Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 107 Antworten
und wurde 17.378 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
dlh


Beiträge: 9.792

02.02.2016 06:23
#91 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten

Schröder Media und MIG sind im Grunde derselbe Verein; vermutlich kommt die Reihe von einem neuen MIG-Unterlabel.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Edigrieg



Beiträge: 2.341

27.02.2016 13:17
#92 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten

Gerade im TV-Forum erfahren, dass die Bildqualität von der neuen Schwanensee wesentlich besser ist als bei vorherigen VÖs, aber immer noch die Billigsynchro. Dazu gibts japanischen O-Ton, aber keine englische Fassung.

Brian Drummond


Beiträge: 2.476

27.02.2016 13:57
#93 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten

Sehr schade. Wie sieht's mit Goldorak aus?

Edigrieg



Beiträge: 2.341

28.02.2016 04:08
#94 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten

Über den Film ist mir synchrontechnisch gar nichts bekannt.

Brian Drummond


Beiträge: 2.476

28.02.2016 12:01
#95 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten

Ich meine das wäre München gewesen. Ich hatte mir den vor Jahren mal ... äh "besorgt".

Aber okay, ich hab die DVD einfach mal bestellt und werden dann berichten.

Brian Drummond


Beiträge: 2.476

05.03.2016 13:14
#96 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten

Double!

Die Goldorak-DVD hat die mir bekannte Syncho aus München (FFS?).

Edigrieg



Beiträge: 2.341

14.09.2016 19:04
#97 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten

Hat mit dem Thema hier wenig zu tun, aber da das "mein" Anime-Beitrag ist:

Dezember kommen die 12 damals verdeutschten Captain Harlock Folgen auf DVD raus.
Wer sich unter dem Weihnachtsbaum was von Nicole vorträllern lassen will, der bestellt bei Amazon schon mal vor

HalexD


Beiträge: 274

23.10.2016 21:50
#98 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten

@Edigrieg, Hammer. Schade, dass nicht auch eine Blu-ray herauskommt, die Serie und die Filme wurden vor Jahren von Toei glaube ich aufwändig in HD restauriert.
Die Filme sehen super aus. Man hätte die deutsche Fassung mit diesem HD Material rekonstruieren können.
Trotzdem vorbestellt, bei dieser vergriffenen Serie ein Muss.

Pip


Beiträge: 97

25.10.2016 09:03
#99 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten

Wer hat denn in der alten VHS-Synchro von CAPTAIN HARLOCK gesprochen (ich konnte nirgends etwas darüber finden)?
Und die Musik soll ja (wie bei Captain Future) hier in Deutschland auch eine andere gewesen sein als in Japan.
Betraf das nur die Titelmusik oder den gesamten Soundtrack (und wenn ja, wer hat ihn denn komponiert)?

Edigrieg



Beiträge: 2.341

27.11.2016 14:27
#100 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten

edit: hat sich erledigt....


BLUEANGEL X


Beiträge: 23

19.03.2017 02:37
#101 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.305

21.04.2017 16:41
#102 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten

So geht's, wenn man jahrelang Filme auf Halde liegen hat und erst dann anschaut ...
"Taro der Drachenjunge": die Großmutter ist auf keinen Fall Barbara Lotzmann, die Stimme ist viel älter und hat auch einen deutlichen Dialekteinschlag, fast österreichisch. Das dürfte Gerti Nebe-Klemm sein, die 1980 in "Der Dorfnapoleon" eine andere Oma sprach.
Dafür ist die Lotzmann als Wildschwein zu hören - eindeutig.
Und Ruth Kommerell ist auf jeden Fall die alte Frau - sie wurde wohl "importiert", weil man keine vergleichbar knorrige Stimme um Weimar herum finden konnte. Ist ja auch eine markante Rolle.

Gruß
Stefan


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.305

21.04.2017 18:57
#103 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten

"Däumelinchen":
verblüffenderweise klingen in ihren Chargen Barbara Lotzmann und Martin Zehner verblüffend wie Helga Sasse und Wolfgang Ostberg.
Gecko wurde übrigens nicht synchronisiert, seine Laute stammen vom IT (der Klangunterschied ist zwar nur gering, aber für ein geschultes Ohr hörbar).

Gruß
Stefan

Edigrieg



Beiträge: 2.341

23.04.2017 08:23
#104 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten

Taro: Gerti Nebe-Klemm habe ich in meiner Liste bereits als Tochter des Bauern stehen. Hmm, kann aber sein, dass ich sie damals auf die Rolle gemünzt hatte, weil
ich sie sonst nirgends unterbringen konnte ... Und dann fehlt mir noch Yamanba, die seltsame Frau am Spinnrad, die sich so schamlos oben ohne zeigt.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.305

23.04.2017 09:30
#105 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten

Nebe-Klemm dürfte viel zu alt gewesen sein für die Bauerntochter. Ein genaueres Datum habe ich nicht finden können, aber da sie mit dem schon sehr reifen Walter Klemm verheiratet war und ungefähr zur gleichen Zeit eine andere Großmutter sprach (laut SK), zudem beide alte Frauen in "Taro" als Rollen groß genug sind und sie auch in "Däumelinchen" bei den Sprechern auftaucht (möglicherweise Frau Maus), ordne ich sie altersmäßig im Oma-Alter ein.

Gruß
Stefan

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor