Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 121 Antworten
und wurde 10.475 mal aufgerufen
 Serien: Serienführer
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
FToF ( gelöscht )
Beiträge:

31.05.2016 12:51
#76 RE: Serienführer: The Professionals (Die Profis; GB, 1977-1981) Zitat · antworten

Ich habe mal für die erste Folge ein paar Schnipsel aus der VHS-Fassung eingestellt. Vielleicht erkennt ja jemand die Sprecher. Außerdem noch ein paar Ergänzungen zur Sat.1-Synchro. Die anderen drei folgen demnächst.


Griz


Beiträge: 23.853

31.05.2016 13:57
#77 RE: Serienführer: The Professionals (Die Profis; GB, 1977-1981) Zitat · antworten

Doyle > ja, das ist Ulf-Jürgen Wagner
Bodies Freundin > Susanne von Medvey
Henry Turkel > Hans-Rainer Müller
Polizeiinspektor > Michael Gahr
Dr. Brook > Eberhard Mondry
Polizist (Officer) > Alexander Allerson

GG


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.263

31.05.2016 15:59
#78 RE: Serienführer: The Professionals (Die Profis; GB, 1977-1981) Zitat · antworten

Interessant, dass man Ott für wichtiger erachtete als Paulsen (Combrinck war ja in München sowieso "greifbar").
Wäre es eine hamburger Fassung gewesen, hätte ich auf Gary Andres getippt - nun weiß ich endlich wie ich U.J. Wagner erkennen kann.

Gruß
Stefan

Willoughby


Beiträge: 1.288

31.05.2016 16:15
#79 RE: Serienführer: The Professionals (Die Profis; GB, 1977-1981) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #78
Interessant, dass man Ott für wichtiger erachtete als Paulsen (Combrinck war ja in München sowieso "greifbar").

Das hat m. E. damit nichts zu tun. Man hätte sicher wieder die alte Besetzung gewählt, eventuell hatte die Entscheidung seinerzeit mit gesundheitlichen Problemen von Uwe Paulsen bzw. seiner eklatanten Stimmveränderung Ende der 80er Jahre zu tun. Da die VHS-Synchronisationen wohl genau in diesen Zeitraum (ca. 1989/1990) fallen, wäre dies zumindest eine naheliegende Erklärung.


FToF ( gelöscht )
Beiträge:

31.05.2016 16:48
#80 RE: Serienführer: The Professionals (Die Profis; GB, 1977-1981) Zitat · antworten

Vielen Dank für die vielen Namen!

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #78
Interessant, dass man Ott für wichtiger erachtete als Paulsen (Combrinck war ja in München sowieso "greifbar").
Wäre es eine hamburger Fassung gewesen, hätte ich auf Gary Andres getippt - nun weiß ich endlich wie ich U.J. Wagner erkennen kann.

Gruß
Stefan

Ott halte ich aber auch für charakteristischer. Bei Doyle ist mir der Wechsel gar nicht sofort aufgefallen. Da muss man schon etwas Übung haben, um da überhaupt einen Unterschied zu bemerken. Ott hätte jeder sofort gehört.

Ulf-Jürgen Wagner hatte hier noch einen erstaunlich deutlich hörbaren süddeutschen Unterton. So klang er auch bei der Sat.1-Synchro von TOS. Heutzutage höre ich das bei Lenny (Die Simpsons) kaum noch raus.
Zitat von Willoughby im Beitrag #79
Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #78
Interessant, dass man Ott für wichtiger erachtete als Paulsen (Combrinck war ja in München sowieso "greifbar").

Das hat m. E. damit nichts zu tun. Man hätte sicher wieder die alte Besetzung gewählt, eventuell hatte die Entscheidung seinerzeit mit gesundheitlichen Problemen von Uwe Paulsen bzw. seiner eklatanten Stimmveränderung Ende der 80er Jahre zu tun. Da die VHS-Synchronisationen wohl genau in diesen Zeitraum (ca. 1989/1990) fallen, wäre dies zumindest eine naheliegende Erklärung.

Fand der "Stimmbruch" von Paulsen nicht mitten in der Synchronisation einer Remington-Steele-Folge statt? Hat Paulsen damals wirklich pausieren müssen?


Griz


Beiträge: 23.853

31.05.2016 16:50
#81 RE: Serienführer: The Professionals (Die Profis; GB, 1977-1981) Zitat · antworten

Aber Paulsen wurde doch auch für die 15 (bzw. 16) nachträglichen für SAT 1 produzierten Episoden gewählt, die ab 1991 erst-ausgestrahlt wurden und sicherlich um 1989/90 herum entstanden. Da hätte man ihn doch auch in den Videos nehmen können?!

GG


FToF ( gelöscht )
Beiträge:

31.05.2016 16:54
#82 RE: Serienführer: The Professionals (Die Profis; GB, 1977-1981) Zitat · antworten

Zitat von Griz im Beitrag #81
Aber Paulsen wurde doch auch für die 15 (bzw. 16) nachträglichen für SAT 1 produzierten Episoden gewählt, die ab 1991 erst-ausgestrahlt wurden und sicherlich um 1989/90 herum entstanden. Da hätte man ihn doch auch in den Videos nehmen können?!

GG

Die Videos kamen lt. Werner Schmitz' Buch zur Serie bereits 1987 heraus, müssen also 86/87 bearbeitet worden sein. Da hätte er also durchaus krank sein können. In 3 bis 4 Jahren kann man sich schon wieder erholen. Aber nochmal die Frage: Hat er überhaupt pausiert?

habs gefunden:
Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag RE: RE:"Remington Steele"
Kuriosum im Rahmen der Serie: In einer Episode hört man, wann Uwe Paulsen seinen "Stimmbruch" hatte - einige Sequenzen sind mit seiner klaren Stimme synchronisiert, andere mit seiner heiseren - es muß mitten in der Synchronarbeit passiert sein. Beunruhigend, daß man praktisch über Nacht die Stimme verlieren kann.

Gruß
Stefan


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.263

31.05.2016 17:02
#83 RE: Serienführer: The Professionals (Die Profis; GB, 1977-1981) Zitat · antworten

Zitat von FToF im Beitrag #80
Fand der "Stimmbruch" von Paulsen nicht mitten in der Synchronisation einer Remington-Steele-Folge statt? Hat Paulsen damals wirklich pausieren müssen?

Schwer zu sagen, aber wenn er längere Zeit ausfiel, hätte er eigentlich durch einen anderen Sprecher ersetzt werden müssen (es sei denn, der Regisseur war wirklich rücksichtsvoll und sozial und hatte außerdem die erforderliche Zeit).
1986/87 hatte er noch seine "alte" Stimme, daran kann es also nicht gelegen haben. Das Argument, dass seine Stimme nicht so charakteristisch war wie die von Ott leuchtet mir eher ein.
Zitat von Griz im Beitrag #81
Aber Paulsen wurde doch auch für die 15 (bzw. 16) nachträglichen für SAT 1 produzierten Episoden gewählt, die ab 1991 erst-ausgestrahlt wurden und sicherlich um 1989/90 herum entstanden. Da hätte man ihn doch auch in den Videos nehmen können?!

Das ist wohl auch Ermessensfrage des zuständigen Regisseurs - in Übereinstimmung mit dem Redakteur bzw. Auftraggeber.

Gruß
Stefan

FToF ( gelöscht )
Beiträge:

31.05.2016 17:10
#84 RE: Serienführer: The Professionals (Die Profis; GB, 1977-1981) Zitat · antworten

Mich würde auch mal interessieren, warum man da überhaupt nochmal synchronisiert hat. Die Synchro stammt ja vermutlich auch von Combrinck und unterscheidet sich qualitativ auch wenig von der späteren Fassung. Man merkt jedenfalls keinen Bruch im Stil, das scheint aus einer Feder zu stammen. Auffällig ist aber, dass die Videosynchronisation nicht so entschärft wurde, wie die Sat.1-Fassung (faschistoid, konkrete Benennung der IRA). So auffällig ist der Sprecherwechsel meiner Meinung nach auch nicht, dass man nur aus diesem Grund alles nochmal gemacht hätte.
Wahrscheinlich lag es ja an der Lizenz, die man hätte erwerben müssen. Oder Combrinck hat das Geld gern nochmal genommen . Oder man wusste wieder nicht, dass es diese Synchro schon gab und hat sich deshalb nochmal rangesetzt. Auch bei "Die 2" hat man ja bei einigen Episoden eine existierende Videofassung von Brandt nochmal neu einsprechen lassen.


Griz


Beiträge: 23.853

31.05.2016 17:10
#85 RE: Serienführer: The Professionals (Die Profis; GB, 1977-1981) Zitat · antworten

Gut, dass sich Uwe Paulsen damals wieder erholen konnte - sonst hätte er wohl kaum in 3 Jahren insgesamt 221 (!!!) "Lone Ranger"-Episoden eingesprochen!

GG

Willoughby


Beiträge: 1.288

31.05.2016 17:12
#86 RE: Serienführer: The Professionals (Die Profis; GB, 1977-1981) Zitat · antworten

Zitat von Griz im Beitrag #81
Aber Paulsen wurde doch auch für die 15 (bzw. 16) nachträglichen für SAT 1 produzierten Episoden gewählt, die ab 1991 erst-ausgestrahlt wurden und sicherlich um 1989/90 herum entstanden. Da hätte man ihn doch auch in den Videos nehmen können?!

Da kann man jetzt viel und lange spekulieren, die genauen Umstände kann sicher nur ein Insider aufklären. Auch wenn die Videos bereits 1987 erschienen sind, gab es für seine Abwesenheit mit Sicherheit triftige Gründe.

Die These, dass seine Stimme nicht so charakteristisch war wie die von Ott, halte ich offen gesagt für Unsinn.


FToF ( gelöscht )
Beiträge:

31.05.2016 17:12
#87 RE: Serienführer: The Professionals (Die Profis; GB, 1977-1981) Zitat · antworten

Zitat von Griz im Beitrag #85
Gut, dass sich Uwe Paulsen damals wieder erholen konnte - sonst hätte er wohl kaum in 3 Jahren insgesamt 221 (!!!) "Lone Ranger"-Episoden eingesprochen!

GG

Steht das denn mit den gesundheitlichen Problemen und der Pause fest? Er hatte auf einmal eine andere Stimme, aber das muss ja nicht bedeuten, dass er ernsthaft krank war.

FToF ( gelöscht )
Beiträge:

31.05.2016 17:18
#88 RE: Serienführer: The Professionals (Die Profis; GB, 1977-1981) Zitat · antworten

Zitat von Willoughby im Beitrag #86
Das Argument, dass seine Stimme nicht so charakteristisch war wie die von Ott, halte ich offen gesagt für Unsinn.


Nette Art, andere Meinung als Unsinn abzukanzeln. Aber jeder wie er's charakterlich mag .


Willoughby


Beiträge: 1.288

31.05.2016 17:23
#89 RE: Serienführer: The Professionals (Die Profis; GB, 1977-1981) Zitat · antworten

Ich halte solche Thesen einem sehr charismatischen Sprecher gegenüber für unangebracht. Wer würde ernsthaft den Stammsprecher einer Erfolgsserie mit diesem Argument austauschen?


Norbert


Beiträge: 1.480

31.05.2016 18:06
#90 RE: Serienführer: The Professionals (Die Profis; GB, 1977-1981) Zitat · antworten

Wahrscheinlich wollte man vor allem, dass Cowley seinen Stammsprecher behält und holte daher Edgar Ott aus Berlin nach München, während man es bei Bodie und Doyle für weniger wichtig hielt. Da Ivar Combrinck ohnehin regelmäßig in beiden Städten arbeitete, lag es nahe, ihn erneut zu besetzen.

Dass Sat.1 die Videosynchronisation ignorierte, dürfte verschiedenen Gründe haben. Zum einen war die Wortwahl teilweise recht derb (immer wieder wird vom Krepieren gesprochen), zum anderen hatte Doyle nicht seinen Stammsprecher, und zu guter Letzt fehlten sowohl Folgen als auch Szenen. In der Terroristenfolge wurde nach dem Vorspann in der Sat.1-Fassung weniger weggeschnitten als in der VHS-Version. In genau dieser Folge ist auch der unterschiedliche Stil zu erkennen. Bodie droht einem Terroristen, ihn umzubringen. Sinngemäß sagt er etwa: "Wenn ich krepiere, musst du auch krepieren, aber ich sorge dafür, dass zu zuerst krepierst." In der Fernsehsynchronisation klingt das dann eher so: "Wo ich hingehe, werden Sie auch hingehen, aber Sie gehen voran." (Nicht wörtlich, sondern aus dem Gedächtnis zitiert, aber die Unterschiede sollten klar sein.)

Von den 16 fehlenden Folgen wurden seltsamerweise nur 13 für VHS bearbeitet, drei fehlten also, und eine VHS-Bearbeitung lief bereist zuvor im ZDF!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor