Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 304 Antworten
und wurde 26.428 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 21
Knew-King



Beiträge: 6.293

01.10.2013 18:02
#76 RE: Der Hobbit: Smaugs Einöde (2013) Zitat · antworten

Nette Idee, aber zu siffiger/versoffener, grobschlächtiger Klang für mich.
Smaug hat auch was Feingeistiges im Trailer. Eine gewisse Erhabenheit.

Nachtrag: Achtung jetzt wird's Radikal: Till Lindemann. Feuer frei!


smeagol



Beiträge: 3.780

02.10.2013 08:18
#77 RE: Der Hobbit: Smaugs Einöde (2013) Zitat · antworten

Zitat von Knew-King im Beitrag #76
Nachtrag: Achtung jetzt wird's Radikal: Till Lindemann. Feuer frei!

Eine ernsthaft völlig geile Idee! Ob er synchronisieren kann, weiß ich natürlich nicht - aber die Idee hätte echt was!


--
"Ich würde nach Hause gehen und mich richtig ausschlafen"
Curt Ackermann für Cary Grant in "Über den Dächern von Nizza"

Gaara



Beiträge: 1.391

02.10.2013 09:12
#78 RE: Der Hobbit: Smaugs Einöde (2013) Zitat · antworten

Zitat von Knew-King im Beitrag #72
Jau, der Smaug muss röhren. Das macht Cumberbatch hier gut vor. Klingt aber auch listig. Ich bleib erst mal bei Siebeck, der kann's wuppen.


Naheliegend wäre doch Rotermund oder? Vorallem kann der auch so schön bedrohlich klingen.

Buzz Lightyear


Beiträge: 96

02.10.2013 09:55
#79 RE: Der Hobbit: Smaugs Einöde (2013) Zitat · antworten

Würde auch behaupten, dass Rotermund passen könnte.

marakundnougat


Beiträge: 4.408

02.10.2013 10:28
#80 RE: Der Hobbit: Smaugs Einöde (2013) Zitat · antworten

Wenn ich mir Rotermunds Stimme in Star Trek Into Darkness vorstelle und sie dann im Kopf auf den Drachen übertrage, stelle ich mir das allerdings nicht so passend vor. Zumindest wenn man es ohne Verzerrung macht. Und da Cumberbatch nicht zu sehen ist, könnte man hier auch locker jemand ganz anderen nehmen. Ich bin ja immer noch so ein bisschen für Joachim Kerzel. Er ist auch innerhalb des Herr-der-Ringe-Universums noch nicht eingesetzt worden oder?
Siebeck fände ich nach wie vor zu schnarrend. Ich bin bei einem so großen Geschöpf eher für mehr Tiefe.


"Ich habe sie noch nie gepflegt, ich habe ihr noch nie etwas Gutes getan, ich habe sie noch nie geschützt."
Christian Brückner über seine Stimme

derfleuz


Beiträge: 5

02.10.2013 12:06
#81 RE: Der Hobbit: Smaugs Einöde (2013) Zitat · antworten

Ein Verzerrer wird auf jeden Fall eingesetzt.

Und es geht mit dem richtigen Equipment fast jede Stimme.

Hier meine:
http://picosong.com/ydrH/

Wilkins


Beiträge: 3.830

02.10.2013 12:23
#82 RE: Der Hobbit: Smaugs Einöde (2013) Zitat · antworten

Zitat
Ich bin ja immer noch so ein bisschen für Joachim Kerzel. Er ist auch innerhalb des Herr-der-Ringe-Universums noch nicht eingesetzt worden oder?
Siebeck fände ich nach wie vor zu schnarrend. Ich bin bei einem so großen Geschöpf eher für mehr Tiefe.


Na, ob Kerzel heutzutage noch die richtige Wahl ist, wenn es um mehr Tiefe geht? Ich finde, seit seiner Genesung hat seine Stimme doch ziemlich an Tiefe eingebüßt.(Ich muss allerdings sagen, dass ich weder Rotermund noch Siebeck für ideal halte - Aber wenn, dann doch eher Siebeck als Rotermund.)

Meine ziemlich abgefahrene Idee für Smaug wäre ja Johannes Steck mal als Synchronsprecher für ihn zu rekrutieren. Der hätte m.E. die passende Stimme, ist nicht zu alt und synchrontechnisch unverbraucht.


iron


Beiträge: 4.396

03.10.2013 19:44
#83 RE: Der Hobbit: Smaugs Einöde (2013) Zitat · antworten

Zitat von ElEf im Beitrag #75
Ben Becker für Smaug.


Oder Ben Hecker! Das (Stimm)alter ist egal und man muss in dem Fall nicht unbedingt auf eine Stadardstimme zurückgreifen. Da gebe ich marakundnougat Recht.
Die künstliche Verzerrung der Stimme dürfte imho. im O-Ton eher gering sein, gerade so, dass man Cumberbatchs Stimme noch erkennen kann. Sonst wäre er mMn. kaum ausgewählt worden. Daher sollte auch die deutsche Stimme eine besondere Tiefe haben, damit man sich in der Synchronfassung ebenfalls vorwiegend auf die echte Stimme verlässt.


"Ich hab' vier Postings geschrieben und zwar allein heute...!"
"Das sind keine Postings, das sind Kommentare. Kommentare!"
(Bodo Wolf und Daniela Hoffmann in "Larry Crowne")

anderto-krox


Beiträge: 1.361

04.10.2013 23:04
#84 RE: Der Hobbit: Smaugs Einöde (2013) Zitat · antworten

Zitat von derfleuz im Beitrag #81
Ein Verzerrer wird auf jeden Fall eingesetzt.

Und es geht mit dem richtigen Equipment fast jede Stimme.



DAS ist aber NICHT das "richtige" Equipment...

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 38.844

04.10.2013 23:21
#85 RE: Der Hobbit: Smaugs Einöde (2013) Zitat · antworten

Könnte man - unabhängig davon, wer nun welche Art von aggressivem Equipment verwendet - sich nicht vielleicht darauf verständigen, es im Zweifel einfach BESSER als das Original zu machen? Ich sehe das ganz wie iron und halte eine echte Stimme à la Joachim Kerzel immer noch für besser als irgendwas vollkommen Verfremdetes.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

derfleuz


Beiträge: 5

05.10.2013 10:08
#86 RE: Der Hobbit: Smaugs Einöde (2013) Zitat · antworten

Zitat von anderto-krox im Beitrag #84
Zitat von derfleuz im Beitrag #81
Ein Verzerrer wird auf jeden Fall eingesetzt.

Und es geht mit dem richtigen Equipment fast jede Stimme.



DAS ist aber NICHT das "richtige" Equipment...



Stimmt. Audacity ist nicht das richtige Equipment. Siehe Smily.
Aber wenn meiner einer in 10 Minuten sowas hinbekommt sehe ich dem Film positiv entgegen...

iron


Beiträge: 4.396

05.10.2013 15:06
#87 RE: Der Hobbit: Smaugs Einöde (2013) Zitat · antworten

@VanToby, mieinst du mit "BESSER machen" möglicherweise, man sollte deiner Ansicht nach in der DF lieber ganz auf technische Verfremdung verzichten? Könnte sein, dass Cumberbatchs Stimme im Trailer nicht mehr SO gut zur geltung kommt wie ohne Verzerrung, aber Ein bisschen darf man das imho. beim computeranimierten Fantasy-Drachen Smaug ruhig machen, um zu unterstreichen, dass diese Figur nicht real ist.


derfleuz


Beiträge: 5

05.10.2013 15:17
#88 RE: Der Hobbit: Smaugs Einöde (2013) Zitat · antworten

Im Film sollte sie aber schon real sein...
Ich versteh aber was du meinst.
Diese Sub-Base, die da mitschwingt und bei manchen vielleicht etwas seltsam Transformer-artig rüberkommt ist im Kino einfach nur sehr tief.
So um die 18-22Hz. Das bekommen normale Kopfhörer und PC-Boxen nicht hin und zeigen nur dieses knatternde, manchmal tief krächzende Rauschen, oft aber auch garnix.
Ich höre den Trailer mit meinen Teufel Kopfhörern und die Stimme haut richtig böse rein. Herrlich!
Das will ich in der Synchro im Kino nachher auch haben. Vor allem mit Dolby Atmo wird das entzückend werden.

anderto-krox


Beiträge: 1.361

05.10.2013 16:41
#89 RE: Der Hobbit: Smaugs Einöde (2013) Zitat · antworten

Was den Trailer aber auch so übertrieben episch macht, ist doch vor allem der immense Hall.

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

10.10.2013 22:55
#90 RE: Der Hobbit: Smaugs Einöde (2013) Zitat · antworten

Die Besetzungen aus Trailer 1 wurden beibehalten, Philipp Moog ist Legolas, Sascha Rotermund ist Smaug. Das ist aber definitiv nur ein schnell hingehuschter Trailer, selten etwas so Asynchrones gesehen in den paar Szenen, wo's überhaupt nötig gewesen wäre. Na ja. Wurscht.

Auf www.stern.de unter "Die besten Videos", ich bekomme keinen Direktlink hin.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 21
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz