Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 742 Antworten
und wurde 75.263 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
Seiten 1 | ... 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | ... 50
Gaara



Beiträge: 1.391

23.12.2015 09:03
#601 RE: Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht (USA, 2015) Zitat · antworten

Zitat von SFC im Beitrag #601


Ich glaube, Gaara, dass du bei deiner Kritik den Erstkontakt unterschätzt. Hättest du den Film zuerst auf Deutsch geschaut, würdest du Pampel wahrscheinlich für viel frischer als Ford befinden und hättest dich gewundert, das Segelohr-Kylo so tief klingt. Es ist auch völlig egal, ob jemand in der Synchro etwas älter oder jünger klingt, solange das vom Gesicht passt. Ray klang für mich so, wie man mit Anfang 20 eben klingt. Wenn die im Oton wirklich noch viel jünger, also wie ein Mädchen klingt, käme mir das bestimmt erst mal merkwürdig vor.




Das mag natürlich auch eine kleine Rolle spielen. Dennoch merke ich mittlerweile bei Synchros einfach immer mehr dass es eben Synchros sind. Es kommt für mich nicht mehr "echt" rüber.
Aber hätte ich den Film zuerst auf Deutsch gesehen, dann hätte er mir ziemlich sicher weniger gefallen. Was in erster Linie an Hagegge lag. Den ich übrigens sonst sehr gern höre, aber hier war er fehlbesetzt.
Rey klingt im Original so wie sie aussieht. Wie eine junge Erwachsene. Auf Deutsch hörte sie sich einfach etwas älter an, fand ich.
Pampel war ok für die meiste Zeit. Aber gerade am Anfang hörte er sich in meinen Ohren sehr rauh an, das kann ich über den Original Ford nicht sagen.

Aber wie gesagt, es ist mir einfach mittlerweile zu mühsam geworden das immer vergleichen zu müssen. Ich beneide diejenigen die seit Jahren nur mehr OV gucken und sich darüber keine Gedanken machen müssen. Und daher werd ich mich dem wohl jetzt anschließen.

ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2015 10:05
#602 RE: Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht (USA, 2015) Zitat · antworten

Die Kritik an Hagegge kann ich in keinster Weise teilen. Adam Driver und Hagegge haben exakt die gleiche Stimmfarbe, unterscheiden sich nur in Nuancen und deshalb ist die Besetzung völlig nachvollziehbar und stimmig. Die Kritiker sollten sich die beiden mal "nebeneinander" anhören. Denjenigen der einen Film "megascheiße" findet, nur weil ihm eine deutsche Stimme nicht perfekt gefällt, kann ich eigentlich sowieso nicht ernst nehmen.

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 8.098

23.12.2015 17:26
#603 RE: Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht (USA, 2015) Zitat · antworten

Gaara, dieses Forum ist dann für Dich wohl tatsächlich nicht unbedingt das Richtige. Angesichts Deiner oft durchweg negativen Meinung zu Synchros/Besetzungen und der immer wiederkehrenden "Das-schau-ich-eh-nur-im-Original."-Beiträge dachte ich das schon öfter.

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

23.12.2015 18:40
#604 RE: Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht (USA, 2015) Zitat · antworten

Zitat von Gaara im Beitrag #598
Der heutige Tag ist ein Wendepunkt für mich und meiner Beziehung zur deutschen Synchronisation.


Du magst sie von jetzt an?

Zitat von Gaara im Beitrag #598
... bin mehr oder weniger entäuscht... um einiges schlechter. Und ja, es lag an der Synchro... weinerlich ... lächerlich... deutlich gealtert... deutlich älter ... Komplettpaket einfach nicht rund... richtig entsetzt... megascheiße.


D'oh.

Gaara



Beiträge: 1.391

23.12.2015 18:54
#605 RE: Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht (USA, 2015) Zitat · antworten

Zitat von Donnie Darko im Beitrag #604
Gaara, dieses Forum ist dann für Dich wohl tatsächlich nicht unbedingt das Richtige. Angesichts Deiner oft durchweg negativen Meinung zu Synchros/Besetzungen und der immer wiederkehrenden "Das-schau-ich-eh-nur-im-Original."-Beiträge dachte ich das schon öfter.


Ich war lange Zeit sehr fasziniert von Synchros, und es gibt immer noch viele Dinge die mir auf Deutsch besser gefallen, wie Simpsons oder Drawn Together.
Aber du hast recht, mittlerweile ist es einfach schon so weit, dass ich immer mehr im OV schaue und immer weniger auf Deutsch. Ich werde immer eine Nostalgie für die alten Sachen die ich auf Deutsch gesehen habe, haben. Aber die Zukunft des Filme schauens geht für mich nun in eine andere Richtung. Besuche das Forum mittlerweile sowieso nur mehr selten, und durch die Star Wars Erfahrung wirds jetzt wohl noch seltener.
Versteht mich nicht falsch, ich schätze die deutsche Synchronisation, und vielleicht gibts es hin und wieder etwas dass mich auf Deutsch richtig begeistert. Dann komm ich vielleicht auch mal wieder vorbei. ;)


Und btw, ich fand Hagegge nicht scheiße, wie ich schon sagte, ich mag seine Stimme eigentlich, aber bei dem Charakter "Kylo Ren" braucht man auch nur ne winzige Spur daneben liegen und dann funktioniert er nicht mehr. Ich fande das war hier mehr oder weniger der Fall. Aber hey, solange es Leute gibt die sich daran nicht stören bzw. das nicht so sehen, passts ja. :)

Pip


Beiträge: 364

23.12.2015 19:48
#606 RE: Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht (USA, 2015) Zitat · antworten

Also ich kann Gaara in gewisser Weise verstehen. Auch mir geht es so, dass ich Filme, aber besonders Serien immer öfters im Original anschaue, weil ich die Synchro wirklich SCHLECHT finde. Früher habe ich hingegen so gut wie nie Originalfassungen sehen wollen und habe allen Synchro-Kritikern ordentlich contra gegeben.

Da sich aber die Qualität vieler Synchros und Sprecher wirklich eher zum Schlechteren entwickelt hat, kann ich Gaara`s Argumentation schon nachvollziehen.

Natürlich gibt es auch heutzutage immer wieder SEHR GUTE Synchros (auch bei Serien), mit hochwertigen Bearbeitungen und wirklich sehr talentierte Sprecher.
Aber es werden eben weniger, während die Filme und (vor allem) Serien immer mehr werden.
Da fällt ein genereller Qualitätsverlust dann schon irgendwann auf.
Ist eben das alte Problem mit "mehr Masse statt Klasse".

Natürlich war früher auch nicht jede Synchro (oder jeder Sprecher) optimal.
Doch das Verhältnis von "Masse und Klasse" war damals eben doch eher umgekehrt als heute.

Jedenfalls muß Kritik erlaubt sein.
Entscheiden tut ja letztendlich sowieso jeder für sich, was er schauen möchte: OV oder Synchro.
Ist ja auch gut so.

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

23.12.2015 20:02
#607 RE: Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht (USA, 2015) Zitat · antworten

Ich verweise auf die unten in der Mitte eurer Bildschirme gut lesbare Unterzeile "Wir lieben Synchron!".

Fetter Spoiler: Die ist schon recht irre wichtig für ein sinnvolles Verweilen in einem durchaus kritischen, letztlich aber doch von Liebhabern für Liebhaber betriebenen Forum. Und der schmale Grat von "kritisch mitreden" zu "berechenbarer Miesepeter" scheint mir bei manchen überschritten zu sein.

Meine Meinung zur Synchro folgt in Kürze.

Slartibartfast



Beiträge: 6.708

23.12.2015 20:15
#608 RE: Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht (USA, 2015) Zitat · antworten

Ohne euch zu nahe treten zu wollen: Was Ihr beide so schreibt, ist für mich der Klassiker unter Leuten, die zuerst das Original gesehen haben. Man erwartet dann, dass die Synchro genauso klingt, und ist baß enttäuscht, wenn ein Jota anders gerät. Sicher gibt es Fließbandware und Supervisoreningriffe, die genau das verhindern. Aber man muss sich immer wieder vor Augen führen, dass eine Synchro nicht für puristische Fans der Originalfassung gemacht wird (okay, das trifft auf Forumsmitglieder eher nicht zu...) und dass gerade solche Synchros interessant sind, ja sogar Spaß machen, wenn sie eine gewisse Eigenständigkeit aufweisen. Ob ein Sprecher so klingt, wie die Rolle im Original angelegt ist, spielt doch letztlich keine Rolle. Wichtig ist, dass sie auf deutsch funktioniert. Von Synchronfans erwarte ich daher zu einem gewissen Grad, dass sie in der Lage und auch willens sind, das Original auszublenden und einfach nur die Synchro wirken zu lassen. Dann kommt man oft zu einem sehr viel positiveren Urteil.

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

23.12.2015 20:17
#609 RE: Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht (USA, 2015) Zitat · antworten

Sehr korrekter Kommentar, Martin.

Flaise


Beiträge: 636

23.12.2015 20:18
#610 RE: Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht (USA, 2015) Zitat · antworten

Habe den Film jetzt auch im Kino sehen dürfen und muss schon sagen, ziemlich enttäuschend. Die Geschichte wurde ja praktisch aus Episode IV übernommen dazu kamen noch einige Logiklöcher, wo ich mir manchmal dachte, was das soll. Über den großen Verlust im Film, ohne spoilern zu wollen, ohne Worte. Was war das denn? Hat ja nicht mal wirklich einen interessiert. Die neuen Charaktere Rey und Finn gefielen mir demgegenüber ziemlich gut, auch wenn erstere anscheinend ein Naturtalent in Sachen Macht ist. Das war ja echt bescheuert, wie schnell die sich mal eben alles beigebracht hat. Die neuen Bösewichte sind ein Witz, hat mir gar nicht gefallen. Also diese ganze positive Resonanz kann ich leider nicht verstehen. Der Film hat zwar auch einige positiven Dinge gehabt, aber als Fortsetzung war das wirklich richtig schwach und dann regen sich so viele über die Episoden I bis III auf, die eine ganz neue Geschichte erzählt haben. Die sind meiner Meinung nach einfach nur unterbewertet, obwohl natürlich Schwächen vorhanden sind.

Zur Synchro: Pampel war klasse, schön ihn mal wieder zu hören. Nach wie vor spitze! Dafür wollte Susanna Bonaséwicz nicht wirklich auf Carrie Fisher passen. Tennstedt war gut, aber die Aufregung hier fand ich sowieso übertrieben. Ziffer hat das absolut genial gemacht, passt sogar noch besser finde ich. Also das wäre nun kein Weltuntergang gewesen. Kaya Marie Möller für Rey war einfach genial, hat wunderbar funktionier. Stefan Günther auf Finn gefiel mir nicht ganz so, da fände ich Jesco Wirthgen wieder besser. Julien Haggége und Sebastian Schulz hätte ich ebenfalls gern ausgetauscht.

smeagol



Beiträge: 3.902

23.12.2015 20:28
#611 RE: Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht (USA, 2015) Zitat · antworten

Zitat von Dubber der Weiße im Beitrag #610
Sehr korrekter Kommentar, Martin.

Dem schließe ich mich uneingeschränkt an. Es gäbe so manche echt geniale Synchro nicht, hätte man sich so an das Original gehalten. Wichtigster Satz: Es muss in der Synchro *funktionieren* - und das so, das die Synchro nicht auffällt. Und das ist hier absolut der Fall. Pampel und Ford waren einfach super IMHO.

WasGehtSieDasAn


Beiträge: 3.308

23.12.2015 21:11
#612 RE: Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht (USA, 2015) Zitat · antworten

Hab den Film jetzt nun auch endlich mal gesehen, lässt einen ja sonst keine Ruhe, wenn man nicht mitreden kann. Mir hat die Synchro ganz und gar gefallen! Einzig Stefan Günther, an dem natürlich leistungstechnisch nichts auszusetzen ist, fand ich rollenbezogen wirklich nicht optimal gewählt. Tennstedt klang halt älter, aber hey, wir werden alle älter. Also meinerseits gab es sonst nix an der deutschen Synchro zu meckern.

Der Film dagegen selbst wird aber ziemlich overhyped. Es wurde hier ja auch schon angesprochen, und ich will dieses Thema nicht wieder erneut unsinnig ausweiden, aber bitte? schon wieder ein Todesstern? Und natürlich noch größer als der letzte, im Endeffekt scheint der aber wieder keine besonders große Bedrohung darzustellen, wie die anderen Beiden zuvor ebenso. Na hoffentlich wird man in den folgenden beiden Teilen mal etwas kreativer. Oder wie es Klaus aus der Family Guy Star Wars Parodie meinte: "wir machen einfach alles wie beim letzten Mal, da müssma uns nix Neues einfallen lassen".

(PS Samedi: Snoke sieht aus wie ein Riesen-Gollum ;) )

mooniz



Beiträge: 7.091

23.12.2015 21:14
#613 RE: Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht (USA, 2015) Zitat · antworten

Zitat von Flaise im Beitrag #611
Über den großen Verlust im Film, ohne spoilern zu wollen, ohne Worte. Was war das denn? Hat ja nicht mal wirklich einen interessiert.

der erste punkt, der mir nicht gefallen hat. völlig unnötig. da hat harrison ford ja endlich seinen willen bekommen.

Zitat von Flaise im Beitrag #611
Die neuen Charaktere Rey und Finn gefielen mir demgegenüber ziemlich gut, auch wenn erstere anscheinend ein Naturtalent in Sachen Macht ist.
Das war ja echt bescheuert, wie schnell die sich mal eben alles beigebracht hat.

der zweite punkt. wie sie es schafft zwei mal gegen ihn zu bestehen, ohne jedi training usw., war völlig unglaubwürdig.

sebastian schulz und haggége hätte man vielleicht tauschen sollen. das wäre glaubhafter gewesen.

Flaise


Beiträge: 636

23.12.2015 22:38
#614 RE: Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht (USA, 2015) Zitat · antworten

Also synchrontechnisch war ich aber allgemein zufrieden. Gab eben ein paar Rollen, die ich nicht optimal besetzt, aber total in Ordnung fand und ich finde es wunderbar, dass man die Originalsprecher wieder verpflichten konnte. Schöner Schachzug! Übrigens war Axel Lutter für Admiral Ackbar eine hervorragende Wahl!

Wie gesagt, mich konnte der Film wirklich nicht überzeugen. Auch die alten Charaktere hat man bis auf Han und Chewie ja gar nicht gut einbezogen. Das war ein Witz! Nochmal kurz zu dem Todesstern: Die Szene war zum Ersten ziemlich vorhersehbar und unwürdig, dazu noch deplatziert. Hätte man eventuell im nächsten Teil machen können, wenn es unbedingt hätte sein müssen, aber das hier war ja komplett falsches Timing. Der Todesstern war wirklich lächerlich und allein die Tatsache, woher er seine Energie bezieht und natürlich hat man aus den beiden vorherigen ja nichts dazugelernt. Das war wirklich verdammt schwach! Optisch war es zwar ein Knaller, aber z.B. hat man deutlich an den Kulissen gespart. Otfmals erkannte man, dass es an realen Orten gedreht worde. Ich bin aber guter Dinge für die Fortsetzung, denn da ist noch reichlich Luft nach oben und das Ende fand ich klasse. Dieser kurze Auftritt, aber was für einer! Das RBB Teil wird wohl keine große Rolle mehr spielen, könnt ich mir denken, aber der war richtig klasse. Ich würde gerne kurz noch eine Frage stellen, die vllt etwas off topic ist, wenn man es genau nimmt. Wer Lust hat, kann gern antworten, aber wenn nicht, ist auch ok, geht hier schließlich nur um Teil VII: Wie gefallen euch denn die Episoden I - III, hasst ihr die auch so wie viele andere und wie gefällt euch die Synchro, allen voran Tobias Meister für Yoda, Wanja Gerick für Anakin und Friedhelm Ptok als Palpatine?

ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2015 22:42
#615 RE: Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht (USA, 2015) Zitat · antworten

@mooniz und Flaise: Wer sagt Euch denn, dass Rey sich das "selbst" beigebracht hat? Vielleicht einfach noch mal gucken und gut zuhören.

Seiten 1 | ... 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | ... 50
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz