Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 179 Antworten
und wurde 16.335 mal aufgerufen
 Darsteller
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
John Connor



Beiträge: 4.883

12.04.2011 13:31
#121 RE: Clint Eastwood Zitat · antworten

Es gibt für mich Sprecher, die nicht präsent genug sein konnten/können, und zu diesen gehörte GGH ohne Frage, wobei ich nicht in Abrede stellen will, dass er hin und wieder äußerst unpassend besetzt wurde (Terence Hill, Charles Bronson etc.). Nicht Überpräsenz ist für mich ein Problem, sondern die Frage des Passens oder Nichtpassens.

Ja, auf dem jüngeren Eastwood hätte ich GGH als sehr passend empfunden, ob dies ab Mitte der Siebziger auch der Fall gewesen wäre, bezweifle ich aber. Rolf Schult, der bei mir als der zweitbeste Eastwood rangiert, wärezu dieser Zeit aber zu kräftig und energisch gewesen, insofern war Kindler schon okay; alternative Besetzungen mit Herbert Stass oder Joachim Ansorge hätten mich aber auch nicht sonderlich gestört.

Grüße,
Fehmi

berti


Beiträge: 17.606

12.04.2011 13:34
#122 RE: Clint Eastwood Zitat · antworten

Danke für die Antwort!

Taccomania


Beiträge: 844

12.04.2011 14:47
#123 RE: Clint Eastwood Zitat · antworten

Denke ich an einen Eastwood-Film, habe ich immer Kindler im Ohr, ganz gleich, wer ihn tatsächlich gesprochen hat. Auch wenn ich jüngere Eastwood-Werke, wie "Gran Torino" im Sinn habe, sehe ich immer Eastwood mit Kindlers Stimme. Ich verstehe bei aller Sympathie für G.G. Hoffmann (allgemein, wie auch in der Rolle) gar nicht, weshalb man in "Zwei glorreiche Halunken" nicht erneut Kindler besetzt hat.

Im übrigen schließe ich mich dem Urteil an, daß Hoffmann eigentlich immer ein Ohrenschmaus war, selbst wenn er auf einen Schauspieler oder eine Rolle völlig fehlbesetzt war. Es gab und gibt keinen, der seine Sätze so lässig "dahinrotzt" und mit Füllseufzern und -wörtern ganiert, die offensichtlich nicht im Dialogbuch stehen.

berti


Beiträge: 17.606

12.04.2011 18:01
#124 RE: Clint Eastwood Zitat · antworten

Zitat von Taccomania
Denke ich an einen Eastwood-Film, habe ich immer Kindler im Ohr, ganz gleich, wer ihn tatsächlich gesprochen hat. Auch wenn ich jüngere Eastwood-Werke, wie "Gran Torino" im Sinn habe, sehe ich immer Eastwood mit Kindlers Stimme. Ich verstehe bei aller Sympathie für G.G. Hoffmann (allgemein, wie auch in der Rolle) gar nicht, weshalb man in "Zwei glorreiche Halunken" nicht erneut Kindler besetzt hat.


Mir geht es ganz ähnlich: Kindlers Stimme und Eastwoods Gesicht bzw. Mimik sind für mich untrennbar verbunden, so dass mir jeder andere Sprecher fehlbesetzt erscheint, selbst wenn er näher am O-Ton ist.
Dass Kindler bereits bei den beiden "Dollar"-Filmen besetzt wurde, war einerseits ein Glücksfall. Andererseits ist es schade, dass er danach noch über zehn Jahre brauchte, um sich wirklich zu etablieren. Das lag wohl daran, dass die meisten Eastwood-Filmen danach nach Berlin gingen. Aber dort hat Kindler in den frühen Siebzigern öfter gearbeitet, selbst wenn keine Darsteller-Kontinuität vorlag. Und warum wurde (wie Stefan öfter betonte) ausgerechnet der Münchner Michael Cramer in Berlin längere Zeit als Konkurrenz besetzt? Oder war er damals noch Berliner?
GGH klingt mir einfach zu vornehm und geschmeidig, auch wenn er sich bemühte, cooler und dreckiger zu klingen. Rolf Schult hörte sich irgendwie zu "intellektuell" an (ich weiß, ein hier merkwürdiger Ausdruck, aber mir fällt gerade kein passenderer ein).
Herbert Stass und Michael Cramer klangen mir zu blass, dünn und nicht markant genug. Michael Chevalier klang in "Stoßtrupp Gold" bereits zu voluminös, was in späteren Jahren sicher noch schlimmer gewesen wäre. Fast schon merkwürdig, dass er nicht zur Berliner Alternative wurde! Denn er und Kindler teilten sich auffällig viele Schauspieler (James Caan, Steve McQueen, Richard Harris, etc.).
Wie früher schonmal geschrieben, hätte ich mir Hartmut Reck gut als Kindlers Nachfolger vorstellen können, wenn dieser nicht kurz vor ihm überraschend verstorben wäre. Joachim Höppner war als Kindler-Ersatz durchaus akzeptabel, was leider durch seinen frühen Tod auf zwei Filme beschränkt blieb.

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.707

27.06.2011 01:25
#125 RE: Clint Eastwood Zitat · antworten

Tausend Meilen Staub [DDR-Fassung]: Andreas Rüdiger

Ohne Wiederkehr


Beiträge: 907

06.08.2012 01:43
#126 RE: Clint Eastwood Zitat · antworten

Für mich ist Klaus Kindler die Idealstimme für ihn, aber leider nicht mehr verfügbar. Kurios finde ich jedoch, dass er in zwei seiner größten und bekanntesten Filme nicht besetzt wurde.

marakundnougat


Beiträge: 4.491

06.08.2012 07:36
#127 RE: Clint Eastwood Zitat · antworten

Welche meinst du? Dirty Harry und The Good, the Bad and the Ugly?

Ohne Wiederkehr


Beiträge: 907

06.08.2012 16:35
#128 RE: Clint Eastwood Zitat · antworten

Ja, genau die. GGH fand ich sogar recht passend, aber Rolf Schult ging garnicht, meiner Meinung nach.

marakundnougat


Beiträge: 4.491

06.08.2012 21:12
#129 RE: Clint Eastwood Zitat · antworten

Joah och naja, ich kann Rolf Schult nie wirklich schlecht finden. In den Fortsetzungen wurde ja dann Klaus Kindler besetzt.

Jerry



Beiträge: 9.332

08.09.2012 01:14
#130 RE: Clint Eastwood Zitat · antworten

Trouble with the Curve (2013): Jochen Striebeck

vin234


Beiträge: 269

20.09.2012 20:56
#131 RE: Clint Eastwood Zitat · antworten

Trouble with the Curve:Jochen Striebeck

marakundnougat


Beiträge: 4.491

20.09.2012 21:10
#132 RE: Clint Eastwood Zitat · antworten

Du siehst aber schon, dass das im DIREKTEN Beitrag davor gepostet wurde???

vin234


Beiträge: 269

20.09.2012 21:43
#133 RE: Clint Eastwood Zitat · antworten

Ups,ich habs nicht richtig gesehen.Mein Fehler.Steht Striebeck schon fest?

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 15.502

20.09.2012 21:45
#134 RE: Clint Eastwood Zitat · antworten

Zitat von vin234 im Beitrag #133
Ups,ich habs nicht richtig gesehen.Mein Fehler.Steht Striebeck schon fest?


marakundnougat


Beiträge: 4.491

20.09.2012 21:54
#135 RE: Clint Eastwood Zitat · antworten

Ob Striebeck schon fest steht, weiß außer den Verantwortlichen noch keiner, denn sonst wäre es hier ja grün.

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
«« Marin Hinkle
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz