Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 178 Antworten
und wurde 35.174 mal aufgerufen
 Stimmen & Co.
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 28.559

30.12.2017 23:41
#166 RE: In Memoriam Zitat · antworten

Wohl aus der Zeit hatte ihn wohl auch noch damals der EuroSync-Aufnahmeleiter auf dem Schirm, der gerade in S1 mit so einigen Alt-DDRlern ankam.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Wilkins


Beiträge: 2.386

31.12.2017 00:02
#167 RE: In Memoriam Zitat · antworten

Synchron war für Michael Lucke wohl eher eine Nebentätigkeit, hauptsächlich stand er auf der Bühne - Als Schauspieler und Musiker. Definitiv einer der denkwürdigsten Sprecher aus dem Raum Hessen, wobei er zuvor schon in Ostberlin und später in Köln synchronisierte. Schade, dass Lucke seine markante Stimme meist nur für Werbung oder Billigsynchros hergeschenkt hat. Mit der Röhre hätte er glatt einige Rollen von Wolfgang Kühne übernehmen können.

Aristeides


Beiträge: 1.562

22.03.2018 12:03
#168 RE: In Memoriam Zitat · antworten

Wie jetzt durch die Facebook-Seite einer namhaften Synchronschauspielerin bekannt wurde, ist der Dialogautor und -regisseur Heinz Freitag am 13. März im Alter von 76 Jahren in Berlin gestorben.

Ob anspruchsvolle Kinofilme (Monsieur Ibrahim, Der Pianist, Der Elefantenmensch, Der ewige Gärtner, House of Flying Daggers) oder Fernsehserien (Hart aber herzlich, The Munsters, Hotel) - im Laufe der Zeit habe ich viele seiner Arbeiten kennen- und schätzen gelernt. Besonders nachhaltig hat mich bis heute die deutsche Fassung von "Yes Minister" beeindruckt - immer wenn ich Folgen im Original sehe, halte ich sie quasi für nicht adäquat übertragbar, aber wenn ich dann den deutschen Ton einschalte, bin ich verblüfft, wie gut das Ergebnis letztlich doch geworden ist.


Brian Drummond


Beiträge: 2.702

22.03.2018 12:22
#169 RE: In Memoriam Zitat · antworten

RIP. Mein Beileid an Familie und Freunde.

Edigrieg



Beiträge: 2.467

22.03.2018 17:13
#170 RE: In Memoriam Zitat · antworten

Dem schließ ich mich an. Bei den Media-Paten-Interviews wurde er ja in gefühlt jedem zweiten Video erwähnt, war demnach wohl auch für die Schaffenden eine prägende Persönlichkeit.

Dr. Synchro



Beiträge: 345

22.03.2018 18:22
#171 RE: In Memoriam Zitat · antworten

Also ist LOVING VINCENT seine letzte Arbeit gewesen? Sehr schade.

Lammers


Beiträge: 3.619

07.06.2018 17:12
#172 RE: In Memoriam Zitat · antworten

Wie ich gerade bei Wikipedia und auf der Seite der "Welt" gelesen habe, ist eine der markantesten Stimmen Deutschlands am 1. Juni im Alter von 89 Jahren verstorben:
Egon Hoegen. Er war über viele Jahrzehnte die Stimme der Reihe "Der 7. Sinn", Ansager beim "internationalen Frühschoppen" mit Werner Höfer und war darüberhinaus als Off-Sprecher im Sendegebiet des WDR bekannt (ich habe ihn als Nachrichtensprecher im WDR-Hörfunk kennengelernt). Desweiteren hat er z.B. als Off-Stimme bei einigen "Need for speed"-Computerspielen und bei der Lehrfilm-Parodie "Staplerfahrer Klaus - Der erste Arbeitstag" mitgewirkt. Darüberhinaus hat er auch einen kuriosen Synchroneinsatz zu verzeichnen und zwar als Sprecher bei "FedNet" im Film "Starship Troopers".

EDIT: Ich habe hier noch den Beginn der WDR-Nachrichten angehängt (Aufnahme: 22.01.1989).


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Ende Oldieshow 22.1.89.mp3
Nyan-Kun


Beiträge: 1.221

07.06.2018 17:41
#173 RE: In Memoriam Zitat · antworten

Egon Hoegen wird für mich immer unvergessen als Off-Stimme in den früheren "Need for Speed"-Spielen sein. Mit seiner nüchternen und trockenen Erklärstimme war er geradezu perfekt, um einen etwas über die verschiedenen Automodelle erzählen zu lassen. Da hatte er mich schon ganz gut durch die Kindheit begleitet und so bei mir erst das Interesse an Autos geweckt. Keine peinliche Gangsterattitüte oder obercooles Gehabe wie in den späteren NFS-Teilen, die mehr auf Arcade ausgelegt waren. Einfach nur sachlich mit harten Fakten dargelegt, was an den jeweiligen Autos so toll war. Hatte mich als 7-jähriger direkt in den Bann gezogen.

Seinen kuriosen Synchroneinsatz hat er übrigens Benjamin Völz zu verdanken, der auch bei "Starship Troopers" die Synchronregie führte. Er hatte irgendwo mal im Forum gesagt, dass Hoegen unglaublich viel Spaß gehabt hatte an seiner Rolle und Völz selbst war auch ganz Stolz auf diese Besetzung.

Hier nochmal sein Post von damals: Ungewöhnliche und bemerkenswerte Synchronbesetzungen (2)


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.557

09.08.2018 22:55
#174 RE: In Memoriam Zitat · antworten

JULIANE KOREN
(1951-2018)

Einen Extra-Thread wollte ich zu ihr jetzt nicht aufmachen, dazu ist sie wohl im Forum auch einfach zu unbekannt. Aber kürzlich entdeckte ich, dass Juliane Koren bereits am 07.05. verstorben ist. 1951 wurde sie in Weimar geboren und ist die Schwester von Helga Koren (die ja auch immer mal wieder synchronisiert hat). Wie viele andere ihrer Generation absolviere sie ihr Schauspielstudium an der Hochschule "Ernst Busch" in Berlin. Später folgten Engagements an den verschiendesten Theatern wie in Dessau, Magdeburg oder in Berlin, wo sie festes Ensemble-Mitglied am Theater der Freundschaft wurde. Ihre wohl bekannteste Filmrolle dürfte wohl die von Dornröschen in der gleichnamigen Verfilmung von 1971 gewesen sein. Es folgten Auftritte in den üblichen DFF-Serien wie "Polizeiruf" oder " Der Staatsanwalt hat das Wort". Auch im Hörspiel war sie ein gern gesehener Gast.

Aber auch im Synchron war ihre liebliche Stimme sehr gefragt. So sprach sie z.B. Melissa Gilbert in "Das Tagebuch der Anne Frank", Lea Massari im wuchtigen italienischen Drama "Verboten" oder Dagmar Patrasová in tchechischen Krimi "Per Anhalter in den Tod". Schade, dass man nach der Wende gänzlich nichts mehr von ihr hörte. Ich habe ihre sanfte, liebliche Stimme immer gern gehört.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.457

10.08.2018 08:47
#175 RE: Gertrud Meyen Zitat · antworten

Wie traurig. 67 ist auch noch kein Alter ... Auch ich bedaure, dass die bezaubernde Nixe aus "Das Windloch" so selten zu hören war.

Gruß
Stefan

Sandokan


Beiträge: 190

10.08.2018 11:00
#176 RE: Gertrud Meyen Zitat · antworten

Ich weiß nicht, ob darüber schon geschrieben wurde, aber ich habe erst vor kurzem registriert, daß BERND SIMON anscheinend schon seit Ende letzten Jahres verstorben ist. Das tut mir sehr sehr leid.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 28.559

10.08.2018 11:13
#177 RE: Gertrud Meyen Zitat · antworten

Hier wurde darüber damals geschrieben.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Sandokan


Beiträge: 190

10.08.2018 20:30
#178 RE: Gertrud Meyen Zitat · antworten

Danke für den Link :-)

batman


Beiträge: 482

13.08.2018 19:53
#179 RE: Gertrud Meyen Zitat · antworten

Laut hoerspiel-freunde.de ist Inken Sommer im Alter von 81 Jahren gestorben R.I.P. Agent 99

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor