Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 521 Antworten
und wurde 50.335 mal aufgerufen
 Serien: Serienführer
Seiten 1 | ... 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35
Taccomania


Beiträge: 792

17.08.2012 19:21
#436 RE: "Wem gehört Data?" Langfassung Zitat · antworten

Bei "Die Spitze des Eisbergs" und "Der Käfig" lag der Fall anders. Die längeren Langfassungen waren verschollene Schnittfassungen, die man irgendwo "aus dem Keller" gezaubert hatte und die offensichtlich nur als "Bonbon" nachgeliefert werden sollten, ähnlich wie die TV-Trailer zu den einzelnen Folgen, die ja auch nicht synchronisiert werden. Bei "Wem gehört Data?" soll - soweit bislang ersichtlich - jedoch eigens eine Langfassung erstellt werden, die zudem mit neuen Special Effects versehen wird. Es handelt sich mithin nicht um eine Schnittfassung, die es sowieso schon einmal gab und die lediglich nicht gesendet worden ist.

Sowohl das Ursprungsmaterial als auch die zusätzlichen Szenen werden aufwändig vom ursprünglichen, gereinigten Filmmaterial neu eingescannt und anschließend - und erstmals - zu einer neuen Langfassung in echter HD-Qualität zusammengeschnitten. Da man dies bereits seit zwei Monaten häppchenweise via virales Marketing durchsickern läßt, soll diese Langfassung anscheinend ein zentrales Kaufargument werden. Ohne Synchro verpufft dieser Effekt in fremdsprachigen Fassungen jedoch erheblich. Und immerhin stellt Deutschand nach den englischsprachigen Ländern den größten Absatzmarkt für Star Trek dar. Wieso also nicht ein paar tausend Doller für eine Nachsynchro ausgeben, wenn man Millionen in das Gesamtprojekt investiert?


Serienjunkie75


Beiträge: 142

20.08.2012 13:31
#437 RE: "Wem gehört Data?" Langfassung Zitat · antworten

Ich finde das was bei TNG gemacht wird Beispiellos und die 70 Euro pro Season mehr als gerechtfertigt. Ich sage nur kaufen, kaufen, kaufen! Wir wollen doch schließlich alle den Dominion Krieg irgendwann in HD genießen, nicht wahr?

Metro


Beiträge: 1.619

20.08.2012 15:41
#438 RE: "Wem gehört Data?" Langfassung Zitat · antworten

Nein, aber Voyager. Das dauert noch länger.

Commander



Beiträge: 2.300

20.08.2012 15:45
#439 RE: "Wem gehört Data?" Langfassung Zitat · antworten

Deep Space Nine würde ich mir in HD auch sofort kaufen, wenn es genauso hervoragend wie TNG bearbeitet würde. Bei Voyager reichen mir meine DVDs eigentlich vollkommen aus.


Gemäßigter Kontinuitäts-Freund

Silenzio
Moderator

Beiträge: 17.827

07.09.2012 17:01
#440 RE: Star Trek TNG - Folge 107 [5x07] "Wiedervereinigung? Teil 1" Zitat · antworten

Eine kleine Anmerkung zu dieser Folge:

Zitat von VanToby im Beitrag #

Sarek (Mark Lenard) Gerry Wolff


Gerry Wolff ist das nicht. Jochen Thomas würd ich sagen, bin mir aber nicht ganz sicher. Hab mal ein Sample angehängt.


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
TNG_5x07_Mark Lenard.mp3
Andreas


Beiträge: 1.265

07.09.2012 17:04
#441 RE: Star Trek TNG - Folge 107 [5x07] "Wiedervereinigung? Teil 1" Zitat · antworten

Ja, ist laut Sample und meinen Notizen Jochen Thomas.

Serienjunkie75


Beiträge: 142

07.09.2012 20:15
#442 RE: Star Trek TNG - Folge 107 [5x07] "Wiedervereinigung? Teil 1" Zitat · antworten

Ich habe seit gesternmdie Limited Steelbook Blu-Ray von Season 1 (Ja, auch bei mir hat der Pin das Steelbook zerkratzt) Der deutsche Ton wird als Stereo von meiner Anlage angezeigt. Ein Aufblasen auf Pro Logic II hat aber nur beim Piloten genutzt. Die anderen Folgen sind nur in Mono. Die neuen Szenen klingen zu tief. Schade, hatte mir mehr versprochen. Der englische 7.1 Track ist eine Wucht. Der deutschen Tonspur klar vorzuziehen und lieber auf UT schalten. Musik und Sound sind in deutsch fast verschwunden.

Voyager war mir zu öde. Eine schlechte TNG und ausser dem Holodoc und Seven sind die Figuren austauschbar und haben keine Charkterentwicklung. Dann noch fix die Borg geklautvund ein Serienende gegen die Wand Gefahren.
Die hätten lieber damals TNG weiterlaufen lassen sollen. Das Kino war nix für Picard und Co. DS9 hatte das Dominion und Worf. Dieser spirituelle Bajoraner Abgesandte Kram ging mir allerdings auch auf den Keks.
Ich möchte nur zu gerne die Episoden der Staffeln 5-7 in High Def. Sehen ( z.B. Zu den Waffen! , Sieg oder Niederlage) Odos Morphing Effekt müsste auch neu erstellt werden. Die haben da noch echt was vor sich bei Paramount.

Serienjunkie75


Beiträge: 142

07.09.2012 20:15
#443 RE: Star Trek TNG - Folge 107 [5x07] "Wiedervereinigung? Teil 1" Zitat · antworten

Doppelpost


Taccomania


Beiträge: 792

08.09.2012 10:15
#444 Star Trek HD Zitat · antworten

Der neu abgemischte 7.1 Sound der englischen Fassung übertrifft die Synchronfassungen natürlich bei weitem. Aber auch die Synchronfassungen, obgleich alle (?) Mono, sind sehr unterschiedlich in Lautstärke und "Druck". Allein die Eröffnungsmelodie erhält man in allen Variationen, wenn man durch die Tonspuren klickt: von einem heiseren Krähen bis zu schönen kraftvollen Sound.

Mangels Surround-Effekt klingt die deutsche Tonspur gegenüber der englischen auf einer 7.1 (oder 5.1) Anlage natürlich etwas kläglich. Daher empfehle ich den Einsatz einer guten Soundbar, eines sog. "Soundprojektors". Da kommt der Ton zwar nur von vorne, wird aber gleichsam in den Raum projeziert und von den Wänden reflektiert, so daß ein Surroundsound vorgespiegelt wird. Da wirkt der deutsche Mono-Ton mitunter sogar kraftvoller als das englische Original und schafft verblüffende Effekte (nützt bei einem plüschig eingerichten Wohnzimmer mit Teppichen und jeder Menge Gardinen und Kissen natürlich wenig). Das permanente laute Brummen des Warpantriebs ist in der Originalfassung sogar etwas nervig und in der deutschen Monofassung naturgemäß etwas dezenter. Sprache wirkt in Synchronfassungen ohnehin häufig etwas klarer als im Original. Eindeutig im Nachteil ist die deutsche Tonspur jedoch bei Special Effects, z.B. Phasern, Beamgeräuschen, Schritten, Türen, Raumschiffvorbeiflügen (die man im Vakuum des Weltalls eigentlich gar nicht hören dürfte). Bei letzeren setzt der Subwoofer der englicshen Tonspur das Wohnzimmer in Schwingung, während die deutsche Tonspur allenfalls einen vorbeifahrenden Kleinwagen imitiert.

Gerade dort, wo Special Effects alleine stehen, also ohne mit Sprache vermischt zu sein, hätte man in den Synchronfassungen auch etwas mehr herausholen und zusätzliche Kanäle belegen können. Ebenso ist nicht verständlich, weshalb man nicht wenigstens Vor- und Abspann auch in den Synchronfassungen mit der neuen Abmischung belegt hat. Aber das hätte wahrscheinlich zuviel Aufwand und Kosten bedeutet.

Insgesamt kann man aber von einer 25 Jahre alten TV-Produktion auch im Original kein Klangwunder erwarten. Echte Surround-Effekte sind spärlich gesäht, so daß die Synchronfassungen kein unerträgliches Manko gegenüber dem Original haben. TNG schaut man ja eher selten mit voller Lautstärke und der Effekte wegen.

Serienjunkie75


Beiträge: 142

08.09.2012 14:36
#445 RE: Star Trek HD Zitat · antworten

Grundsätzlich Stimme ich dir zu. Nur für wen sind denn die Blus Interessant? Die "normalen" Trekker schalten täglich auf Tele5 oder kaufen sich die DVDs für Kleingeld. Gerade die Blu-Ray steht für gesteigerte Qualität und animiert Fans zum Kauf. Und für diese ist die VÖ ein Nackenschlag. Verschenktes Potential.
Und es ist schlicht eine faule Ausrede seitens Paramount, das man bei den ausländischen Tonspuren nichts machen konnte. Aufgrund der Schnipselarbeit zur HD Fassung haben sich die Verantwortlichen einfach zu sehr aufs Bild konzentriert und die Tonspuren vernachlässigt. Ein Zeichen dafür ist, das die erste VÖ zurückgerufen wurde, da der dt. Ton Asynchron war. Bei einem neuen Schnitt kein Wunder, wenn die alte Tonspur nur rüber geschmaddert wurde.
Mit den Effekten hätte ich gut leben können, es wäre aber kein Kunststück gewesen den Score in 5.1(oder 7.1) einspielen zu lassen. Schade. Ich freu mich auf die letzten Staffeln, da gab es ja auf den DVDs schon Raumklang, wobei i h bezweifle das sich Paramount die Mühe geben wird, auf 7.1 aufzublasen. (Zumal mir hier in der deutschen Fassung, schon immer die Stimmen zu Laut und Druckvoll daher kamen)

Andreas


Beiträge: 1.265

19.09.2012 13:26
#446 RE: Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert (USA 1987-1994) Zitat · antworten

Neue Runde, neues Glück. Das Ergebnis ist überwiegend dem lange vermuteten Herrn Knothe geschuldet, den ich mittlerweile verifizieren konnte.

TNG_1x03_Offizier.mp3 -> Hans Klima

TNG_1x09_Stargazer.mp3 -> #1: Walter Alich, #2: Hans Klima, #3: ?, #4: Beate Pfeiffer

TNG_1x19_Techniker1.mp3 -> Hans Klima

TNG_2x14_Besatzungsmitglieder.mp3 -> Frank Hildebrandt + Christoph Piesk

TNG_6x05_Ingenieur_Frachtraumarbeiter_Brueckenoffizier.mp3 -> Gösta Knothe

TNG_6x06_Krankenstation_KontinuumsQ.mp3 -> Gösta Knothe

TNG_6x07_Kindercomputer.mp3 -> Gösta Knothe

TNG_7x01_Goval.mp3 -> Gösta Knothe

TNG_7x04_Transporteroffizier.mp3 -> Gösta Knothe

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 38.336

19.09.2012 13:45
#447 RE: Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert (USA 1987-1994) Zitat · antworten

Danke - wer hätte gedacht, dass die Lösung für so vieles einfach im Erfinden äh Auffinden eines neuen Namens gelegen hat. ;)
Ich hoffe, ich komme bald dazu, endlich mal diese und einige weitere Korrekturen oben zu überprüfen bzw. einzutragen.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 38.336

09.10.2012 16:26
#448 RE: Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert (USA 1987-1994) Zitat · antworten

Meinst du in 6x06 Gösta Knöthe für beide Rollen? Ansonsten klingt er für mich bei allen deinen Ergänzungen wie ein Double von Helmut Ahner, nur beim Kontinuums-Q nicht. Hörst du ferner in 2x14 bei den Besatzungsmitgliedern ebenfalls Karin David für einen Satz? ("Guten Abend")

TNG_6x06_Krankenstation_KontinuumsQ.mp3

TNG_2x14_Besatzungsmitglieder.mp3


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Andreas


Beiträge: 1.265

09.10.2012 16:39
#449 RE: Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert (USA 1987-1994) Zitat · antworten

Nein, Kontinuums-Q ist nicht Gösta Knothe. Der Sprecher kommt mir allerdings bekannt vor...

TNG_2x14_Besatzungsmitglieder.mp3: Karin David höre ich da nicht heraus, die klingt doch viel heller und nicht so nasal, die Stimme hier geht eher in Richtung Renate Weyl (oder Almut Zydra - die dürfte damals allerdings noch nicht aktiv gewesen sein).

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 38.336

09.10.2012 17:06
#450 RE: Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert (USA 1987-1994) Zitat · antworten

Almut Zydra hatte spätestens in Staffel 4 ihre ersten Rollen, ansonsten würde ich trotzdem sogar stimmlich mitgehen. Karin David würde ich trotzdem nicht ausschließen (unabhängig von der Größe der Rolle, sie hat gleich in der nächsten Folge noch eine richtige kleine Rolle). Ist aber zugegebenermaßen zu wenig Text für eine klare Entscheidung.

Aber wo wir schon dabei sind: Was hältst du von

TNG_4x19_Larson.mp3 = TNG_4x23_Kareel.mp3 = TNG_4x24_Sela.mp3 = TNG_5x01_Erzaehlerin.mp3 = Almut Zydra
?


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Seiten 1 | ... 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz