Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 153 Antworten
und wurde 17.575 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 11
TheHutt


Beiträge: 107

07.06.2008 21:28
#61 RE: DER PATE - Neusynchro Zitat · antworten

In Antwort auf:
Zur Besetzung soll sich jemand anders detailliert äussern, auf jedenfall wieder Lutz für Pacino. Der klingt zwar deutlicher wie er selbst als noch in der Originalsynchro, passt aber meines Erachtens immer noch super.


Ich fand, Mackenzy klingt diesmal anders. Es ist zwar derselbe Sprecher, aber die Rolle klingt nun anders, und zwar schlechter. Michael klingt diesmal nicht mehr kühl und berechnend, sondern verschlagen und hinterlistig.

In Antwort auf:

Tom Vogt wurde schon erwähnt. Passt genial.

Stimmt, ich hatte meine Mühe, ihn vom Original zu unterscheiden.

In Antwort auf:

Desweiteren zu hören in Teil 1: u.a. Michael Nowka himself, Roland Hemmo, Erich Räuker (welch überraschung :D), Jan Spitzer, Axel Malzacher, Thomas Danneberg

Vor allem der letztere war eine angenehme Überraschung: klang gar nicht so wie Danneberg. Und passender als Rolf Schult auf Moe Greene allemal.

Ansonsten noch zu erwähnen Klaus-Dieter Klebsch, der Barzini sprach.

Und den Sprecher von Tessio, der sich beinahe wie Heinz Petruo anhörte (der die Rolle früher sprach).

Schweizer


Beiträge: 1.134

08.06.2008 06:30
#62 RE: DER PATE - Neusynchro Zitat · antworten

Übrigens hört man auch noch Jochen Schröder und wenn ich mich nicht völlig verhört habe Wolfgang Müller bei Teil 1.

@TheHutt

Hmm, ich kann die Leistungen Mackenzys schlecht vergleichen da ich die alte Synchro nie bewusst im Kopf gespeichert hatte. Bin nicht so verbunden mit den Filmen bisher.
Aber wenn ich die Synchros durch umschalten der Tonspur vergleiche ist Lutz etwas anders in der Neusynchro aber keinesfalls schlechter.
Kühl wirkt er aber für mich auch mit der Neusynchro. Vielleicht kommt es wirklich auch drauf an inwiefern man sich die alte Synchro gewöhnt ist.

Jo, also Danneberg find ich auch passender als Schult und Danneberg kommt echt gut in der Rolle.

Ganz ehrlich:
Ich bin eh der Meinung, dass die Beteiligten die Sachen gerne eingesprochen haben. Irgendwie höre ich da eine gewisse Spielfreude raus. Ist vielleicht etwas Ansichtssache aber ich finde die Neusynchro klingt echt motiviert und vor allem wirklich super produziert.
Egal was man von Neusynchros hält...diese ist ganz klar einer der besten überhaupt. Da kann ich wirklich mal sagen, dass mit Hingabe gearbeitet wurde. Jedenfalls ist das meine Ansicht zumindest.
Verlieren kann die Neusynchro natürlich vor allem wenn man jeden Satz auf die Goldwaage legt und punkto Betonungen akribisch mit der Ursynchro vergleicht. Da hört sich einiges anders an. Aber anders bedeutet ja nicht sofort auch schlechter.
Aber ich denke Leute welche die Ursynchros sehr im Kopf haben machen das eben automatisch diese Vergleiche.
Von daher fiel es mir ohne Bindung zur Ur-Synchro wesentlich leichter.

Ich würde jedenfalls nochmal wirklich jedem Synchro-Fan empfehlen die Scheiben von Teil 1 und 2 mindestens irgendwo auszuleihen und mal reinzuhören und die Synchos nicht gleich pauschal in die Kategorie "schlechte Neusynchros" einzuordnen.

Bin wie man merkt sehr angetan von der geleisteten Arbeit aller Beteiligten.

Ganz zu schweigen davon, dass der Ton eine wahre Freude ist. Kein unnötiges Effekt-Feuerwerk, aber klarer, atmosphärischer Ton.
Kein Vergleich mit der ultramiesen Original Mono-Spur der Ur-Synchro.
Mono ist ja ok wie schon mal erwähnt. Aber dann bitte in gutem Zustand.

Grüsse

TheHutt


Beiträge: 107

08.06.2008 10:36
#63 RE: DER PATE - Neusynchro Zitat · antworten

In Antwort auf:
Kein Vergleich mit der ultramiesen Original Mono-Spur der Ur-Synchro.

Da widerspreche ich vehement. Die Ur-Synchro ist nach wie vor die bessere, auch von der Abmischung her. In der Neusynchro fielen mir viele unnötige Details auf, die ablenkend wirken: Hintergrundgespräche, Wortfetzen, Durchsagen usw., die viel präsenter eingemischt wurden und nun teilweise die Hauptdialoge in der Wahrnehmung beeinflussen.

woodstock



Beiträge: 273

08.06.2008 11:49
#64 RE: DER PATE - Neusynchro Zitat · antworten

Zitat von Schweizer

Hmm, ich kann die Leistungen Mackenzys


bitte beachten, man schreibt ihn mit S, also mackensy!!



gruß,

woodstock

Schweizer


Beiträge: 1.134

08.06.2008 16:11
#65 RE: DER PATE - Neusynchro Zitat · antworten
@TheHutt

Nein du verstehst mich falsch.

Ich meinte die Qualität der Tonspur auf der alten DVD.
Nicht die Ur-Synchro allgemein.

Aber die Ur-Synchro war auf der alten DVD in echt mieser Qualität drauf und auf der neuen auch.
Deswegen finde ich können nur Leute die Mischung beurteilen welche die Synchro damals im Kino gesehen haben. Wenn du dazu gehörst dann natürlich alles ok.
Denn mit dieser miesen Qualität der Tonspur wo viel verloren ging an Frequenzbereich etc. kann man meines Erachtens die Mischung nicht mehr beurteilen richtig.

Die anderen Sachen welche dich störten fand ich sogar positiv an der Neusynchro. Eben, dass man aufgrund der Klarheit des Tones nun auch mehr Atmosphäre mitbekommt. War damals im Kino als die Tonspur der alten Synchro neu war sicher nicht gross anders.

Und gerade die Abmischung der neuen Synchro ist für mich ein grosser Pluspunkt. Vor allem wie gut man die Dialoge in den Mix integriert hat. Wenn man es nicht wüsste würde zB ich nicht drauf kommen dass diese Synchro erst vor kurzem enstanden ist aufgrund dessen wie gut die Dialoge intergiert wurden.

Schlussendlich ist wohl vieles einfach auch Geschmackssache.
Beispiel dafür ist auch, dass ich Helmut Krauss in der Neusynchro sogar besser als Kramer in der Ursynchro finde. Krauss Leistung passt in meinen Augen viel besser für das was Brando spielt.



Gruss
Slartibartfast



Beiträge: 5.450

08.06.2008 18:55
#66 RE: DER PATE - Neusynchro Zitat · antworten

Darf ich das so verstehen, dass Erich Räuker für GGH einsprang?



Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."
(Hans-Jürgen Dittberner in "Star Trek - Der Film")

TheHutt


Beiträge: 107

08.06.2008 19:55
#67 RE: DER PATE - Neusynchro Zitat · antworten
Kann ich nicht sagen, da ich nur die wenigsten Stimmen vom Hören erkennen kann.

Diane Keaton wurde übrigens wieder von Traudel Haas gesprochen, und ihre Stimme klingt IMHO völlig gleich wie schon vor 36 Jahren. Das finde ich unglaublich!
TheHutt


Beiträge: 107

08.06.2008 20:45
#68 RE: DER PATE - Neusynchro Zitat · antworten

Etwas mehr zur Synchro von Teil 1:

- In der alten Synchro wurden die Lateinpassagen nochmal von einem deutschen Sprecher komplett in Latein eingesprochen. Bei der Neusynchro sind sie im Originallatein, und wechseln zum deutschen Sprecher nur, wenn der Priester Michael auf Englisch anspricht.

Leider entstehen dadurch Brüche, da man den Stimmunterschied zwischen Original und Synchro hört, was bei der alten deutschen KF nicht der Fall war. Auch das gesprochene Latein erklingt mit einem englischen Akzent. Angesichts dessen, dass es sich um die kulminierende Szene des Films handelt, wo sich solche Ablenkungen verbieten (was wohl auch der Grund für die Synchro von 1972 war, dies anders zu lösen), ist das leider eine Verschlechterung.

Schweizer


Beiträge: 1.134

08.06.2008 20:54
#69 RE: DER PATE - Neusynchro Zitat · antworten

In Antwort auf:
Leider entstehen dadurch Brüche, da man den Stimmunterschied zwischen Original und Synchro hört, was bei der alten deutschen KF nicht der Fall war.
dass es sich um die kulminierende Szene des Films handelt, wo sich solche Ablenkungen verbieten (was wohl auch der Grund für die Synchro von 1972 war, dies anders zu lösen), ist das leider eine Verschlechterung.



Na ja also ohne jetzt hier die Neusynchro immer verteidigen zu wollen gibt es ja diese Brüche schon vorher in einigen italienisch Szenen. Sowohl in alter wie neuer Synchro.
Da fand ich das jetzt nicht schlimm. Bzw. es ist mir beim schauen des Films überhaupt nicht negativ aufgefallen.

Aber wie schon gesagt: Ich vergleiche auch nicht mit der alten Synchro wie das Kenner dieser sicher auch automatisch tun. Ich schaue einfach den Film ohne Vorbelastung. Das ist sicher auch ein starker Faktor. Und da ist mir wirklich nix negativ aufgefallen.

Jedenfalls bleib ich dabei, dass auch objektiv gesehen die Neusynchro toll und mit der nötigen Sorgfalt für so ein Meisterwerk produziert wurde.

Grüsse

Schweizer


Beiträge: 1.134

09.06.2008 01:07
#70 Synchroliste Neusynchros Teil 1+2 Zitat · antworten
Hallo

So hier dann mal die Synchroliste für Teil 1:

Der Pate 1 (1972) Neusynchro 2008

Don Vito Corleone(Marlon Brando):..........Helmut Krauss
Michael Corleone (Al Pacino):..............Lutz Mackensy
Santino Corleone (James Caan):.............Oliver Stritzel
Tom Hagen (Robert Duvall):.................Thomas Vogt
Kay Adams (Diane Keaton):..................Traudel Haas
Emilio Barzini (Richard Conte):............Klaus Dieter Klebsch
Fredo Corleone (John Cazale):..............Olaf Reichmann
Virgil Sollozzo, der Türke (Al Lettieri):..Erich Räuker
Philip Tattaglia (Victor Rendina):.........Jochen Schröder
Moe Greene (Alex Rocco):...................Thomas Danneberg
Johnny Fontane (Al Martino):...............Martin Umbach
Jack Waltz (John Marley)...................Roland Hemmo
Sal Tessio (Abe Vigoda)....................Engelbert v. Nordhausen

Gute Besetzung und die Sprecher liefern durchweg gute, teils sogar hervorragende Leistungen ab.
Besonders gefallen hat mir Krauss auf Brando. Steinigt mich, aber den finde ich besser als Kramer in der Originalsynchro.

Der Pate 2 (1974) Neusynchro 2008

Senator Pat Geary (G.D. Spradlin)..........Bodo Wolf
Frankie Pentangeli (Michael V. Gazzo)......Jürgen Kluckert
Michael Corleone (Al Pacino):..............Lutz Mackensy
Tom Hagen (Robert Duvall):.................Thomas Vogt
Kay Adams (Diane Keaton):..................Traudel Haas
Fredo Corleone (John Cazale):..............Olaf Reichmann
Hyman Roth (Lee Strasberg).................Friedrich Georg-Beckhaus

Bei Teil 2 hab ich auf die schnelle nicht mehr erkannt. Scheisse finde ich ja bezüglich der Originalsynchro nach wie vor, dass Gottfried Kramer eine andere Rolle gesprochen hat obwohl er in Teil 1 Brando Sprach. Und dann in Teil 3 spricht er auch noch Pacino.
Also in der Synchrongeschichte ist diese Besetzung von Kramer immer in ner anderen Rolle während einer Trilogie etwas vom dümmsten für mich.

Auch Teil 2 wurde gleich sorgfältig bearbeitet wie Teil 1.

Grüsse

EDITIERT mit neuen Angaben!
TheHutt


Beiträge: 107

09.06.2008 13:47
#71 RE: Synchroliste Neusynchros Teil 1+2 Zitat · antworten

In Antwort auf:
Bei Teil 2 hab ich auf die schnelle nicht mehr erkannt.


Na komm schon.
Vito Corleone (Robert DeNiro).................Christian Brückner

Grammaton Cleric



Beiträge: 2.072

09.06.2008 14:31
#72 RE: Synchroliste Neusynchros Teil 1+2 Zitat · antworten

Danke für die Listen.

Eine Frage hätte ich aber noch: Wer sprach in Teil 1 Lenny Montana als Luca Brasi?

smeagol



Beiträge: 3.141

09.06.2008 15:28
#73 RE: Synchroliste Neusynchros Teil 1+2 Zitat · antworten

In Antwort auf:
Na komm schon.
Vito Corleone (Robert DeNiro).................Christian Brückner

Klasse

Na dann werde ich mir die Box wohl doch zulegen!

Jayden



Beiträge: 5.231

09.06.2008 15:51
#74 RE: Synchroliste Neusynchros Teil 1+2 Zitat · antworten

Zitat von TheHutt
Vito Corleone (Robert DeNiro).................Christian Brückner

Wie überzeugend klingt Brückner? Ich frage deshalb, weil ich bei der Neusynchronisation von Es war einmal in Amerika das Gefühl hatte, dass Brückner nicht so motiviert klang, wie man es eigentlich von ihm gewohnt ist.


"Ja, man hätte sicher hoffen dürfen, dass ein so regelmäßig beackertes Feld eine gute Ernte hervorbringt. Ich habe wahrhaft gesündere Friedhöfe gesehen als den Schoss dieses Weibes."

Metro


Beiträge: 1.197

09.06.2008 17:07
#75 RE: Synchroliste Neusynchros Teil 1+2 Zitat · antworten

Zitat von Schweizer

Santino Corleone (James Caan):.............Jan Spitzer



Das hört sich gewöhnungsbedürftig an.

Hat sich Norbert Langer eigentlich zur Ruhe gesetzt oder warum ist der nicht dabei?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 11
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor