Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 150 Antworten
und wurde 11.795 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
hartiCM


Beiträge: 816

23.05.2020 23:16
#121 RE: "Entspann dich!" macht keinen Sinn: Schlechte Bücher - darüber könnte man einiges sagen ... Zitat · antworten

Von "technisch korrekt" hab ich jetzt das erste Mal etwas gelesen, insofern hab es auch noch nie vernommen. Dann hört man doch eher die Begriffe, die du schon selbst als Alternativen aufgeführt hast, wie das "im Prinzip zutreffend" beispielsweise.

Nyan-Kun


Beiträge: 4.647

23.05.2020 23:16
#122 RE: "Entspann dich!" macht keinen Sinn: Schlechte Bücher - darüber könnte man einiges sagen ... Zitat · antworten

Lese/höre "technisch korrekt" zum ersten mal. Ist mir im Alltag und im Synchron auch noch nie untergekommen, aber womöglich schaue ich nicht die richtigen Filme. Die einzige deutsche Entsprechung, die mir dazu einfällt und ich auch vom normalen deutschen Sprachgebrauch her kenne wäre "Da liegst du absolut richtig" (ernst gemeint) oder "Da hast voll ins Schwarze getroffen." (salopp gesagt). Für den verlinkten Futurama Clip kann man das ganze natürlich nicht 1-zu-1 umsetzen, weil es eine amüsante Feststellung ist, die auf der englischen Sprache aufbaut. Da müsste man sich was anderes einfallen lassen.

dantini



Beiträge: 336

23.05.2020 23:31
#123 RE: "Entspann dich!" macht keinen Sinn: Schlechte Bücher - darüber könnte man einiges sagen ... Zitat · antworten

Im Deutschen wurde in der Futurama-Szene nicht nur "technisch" gesagt, sondern eigentlich gleich der ganze Witz vergeigt: "Sie haben technisch völlig recht. Absolut superkorrekt." Da es nicht um Technik, sondern um Bürokratie geht, würde ich es (in Langform) übersetzen als: "Rein formaljuristisch haben Sie recht... und das ist die beste Art recht zu haben!"

Ich glaube "technisch korrekt" bzw. "technisch gesehen haben Sie recht" ist mir bei Stargate Atlantis einige male negativ aufgefallen, wo ich die Übersetzung ansonsten sehr gut fand.

iron


Beiträge: 4.541

25.05.2020 20:37
#124 RE: "Entspann dich!" macht keinen Sinn: Schlechte Bücher - darüber könnte man einiges sagen ... Zitat · antworten

Im leistungssportlichen Kontext habe ich meist "technisch perfekt" gehört, im darstellerisch-künstlerischen mitunter "technisch versiert", aber "korrekt" eigentlich nicht...!

Ich habe sogleich mein Langenscheidt-Englischwörterbuch zu Rate gezogen! Es gibt neben "technisch" eine zweite Übersetzungsmöglichkeit: Diesen Fururama Ausschnitt -wo der Chef ja den Angestellten offensichtlich gerade lobt - hätte ich also dementsprechend gleich mit "fachlich korrekt" übersetzt.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 39.314

28.07.2022 02:50
#125 RE: "Entspann dich!" macht keinen Sinn: Schlechte Bücher - darüber könnte man einiges sagen ... Zitat · antworten

Um mal wieder diesen beim Publikum so beliebten Thread zu reaktivieren:


"Babe"
Dieses Wort ist in einigen Serien geradezu eine Seuche. Es dient bereits im Englischen auf einmal als General-Kosewort, obwohl es schon dort viele Alternativen gäbe.

Im Deutschen klingt es zunächst einmal sehr, naja, amerikanisch. Und auch sehr modern, was ungünstig ist, wenn eine Handlung nicht in der Gegenwart spielt.

Besonders schlimm finde ich es aber dann in Bezug auf Kinder. Denn zumindest, so weit das Wort hierzulande z.B. über englische Texte ankommt, hat das Wort als Kosename für mich eine romantische bis sexuelle Konnotation.


Mögliche Alternativen: mein Kleiner, mein Lieber/meine Liebe/mein Liebes, Spatz/Spätzchen ...

Bei "Babe" würde ich bleiben, wenn der Sprecher z.B. etwas machohaft rüberkommt.


(Ja, natürlich erinnere ich mich an das Schweinchen namens Babe oder daran, dass Ned + Maude Flanders mal die kleine Maggie mit "Wir haben dich, Babe" besungen haben, aber das war sprachlich beides unproduktiv.)

Ludo


Beiträge: 757

28.07.2022 10:18
#126 RE: "Entspann dich!" macht keinen Sinn: Schlechte Bücher - darüber könnte man einiges sagen ... Zitat · antworten

Kannst du das denn zeitlich verorten, ist das eher ein Phänomen der letzten paar Jahre?
Mir ist "Babe" zwar als solches in der Umgangssprache bekannt, aber in Synchros ist mir das bislang noch nicht untergekommen und ehrlich gesagt es würde mich auch ziemlich rausreißen sowas zu hören, klingt so "pseudocool".

Wie verhält es sich – wo wir gerade dabei sind – eigentlich mit der Phrase "Wie auch immer"? Sie fügt sich immer schön in einen Satz ein, wenn das Gesagte eines Partners A durch den Partner B nochmal kurz aufgefasst/bekräftigt werden soll, Partner B den Dialog aber auch langsam beenden möchte/das Thema wechseln will. Jetzt bin ich überhaupt kein Experte der deutschen Sprache, aber ehrlich gesagt ist mir die Phrase "Wie auch immer…" im Alltag noch nie untergekommen. Könnte es sich dabei um eine Übernahme des englischen "However,…" handeln, dass an einer solchen Stelle durchaus stehen würde?
"How" wird zu "wie", "ever" halb übersetzt zu "immer", "auch" als Lückenwort, dadurch dann Lippensynchron?

Mein Name ist Hase


Beiträge: 1.971

28.07.2022 11:34
#127 RE: "Entspann dich!" macht keinen Sinn: Schlechte Bücher - darüber könnte man einiges sagen ... Zitat · antworten

Zu Deinem zweiten Punkt: Die Formulierung „wie auch immer“ in Sätzen wie „wie auch immer es beschaffen sei“ oder „wie auch immer er das geschafft haben mag“ ist auf jeden Fall schon ein paar Jahrhunderte älter als die erste Synchronisation – zumindest in dieser in den Satz integrierten Form. Die von Dir beschriebene Verwendung – nämlich anstelle von „Wie dem auch sei“ [o. ä.?] (diese Formulierung findet sich etwa schon bei Goethe und vorher), also syntaktisch isoliert – scheint mir dagegen tatsächlich einer jüngeren Entwicklung zu entspringen ...

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 39.314

28.07.2022 11:35
#128 RE: "Entspann dich!" macht keinen Sinn: Schlechte Bücher - darüber könnte man einiges sagen ... Zitat · antworten

"Babe" ist tatsächlich noch ganz neu und fiel mir insbesondere bei einer bestimmten Serie auf.

Als das dann aber auch noch in einer anderen Serie im Original anfing, dachte ich einfach nur: Nein!

Kurioserweise spielen beide Serien in mehreren Zeitebenen.



"Wie auch immer" - gutes Beispiel! Meistens geht sie aber wie das noch etwas schlimmere "Was auch immer ..." auf "whatever" zurück.

Manchmal will damit jemand ein Thema abhaken, das er möglicherweise selber aufgebracht hatte, und eventuell zum nächsten kommen. Teils wird es sogar nur schnell weggesprochen.
In dem Fall passt schöner: "Aber was soll's!" oder "Ach/Aber egal!".


Viel häufiger ist es aber eine trotzig-desinteressierte Reaktion, insbesondere auf moralische Vorträge o.ä.
In solchen Fällen kann man sowas sagen wie: "Wenn du meinst!" oder "Mir doch egal!"
Auch noch Flapsigeres wie "Mir doch wurscht!" wäre denkbar, aber das hat dann etwas für Synchronisationen ungünstig Dialekthaftes.

"Wie auch immer" KANN im Deutschen manchmal auch passen. Es hat aber mehr etwas bewusst Moderierendes. Gerade aus dem Mund von Jugendlichen fände ich es sehr schräg.



Na ja, ihr wisst schon - wie auch immer!

Samedi



Beiträge: 14.600

28.07.2022 15:32
#129 RE: "Entspann dich!" macht keinen Sinn: Schlechte Bücher - darüber könnte man einiges sagen ... Zitat · antworten

Noch schlimmer als "Babe" oder "Hey" finde ich in alten deutschen Synchros (vor allem in den 40ern und 50ern) die ständige Verwendung von "alright". Verstehe echt nicht, warum man das nicht übersetzt hat.

berti


Beiträge: 16.742

28.07.2022 15:56
#130 RE: "Entspann dich!" macht keinen Sinn: Schlechte Bücher - darüber könnte man einiges sagen ... Zitat · antworten

Zitat von Samedi im Beitrag #129
Noch schlimmer als "Babe" oder "Hey" finde ich in alten deutschen Synchros (vor allem in den 40ern und 50ern) die ständige Verwendung von "alright". Verstehe echt nicht, warum man das nicht übersetzt hat.

Für solche Fälle gibt es einen eigenen Thread:Englische Ausdrücke in älteren Synchros

andreas-n


Beiträge: 543

28.07.2022 21:51
#131 RE: "Entspann dich!" macht keinen Sinn: Schlechte Bücher - darüber könnte man einiges sagen ... Zitat · antworten

Ich weiß nicht, ob es hier her passt:

Ich sah neulich die beiden Synchros der Columbo-Folge „Wenn der Schein trügt“.
Auch wenn die ARD-Fassung aus Hamburg aus dem Ex-Nazi einen Bankräuber machte, ist sie wohl sprachlich der späteren RTL-Fassung aus München überlegen.
Das ist mir vor allem an einer Stelle aufgefallen:
Columbo stellt Santini und Sergeant Wilson einander vor. Wilson fragt daraufhin Santini: „Wie geht es Ihnen?“
Santini reagiert lediglich mit einem skeptischen Blick. Auf so eine Frage erwarte ich im Deutschen eine Antwort wie „gut“, „geht so“ oder meinetwegen „das geht Sie nichts an!“, aber nicht so eine Reaktion.
In der ARD-Fassung sagt Wilson auch lediglich „Sehr erfreut.“ Das passt, da erwartet man ja auch keine Antwort.

berti


Beiträge: 16.742

28.07.2022 21:57
#132 RE: "Entspann dich!" macht keinen Sinn: Schlechte Bücher - darüber könnte man einiges sagen ... Zitat · antworten

Tja, eigentlich sollte man im Englischunterricht als eine der ersten Sachen gelernt haben, dass "How do you do" keine echte Frage ist (und daher auch nicht als solche übersetzt werden sollte) ...

Synchroswiss98



Beiträge: 1.375

28.07.2022 22:04
#133 RE: "Entspann dich!" macht keinen Sinn: Schlechte Bücher - darüber könnte man einiges sagen ... Zitat · antworten

Stimmt, korrekt wäre ja "How you doin'?".

Lammers


Beiträge: 3.936

28.07.2022 22:16
#134 RE: "Entspann dich!" macht keinen Sinn: Schlechte Bücher - darüber könnte man einiges sagen ... Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #132
Tja, eigentlich sollte man im Englischunterricht als eine der ersten Sachen gelernt haben, dass "How do you do" keine echte Frage ist (und daher auch nicht als solche übersetzt werden sollte) ...


Eben, es ist ja auch als Erwiderung gemeint. Ist hierzulande auch eher als erneutes "Hallo" oder "Guten Tag" zu verstehen. Genauso ist es auch in Die wilden Zwanziger übersetzt worden. In der Szene, in der Eddie Bartlett (James Cagney) Jean Sherman (Priscilla Lane) vorgestellt wird, antwortet diese in der deutschen Fassung mit "Guten Tag", wobei man deutlich "How do you do" von den Lippen ablesen kann.

Samedi



Beiträge: 14.600

29.07.2022 12:39
#135 RE: "Entspann dich!" macht keinen Sinn: Schlechte Bücher - darüber könnte man einiges sagen ... Zitat · antworten

Sagt man wirklich irgendwo in Deutschland "Halt mir den Daumen" oder ist das in "Ein Herzschlag bis zur Ewigkeit" nur eine schlechte Übersetzung?

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz