Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 198 Antworten
und wurde 43.599 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.673

13.05.2007 16:52
#121 Barbie - Kiosk Zitat · antworten
Hier mal wieder etwas älteres^^

Barbie-Reihe (Kiosk)


(Erscheinungsjahre: 1992 - 1995)


Erzähler Hans Jürgen Dittberner
Barbie Elisabeth Günther
Ken Markus Hoffmann
Skipper Daniela Reidies
-----------------------------------------------------------------
Midge Alexandra Wilke [nur in Folge 5,18]
Alan Mario von Jascherhoff [nur in Folge 5,18]
Steven Adams Thomas Vogt [nur in Folge 5]
Sam Heinz Fabian [nur in Folge 5]
Jeffery Ortwin Speer [nur in Folge 6]
Alex Alexander Herzog [nur in Folge 6]
Lilo Eva Kryll [nur in Folge 6]
Tracy Ghadah Al-Akel [nur in Folge 6]
Joilet Klaus Miedel [nur in Folge 6]
Benny Andreas Thieck [nur in Folge 6,10]
Jeremy Wilfried Herbst [nur in Folge 6]
König Honore H. Warmbrunn (??) [nur in Folge 10]
Prinz Emerald Oliver Elias [nur in Folge 10]
Davy Björn Schalla [nur in Folge 10]
Morgan Helmut Gauß [nur in Folge 10]
Conte de Paresi Joachim Kerzel [nur in Folge 13]
Narr Santiago Ziesmer [nur in Folge 13]
Vitoritto Uwe Paulsen [nur in Folge 13]
Luigi Krikor Melikyan [nur in Folge 13]
Köchin Constanze Harpen [nur in Folge 13]
Eva Melos Karin Grüger [nur in Folge 13]
Capitano Rosso Joachim Pukaß [nur in Folge 13]
Maria Daniela Strietzel [nur in Folge 13]
Billy Dieter Kursawe [nur in Folge 18]
Brett Peter Gröger [nur in Folge 18]
Kommissar Haller Detlef Bierstedt [nur in Folge 18]
Club-Boy Kim Hasper [nur in Folge 18]


Also ich finde die Hörspiel-Serie von Kiosk wirklich toll
und auch die Besetzungen stechen besonders hervor^^

Leider habe ich nur wenige Folgen und bei eingen fehlen mir auch die
Inlays, deswegen kann ich auch nicht zu allen Folgen die Sprecher schreiben.

--------------------------------------------------

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.246

13.05.2007 17:07
#122 RE: Barbie - Kiosk Zitat · antworten

Hans Jürgen Dittberger

Dittberner heißt der Mann.

M. Melikyan

Also, ich kenne einen Krikor Melikyan. Ob der das vielleicht ist, und das "M." ist nur ein Fehler? Keine Ahnung...

S. Strietzel (??)

Hier ist mir nur Daniela Strietzel bekannt. Aber da es bei KIOSK-Hörspielen im Inlay nicht selten zu kleinen Fehlern kam, würde es mich nicht wundern, wenn das auch hier der Fall wäre.

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.673

13.05.2007 19:33
#123 RE: Barbie - Kiosk Zitat · antworten

Danke für die Ergänzungen.
Und ja sind oft viele Fehler drin, aber da kann man ja nix gegen machen.


--------------------------------------------------

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.673

29.05.2007 18:58
#124 RE: Barbie - Kiosk Zitat · antworten

So habe mal wieder was tolles und auch gutes gefunden:

Dan Shocker's Gruselkabinett - Verschollen im Spukhaus (2005)

Der Regen prasselte wie ein Wasserfall vom Nachthimmel. Eine Autopanne zwingt Steven und Nancy dazu, in dieser unwirklichen Gegend inmitten eines riesigen Moor die Nacht in einem Zelt zu verbringen. Als Steven das Zelt verlässt, entdeckt er ein Haus und will dort unterschlupf finden ... Doch er kehrt nie wieder zurück.
Seine Freundin macht sich auf die Suche nach ihm, doch ungeheuerliche Dinge geschehen...


Jack - Thomas Karallus
Debbie - Christine Pappert
Steven - Gernot Endemann
Nancy - Pia Werfel
Polizist - Volker Brandt


Wirklich ein tolles und sehr spannendes Horror-Hörspiel und die Hauptrollen der Geschichte werden von
Thomas Karallus und Christine Pappert gesprochen, welche auch hier wie in King of Queens,
ein Ehepaar spielen





--------------------------------------------------

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.673

02.06.2007 12:38
#125 RE: Zitat · antworten
Oha, schon mein 3. Beitrag hintereinander...

Ich habe gerade etwas merkwürdiges gelesen.
Und zwar in der Hörspielreihe "Die PSI Akten" gibt es eine neue Folge: Folge 11: Karibischer Fluch.

In der sprechen Andreas Fröhlich und Anna Carlsson die Hauptrollen.
Aber Andreas Fröhlich wird hier als Tom Broke angegeben.

Findet das noch jemand außer mir seltsam?
Hatte schon mal bei der Firma nachgefragt, doch diese hüllen sich in Schweigen.

Ihr wisst da nicht zufällig etwas?

--------------------------------------------------

Commander



Beiträge: 2.272

10.06.2007 00:09
#126 RE: Zitat · antworten

In Antwort auf:
Ich habe gerade etwas merkwürdiges gelesen.
Und zwar in der Hörspielreihe "Die PSI Akten" gibt es eine neue Folge: Folge 12:Draculas Rückkehr.

In der sprechen Andreas Fröhlich und Anna Carlsson die Hauptrollen.
Aber Andreas Fröhlich wird hier als Tom Broke angegeben.



Das ist aber Folge 11: Karibischer Fluch, wo die mitspielen. Nicht Folge 12.


In Antwort auf:

Findet das noch jemand außer mir seltsam?
Hatte schon mal bei der Firma nachgefragt, doch diese hüllen sich in Schweigen.



Seltsam ist es schon irgendwie. Na ja, vielleicht nur ein Tipfehler.

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.673

10.06.2007 01:03
#127 RE: Zitat · antworten

Na ja, vielleicht nur ein Tipfehler.

Ne ist kein Fehler.Das wäre 1. sicher aufgefallen und 2. hätten die von
R&B es auch einfach sagen können, aber sie gehen diesem Thema total ausdem Weg.


--------------------------------------------------

Commander



Beiträge: 2.272

10.06.2007 01:12
#128 RE: Zitat · antworten

In Antwort auf:
R&B es auch einfach sagen können, aber sie gehen diesem Thema total ausdem Weg


Wenn die dem Ganzen aus dem Weg gehen, ist das wirklich seltsam.

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.673

10.06.2007 11:03
#129 RE: Zitat · antworten

Wenn die dem Ganzen aus dem Weg gehen, ist das wirklich seltsam.

Ja ist leider so. In deren Forum haben schon einige das gefragt
und dann natürlich die Kritik über die Folge selbst. Und auf die Folge wird
immer von denen eingeangen, jedoch das Thema Tom Fock/Andreas Fröhlich
wird konsequent aus dem Weg gegangen.


--------------------------------------------------

Detlef


Beiträge: 424

28.09.2007 13:25
#130 RE: Zitat · antworten
Zum obigen Thema: Es ist nur ein Zweimannbetrieb. Das hier nur eine Zeile verrutscht ist, ist offensichtlich, was soll erklärt werden? Das erklärt mir mal?!

--

DANGER

Danger ist eine neue Reihe von Maritim und da Maritim neuerdings sehr viel in München aufnehmen lässt, darf man sich natürlich auch auf gute "Münchner" freuen. Ich hab mit der Reihe grad für ne kommende Rezi auf meiner Site angefangen und muß sagen, dass mir "Danger - Part 1" sehr gefallen hat. In der Titelrolle ist Tobias Lelle zu hören, als ein Mann der sich eigentlich auf unkonventionelle Art das Leben nehmen (lassen) wollte, aber dann kommt alles ganz anders...
Der Firmenchef dieses Unternehmens wird von Hartmut Neugebauer gesprochen.
------> http://www.verlagsgruppe-hermann.de

Meine Homepages:
http://www.hoernews.de
http://www.gateguide.de

Commander



Beiträge: 2.272

28.09.2007 16:09
#131 RE: Zitat · antworten

Mal was anderes:

Das neue Star Wars Hörspiel "Dunkler Lord: Der Aufstieg des Darth Vader" ist jetzt bei WortArt in Vorproduktion und soll nächstes Jahr auf 4 CDs erscheinen.

Ich denke, bei den folgenden Rollen dürften die Sprecher ja schon so gut wie festehen, da beim Hörspiel zu "Labyrinth des Bösen" ja ebenfalls alle original Sprecher aus den Filmen dabei waren.


Palpatine Friedhelm Ptok
Obi-Wan Kenobi Philipp Moog
Darth Vader Reiner Schöne
Qui-Gon Jinn (Vision/Rückblick) Bernd Rumpf
Bail Organa Thomas Vogt
Mon Mothma Elisabeth Günther (wie bei Labyrinth des Bösen)
Owen Lars Norman Matt
Fang Zar Raimund Krone (wie bei Labyrinth des Bösen)
C-3PO Wolfgang Ziffer
Klone Martin Keßler
Mas Amedda Roland Hemmo
Sate Pestage Matthias Haase (wie bei Labyrinth des Bösen)


Chewbacca und R2D2 werden wohl die "original Soundeffekte aus den Filmen"

Bin mal gespannt, wer dann die neuen Rollen übernimmt. Am interessantesten wird wohl die Besetzung eines guten Sprechers für Tarkin werden.

Einige der neu zu besetzenden Rollen:

Roan Shryne (Jedi Meister)
Olee Starstone (weibliche Jedi Padawan)
Bol Chatak (Jedi Meister)
Senator Garm Bel Iblis
Wilhuff Tarkin
Cash Garrulan (Verbrecher-Boss)
Filli Bitters (Freundet sich mit Olle Starstone an)
Jula Shryne (Mutter von Roan Shryne, Captain der Drunk Dancer)

Samedi



Beiträge: 3.197

28.09.2007 18:58
#132 RE: Zitat · antworten

Zitat von Commander
Mal was anderes:
Das neue Star Wars Hörspiel "Dunkler Lord: Der Aufstieg des Darth Vader" ist jetzt bei WortArt in Vorproduktion und soll nächstes Jahr auf 4 CDs erscheinen.
Ich denke, bei den folgenden Rollen dürften die Sprecher ja schon so gut wie festehen, da beim Hörspiel zu "Labyrinth des Bösen" ja ebenfalls alle original Sprecher aus den Filmen dabei waren.

Palpatine Friedhelm Ptok
Obi-Wan Kenobi Philipp Moog
Darth Vader Reiner Schöne
Qui-Gon Jinn (Vision/Rückblick) Bernd Rumpf
Bail Organa Thomas Vogt
Mon Mothma Elisabeth Günther (wie bei Labyrinth des Bösen)
Owen Lars Norman Matt
Fang Zar Raimund Krone (wie bei Labyrinth des Bösen)
C-3PO Wolfgang Ziffer
Klone Martin Keßler
Mas Amedda Roland Hemmo
Sate Pestage Matthias Haase (wie bei Labyrinth des Bösen)

Chewbacca und R2D2 werden wohl die "original Soundeffekte aus den Filmen"
Bin mal gespannt, wer dann die neuen Rollen übernimmt. Am interessantesten wird wohl die Besetzung eines guten Sprechers für Tarkin werden.
Einige der neu zu besetzenden Rollen:
Roan Shryne (Jedi Meister)
Olee Starstone (weibliche Jedi Padawan)
Bol Chatak (Jedi Meister)
Senator Garm Bel Iblis
Wilhuff Tarkin
Cash Garrulan (Verbrecher-Boss)
Filli Bitters (Freundet sich mit Olle Starstone an)
Jula Shryne (Mutter von Roan Shryne, Captain der Drunk Dancer)


Wird mit Sicherheit sehr interressant. Das Hörspiel zu "Labyrinth des Bösen" war ja eins der besten (wenn nicht sogar das beste) Hörspiele bzw. Hörspielreihen, die ich je gehört habe. Auf Tarkin bin ich auch sehr gespannt.


__________________________________________________



"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Detlef


Beiträge: 424

01.10.2007 13:39
#133 RE: Zitat · antworten
In Antwort auf:
Das Hörspiel zu "Labyrinth des Bösen" war ja eins der besten (wenn nicht sogar das beste) Hörspiele bzw. Hörspielreihen, die ich je gehört habe.


^^ Meine Güte mußt du wenig Hörspiele hören! Es war sehr gut, aber das Beste? Neee, dat würd ich nicht sagen. Es gibt zahlreiche andere Hörspiele die das durchaus Toppen können. Titania Medien-Produktionen (Gruselkabinett, Holmes, Wallace), "Perry Rhodan: Sternenozean" oder ein paar Folgen von "Edgar Allan Poe" oder "John Sinclair" oder oder soder...

Meine Homepages:
http://www.hoernews.de
http://www.gateguide.de

Jörn


Beiträge: 350

02.10.2007 01:45
#134 RE: Zitat · antworten

Hallo.

"Meine Güte mußt du wenig Hörspiele hören! Es war sehr gut, aber das Beste? Neee, dat würd ich nicht sagen. Es gibt zahlreiche andere Hörspiele die das durchaus Toppen können. Titania Medien-Produktionen (Gruselkabinett, Holmes, Wallace), "Perry Rhodan: Sternenozean" oder ein paar Folgen von "Edgar Allan Poe" oder "John Sinclair" oder oder oder"



Also hier muß ich Samedi recht geben: LABYRINT DES BÖSEN gehört wirklich zu den besten Hörspielen, die in den letzten Jahren, im kommerziellen Bereich,gemacht wurden.
Und ich kenne sehr viele Hörspiele!

Leider sind die meißten Produktionen (vor allem Serien), von diversen Schwächen geprägt.
Entweder ist die Story schwach, oder die Sprecher agieren völlig übertrieben (was gerade bei Grusel-Hörspielen oft das Einzigste ist, was einen erschaudern läßt)
Einige Serien wirken wirklich ziemlich einfältig in ihrer Machart.

Löbliche Ausnahmen sind allerdings die Edgar-Allen Poe Reihe von Wort-Art und die Hörspiele von Ripper-Records.

Mit LABIYRINT DES BÖSEN ist es den Machern tatsächlich gelungen, die Atmosphäre der (wohlbemerkt neuen) STAR WARS-Filme einzufangen und Musik, Original-Geräusche und Sprecher so einzusetzen, daß es nicht zu effekthascherisch wirkt.

Sogar "Übertreiber" Kerzel hält sich als Erzähler mal angenehm zurück (was er in den Hörspielen zu den STAR WARS-Filmen leider gar nicht tut), was ein großer Pluspunkt für LABYRINT ist.
Eine gute Handlung erschließt sich dem Leser (oder Hörer) von selber und muß nicht ständig durch (meißtens naive) Kommentare erklärt werden!

Ich hoffe, daß die Produzenten des neuen Hörspiels diese Regel auch wieder beachten werden!
Wird die Qualität von LABIRYNT DES BÖSEN gehalten, dann kann ja nichts schief gehen!


Übrigens Joachim Kerzel: Ich mag ihn sehr als Synchronsprecher (da leistet er oft wunderbare Arbeit)!
Aber als Erzähler in Hörspielen oder als Sprecher in Fernseh-Dokus mag ich ihn überhaupt nicht.
Ich finde, es fällt häufig ihm schwer, seinen Text "neutral" zu sprechen. Oft betont (ja überbetont) er seine Texte und beraubt sie damit jeglicher Wirkung.

Ja, er ist ein wirklich bedeutender Mann in der Synchron-Branche mit viel Talent, und es ist bestimmt ein Aushängeschild für eine Hörspiel-Produktion, ihn mit dabei zu haben.
Aber das qualifiziert ihn aber lange noch nicht als einen guten Erzähler! Der zeichnet sich nämlich oft und gerade duch eine gewisse "Neutralität" in der Stimme aus.
In richtigen Rollen wäre J. Kerzel sicher besser aufgehoben.
Aber leider hat er anscheinend in der Hörspiel-Branche nun das Image des "Erzählers" und wird dem entsprechend auch immer so besetzt.
Schade Schade.

Das ist natürlich nur meine eigene Meinung.

Gruß,

Jörn

Detlef


Beiträge: 424

02.10.2007 02:32
#135 RE: Zitat · antworten
In Antwort auf:
Löbliche Ausnahmen sind allerdings die Edgar-Allen Poe Reihe von Wort-Art und die Hörspiele von Ripper-Records


Ehre, wem Ehre gebührt. Poe ist von STIL gemacht, genau wie die neue Rhodan-Reihe. Ansonsten kann ich deinen Ausführungen nur beipflichten, naja bis auf das Star Wars: Labyrinth das beste der letzten Jahre wäre ...dafür ist das STIL-Team viel zu gut, andererseits wenn du es nur auf den Erzählpart reduzierst, dann ist Labyrinth wirklich ein tick besser, aber ich meine da eher den Gesamteindruck.

Ein Punkt ist allerdings für mich ausschlaggebend, es nicht ganz so hoch zu Loben: Die Star Wars-Atmo ist ja schon "da", sprich man kann sie "Kopieren", während es bei Poe und Rhodan keine "Vorlage" gibt und daher ist der Vergleich nicht unbedingt fair, weil man halt auch viel "Abgucken" kann. Was wiederum nicht die Bärenarbeit schmälern soll, die in diese Trilogie gesteckt wurde. Denn das nicht jeder eine so gelungene Umsetzung hinbekommt, das man(n) den Eindruck hat eine Filmtonspur vor sich zu haben, ist klar! Im Vergleich ist es IMHO aber doch einfacher, weil die Geräusche vorhanden sind und die Art und Weise wie sie eingesetzt werden vom Film "vorgegeben" ist???? <-- MEINUNGEN, BITTE!

Meine Homepages:
http://www.hoernews.de
http://www.gateguide.de

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor