Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 343 Antworten
und wurde 23.434 mal aufgerufen
 Stars & Stimmen
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | ... 23
Scat


Beiträge: 1.332

05.05.2016 03:51
#136 RE: Bill Murray Zitat · antworten

Michael Pan kann ich mir NULL auf Murray vorstellen. Das ist auch keine "Gegen den Strich"-Besetzung mehr. Das klingt in meinen Ohren völlig daneben. Ist natürlich nur meine Meinung.

Sigmar Solbach schon viel eher, wobei ich nicht weiß, wie er heute klingt.

E.v.G.



Beiträge: 2.108

05.05.2016 15:29
#137 RE: Bill Murray Zitat · antworten

Da Murray schon lange nicht mehr den Clown gibt, braucht man einen seriösen Sprecher.


http://www.die-silhouette.de/

ElEf



Beiträge: 1.869

05.05.2016 15:50
#138 RE: Bill Murray Zitat · antworten

Michael Pan ist doch ein seriöser Sprecher :) Oder meinst du jemanden der gesetzter klingt?

Stimmlich könnte ich mir Helmut Gauß ganz gut vorstellen. Ronald Nitschke oder Christian Tramitz wären auch ziemlich cool. Ich favorisiere jetzt mal Tramitz.


Koboldsky


Beiträge: 1.400

05.05.2016 15:52
#139 RE: Bill Murray Zitat · antworten

Zitat von ElEf im Beitrag #138
Ronald Nitschke

Kannst du meine Gedanken lesen?
Nitschke hatte ich vorhin auch im Kopf...

iron


Beiträge: 2.097

05.05.2016 21:30
#140 RE: Bill Murray Zitat · antworten

Zitat von E.v.G. im Beitrag #137
Da Murray schon lange nicht mehr den Clown gibt, braucht man einen seriösen Sprecher.


Michael Pan kann sicher auch ernst sein. Bei Murray könnte er sich wahrscheinlich einmal von einer etwas anderen Seite zeigen!


ronnymiller


Beiträge: 2.632

05.05.2016 23:25
#141 RE: Bill Murray Zitat · antworten

Für alle, die sich Pan nicht vorstellen können, hab ich mal diese Lauscherlounge reingestellt. Die hat mich überhaupt erst davon überzeugt, dass Pan tatsächlich eine Alternative sein KÖNNTE.
https://www.youtube.com/watch?v=4Z-Y9Bwptfc


percyparker


Beiträge: 164

06.05.2016 12:47
#142 RE: Bill Murray Zitat · antworten

Zitat von Schweizer im Beitrag #135
So sehr ich Hanks/Elsholtz liebte war die magischste Kombination von Arnes Schauspielern für mich Murray/Elsholtz.
Murray ist extrem schwer zu synchronisieren bzw. seine Art des Humors. Elsholtz hat sowohl viel von Murray rübergerettet als auch seine nicht weniger passende eigene Interpretation reingebracht.
Sozusagen eine Verschmelzung aus beidem. Wenn ich mal einen Murray Film Auszugsweise im Original gesehen habe erkannte ich ihn sofort wieder und hatte nicht das Gefühl da was komplett anderes zu sehen.
Gerade das ironisch/sarkastische oder etwas nervig/verblödete hatte Elsholtz perfekt drauf. Und als Murray auch ernstere Rollen gut spielte hat Elsholtz mit Leichtigkeit nachgezogen. Lost in Translation sei da mal erwähnt.
Arner war GANZ GROSS auf Bill Murray.
Das ist für mich eine der wenigen Kombinationen wo ich wirklich KEINE...echt K E I N E richtige Alternative am Horizont sehen kann. So eine Verschmelzung von Schauspieler und Stimme kann es kein zweites mal geben.
Bill Murray wird niemals mehr so gut ins deutsche transportiert werden und ich bin sonst vorsichtig mit so endgültigen Formulierungen.



Geht mir da ganz ähnlich. Wohlmöglich werde ich bei Murray in Zukunft lieber beim O-Ton bleiben.

Rein von der Stimme her könnte ich mir Gerald Paradies vorstellen, aber ich weiß nicht, ob er sich auf Murray einstellen könnte. Bisher ist er mir eher in ganz anderen Rollentypen aufgefallen. Michael Pan macht in dem Beispiel einen guten Eindruck, aber für mich passt einfach seine Stimme nicht zu Murray. Der hat für mich immer etwas - wie soll ich's beschreiben - leicht brummeliges, was Pan total abgeht.

berti


Beiträge: 14.296

06.05.2016 12:47
#143 RE: Bill Murray Zitat · antworten

Zitat von Schweizer im Beitrag #135
So sehr ich Hanks/Elsholtz liebte war die magischste Kombination von Arnes Schauspielern für mich Murray/Elsholtz.
Murray ist extrem schwer zu synchronisieren bzw. seine Art des Humors. Elsholtz hat sowohl viel von Murray rübergerettet als auch seine nicht weniger passende eigene Interpretation reingebracht.
Sozusagen eine Verschmelzung aus beidem. Wenn ich mal einen Murray Film Auszugsweise im Original gesehen habe erkannte ich ihn sofort wieder und hatte nicht das Gefühl da was komplett anderes zu sehen.
Gerade das ironisch/sarkastische oder etwas nervig/verblödete hatte Elsholtz perfekt drauf. Und als Murray auch ernstere Rollen gut spielte hat Elsholtz mit Leichtigkeit nachgezogen. Lost in Translation sei da mal erwähnt.
Arner war GANZ GROSS auf Bill Murray.
Das ist für mich eine der wenigen Kombinationen wo ich wirklich KEINE...echt K E I N E richtige Alternative am Horizont sehen kann. So eine Verschmelzung von Schauspieler und Stimme kann es kein zweites mal geben.
Bill Murray wird niemals mehr so gut ins deutsche transportiert werden und ich bin sonst vorsichtig mit so endgültigen Formulierungen.

Haargenau so sehe ich es auch! Schon als Arne Elsholtz vor einigen Jahren aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten musste, hatte ich gehofft, dass in dieser Zeit nicht ein Film mit Bill Murray herauskommen würde. Selbst bei Tom Hanks konnte (und kann) ich mit Tennstedt als zweite Wahl ganz gut, bei den übrigens Sprechern kann ich mir Alternativen durchaus vorstellen, bei Murray nicht. Selbst Manfred Lehmann funktionierte nur in einer speziellen Rolle, war aber ansonsten undenkbar, Solbach stelle ich mir zu "schmal" und "leicht" vor, Pan ebenfalls.
Ein zumindest schwacher Trost ist allerdings, dass laut IMDB in nächster Zeit wohl nur ein Cameo-Auftritt und eine Sprechrolle im Animationsbereich zu erwarten sind.

Dubber der Weiße


Beiträge: 2.926

06.05.2016 13:08
#144 RE: Bill Murray Zitat · antworten

Niemand kann Arne Elsholtz ersetzen. Aber als gute Alternative, die eine schöne Mischung aus sardonischer Lässigkeit und am Sympathischen kratzender Ironie bringen kann, ohne dabei nach Standard-Synchron zu klingen, würde ich Jürgen Heinrich ausprobieren.

hudemx


Beiträge: 5.451

06.05.2016 13:08
#145 RE: Bill Murray Zitat · antworten

Ich könnte mir ja als Elsholtz "Ersatz" durchaus Manfred Lehmann vorstellen - fand ihn z.b. in Die Geister die ich rief richtig toll auf Murray...

Moviefreak


Beiträge: 409

06.05.2016 13:33
#146 RE: Bill Murray Zitat · antworten

Zitat von Dubber der Weiße im Beitrag #144
Niemand kann Arne Elsholtz ersetzen. Aber als gute Alternative, die eine schöne Mischung aus sardonischer Lässigkeit und am Sympathischen kratzender Ironie bringen kann, ohne dabei nach Standard-Synchron zu klingen, würde ich Jürgen Heinrich ausprobieren.

Meine Rede :-) Heinrich macht's ganz anders, aber sehr gut. Die Ironie Murrays würde mit ihm vielleicht etwas "böser" werden, der Sakasmus etwas galliger. Aber das schadet ihm nicht, finde ich. Und es ist ein klarer Bruch, was ich ausdrücklich positiv meine.


www.cinequanon.de

SFC



Beiträge: 1.188

06.05.2016 15:04
#147 RE: Bill Murray Zitat · antworten

Pan könnte man ja mal probieren. Fand ihn ganz früher mal nervig, bis ich gemerkt habe, dass er nicht nur Nervensägen spricht, sondern auch den neugierig-emotionslosen Data. Auch als Saul Goodman bzw. Jimmy McGill hat er seine Wandlungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Von der Bandbreite her kommt Pan Elsholtz meiner Meinung nach so nahe wie nur wenige. In manchen Rollen überschlägt sich seine Stimme geradezu bis ins Chaotische, auf der anderen Seite kann er auch die ruhigen, ernsten und nachdenklichen Töne punktgenau treffen. Bei Murray müsste er sich, was die Charge betrifft, wohl etwas zurücknehmen. Denn dazu neigt er viel stärker als Elsholtz und vermutlich ist das auch der Grund, warum sich manche die Kombination überhaupt nicht vorstellen können. Außerdem hat Pan eine hellere Stimmfarbe, sodass er besonders aufpassen muss, nicht ins comichafte abzudriften.

Ob Pan wirklich passt, kann ich nicht sagen. Man müsste das einfach mal ausprobieren. Letzlich wäre alles nur eine Notlösung, weil Elsholtz einfach zu sehr mit dem Schauspieler verschmolzen ist. Vielleicht führt bald wirklich kein Weg mehr am O-Ton vorbei. Aber wie Bertie schon sagte: Zum Glück kommen erst mal nur ein Cameo und eine Sprechrolle von Murray.


ronnymiller


Beiträge: 2.632

06.05.2016 15:06
#148 RE: Bill Murray Zitat · antworten

Heinrich find ich auch nicht so schlecht. Ist halt ganz anders, aber das war Lehmann auch und ich finde es immer noch erstaunlich passend.


Lars


Beiträge: 422

06.05.2016 16:29
#149 RE: Bill Murray Zitat · antworten

Ich halte Pan für einen tollen Sprecher, finde aber dass ihm das Knautschig-Knarzige, das Murray ausmacht und von Elsholtz hervorragend interpretiert wurde,leider völlig abgeht. Da kann ich mir eher Jürgen Heinrich oder Rüdiger Joswig vorstellen, um zwei Kandidaten ins Rennen zu schicken, die nicht so überpräsent sind wie die bisher genannten. Auch Heiner Lauterbach wäre meines Erachtens eine Option - vorausgesetzt, der Herr stellt sich überhaupt noch mal vors Mikro.

Gruß,

Lars

http://bluesmissiles.de


Chitinpanzer


Beiträge: 31

07.05.2016 14:33
#150 RE: Bill Murray Zitat · antworten

Zwar ein skurriler aber ernst gemeinter Vorschlag : Jürgen von der Lippe


"Gestattet das ich mich bekannt mache in dem ich mich euch vorstelle! Hans Clarin in Walhalla 1986"

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | ... 23
Tim Roth »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor