Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 178 Antworten
und wurde 35.174 mal aufgerufen
 Stimmen & Co.
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Wilkins


Beiträge: 2.386

11.08.2015 16:45
#121 RE: Thomas Schüler Zitat · antworten

Das darf doch nicht wahr sein!

Thomas Schüler war einer der besten und markantesten Synchronsprecher in Hamburg. Habe ihn immer unglaublich gerne gehört. Leider ist es immer ruhiger um ihn geworden, obwohl er in den letzten Jahren wieder einige Einsätze in München hätte. Hatte mich daher schon gefreut, ihn in Zukunft wieder öfters zu erleben...

P.S.: Ich bin immer noch der Meinung, dass Thomas Schüler die ideale Danneberg-Alternative für Arnold Schwarzenegger gewesen wäre.

Aristeides


Beiträge: 1.562

16.08.2015 10:22
#122 Guido Weber Zitat · antworten

Am 2. August ist Guido Weber im Alter von 84 Jahren gestorben. Den meisten Hörspielinteressierten dürfte er durch Auftritte in KIOSK-Produktionen wie Bibi Blocksberg (als Bernhard Blocksberg) bekannt sein. Aber auch als Synchronsprecher war er immer mal wieder zu hören (z.B. bei Remington Steele). Außerdem war er als Journalist und Kabarettist tätig und trat auch gelegentlich als Schauspieler in Film- und Fernsehproduktionen auf (z.B. Hallervordens Didi und die Rache der Enterbten und Die Nervesäger.


"Was war eigentlich schlimmer - die miesen Schauspieler oder die furchtbare Synchronisation?"
Philipp Moog in Highlander: Unsichere Helden

Scooby Doo


Beiträge: 2.140

27.01.2016 23:37
#123 RE: Wilfried Herbst Zitat · antworten

Wurde hier schon erwähnt, dass Günter Wolf am 22.12.2014 starb?


Nico


www.kai-taschner.de



"Willst du mit mir Tod spielen, Nachbar?"
"Ich komm gleich rüber und prügel Dir die Scheiße aus dem Leib, Sprücheklopfer!"

Kai Taschner in "Strangeland"

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 28.559

27.01.2016 23:48
#124 RE: Wilfried Herbst Zitat · antworten

Nein, ich glaube nicht. Günter Wolf habe ich immer gerne gehört. Ich habe erst neulich bei AKTE X an ihn denken müssen, wo er für eine Gastrolle perfekt gewesen wäre.


Wie mir aus offenbar sehr zuverlässiger Quelle zugetragen wurde, weilt auch Michael Chevalier seit einiger Zeit nicht mehr uns.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.557

27.01.2016 23:54
#125 RE: Wilfried Herbst Zitat · antworten

Oh, das ist bedauerlich. Günter Wolf gefiel mir für Terence Alexander in "Bergerac" ziemlich gut. Seinen zweiten Sprecher Wolfgang Lohse (der in allen Folgen zu hören war, die erst nach der Wende entstanden) fand ihn nur halb so gut.

Dubber der Weiße


Beiträge: 3.232

28.01.2016 00:12
#126 RE: Wilfried Herbst Zitat · antworten

Michael Chevalier? Einer der ganz Großen, meiner Meinung nach.

berti


Beiträge: 14.727

28.01.2016 08:18
#127 RE: Wilfried Herbst Zitat · antworten

Sollte das tatsächlich stimmen (noch schweigt sich sein Wikipedia-Artikel darüber aus), wäre wirklich einer der "Großen" der Branche (auch wenn er in dieser schon länger nicht mehr aktiv war) von uns gegangen.
Aber mit einem Nachruf halte ich mich besser noch etwas zurück, bis es "offiziell" ist.


smeagol



Beiträge: 3.399

28.01.2016 13:54
#128 RE: Wilfried Herbst Zitat · antworten

Ob es stimmt oder nicht - *definitiv* einer der ganz großen der Branche. Einfach hammergeile Stimme.


--
"Ich würde nach Hause gehen und mich richtig ausschlafen"
Curt Ackermann für Cary Grant in "Über den Dächern von Nizza"

Knew-King



Beiträge: 5.496

29.09.2016 16:58
#129 Oliver Krietsch-Matzura R.I.P. Zitat · antworten

Oliver Krietsch-Matzura
13. November 1969 - 29. September 2016.
Ruhe in Frieden Mach's gut.


Zwiebelring



Beiträge: 5.286

29.09.2016 19:18
#130 RE: Oliver Krietsch-Matzura R.I.P. Zitat · antworten

Ach du Schande!
Es war mir stets ein großer Spaß ihm zuzuhören, besonders in schrägen, aufgedrehten und "cartoonigen" Rollen konnte er besonders glänzen.

Champ



Beiträge: 296

30.09.2016 15:14
#131 RE: Oliver Krietsch-Matzura R.I.P. Zitat · antworten

Oh nein, wie traurig. Ich habe Herrn Krietsch-Matzura immer super gerne gehört. Das erste mal richtig aufgefallen ist er mir 2010 in Dawn of War 2: Retribution als General Castor und ich habe mich danach immer sehr gefreut, wenn er mir in anderen Produktionen begegnet ist.
Mein Beileid gilt seinen Angehörigen und Freunden.

AnimeGamer35


Beiträge: 894

02.10.2016 00:52
#132 RE: Oliver Krietsch-Matzura R.I.P. Zitat · antworten

Ich hab mich schon gefragt, warum er als Whisper in Yo-Kai Watch umbesetzt wurde, wo er mir gut gefallen hatte. Dass er jetzt tot sein soll, schockiert mich ziemlichh. :(

Willoughby


Beiträge: 1.220

05.10.2016 14:38
#133 RE: Oliver Krietsch-Matzura R.I.P. Zitat · antworten

Wie erst heute bekannt wurde, ist der Schauspieler Hans Korte bereits am 25. September im Alter von 87 Jahren verstorben. Ein weiterer Großer seines Fachs hat uns also in diesem Jahr verlassen. Er hat mich immer ein wenig an Fritz Tillmann erinnert und seine charismatischen Auftritte in den Bereichen Film/Hörbuch/Synchron waren immer ein großer Genuss. Ein echter Könner alter Schule eben, von deren Sorte es leider immer weniger gibt.


Aristeides


Beiträge: 1.562

06.10.2016 21:58
#134 In Memoriam Synchronschaffende 2014 Zitat · antworten

Bereits im August ist der Schauspieler Carlos Werner im Alter 95 Jahren verstorben.
Vielen dürfte der Bühnenmime vor allem durch die Lindenstraße bekannt sein, aber hin- und wieder verschlug es ihn auch ins Synchronstudio, z.B. für Denholm Elliott (Der Mann, der Rothaarige liebte), Laurence Harvey (Romeo und Julia) ud John Ireland (Vier bleiben auf der Strecke).


Da der Thread in den letzten Tagen mehrfach aus traurigem Anlass hervorgeholt wurde, ergänze ich nachher die beiden ausstehenden Jahre.
Wiederum gebe ich Daten und Namen nach besten Wissen und Gewissen an, d.h. so wie ich es jeweils erfahren habe.


"Was war eigentlich schlimmer - die miesen Schauspieler oder die furchtbare Synchronisation?"
Philipp Moog in Highlander: Unsichere Helden

Aristeides


Beiträge: 1.562

06.10.2016 22:43
#135 In Memoriam Synchronschaffende 2014 Zitat · antworten

IN MEMORIAM 2014

Wenn meine Informationen korrekt sind, hieß es 2014 Abschied nehmen von folgenden Theater-, Film- und Fernsehschaffenden, die auch synchrontechnisch tätig waren:

Januar
23.
Violetta Ferrari
(83)
u.a. Lea Massari (Allonsafan)

23.
Immo Kroneberg
(78)
als Hörspielsprecher in Hamburg zeitweilig sehr aktiv; konkrete Synchronrollen fallen mir nicht ein

23.
Dieter Okras
(66)
u.a. Henry Gibson (Schatten der Schuld), Jim Cody Williams (verschiedene Serienauftritte), Tom Braidwood (Akte X; erster Sprecher)

26.
Carla Valerius
(84)
u.a. Coral Browne (Dr. Crippen), Stella Zazvorkova (Wie soll man Dr. Mracek ertränken?)


Februar:
01.
Maximilian Schell
(83)
Synchroncameo für Donald Sutherland (Der Richter und sein Henker)

08.
Rudolf H. Herget
(74)
ebenfalls als Hörspielsprecher in Hamburg sehr aktiv; konkrete Synchronrollen fallen mir nicht ein

18.
Tamara Osske
(82)
u.a. Gina Lollobrigida (Liebe, Brot und Eifersucht), Dorothy Dandridge (Tamango)

28.
Inge Schulz
(90)
u.a. Ylva (Wickie und die starken Männer), Fay wray (Gideons Paukenschlag)


März:
04.
Alfons Höckmann
(90)
u.a. Dir Dirk Bogarde (Paris um Mitternacht), Jean-Paul Belmondo (der Panther wird gehetzt)

06.
Karl-Michael Balzer
(70)
u.a. Robert Lyden (Der Mann mit den 1000 Gesichtern), Piero Giagnoni (Der Knabe auf dem Delphin)

14.
Dr. Niels Clausnitzer
(83)
unvergessen für Roger Moore, aber auch für Robert Vaughn und Max Wright (ALF)

30.
Karl Walter Diess
(86)
u.a. Christopher Plummer (Die Dornenvögel), Cliff Robertson (Falcon Crest)


April:
13.
Peter Heusch
(76)
u.a. Brad Dourif (The Wizard of Gore), Stephen Rea (Heidi auf 4 Pfoten)

17.
Peter Schiff
(90)
u.a. HAL 9000 (2001), Louis de Funès (Der Querkopf etc.), Austin Pendleton (Nummer 5 lebt!)

20.
Helga Labudda
(79)
u.a. Emilia Krakowska (Die Hochzeit), Shanna Prochorenko (Die Ballade vom Soldaten)

25.
Helmut Ahner
(86)
u.a. Peter Lorre (Arsen und Spitzenhäubchen, DF1962), Eddie Garrett (wiederkehrend in Quincy), Johann (DuckTales)


Mai:
16.
Rolf Boysen
(94)
u.a. Leonard Nimoy (Columbo), Bela Lugosi (Dracula), Yul Brynner (Mohn ist auch eine Blume)

24.
Klaus Herm
(89)
u.a. Earl Holliman (Durch die gelbe Hölle), George Dunn (Unternehmen Petticoat)


Juni:
04.
Kurt Conradi
(89)
u.a. Desmond Llewelyn (Man lebt nur zweimal)

05.
Ingeborg Lapsien
(87)
u.a. Ann Morgan Guilbert (Die Nanny, Staffel 4-6), Anne Meara (wiederkehrend in ALF), Eileen Brennan (wiederkehrend in Will&Grace)

05.
Uwe Paulsen
(70)
u.a. Graham Chapman (Das Leben des Brian), Jim Dale (diverse Carry-ons), Corbin Bernsen (L.A. law), Wayne Knight (Seinfeld)


Juli:
01.
Ruth Langer[-Mellies]
(92)
u.a. Elena Bystrizkaja (Sehnsucht), Lea Padovani (Eine von jenen), Alida Valli (Die große blaue Straße)

07.
Horst Bollmann
(89)
zahlreiche Hörspiele (u.a. „Bilbo“ im Hobbit), konkrete Synchronrollen fallen mir hingegen nicht ein

18.
Dietmar Schönherr
(88)
u.a. James Dean (alle drei Hauptrollen), Gérard Philipe (Das große Manöver)

28.
Philipp Brammer
(44)
u.a. „Nils Holgersson“, Matthew Lillard (Scream etc.), Jason Priestley, Zorro (One Piece), Heath Ledger (Conor, der Kelte)

31.
Johannes Grossmann
(83)
u.a. John T. Benn (Bruce Lee – Seine Erben nehmen Rache)


August:
05.
Hannelore Wüst
(87)
u.a. Pamela Stirling (Der Rattenfänger)

22.
Thomas Hailer
(69)
u.a. R. Lee Ermey (X-Men – Der letzte Widerstand), Oldrich Vizner (Der schwarze Abt), Clive Russell (Thor – The Dark Kingdom)

25.
Achim Hübner
(84)
u.a. Tschang Fee (Das Haus des Mandarins)

25.
Margit Weinert
(88)
u.a. Agnes Skinner (Die Simpsons), Estelle Getty (Stuart Little), Judith Malina (Addams Family)

xx.
Carola Ewert
(46)
u.a. Eliza Dushku (Buffy), Jennifer Garner (ALIAS), Rose McGowan (Charmed)


September:
05.
Ruth Kappelsberger
(86)
u.a. Anne Sargent (Nackte Stadt)

10.
Horst A. Reichel
(78)
u.a. John Ross (Ed Wood)

11.
Joachim Fuchsberger
(87)
neben den Selbstsynchronisationen auch u.a. Armand Mestral (Man darf nicht lieben…?)

Oktober:
03.
Peer Augustinski
(74)
unvergessen für Robin Williams; Tim Allen (Santa Clause), Woody (Toy Story)
05.
Alexandra Hartmann
(45)
u.a. Aidan Dee (wiederkehrend in Caprica)

28.
Eberhard Prüter
(69)
u.a. David McCallum (Navy CIS), Thaddäus Tentakel (Spongebob Schwammkopf), Tom Braidwood (Akte X; dritter Sprecher)


Dezember:
07.
Ruth Glöss
(86)
u.a. Maragret Rutherford (Die Premiere findet doch statt), Slawa Kwasniewska (Die verliebte Lügnerin)

10.
Liselotte Maikl
(89)
„Synchronsängerin“ in Bel Ami, Dieses Lied bleibt bei dir, Hab‘ ich nur deine Liebe, König der Manege

17.
Heinz Fabian
(89)
u.a. Prof. Bienlein (Tim & Struppi; Belvision-Reihe), Rance Howard (wiederkehrend in Babylon 5)

22.
Günter Wolf
(84)
u.a. Terence Alexander (Bergerac; erster Sprecher), Leslie Phillips (Lara Croft), Ian Richardson (Dark City)


genaues Datum unbekannt:
Achim Petry
(~87)
u.a. Earle Hyman (Cosby Show), Josef Somr (Das Krankenhaus am Rande der Stadt), Josef Blaha (Das Geheimnis der stählernen Stadt)


"Was war eigentlich schlimmer - die miesen Schauspieler oder die furchtbare Synchronisation?"
Philipp Moog in Highlander: Unsichere Helden

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor