Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 369 Antworten
und wurde 33.208 mal aufgerufen
 Darsteller
Seiten 1 | ... 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | ... 25
ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

05.06.2019 22:25
#241 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Wolfgang Condrus passt erstaunlicherweise ausgezeichnet. Ich hab keine einzige Sekunde gefremdelt. (Es soll jetzt aber bitte keiner auf die Idee kommen, Condrus deshalb für andere Danneberg-Schauspieler vorzuschlagen!)

Taccomania


Beiträge: 836

06.06.2019 10:27
#242 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Rollenbezogen eine gute Wahl, weil sowohl Hill als auch Danneberg in der Rolle zurückhaltend agieren, jedenfalls der alte Haudrauf- und Zwinkercharme nicht zum Tragen kommt. Insofern ist Condrus nah bei Danneberg bzw. Hill.

Auf Hill war Danneberg ja insbesondere in den 70er/80er Jahre Synchros nicht wegzudenken, wobei diese Synchros die maximale Verfremdung der Originale waren. Kürzlich habe ich bei "Mein Name ist Nobody" einmal zwischen den Tonspuren hin- und hergewechselt. Danneberg liefert hier am laufenden Band lustige Sprüche, wenn Hill auch nur den Mund offen stehen hat oder von Hinten zu sehen ist, während Hill im Original recht einsilbig ist.

Seit man von den "Schnoddersynchros" weitgehend abgekommen ist, war Danneberg in meinen Augen zwar wünschenswert auf Hill, aber nicht mehr zwingend. Bei den frühen Hill-Synchros in seinen später typischen Rollen, in den Jahren 1967-1972, haben auch andere Sprecher auf ihn gut funktioniert. In "Doc West" und "Mein Name ist Somebody" war vom alten Zauber der Kombi nur noch wenig zu spüren.

iron


Beiträge: 5.080

06.06.2019 16:49
#243 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Zitat von Taccomania im Beitrag #242
Auf Hill war Danneberg ja insbesondere in den 70er/80er Jahre Synchros nicht wegzudenken, wobei diese Synchros die maximale Verfremdung der Originale waren.


"Obwohl" trifft die Sache besser. Er hat zwar mal gesagt, ihm sei es "Wurscht" was die im Original sagen, aber dem "Grundgerüst" der Dialoge scheint (meinstens jedenfalls) großteils erhalten gebliebenzu sen, wenn ich mich an eine "Spencer und Hill- Sonderausgabe von "Asynchron" zurück erinnere.
Ich weiß nicht ob Brandt Italienisch kann, pder sich einfach ein wenig an der engl. Synchro orientiert hat - vielleicht hat(te) er diesbezüglich einfach das richtige Bauchgefühl!

kogenta



Beiträge: 1.929

06.06.2019 22:34
#244 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Zitat von Taccomania im Beitrag #242
Rollenbezogen eine gute Wahl ...

Nicht nur rollenbezogen!
Zu schade, dass man diese Idee nicht schon vor 45 Jahren hatte. Der damals junge Wolfgang Condrus hätte auch 1973 schon perfekt auf Terence Hill als Nobody gepasst. Hätte er sich schon damals auf Hill etabliert, wäre uns manche plumpe Brandt/Danneberg-Klamotte erspart geblieben.

Danneberg habe ich für Terence Hill ehrlichgesagt nie gemocht, da waren mir Hartmut Reck oder Manfred Schott zehnmal lieber! Oder eben Wolfgang Condrus.

Ich halte es auch für Unsinn, den Erfolg von Terence Hill in erster Linie bei Brandt/Danneberg zu sehen; das beweisen schon die Filme vor Danneberg, die ebenso erfolgreich liefen - ganz ohne Brandt-Humor!

Gruß, kogenta

Taccomania


Beiträge: 836

07.06.2019 07:43
#245 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Gut, aber die "Schnoddersynchros" der 70er/80er sind nun einmal Teil der deutschen Synchronkultur und machen auch irgendwie bis heute Spaß. Auch wenn man manches übertrieben hat, insbesondere ständig frei hinzu erfundene Textpassagen aus dem dem Off oder wenn der Schauspieler nur von hinten zu sehen war oder sich gerade wegdrehte, etc., wirken heute mitunter befremdlich. Gerade bei Spencer/Hill trugen sie aber erheblich zur Popularität der Schauspieler und Filme in Deutschland bei. Selbst den zunächst ernsthaften Frühwerken des Duos hat man ja noch einmal eine "Comedy-Synchro", z.T. mit neuem, jugendfreien Schnitt, verpasst.

Das frische, jugendliche und sehr komische Spiel von Danneberg auf Hill in den 70er/80er mag ich nicht missen. Ob die Filme und die Schaupieler in Deutschland mit einer ernsthafteren Synchro, bzw. den relativ drögen Dialogen der Originale überhaupt so erfolgreich geworden wäre, ist zu bezweifeln. In anderen Ländern, wo man so verfahren ist, sind Spencer/Hill lange nicht so erfolgreich gewesen wie in Deutschland.

dlh


Beiträge: 14.818

07.06.2019 12:53
#246 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Zitat von kogenta im Beitrag #244
Zu schade, dass man diese Idee nicht schon vor 45 Jahren hatte. Der damals junge Wolfgang Condrus hätte auch 1973 schon perfekt auf Terence Hill als Nobody gepasst. Hätte er sich schon damals auf Hill etabliert, wäre uns manche plumpe Brandt/Danneberg-Klamotte erspart geblieben.

Aber die Besetzung von Wolfgang Condrus hätte Brandt als möglichen Bearbeiter für weitere Filme doch nicht ausgeschlossen, oder missverstehe ich den Gedankengang?

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 41.407

07.06.2019 13:12
#247 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Wolfgang Condrus passt auf den "echten" Terence Hill ziemlich gut. Aber: Mit jeder anderen als Thomas Dannebergs Sunnyboy-Stimme hätte ich ihn nie mögen gelernt. Für mich ist das DIE sympathische Danneberg-Besetzung überhaupt. Ich kann allerdings auch nur mit den Filmen etwas anfangen, in denen er dieses Image hat. Ebenso mag ich die Hill/Spencer-Filme nur, insoweit sie mit einer Brandt-artigen Synchro funktionieren. Die frühen Brutalofilme, die durch Neusynchro auf Comedy getrimmt werden sollten, finde ich auch und gerade in dieser Form grotesk.

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

07.06.2019 21:42
#248 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Kinder ihrer Zeit... teilweise nur dank Nostalgie-Brille erträglich.

Mich erinnert Condrus sehr an Hartmut Reck auf Hill. Angenehm. Es gibt natürlich Varianten abseits des großen Thomas Danneberg, die auf ihre Weise auch überzeugen. Hier ist so eine gelungen.

kogenta



Beiträge: 1.929

08.06.2019 00:00
#249 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Hartmut Reck war für mich auch die Ideal-Besetzung damals. Die beiden Trinity-Western mit Reck waren seinerzeit riesige Publikums-Erfolge und brachen alle Kassen-Rekorde. Lange vor Brandt/Danneberg!

Darum ärgert mich auch die ständig wiederholte Behauptung, der Erfolg wäre erst mit Rainer Brandt gekommen. Die älteren Jahrgänge wie ich, die damals dabei waren, wissen, dass dies schlicht gelogen ist. Der Erfolg war längst da, und Brandt sprang nur auf den Zug auf - ohne dass seine Filme jemals an den Erfolg der Trinity-Western herangekommen wären!

In der Retrospektive wird halt so manches falsch dargestellt.
Und: Nicht alles abseits vom Brandt-Sprüche-Feuerwerk sind "dröge Dialoge". Weder die Trinitys noch die Nobodys haben in den OF "dröge Dialoge"! Noch so eine erfundene Behauptung...

Gruß, kogenta

Nyan-Kun


Beiträge: 4.871

08.06.2019 00:04
#250 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Zitat von kogenta im Beitrag #249
In der Retrospektive wird halt so manches falsch dargestellt.
In der Hinsicht ist Brandt Spitzenreiter. Er hat in der Vergangenheit sein Schaffen und dessen Einfluss schon häufiger als größer dargestellt als es eigentlich war. Da ist er schon ein ziemliches Plappermaul.

ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

08.06.2019 12:27
#251 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Die "Trinity"-Filme waren ja humorvoll angelegt und auch in der Syncho schon einigermaßen schnoddrig, ohne zu verfälschen. Brandt hat das ganze auf die Spitze getrieben und lag damit eine ganze Zeit lang sehr richtig, wenn der Film dazu passte. Die Neusynchros echter Italo-Western in Comedy-Western hat dagegen NIE funktioniert, da waren die Sprüche oft fehl am Platz und wirkten deshalb auch nicht lustig. Das Spencer/Hill auch bei der heutigen jungen Generation immer noch abgefeiert werden, hat auch mit den deutschen Fassungen zu tun - der Humor in vielen Filmen funktioniert noch.

Schweizer


Beiträge: 1.301

08.06.2019 13:27
#252 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Also ich bin auch ohne Brandts Aussagen der Meinung, dass die Spencer/Hill Filme der 70er und 80er niemals dermassen erfolgreich gewesen wären in Deutschland ohne die Brandt/Brunnemann/Elsholtz/Richter Schnoddersynchros.
Die Trinity Western nehme ich davon mal aus weil das Westerngenre ja eh ein beliebtes war.
Aber die reinen Spencer/Hill 70er/80er Klamotten wären hierzulande GARANTIERT nicht dermassen erfolgreich geworden ohne diese Synchros.
Ich denke das darf man schon sagen.
Selbst wenn man wie kogenta offensichtlich (was auch sein völliges recht ist) diese Comedy bearbeitungen nicht mag muss man sie jetzt nicht schlechter reden wollen als sie waren damals.
Die haben schon ordentlich für Erfolg gesorgt.

funkeule



Beiträge: 1.048

09.06.2019 13:41
#253 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Condrus macht einen fantastischen Job! Sogar auf Schwarzenegger könnte ich ihn mir vorstellen. Aber nicht auf Stallone. Somit fällt nun auch eine Doppelsynchro bei möglicherweise Expendables 4 flach.

Schlitzi


Beiträge: 1.772

09.06.2019 16:06
#254 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Wie wohl die Chancen stehen, dass wir Don Matteo auch mal zu Gesicht bekommen?

Bollwerk


Beiträge: 148

10.06.2019 11:06
#255 RE: Terence Hill Zitat · antworten
Wenn Sie hier auf Links zu eBay klicken und einen Kauf tätigen, kann dies dazu führen, dass diese Website eine Provision erhält.

Zitat von kogenta im Beitrag #244
Zitat von Taccomania im Beitrag #242
Rollenbezogen eine gute Wahl ...

Ich halte es auch für Unsinn, den Erfolg von Terence Hill in erster Linie bei Brandt/Danneberg zu sehen; das beweisen schon die Filme vor Danneberg, die ebenso erfolgreich liefen - ganz ohne Brandt-Humor!

Gruß, kogenta


Ein Blick auf die Kinogänger spricht dort eine eigene Sprache. Qualitativ dürften die Filme zwischen 1970 und 1974 (bis "Zwei Missionare", ab "Pech und Schwefel" wurden die Filme teils deutlich profaner) am besten gewesen sein.

"Die rechte und die linke Hand des Teufels", "Zwei Himmelhunde" und auch "Nobody" kamen auf rund 6 Millionen Kinogänger, diese waren alle aus genannter Phase. Lediglich "Vier Fäuste für ein Halleluja" kam auf über 12 Millionen und damit auf das doppelte. Der einzige Unterschied zu den anderen Filmen war die Wiederaufführung (1980/81) mit der Brandt-Synchro. Würde deine Aussage zutreffen, müsste doch "Die rechte und die linke Hand des Teufels" in ähnlichen Sphären liegen, denn dieser wurde ebenfalls in diesem zeitlichen Rahmen wiederaufgeführt. Es gab ebenso einen Trailer zum Film von Brandt (mit Danneberg und Marquis) und ein neues Kinoplakat, welches von Renato Casaro erstellt wurde. Der Film muss wiederaufgeführt worden sein, sonst gäb's diese Plakate nicht noch recht häufig bei Ebay. Trotzdem fehlen dort rund 6 Millionen Zuschauer. Qualitativ sind beide Filme sehr ähnlich, es kann also nur an der Brandt-Synchro und anschließender Mundpropaganda über deren Witz dazu gekommen sein, dass "Halleluja" rund doppelt so erfolgreich war, wie "Die rechte und die linke Hand des Teufels".

Die Himmelhunde wurden (wahrscheinlich) nicht wiederaufgeführt, gab zumindest kein neues aufgemotztes Plakat mit dem man das im großen Stil gemacht hätte, und diese waren sogar leicht erfolgreicher als "Die rechte und die linke Hand des Teufels" mit Reck auf Hill.

Deshalb ist für mich klar, Geschnoddere, egal ob von Brandt, Brunnemann, Elsholtz oder Michael Richter, sowie Danneberg auf Hill, waren und sind bis heute wichtige Zugpferde für Terence Hill. Für Don Matteo ist deshalb einfach der Zug abgefahren. Ohne Danneberg und Brandt brauche ich das nicht und mithilfe meiner kleinen Rechnung behaupte ich jetzt einfach mal großspurig, der Zuschauer braucht das auch nicht. Glaube auch kaum, dass die Bergpolizei in erster Linie von Hill-Fans geguckt wird. Das sind wahrscheinlich jene Zuschauer die von Soko Wismar bis zu den Rentnercops, Bozen, Lissabon und schlagmichtot, jegliche Euro-Krimiware ohne Rücksicht auf Verluste glotzen. Hill ist da maximal ein netter Zusatz.

Die Zahlen beziehen sich auf diese Quelle: https://www.insidekino.com/DJahr/DAlltime100.htm

Seiten 1 | ... 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | ... 25
David Anders »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz