
#103 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

Zitat von Silenzio im Beitrag #102
Hecker war aber interessanterweise um 1986/1987 in mehreren DS-Synchros zu hören.

Eine davon dürfte "No Way Out" gewesen sein? Da war er mir auch schon aufgefallen.

berti


Beiträge: 13.999

21.06.2013 17:02
#104 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

Das Eckart Dux im Laufe seiner (langen) Karriere in Berlin, München und Hamburg sehr aktiv war und in den letzten Jahren hauptsächlich in letzterer Stadt synchronisiert hat, ist bekannt, ebenso, dass er ab den späten 60ern seinen Schwerpunkt in München hatte. Gab es danach nochmal eine Phase, in der man ihn überwiegend in Berlin hörte? Heinrich Riethmüller besetzte ihn dort in "101 Dalmatiner" und als Lucky Luke, aber das allein muss natürlich noch nichts heißen.


berti


Beiträge: 13.999

26.06.2013 18:54
#105 RE: Kronberg/Panczak Zitat · antworten

Paul-Edwin Roth war gebürtiger Hamburger und scheint in seinen letzten Lebensjahren überwiegend dort synchronisiert zu haben. Daneben kenne ich ihn als Sprecher allerdings sowohl aus Berlin als auch aus München.
Lässt es sich in seinem Fall ungefähr datieren, wann er wo seinen Schwerpunkt hatte?


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor