Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 369 Antworten
und wurde 33.208 mal aufgerufen
 Darsteller
Seiten 1 | ... 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | ... 25
berti


Beiträge: 17.427

10.06.2019 11:35
#256 RE: Terence Hill Zitat · antworten
Wenn Sie hier auf Links zu eBay klicken und einen Kauf tätigen, kann dies dazu führen, dass diese Website eine Provision erhält.

Zitat von Bollwerk im Beitrag #255
Lediglich "Vier Fäuste für ein Halleluja" kam auf über 12 Millionen und damit auf das doppelte. Der einzige Unterschied zu den anderen Filmen war die Wiederaufführung (1980/81) mit der Brandt-Synchro. Würde deine Aussage zutreffen, müsste doch "Die rechte und die linke Hand des Teufels" in ähnlichen Sphären liegen, denn dieser wurde ebenfalls in diesem zeitlichen Rahmen wiederaufgeführt. Es gab ebenso einen Trailer zum Film von Brandt (mit Danneberg und Marquis) und ein neues Kinoplakat, welches von Renato Casaro erstellt wurde. Der Film muss wiederaufgeführt worden sein, sonst gäb's diese Plakate nicht noch recht häufig bei Ebay. Trotzdem fehlen dort rund 6 Millionen Zuschauer. Qualitativ sind beide Filme sehr ähnlich, es kann also nur an der Brandt-Synchro und anschließender Mundpropaganda über deren Witz dazu gekommen sein, dass "Halleluja" rund doppelt so erfolgreich war, wie "Die rechte und die linke Hand des Teufels".

Aber war es nicht so, dass "Halleluja" in erster Linie in der ursprünglichen Synchro (mit Reck und Hess) erfolgreich war, wäre die Wiederaufführung (mit Danneberg und Marquis) erheblich weniger erfolgreich lief?

Phönix


Beiträge: 509

10.06.2019 13:32
#257 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Wenn ich das noch richtig im Kopf habe, sind die Zuschauerzahlen von "Vier Fäuste für ein Halleluja" zum Großteil aus der ersten Aufführung, ohne Brandt, ohne Danneberg, ohne Marquis. Die Wiederaufführung mit neuer Synchro wurde im Grunde vom Publikum ignoriert und kam auf eine halbe Million Zuschauer, oder nur hunderttausend, irgendwie so was.
Vielleicht weiß das hier jemand mit Sicherheit, und kann mich bestätigen (oder korrigieren).

Bollwerk


Beiträge: 148

10.06.2019 14:07
#258 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Kann ich mir schlecht vorstellen, dass dieser Film einfach mal so aus'm Stehgreif doppelt so viele Zuschauer hatte wie die anderen besagten Filme...

berti


Beiträge: 17.427

10.06.2019 15:01
#259 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Genaueres zum Erfolg der beiden "Trinity"-Filme in Deutschland kann man in "Die rechte und die linke Hand der Parodie" (auf Seite 121) nachlesen. Über die Einspielergebnisse der Wiederaufführung des zweiten Films steht dort nichts; aber an anderer Stelle (S. 128) wird erwähnt, dass ab etwa 1983 "eine zunehmende Übersättigung beim deutschen Publikum" eintrat, und der Kinoneustart war bekanntlich im Dezember 1982.

Bollwerk


Beiträge: 148

10.06.2019 17:23
#260 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Hmm.. allein auf Insidekino gibt's mehrere verschiedene Angaben. Die Wiederaufführung hat wohl gerade einmal eine knappe Million ins Kino gelockt. Der Erfolg 1972 hing vielleicht damit zusammen, dass es der einzige große Film der beiden Haudegen war. 1973 gabs mit den Himmelhunden, Nobody und "Auch die Engel essen Bohnen" gleich drei schnoddrige Filme mit insgesamt über 16.000.000 Zuschauern in der Bundesrepublik. Von da an begann das Spencer-Hill-Überangebot.

Terence und/oder Bud - Zuschauer pro Jahr (zumindest bei den größeren Filmen und Wiederaufführungen, die belanglosen Wiederaufführungen mit unter 500.000 Kinogängern sind rausgefallen):
1974: ca. 6,5 Mio.
1975: ca. 8,8 Mio.
1976: ca. 1,8 Mio. (einziger Film: Hector, der Ritter ohne Furcht und Tadel)
1977: ca. 7,1 Mio.
1978: ca. 13,8 Mio.
1979: ca. 8,5 Mio.
1980: ca. 9,0 Mio.
1981: ca. 6,2 Mio.
1982: ca. 3,7 Mio.
1983: ca. 2,2 Mio. (und erstmals keine Top Ten Platzierung)
1984: ca. 0,6 Mio.

Quelle: https://www.insidekino.com/DJahr/D1972.htm

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.718

10.06.2019 18:55
#261 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Zitat von Bollwerk im Beitrag #258
Kann ich mir schlecht vorstellen, dass dieser Film einfach mal so aus'm Stehgreif doppelt so viele Zuschauer hatte wie die anderen besagten Filme...

Es gibt immer wieder Überraschungserfolge, die auch keineswegs aus dem Nichts kommen. James Bond hat guten Anlauf genommen, bevor "Goldfinger" und "Feuerball" alle Rekorde schlugen. Und auch Spencer/Hill waren mit ihren ersten Filmen sehr erfolgreich.
Die Schnoddersynchro war ein Kind ihrer Zeit und hat den Erfolg vergrößert, aber sie hat ihn nicht gemacht.

Gruß
Stefan

kogenta



Beiträge: 1.929

10.06.2019 21:45
#262 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Zitat von Bollwerk im Beitrag #258
Kann ich mir schlecht vorstellen, dass dieser Film einfach mal so aus'm Stehgreif doppelt so viele Zuschauer hatte wie die anderen besagten Filme...

So war es aber - die 12 Millionen Zuschauer kamen bei der Erstaufführung mit Reck.
Die WA von Brandt ging dagegen kläglich unter (weit weniger als 1 Million Zuschauer).

Als Brandt 1973 auf den Zug aufsprang, gab es bereits ein knappes Dutzend Terence-Hill-Filme, die allesamt gute bis sehr gute Erfolge waren. Und das wäre ganz ohne Brandt auch noch eine Weile so erfolgreich weitergegangen - der sehr schöne MEIN NAME IST NOBODY z.B. wäre ohne Brandt und mit angemessener Synchro gewiss ein ebenso großer wenn nicht sogar größerer Erfolg geworden.

Zum Thema 'Wiederaufführung' sei gesagt: ALLE Terence-Hill-Filme - mit und ohne Brandt - waren die gesamten 70er Jahre hindurch in den Kinos ständig präsent, denn das Kinoprogramm bestand damals nicht nur aus aktuellen Filmen, sondern etwa zu einem Drittel auch aus älteren Erfolgsfilmen. Selbst in unserer Kleinstadt verging kein Jahr, in dem Klassiker wie SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD, DOKTOR SCHIWAGO, BEN HUR oder VOM WINDE VERWEHT nicht für mindestens 1 Woche im regulären Kinoprogramm zu sehen waren.

Der Verdienst von Brandt ist es, in der Spätphase, als die Filme immer schlechter wurden, durch seine Synchros für einen Teil des Publikums (längst nicht für Jeden!) das Interesse wach zu halten. Mehr nicht!

Die frühen sehenswerten Filme waren und sind auf Brandt nicht angewiesen!
Jedenfalls ist Brandt NICHT der Urheber des Erfolges, sondern eher ein Trittbrettfahrer, der einen Teil des Publikums auf seine Seite ziehen konnte und sich dafür in anmaßender Weise feiern lässt.

Gruß, kogenta

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

10.06.2019 21:51
#263 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Eine sachlich komplett korrekte Einordnung. "Trittbrettfahrer" finde ich etwas hart - es steht aber außer Frage, dass Brandt sich für etwas feiern ließ/lässt, dass auf sehr viel mehr Kreative zurückzuführen war.

Nicht irre Gentleman-like. Eigentlich noch unverzeihlicher als seine am Größenwahnsinn schnuppernde Pseudo-Anekdote, die hätten beim Dreh auf die Dialoge eh keinen Wert gelegt, das mache ja der Rainer in Berlin. Die ist einfach nur dreist.

Allerdings, in Sachen Legendenbildung macht ihm keiner was vor.

Nyan-Kun


Beiträge: 4.871

10.06.2019 22:01
#264 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Zitat von Dubber der Weiße im Beitrag #263
Eine sachlich komplett korrekte Einordnung. "Trittbrettfahrer" finde ich etwas hart - es steht aber außer Frage, dass Brandt sich für etwas feiern ließ/lässt, dass auf sehr viel mehr Kreative zurückzuführen war.
Brandt hatte da wohl auch das Glück gehabt, dass seine Kollegen wohl nicht solche Rampensäue waren wie er und sich eher im Hintergrund aufgehalten haben. Da hatte Brandt wohl leichtes Spiel gehabt den ganzen Erfolg für sich zu beanspruchen und sich dafür feiern zu lassen.

batman


Beiträge: 728

11.10.2019 16:02
#265 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Gibt es von der dritten Staffel ne Alternativ Synchro mit Thomas Danneberg? Denn die DVD zur dritten Staffel nennt ihn als Sprecher für Terence Hill im Text auf dem Backcover

dlh


Beiträge: 14.818

11.10.2019 16:11
#266 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Laut einer Amazon-Rezension handelt es sich um einen Druckfehler.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.718

11.10.2019 16:49
#267 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Auch Etikettenschwindel genannt.

Gruß
Stefan

TheDutchman



Beiträge: 73

15.03.2021 11:02
#268 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Allein gegen das Gesetz lief ab den 20.11.1976 auch in der DDR. Also 1 1/2 Jahre nach der Premiere in der BRD. Gibt es nähere Infos bezüglich der DDR-Fassung? Wurde vielleicht eine eigene Synchro angefertigt?

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.718

15.03.2021 11:07
#269 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Zumindest im Fernsehen lief die westdeutsche Fassung - an den Schreck (ich will kein größeres Wort verwenden), Terence Hill mit GGHs Stimme zu hören, kann ich mich noch sehr gut erinnern - ganz abgesehen davon, dass der Film weitmöglichst von dem entfernt war, was ich bei Hill erwartete.

Gruß
Stefan

TheDutchman



Beiträge: 73

15.03.2021 11:22
#270 RE: Terence Hill Zitat · antworten

Ah okay, danke für die Info.

Seiten 1 | ... 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | ... 25
David Anders »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz