Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 277 Antworten
und wurde 22.918 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19
Slartibartfast



Beiträge: 6.662

07.05.2013 18:00
#196 RE: Star Trek Sequel 2012 Zitat · antworten

Zitat von Brian Drummond im Beitrag #195
Warum spricht Nico Sablik als wenn Kirk ein Monster wäre, wenn er doch einfach nur zornig ist?

Vielleicht hatte er Shatners ST2 im Kopf ("Khaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaan!")

Knew-King



Beiträge: 6.508

07.05.2013 18:13
#197 RE: Star Trek Sequel 2012 Zitat · antworten

Man muss fairerweise auch sagen das es sich nicht um die finale Mischung handeln kann.
Die Lautsprecherstimme hat keinen Effekt, es fehlt Raumhall (Flur, Maschinenraum) etc.
Hoffentlich ist dies auch der Fall bei Rotermunds Rolle. Das harmoniert noch null mit Sablik.

marakundnougat


Beiträge: 4.475

07.05.2013 20:11
#198 RE: Star Trek Sequel 2012 Zitat · antworten

Ich bin ja schon gespannt, welchen Sprecher Leonard Nimoy bekommen hat. Norbert Gescher halte ich für wenig wahrscheinlich. Und Uli Krohm, der es mal in Big Bang Theory war, halte ich für sehr unpassend. Dennoch glaube ich fast an letzteren.

Jayden



Beiträge: 6.522

07.05.2013 20:33
#199 RE: Star Trek Sequel 2012 Zitat · antworten

Moin moin,

sehr schade, dass wir diese Werbung wohl nie auf Deutsch sehen werden.
I have been ... and always shall be ... your friend.
Technically, we're not inside yet.

MfG,

Jayden

smeagol



Beiträge: 3.898

07.05.2013 20:48
#200 RE: Star Trek Sequel 2012 Zitat · antworten

Kirk20



Beiträge: 2.352

08.05.2013 22:35
#201 RE: Star Trek Sequel 2012 Zitat · antworten

Leonard Nimoy: Fred Maire Nicht wirklich passend. Beim ersten Satz dachte ich sogar erst, es wäre Klaus Sonnenschein.
Sascha Rotermund drückt leider viel zu sehr, wodurch sein Schauspiel leidet.

Ansonsten sind mir noch zwei Patzer aufgefallen.
1. Bei dem Torpedo-Timer ist von 60 Sekunden die Rede, obwohl es laut Anzeige nur 30 sind.
2. Pille siezt Kirk an einer Stelle.

Film hat mir gefallen. Bei der Synchro war aber noch viel Luft nach oben, was die Besetzung angeht.

Frank Brenner



Beiträge: 11.624

08.05.2013 22:38
#202 RE: Star Trek Sequel 2012 Zitat · antworten

Zitat
Beim ersten Satz dachte ich sogar erst, es wäre Klaus Sonnenschein.



Ich dachte beim ersten Satz, es wäre Friedrich G. Beckhaus

Noch zwei Ergänzungen:


Bruce Greenwood Admiral Christopher Pike (Oliver Stritzel)
Peter Weller Admiral Marcus (Frank Glaubrecht)


Dialogbuch+Übersetzung: Dr. Änne Tröster
Synchronregie: Björn Schalla

ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

08.05.2013 23:49
#203 RE: Star Trek Sequel 2012 Zitat · antworten

Film ist MEGA! Synchro ist ok. Da man Cumberbatch schlichtweg nicht adäquat besetzen kann, ist Rotermund stimmlich keine schlechte Wahl. Ist jedenfalls nah dran am Original.

danielcw


Beiträge: 1.043

09.05.2013 03:25
#204 Star Trek Into Darkness Zitat · antworten

EDIT: Habe ganz vergessen zu fragen: warum kein Norbert Gesher für Spock? Ich hatte schon Angst er wäre tot, und er ist ja schon seit Jahren Spock/Nimoy.

Wenn Rothermund nicht gedrückt hätte, hätte er mir besser gefallen. Tommy Morgenstern wäre mir aber eh lieber gewesen.

Die Klingonische Heimatwelt wurde "Kronos" geschrieben. "Qo'nos" hätte mir besser gefallen.

Oh, und können wir den threadtitel mal ändern?

Zitat

Synchronstudio Berliner Synchron - Wenzel Lüdecke (als Logo)
Übersetzer Dr. Änne Troester
Dialogbuch Dr. Änne Troester
Dialogregie Björn Schalla
Aufnahmeleitung Juliane Kiesel
Aufnahmetonmeister Christian Voigt
Mischung bei Deluxe Media Rom
Mischtonmeister Mark Sheffield
Russel Heeks
Cutterteam Andrea Würdig
Karola Hügel
Robert Arntz

Kirk NIKO SABLIK
Spock TIMMO NIESMER
Harrison SASCHA ROTHERMUND
Scotty SIMON JÄGER
Uhura TANJA GEKE
McCoy TOBIAS KLUCKERT
Carol ANNINA BRAUNMILLER
Admiral Marcus FRANK GLAUBRECHT

Sulu JULIAN HAGGÈGE
Pike OLIVER STRITZEL
Chekov CONSTANTIN VON JASCHEROFF
Andy DIRK BUBLIES
Captain Abbott TOBIAS MEISTER
Cupcake JAN-DAVID RÖNFELDT
Aisha PEGGY SANDER
Derius BENJAMIN STÖWE

Weitere Stimmen
SANAM AFRASHTEH SVEN FECHNER
MARIA HÖNIG UWE JELLINEK
NINA HERTING MARTIN KAUTZ
TINO KIESSLING MATTI KLEMM
ANNABELLE KRIEG KEN LAABS
NORMAN MATT JENIEVA-JANE MAYREISS
STEVEN MERTING UTE NOACK
FRANK RÖTH BJÖRN SCHALLA
ANTJE THIELE ROLAND WOLF



2 Spoiler habe ich mal entfernt
Leonard Nimoys Character wurde als Spock Prime bezeichnet

Kein Hinweis auf Star Trek Berater

Peggy Sanders Charakter Aisha war auf der Brücke
Norman Matt sprach den Character von Noel Clarke, irgendwas Harewood, der Vorname stand nur im Abspann.
Als Doctor Who Fan hätte ich mir aber eh wen anders gewünscht.
Ausserdem gab es Rückblicke zum vorherigen Film, aber ob hier neu übersetzt oder recycelt wurde habe ich nicht erkannt.
Die entsprechenden Schauspieler wurden ganz normal im Abspann genannt.

marakundnougat


Beiträge: 4.475

09.05.2013 09:22
#205 RE: Star Trek Into Darkness Zitat · antworten

Zitat von danielcw im Beitrag #204
warum kein Norbert Gescher?

Ein Forumsmitglied hatte das auch schon mal einen Verleiher gefragt, als Kaspar Eichel mal wieder Beau Bridges gesprochen hatte. Die Antwort war, dass Norbert Gescher nicht mehr synchronisiert.

danielcw


Beiträge: 1.043

09.05.2013 17:01
#206 RE: Star Trek Into Darkness Zitat · antworten

Oh schade, vielleicht hatte man ihm drohen sollen, mit Geld :)

marakundnougat


Beiträge: 4.475

09.05.2013 17:26
#207 RE: Star Trek Into Darkness Zitat · antworten

Ha, ja. Aber dafür, mit Geld um sich zu werfen, ist die Synchronbranche ja noch nie bekannt gewesen :-)

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 41.401

09.05.2013 17:57
#208 RE: Star Trek Into Darkness Zitat · antworten

Mit Geld kann man nicht immer alles vollbringen.
F.M. war eigentlich zu hart für Nimoy, gleichwohl Spock gerade mit Herbert Weicker immer etwas Diabolisches hatte. Er passte aber zu der Inszenierung, in der man Spock Prime auftreten ließ. Wie ein uralter, sich bedeckt haltender Seher aus einem griechischem Drama ...

Kurz und knapp zum Film: Wow. Manche werden sagen, es wäre die vollendete Perversion von Star Trek, gerade weil so viele bekannte Motive vorkommen. Aber mir hat es gefallen. Ich hätte es darüber hinausgehend sogar als amüsant gefunden, wäre man nicht auf die naheliegende Lösung gekommen - Stichwort: Tribble, sondern hätte es konsequent durchgezogen ... Mit der Folge, dass man sich am Ende als einen Epilogsprecher, sagen wir mal, sogar Klaus Sonnenschein hätte erlauben können ;-)

Gruß,
Tobias

Alternative Möglichkeit: Die Enterprise streift am Ende ein mysteriöses Energieband, in das der sterbende Kirk gezogen worden wäre. Dort wäre er dann geweckt worden mit den Worten "Ich habe dich schon erwartet!" aus dem Munde William Shatners *g*

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 41.401

09.05.2013 18:43
#209 RE: Star Trek Into Darkness Zitat · antworten

Noch was: Ich fühlte mich hier bei Sascha Rotermund mehrmals an einen jungen Wolfgang Condrus erinnert!

DaddlerTheDalek



Beiträge: 197

09.05.2013 20:50
#210 RE: Star Trek Into Darkness Zitat · antworten

Bombastischer Film. Einfacher der Hammer!
Ich hatte mich echt über Nimoy's Cameo als Spock Prime gefreut, war aber über die Umbesetzung verwundert.

Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz