Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 155 Antworten
und wurde 28.647 mal aufgerufen
 Filme: 1990 bis 2009
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Sir Donnerbold


Beiträge: 69

07.09.2009 00:38
#91 RE: Inglorious Bastards (2009) Zitat · antworten

In Antwort auf:
Universal verwendet i.d.R. untertitelloses Bildmaterial und lässt die Untertitel vom Player einblenden.



Das ist ja schonmal super. Habe ich bei Universal bislang gar nicht bemerkt.
Jetzt muss nur das andere Problem geregelt werden. Ich bin da irgendwie misstrauisch, dass das wirklich glatt läuft...

TheHutt


Beiträge: 109

07.09.2009 07:47
#92 RE: Inglorious Bastards (2009) Zitat · antworten

In Antwort auf:
Bei diesem ganzen Sprachenmischmasch hätte ich gerne was gewusst. Kommen in der O-Fassung eigentlich Untertitel vor, die in der deutschen nicht zu sehen sind? Stelle mir grad mit Grausen vor, dass die DVD nachher das "US-Bild" mit der deutschen Synchro koppelt und dadurch ein Mix-Holocaust entsteht ...
(hab den Film vorhin gesehen)


Habe gestern die OV gesehen. Die US-Version untertitelt zusätzlich die deutschen Dialoge, die in der deutschen Version logischerweise keiner Untertitelung bedurften. Was die DVD untertiteln wird, hängt von der Fachkompetenz der Authoring-Mitarbeiter ab.

Es wurden zudem einige Stellen für die Synchro adaptiert: als Landa mit LaPetite (?) spricht, sagt er auf Französisch, dass sein Französisch nun nicht mehr ausreicht und, da er weiß, dass LaPetite Englisch (anglais) spricht, würde er gerne ins Englische wechseln. In der deutschen Version hieß es dagegen "Allemand" (=Deutsch), was den Satz "Zufällig spreche ich diese Sprache" noch komischer wirken ließ. :)

Außerdem ist glaube ich der Satz vom Soldaten Wilhelm anders, als er den getarnten Briten auf seine Aussprache anspricht. In der OV heißt es so ungefähr wie "Sie haben einen komischen Akzent", in der DV ist es eher so was "Sie sprechen aber komisch".

Ansonsten zum Film: ich fand es ziemlich lustig, dass sowohl Harvey Keitel (OSS General) als auch Christian Brückner (Kliest) beide nur im Off (Telefon bzw. Radio) zu hören sind. Brückner war Keitels Synchronsprecher in "Pulp Fiction". Das kann ganz sicher kein Zufall sein. :)

Edigrieg



Beiträge: 3.051

07.09.2009 17:26
#93 RE: Inglorious Bastards (2009) Zitat · antworten

Danke für die Info. Brückner war jahrelang Keitels meist gehörter Syncronsprecher, nicht nur in Pulp Fiction. Inzwischen ging die Rolle größtenteils an Joachim Kerzel.

Slartibartfast



Beiträge: 6.708

07.09.2009 20:41
#94 RE: Inglorious Bastards (2009) Zitat · antworten

In Antwort auf:
Inzwischen ging die Rolle größtenteils an Joachim Kerzel.


Ja, leider.

ForumOnkel


Beiträge: 127

11.09.2009 10:27
#95 RE: Inglorious Bastards (2009) Zitat · antworten

Bevor ich mich später zum Film äußere (wow, was ein Ereignis) mal drei Fragen

1)Wieso sprach Diana Krüger so komisch künstliches Deutsch? Die ist doch Deutsche, oder?

2) Wieso sprach der Brite, der sich verriet (Michael Fassbender, das ist doch ein Deutscher, oder?) so komisch "künstlich" Deutsch? Wurde der synchronisiert? Irgendwie kam mir die Stimme nicht unbekannt vor, seine eigene? Klang auch irgendwie nach Torsten Michaelis ohne Stimmverstellung.

3) Wieso war Christian Brückner nur ein einziges Mal aus dem Off zu hören? Ich mein WENN SCHON so ein Hochkaräter wie Brückner, WARUM besetzt man den dann nicht auf einem der Schauspieler und hat so ne größere Rolle? Brückner für einen Satz aus dem Off - das ist doch verschenkt!?

Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.777

11.09.2009 10:36
#96 RE: Inglorious Bastards (2009) Zitat · antworten

Deine Fragen wurden eigentlich schon alle in diesem Thread beantwortet.

Slartibartfast



Beiträge: 6.708

11.09.2009 10:45
#97 RE: Inglorious Bastards (2009) Zitat · antworten

zu 3) Weil Harvey Keitel auch nur diesen Satz spricht.
zu 1 und 2) lies doch bitte erst den Thread durch! Ich verstehe ja, dass man vielleicht zu faul ist, 7 Seiten zu überfliegen, aber es ist schon etwas egoistisch zu erwarten, dass einem persönlich alles nochmal erklärt wird.
Übrigens eine Sprecherliste befindet sich in der Regel ganz vorne im Thread, also wäre es leicht gewesen den Sprecher von Fassbender nachzuschlagen.

Samedi



Beiträge: 16.867

11.09.2009 11:19
#98 RE: Inglorious Bastards (2009) Zitat · antworten

Nochmal zu Fassbender:

Der ist ein Deutsch-Brite, der zwar beide Sprachen spricht, aber schon fast immer in England lebt und sich deshalb auch nie selbst synchronisiert.

Datatronic


Beiträge: 271

11.09.2009 11:57
#99 RE: Inglorious Bastards (2009) Zitat · antworten

In Antwort auf:
zu 3) Weil Harvey Keitel auch nur diesen Satz spricht.


Nein Keitel und Brückner sprechen verschiedene Rollen. Beide Rollen sind auch im englischen Original enthalten. Brückner spricht den Mann am Telefon den Hitler den Befehl durchgibt den Bärenjude nicht mehr Bärenjude zu nennen und Keitel spricht den amerikanischen General den Landa am Ende per Funk kontaktiert um die Einzelheiten seiner Kapitulation zu besprechen.
Brückner wurde also nicht von den Synchronverantwortlichen gecastet, sondern von den Verantwortlichen für den Film, womöglich sogar von Tarantino selbst, es ist schließlich ein merkwürdiger Zufall, dass sowohl Keitel als auch dessen (früherer) Stammsprecher Brückner im OFF zu hören sind.

ForumOnkel


Beiträge: 127

11.09.2009 14:16
#100 RE: Inglorious Bastards (2009) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast
zu 3) Weil Harvey Keitel auch nur diesen Satz spricht.
zu 1 und 2) lies doch bitte erst den Thread durch! Ich verstehe ja, dass man vielleicht zu faul ist, 7 Seiten zu überfliegen, aber es ist schon etwas egoistisch zu erwarten, dass einem persönlich alles nochmal erklärt wird.
Übrigens eine Sprecherliste befindet sich in der Regel ganz vorne im Thread, also wäre es leicht gewesen den Sprecher von Fassbender nachzuschlagen.

Habs jetzt mal gelesen. Es wird hier zum Beispiel NICHT erklärt WARUM Diane Krüger so künstlich, so gestelzt Deutsch spricht!

Frage: Sie IST doch waschechte Deutsche, oder nicht? Dann dürfte doch nichts im Wege stehen ganz normales Deutsch zu sprechen, sowohl in OV als auch Synchro, oder?

berti


Beiträge: 17.641

11.09.2009 14:51
#101 RE: Inglorious Bastards (2009) Zitat · antworten

Zitat von ForumOnkel
Es wird hier zum Beispiel NICHT erklärt WARUM Diane Krüger so künstlich, so gestelzt Deutsch spricht!
Frage: Sie IST doch waschechte Deutsche, oder nicht? Dann dürfte doch nichts im Wege stehen ganz normales Deutsch zu sprechen, sowohl in OV als auch Synchro, oder?



Ich meine mich an ein Interview mit ihr zu erinnern, in dem es hieß, sie hätte viele Jahre lang außerhalb Deutschlands gelebt und nur noch Englisch und Französisch gesprochen, so dass sie ihre Muttersprache nicht mehr so flüssig beherrschen würde. Leider weiß ich nicht mehr, wo genau das gesagt wurde.

SFC



Beiträge: 1.452

11.09.2009 15:10
#102 RE: Inglorious Bastards (2009) Zitat · antworten

Zitat von ForumOnkel
Habs jetzt mal gelesen. Es wird hier zum Beispiel NICHT erklärt WARUM Diane Krüger so künstlich, so gestelzt Deutsch spricht!
Frage: Sie IST doch waschechte Deutsche, oder nicht? Dann dürfte doch nichts im Wege stehen ganz normales Deutsch zu sprechen, sowohl in OV als auch Synchro, oder?



Neben der bereits genannten Erklärung, dass die gute Frau lange Zeit kein Deutsch sprach, könnte ich dir noch eine andere anbieten. Viele deutsche Schauspieler reden extrem gestelzt. Gerade was Tatort und so was angeht. Ich finde das recht furchtbar, wie unecht dort teilweise Hochdeutsch gesprochen wird. Ist meinen Beobachtungen nach vom Schauspieler abhängig. Manche scheinen so glauben - vielleicht weil es in bestimmten Schauspielschulen so gelehrt wird -, man müsse als Schauspieler jeden Funken Individualität bei der Aussprache ausmerzen und ein Deutsch verwenden, wie es nur der Duden kennt. Imo gehört auch ein gewisses Maß an Talent und Erfahrung dazu, eine verständliche Aussprache mit individuellem Sprech schauspielerisch überzeugend zu verbinden. Wer zu dudenhaft spricht, ist meistens auch ein schlechter Schauspieler. Hier können einige Leute noch viel von ihren Kollegen aus der Synchronbranche lernen, die sich, sogar ohne Dialekte einfließen zu lassen, nicht wie das personifizierte Wörterbuch anhören.

Slartibartfast



Beiträge: 6.708

12.09.2009 11:53
#103 RE: Inglorious Bastards (2009) Zitat · antworten

Jein,
zum einen hast du recht, dass Synchrondeutsch und Schauspielerdeutsch sich stark unterscheiden. Nicht umsonst wird Synchros häufig ein steriler Klang vorgeworfen. Wenn ein Synchronsprecher mal im Tatort (oder sonstwo im TV) mitspielt, erkennt man sie daher oft nicht an der Stimme. Andersherum stechen Selbstsynchros von deutschen Schauspielern fast immer heraus, weil sie diese glatte Mikrophonaussprache nicht beherrschen, die man halt gewohnt ist und die alle anderen Rollen des Films eben drauf haben.
Soweit so gut. Bei Diane Kruger kommt aber dazu, dass sie nicht einfach gesteltztes Deutsch redet, sondern einen unüberhörbaren Ami-Akzent hat. Anscheinend verlernt man im Ausland gewisse deutsche Laute zu formen (offenes und geschlossenes "e" oder auch das "r"). Das klingt dann so, wie ein Amerikaner, der deutsch lernt, aber eben nicht deutsch. Den selben Effekt hört man z.B. bei Sandra Bullfrog, wenn sie mal wieder überredet wurde, in einem Interview einen deutschen Satz zu sagen. Ein weiteres Beispiel wäre die unsägliche Verleihsynchro zu MAN OF THE YEAR, wo zahlreiche US-Deutsche zu hören waren, von denen keiner mehr deutsch klingt.
Fazit: In Deutschland geboren zu sein, ist kein Garant dafür, dass man die Sprache beherrscht. Jedenfalls nicht gut genug für eine ordentliche Synchro.

lysander


Beiträge: 1.111

12.09.2009 12:17
#104 RE: Inglorious Bastards (2009) Zitat · antworten

und ich rege mich jedes mal drüber auf, wenn ich nen richtig Deutschen Film sehe, und ich dann so gut wie nie was verstehe, weil sie entweder nuscheln, zu schnell sprechen, oder dabei soviel Nebengeraschel ist, dass es unmöglich ist den Satz zu verstehen. Ich bin also sehr dankbar, dass es Synchros mit "sterilen Klang" gibt :)
Es war wieder mal schwer Til Schweiger zu verstehen... aber es war diesmal zum Glück irrelevant

Slartibartfast



Beiträge: 6.708

12.09.2009 16:58
#105 RE: Inglorious Bastards (2009) Zitat · antworten

Naja, soweit würde ich jetzt nicht gehen. Oder lebst du nicht in Deutschland?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz