Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 132 Antworten
und wurde 15.856 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Jayden



Beiträge: 5.606

23.05.2010 22:31
#61 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Moin moin,

als Ergänzung zur Kinosynchro: Lothar Hinze für Marvin Scott (Interviewer).

EDIT: Dank Griz ist jetzt noch klar, dass Eve von Beate Menner und Peggy von Andrea Brix gesprochen wurde.

MfG,

Jayden


„Wen kümmert der Abgang eines schwulen Schauspielers, heh? Von denen steigen in L.A. jeden Tag zehn aus’m Bus.“ – F.G. Beckhaus
„Wenn ich dich jetzt kalt mache, sitzen morgen zehn Anwälte auf deinem warmen Plätzchen. Die kommen bloß nicht mit dem Bus!“ – Tobias Meister

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.545

08.12.2010 19:50
#62 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Am 25.12. läuft auf Kabel1 nach Jahren mal wieder "Es war einmal in Amerika". Bin mal gespannt mit welcher Synchro. Ich hoffe natürlich auf die Erste!


"Ich darf Sie nicht reinlassen, Mr. Jason schöpft grade."
"Ach, da schöpf ich doch 'ne Kelle mit."
Beate Hasenau und Karlheinz Brunnemann in "Department S"

Markus


Beiträge: 2.148

08.12.2010 20:35
#63 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Da drücke ich die Daumen!
Hab die alte nur auf Uraltvideo.

Gruß
Markus

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.545

08.12.2010 23:22
#64 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Den Film hab ich auch noch auf Video (zweigeteilt von VPS). Bei der letzten Ausstrahlung - ich glaube das war im Januar 2004 - lief ja noch die alte Synchro. Man kann nur hoffen, dass Kabel1 allen Fans der Erstsynchro (u.a. ich) ein kleines Weihnachtsgeschenk bereitet und diese Fassung ausstrahlt!


"Ich darf Sie nicht reinlassen, Mr. Jason schöpft grade."
"Ach, da schöpf ich doch 'ne Kelle mit."
Beate Hasenau und Karlheinz Brunnemann in "Department S"

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.545

20.12.2010 23:55
#65 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Zitat von Markus
Laut Fraylings Filmographie spielt Brega den Anführer [der von Marquis gesprochen wird]; Ray Dittrich den zweiten Gangster, der Eve erschießt, und Frank Gio den dritten. Bregas Rollenname ist Mandy, wird aber -soweit ich mich erinnere- im Film nicht genannt.
Meiner "Ansicht" nach kann ich Brega bestätigen. Ist halt 20 Jahre älter als in den Italowestern.


Der Anführer, der von Arnold Marquis in der Erstfassung gesprochen wird, ist auf keinen Fall Mario Brega. Das ist wie kogenta schon richtig vermutet hat, Frank Gio. Keine Ahnung woher allerdings Christopher Frayling diese Falschangabe hat.


"Ich darf Sie nicht reinlassen, Mr. Jason schöpft grade."
"Ach, da schöpf ich doch 'ne Kelle mit."
Beate Hasenau und Karlheinz Brunnemann in "Department S"

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.545

25.12.2010 23:40
#66 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Ach Mensch! Ich höre Klebsch statt Marquis, also Kabel1 strahlt die völlig nutzlose Zweitsynchro aus!


"Was hast du da eben gesagt?"
"Vollkommen unwichtig. Es gibt bloß eins, das wichtig ist, dass man sterben muss!"

Toni Herbert und Gert Günther Hoffmann in "Django"

Lord Peter



Beiträge: 3.824

26.12.2010 09:23
#67 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Zitat von Silenzio
Ach Mensch! Ich höre Klebsch statt Marquis, also Kabel1 strahlt die völlig nutzlose Zweitsynchro aus!



Zum Glück (für mich)! Kabel 1 hat die Ausstrahlung nämlich um einen Tag vorverlegt, und ich hab's zu spät gemerkt. Die Erstsynchro wird vermutlich bei den öffentlich-rechtlichen liegen.

Slartibartfast



Beiträge: 5.979

26.12.2010 10:52
#68 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

In jedem Thread wird in eine andere Richtung gejammert. Bei FdK weint man zuerst darüber, dass Nathan nicht spricht, dann bei Teil 4, dass er wieder kommt.
In Stirb langsam 3 DARF es nicht Danneberg sein, aber nach Meinung einiger vielleicht gerade noch Nitschke, der auf den fetten veroffenenn Willis des Film null gepasst hätte.
Jetzt erklingt DeNiro endlich mit seiner Stammstimme und es ist wieder vekehrt. Aufnahmeleiter und Redakteuere, die hier im Forum mitlesen, müssen langsam am Verstand der Leute hier zweifeln.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.446

26.12.2010 11:09
#69 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Wieso am Verstand der Leute zweifeln? Die Ansicht ist doch klar polarisiert - ich kenne keinen, der die neue Fassung der alten vorzieht. Klar hätte ich mir auch lieber Brückner für die Kinofassung gewünscht ... aber es hat nicht sollen sein. Auch hätte viel lieber die alte Fassung gehört - und dabei bin ich einer derjenigen, die zumindest einräumen, dass die Neufassung tadellos produziert wurde (also nix gegen Danneberg als Regisseur), sie ist halt überflüssig wie so manche Neusynchro.
Und jeder Redakteur, der wirklich LIEST, muss das erkennen. Aber ernsthaft - glaubt hier jemand daran, dass wirklich mal ein Mitarbeiter eines Senders (wofern er nicht selbst ein Synchronfan ist) auch nur einen Gedanken daran verschwendet? Kabel 1 hat sich einfach die DVD gegriffen - eine Übertragung der alten Synchro auf das restaurierte Bildmaterial wäre denen viel zu aufwendig gewesen; so etwas macht höchstens die oft gescholtene ARD.

Gruß
Stefan

Lord Peter



Beiträge: 3.824

26.12.2010 11:28
#70 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
...und dabei bin ich einer derjenigen, die zumindest einräumen, dass die Neufassung tadellos produziert wurde (also nix gegen Danneberg als Regisseur), sie ist halt überflüssig wie so manche Neusynchro.



Ganz meine Meinung. Gut gemacht, aber halt überflüssig. Kerzel war damals durchaus eine adäquate Besetzung, und man stelle sich vor, "Angel Heart" würde mit Brückner neu gemacht...

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Kabel 1 hat sich einfach die DVD gegriffen



Das nun auch wieder nicht, die Titeleinblendung hab ich zufällig mitbekommen, und die war eingedeutscht.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.446

26.12.2010 11:42
#71 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Trotzdem basiert es ganz offensichtlich auf dem DVD-Material - die Titeleinblendung war ja auch genau das: eine Einblendung, die den alten Schriftzug nachstellte.

Gruß
Stefan

Slartibartfast



Beiträge: 5.979

26.12.2010 21:26
#72 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Es ist einfach inkonsequent. Sicher geht es um den jeweiligen Einzelfall, nur ist eine Wiederherstellung der Kontinuität ein durchaus plausibler Grund für eine Neusynrcho.
In anderen Threads bekommt man den Eindruck, Kontinuität sei das allerwichtigste überhaupt. Dann aber ist plötzlich der Erhalt der Erstsynchro wieder von noch größerer Bedeutung, auch wenn dort die Kontinuität nicht gewahrt wurde.
Ich bin inzwischen sogar der Ansicht, dass sogaar eine Neusynchro von "Stirb langsam 3" mit Lehmann keinen globalen Zuspruch bekäme. Vielen wäre wahrscheinlich auch hier die Erstsynchro lieber und sei es nur wegen mancher Nebenrollen.

Zitat
und man stelle sich vor, "Angel Heart" würde mit Brückner neu gemacht...


Was gibt's da zum Vorstellen? Würde sicher funktionieren. Genau so bei "Brazil", der auch in allen anderen Rollen völlig besoffen besetzt wurde. Also, wenn man auf der einen Seite in einem Forum schreibt, wo es fast nur um geschmackliche Diskussionen von Synchronbesetzungen geht, dann MUSS man m.E. auch offen für Alterantiven sein oder man diskreditiert sich selbst.
Die Neusynchro von OUATIA ist keineswegs schlecht, weil es noch eine frühere Synchro gibt, sondern weil das Dialogbuch schwächer geraten ist und einige Besetzungen den Anschein erwecken, es habe billig und schnell gehen müssen. Hätte man sich die gleiche Mühe gemacht wie bei der Neusyncho des "Paten", wäre eine Fassung mit Brückner immer mein Favorit.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

mooniz



Beiträge: 7.091

26.12.2010 22:14
#73 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast
Ich bin inzwischen sogar der Ansicht, dass sogaar eine Neusynchro von "Stirb langsam 3" mit Lehmann keinen globalen Zuspruch bekäme. Vielen wäre wahrscheinlich auch hier die Erstsynchro lieber und sei es nur wegen mancher Nebenrollen.


das glaube ich nicht eine millisekunde. ich glaube eher alle würden eine neusynchro mit lehmann vorziehen.
(läuft ja gerade wieder im tv.)

grüße
ralf


kontinuitätsfanatiker! kontinuität ist das WICHTIGSTE beim synchron!

Kirsten Dunst Fan Page

'save the cheerleader. save the world!'
("weniger lesen, mehr fernsehen!" - klaus-dieter klebsch in 'dr. house')
("aber..., ich hab' ihn kaputt gemacht." - marie bierstedt in 'grey's anatomy')

Jayden



Beiträge: 5.606

26.12.2010 23:28
#74 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Ich oute mich dann mal als Fan der Stirb langsam III-Fassung mit Danneberg. Natürlich will ich nicht zukünftig Danneberg auf Willis hören und auch ich hätte mich gefreut, wenn man vor 15 Jahren Lehmann hätte besetzen können - aber dennoch mag ich die deutsche Fassung sehr und will sie nicht missen. Popcorn-Kino zum Genießen, bei der mich weder Danneberg stört noch die erneute Besetzung von Nordhausen innerhalb der Stirb langsam-Reihe (das wird geflissentlich immer ignoriert... Nordhausen ist hier erstmals auf Jackson zu hören!). Der Film ist in seiner deutschen Fassung in meinem Freundeskreis einfach Kult, trotz bzw. gerade wegen der z.T. offensichtlichen Fehlleistungen. Also, ein kräftiges "Happy Birthday, Schweinenase!" auf den Film :-)


„Du hattest in deinem verschissenen Leben Zeit genug zu überlegen! Was willst du jetzt noch mit den paar Minuten anfangen?“ – Jörg Pleva

Eifelfilmfreak


Beiträge: 317

27.12.2010 00:05
#75 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Natürlich ist der Film auch mit Danneberg genießbar! Dafür ist er auch ein viel zu guter Sprecher! Nur war die Besetzung auch so klischeehaft: Man hat immer von den großen Drei Acctionhelden (Schwarzenegger, Stallone und Willis) gesprochen, nun musste die deutsche Stimme von Arnie und Sly auch noch auf Willis besetzt werden! Zum anderen hätte man durch eine bessere Organisation die Umbesetzung verhindern können (Man wusste sicher schon länger, dass Lehmann mit dem Traumschiff unterwegs war) Ärgerlich war auch, dass mit von Nordhausen ein Sprecher der ersten beiden Teile dabei war und dieser wohl nicht verhindern konnte, dass man aus der Schweinebacke eine Schweinenase machte! Stirb langsam 3 ist einfach ein guter Film, vor allem wenn man ihn mit den 3. Teilen anderer Filmreihen vergleicht! Dennoch wäre mir Nitschke auf Willis lieber gewesen, aber ich vermute dass der 1995 gar nicht synchronisiert hat! (In dieser Phase wurde Tommy Lee Jones von Glaubrecht und Lehmann gesprochen)

Zum Topic zurück: Es war einmal in Amerika kenne ich nur in der DVD-Fassung und daher bin ich froh, Brückner zu hören! Die Erstsynchro fiel wohl in die USA-Phase von Brückner! Allerdings gefällt mir von den Namen her die Erstfassung auch besser, zumal Kerzel ja davor und danach noch auf de Niro besetzt wurde und er daher auch die naheliegende Alternative war!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor