Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 132 Antworten
und wurde 15.852 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
smeagol



Beiträge: 3.399

27.12.2010 10:08
#76 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Zitat
Natürlich ist der Film auch mit Danneberg genießbar!


Finde ich persönlich nicht - Danneberg ist hier hoffnungslos fehlbesetzt und passt so garnicht zu Willis. Für mich wirklich null. Das Schlimme ist, dass ich den Film eigentlich gut finde - ich habe ihn seinerzeit im Kino gesehen (und dort schon vor dem ersten Sprachtake gemerkt, dass es nicht Lehmann ist). Heute kann ich ihn, obwohl ich wirklich ein "Stirb Langsam"-Fan bin, nicht ansehen. Ich habs nochmal probiert vor einem halben Jahr aber ich kriege da echt das Würgen - man hört Travolta und nicht Willis. Nitschke wäre (wenn verfügbar) deutlich besser gewesen, weil er eben vom Stimmtyp her viel besser zum "deutschen" Willis passt (nicht zum O-Ton, aber das ist eh uninteressant) - ich glaube, das hätte man ertragen können.

Wie gut das alles hätte werden können habe ich vor ein paar Monaten auf Sky gesehen - dort wurde ein Trailer zu SL3 in ein SL-Special eingebaut, in welchem Lehmann zu hören war. Was würde eine Neusynchro des Teils kosten? Sagen wir mal 70 TEUR? Als wenn sich das nicht locker bei der Fanbase im deutschsprachigen Raum wieder reinholen lassen würde! Und man könnte eine neue "Super-Quadrology-Box" mit ebendieser neuen Synchro für Teil 3 (plus Altsynchro für die Masochisten ) anbieten und dadurch diese Geschichte wirklich sogar lukrativ machen. Ich behaupte, dass 98% der Fans der Filmserie eine Neusynchro befürworten würden.

Back 2 Topic: Sobald ich Brückner für DeNiro höre, gefällt mir die deutsche Fassung automatisch besser. Unverzichtbar - da muss der Rest schon absolut übel sein, um das aufzuwiegen und das ist die Neusynchro zu "Es war einmal in Amerika" wirklich nicht.


Eifelfilmfreak


Beiträge: 317

27.12.2010 11:06
#77 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Wahrscheinlich hätte man auch Nitschke auch genommen, wenn er zu der Zeit gearbeitet hätte, aber in dieser Zeit hat er ja nix gemacht! Ich meinte ja auch, dass "Die Hard 3" wirklich gelungen ist und ich ihn mir trotz der Synchro anhören kann, auch wenn ich natürlich immer Lehmann auf Willis hören möchte! Aber mal eine Frage in die Runde: Wenn man wusste, dass Lehmann keine Zeit hat und Nitschke zu der Zeit nicht verfügbar war, wen hätte man anstelle von Danneberg nehmen sollen?

Ich sehe es genauso: Brückner für de Niro ist einfach ein Muss! Wenn er heutzutäge ausfallen würde, würde man dann wohl auch Kerzel nehmen (passt imo ganz gut!)

kogenta



Beiträge: 1.625

27.12.2010 16:28
#78 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

ES WAR EINMAL IN AMERIKA wurde ausschließlich aus technischen Gründen neu synchronisiert (5.1 statt Mono), die Überlegung Brückner oder Kerzel hatte nichts damit zu tun.

Offenbar eine Entscheidung am grünen Tisch des Rechteinhabers, der Film wurde nämlich in vielen (allen?) anderen Ländern ebenfalls neu synchronisiert, sogar in Italien, wo die Erstsynchro von keinem Geringeren als Sergio Leone höchstpersönlich überwacht wurde. Dort ist die berechtigte Kritik an der überflüssigen Neusynchro noch größer als hier bei uns.

Gruß, kogenta


Slartibartfast



Beiträge: 5.979

27.12.2010 21:29
#79 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Zitat
die Überlegung Brückner oder Kerzel hatte nichts damit zu tun.


Vielleicht nicht aus Sicht der Entscheidungsträger, aber vom Ergebnis her ist es durchaus ein Kriterium, dass die Neusynchro eben nicht total überflüssig macht.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.446

27.12.2010 21:52
#80 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Aber schon vom Ausgangspunkt her ein höchst ärgerlicher - man stelle sich vor, Star Trek wäre aus klangtechnischen Gründen (und der Kürzungen wegen!) komplett neu synchronisiert worden. Da müssten gerade Dir doch die Haare zu Berge stehen.

Gruß
Stefan


Slartibartfast



Beiträge: 5.979

29.12.2010 11:20
#81 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Nein, eben nicht.
Dass wir die alten Stimmen lieben, ist doch kein Totschlagargument gegen andere Lösungen. Es gibt genau wegen der Kürzungen gute Gründe für eine komplette Neusynchro, etwa dass man durchgängig die gleichen Stimmen hören würde. Natürlich müssen diese gut gewählt sein. Und natürlich müsste man ein gutes neues Dialogbuch machen, was bei TOS zugegeben eine Gratwanderung wäre.
Mein Vorzeigbeispiel ist immer noch DER PATE: Unnötig wie die meisten Neusynchros, aber hochproffesionell und aufwendig produziert. Man hat nie das Gefühl einer Billigproduktion, obwohl auch hier Bodo Wolff und Erich Räuker zu hören sind, die sonst alle Neusynchros zu einem Einheitsbrei machen.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

JackDanielsco



Beiträge: 2

29.12.2010 21:46
#82 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

"Es war einmal in Amerika" ist und bleibt nur Original in der 1. Synchro. Die DVD habe ich... aber habe sie mir noch nie voll angesehen weil es einfach nicht schön ist. An Weihnachten habe ich nach 2 Stunden umgeschalten weil es schrecklich war dieses Meisterstück von Leone in der 2. Synchro zu gucken. Es fehlt einfach mit den neuen Stimmen das Herz und die Seele des ganzen Filmes. Abgeleierte Texte hört man und nicht mehr... z.B. "Noodles, ich kann nicht mehr" im Original geht es einem richtig nah und man ist dabei doch in der 2. Synchro klingt es vollkommen schnell abgelutscht wie viele andere Situationen wo das ganze Flair des Films dabei verloren geht.

Mittlerweile kann ich "Es war einmal in Amerika" wieder in der Originalen Synchrofassung ansehen.

Gott sei Dank!!

In dem Sinne einen angenehmen Rutsch ins Jahr 2011 und das uns neuerliche Neusynchros erspart bleiben die nur aus schnellem Geld heraus mal auf den Markt geworfen werden.

JDco


Slartibartfast



Beiträge: 5.979

30.12.2010 02:54
#83 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Auch das ist nicht mehr als das Bekenntnis zu einer Erstkontaktsynchro. Jede noch so kleine Betonung, die anders ist, stößt einem da sauer auf. Dass dabei immer gleich von "herunterleiern" geredet wird, ist jedoch meist stark übertrieben.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

Lord Peter



Beiträge: 3.824

30.12.2010 10:02
#84 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Wie gesagt, die Neusynchro von "EweiA" ist top gemacht, was mir aber (wie bei fast allen Neusynchros) total gegen den Strich geht, ist das "Ausdemverkehrziehen" der Erstsynchro. Besonders der Disney-Konzern tut sich da ja immer wieder hervor, aber auch Universal ("Im Zeichen des Bösen", die 4 "verschollenen" Hitchcocks) und (wie hier), Warner ("Flammendes Inferno", "Der Exorzist").

Sicher mögen einige der Erstsynchros ihre Fehler haben, aber man sollte sie nicht zeitgleich mit Erstellung einer Neusynchro in die Tonne treten.

Slartibartfast



Beiträge: 5.979

30.12.2010 10:07
#85 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Zitat
Wie gesagt, die Neusynchro von "EweiA" ist top gemacht


Nö, sie hat leider viele Merkmale eine (Berliner-)Billigsynchro.

Zitat
Sicher mögen einige der Erstsynchros ihre Fehler haben, aber man sollte sie nicht zeitgleich mit Erstellung einer Neusynchro in die Tonne treten.


Damit hast du völlig recht.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

JackDanielsco



Beiträge: 2

30.12.2010 14:29
#86 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Zitat
Wie gesagt, die Neusynchro von "EweiA" ist top gemacht



Nenn mir doch mal einige Passagen wo die Neusynchro so TOP sein soll!! Da ich nun die alte Urversion und die neue besitze würde ich mir das doch gerne mal im vergleich antun.

New Jack


Beiträge: 370

30.12.2010 15:19
#87 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Auch hier nochmal:

Mario Brega wird NICHT von Marquis gesprochen!...Brega spielt einen Barkeeper,Marquis spricht einen der Gangster zu Beginn des Films.

Jayden



Beiträge: 5.606

30.12.2010 21:16
#88 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Anbei Bilder des fraglichen Mannes. Wenn es nicht Brega ist, kann jemand ihn hier dann anderweitig identifizieren?


„Du hattest in deinem verschissenen Leben Zeit genug zu überlegen! Was willst du jetzt noch mit den paar Minuten anfangen?“ – Jörg Pleva

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 vlcsnap-2010-12-30-21h13m45s213.png  vlcsnap-2010-12-30-21h15m00s208.png  vlcsnap-2010-12-30-21h15m15s148.png 
Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.545

31.12.2010 05:12
#89 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich um Frank Gio handelt.


kogenta



Beiträge: 1.625

31.12.2010 17:45
#90 RE: Es war einmal in Amerika [alt/neu] Zitat · antworten

Frank Gio wird auch in älteren Quellen - vor dem Internet-Zeitalter! - genannt.
Bis jemand das Gerücht von Mario Brega ins Spiel brachte. Diesen Fehler hat dann einer vom anderen abgeschrieben, bis man es schon fast geglaubt hat (das ist die Kehrseite der Informationsflut im Internet: auch falsche Informationen verbreiten sich leider blitzschnell und weltweit).

Ob Frank Gio oder nicht - mit Mario Brega hat der Typ auf obigen Abbildungen jedenfalls nicht die kleinste Ähnlichkeit, der ist es DEFINITIV NICHT!

Gruß, kogenta


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor