Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 928 Antworten
und wurde 48.009 mal aufgerufen
 Spielfilme aktuell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 62
Samedi



Beiträge: 5.072

25.12.2014 16:20
#76 RE: James Bond 24 (2015) Zitat · antworten

Zitat von E.v.G. im Beitrag #75
Zitat von Samedi im Beitrag #74
Zitat von E.v.G. im Beitrag #73

EIn Bond ohne Astin Martin, Wodka-Martini, meine Name ist Bond und die Schimpfwörter-freie Zone sind wie die Eingangsblende geht gar nicht.


Damit hast du dich auf Moore bezogen oder?



Nein, Craig.



Dann kennst du die Filme offensichtlich nicht. Während Craig all diese Elemente hat, fährt Moore z. B. kein einziges Mal Aston Martin.


__________________________________________________



"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

E.v.G.



Beiträge: 2.175

25.12.2014 16:43
#77 RE: James Bond 24 (2015) Zitat · antworten

Dafür ROlls-Royce


http://www.die-silhouette.de/

Samedi



Beiträge: 5.072

25.12.2014 16:55
#78 RE: James Bond 24 (2015) Zitat · antworten

Das zeigt wieder, dass offensichtlich aus der Presse aufgeschnappt wird, dass Craig keinen Aston Martin fährt, keine Martinis trinkt und nicht "Bond, James Bond" sagt und es einfach so abgespeichert wird, auch wenn das gar nicht stimmt.

Und dann wird sich wieder auf Roger Moore berufen, bei dem diese Elemente tatsächlich fehlen. Aber der ist ja der totale Bond-Klassiker.


__________________________________________________



"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Slartibartfast



Beiträge: 6.017

26.12.2014 00:42
#79 RE: James Bond 24 (2015) Zitat · antworten

Hör mal, ich habe längst geschrieben, was mir bei Craig fehlt. Es hat absolut keinen Sinn, hier E.v.G. zu versuchen in Widersprüche zu verwickeln, um den Anschein von Inkompetenz zu erwecken. Es geht darum, dass man bei Craig ohne Not den Stil überabeitet hat und man das Gefühl hat, sich für Bonds wie Moore schämen zu müssen und sowas geht halt nicht.
Bei Moore stimmte das Feeling und die Stories waren klassische Bonddrehbücher (wen interessieren die Romane?). Sogar Jonathan Pryce war noch mehr Superschurke als alle, gegen die Craig bisher agierte.


Gruß
Martin
___________________________________
"Ich habe einen instinktiven Verdacht metaphysischen Charakters." (Christian Marschall in "Das Grauen kommt Nachts")
Visit http://www.synchronkartei.de

ronnymiller


Beiträge: 2.750

26.12.2014 01:12
#80 RE: James Bond 24 (2015) Zitat · antworten

Sorry, aber von "klassischen Bond Drehbüchern" zu reden ist doch ziemlicher Quark. Jeder Darsteller hat seine eigene Interpretation des Charakters, ist dem Zeitgeist unterworfen und hat mehr oder weniger "Wiederkehrende Elemente". Jeder hat eben auch einen eigenen Geschmack - ich habe gerade die Craig Bonds am Stück gesehen und mir hat beim wiederholten Sehen "Quantum" am besten gefallen.
Ich bin jetzt wirklich nur gespannt, wie man den Dreh zu Spectre hinbekommt - leider hat Dominic Greene die Organisation am Ende des Films nämlich tatsächlich einmal Quantum genannt - davor war nur von einer Organisation die Rede ohne einen Namen zu nennen. Hätte man das beibehalten, wäre Spectre jetzt die perfekte Auflösung gewesen. Dies im neuen Film zu ignorieren, fände ich jetzt aber auch doof. Na, mal sehen...

Dubber der Weiße


Beiträge: 3.316

26.12.2014 01:25
#81 RE: James Bond 24 (2015) Zitat · antworten

Quantum war eine Marionette am Faden der wahren Drahtzieher, eine Ausbildungsgruppe, der Hausmeister-Trupp oder schlichtweg die Liga der Luschen. Gibt viele Varianten.

Ich persönlich finde, der letzte Brosnan-Bond war geradezu ein Hilfeschrei der Bond-Formel, die darum bettelte, endlich von ihrem Leid erlöst zu werden. Das war so oft wiedergekäut, Kotze wurde Scheiße wurde Kotze wurde Scheiße wurde Kotze und so weiter - kein schöner Anblick. Dazu noch Kleiderständer Brosnan, der sein Bestes gibt, sich bei keinem Gesichtsausdruck erwischen zu lassen. Goldfinger in den Hals und ...

Du tust auch Le Chiffre Unrecht, Martin, wenn du Pryce' skandalös berechenbaren Abziehbild-Schurken über ihm ansiedelst. Am dem war das Subtilste noch Lutz Mackensy, dem man vor jedem Take offenkundig zwei Espressi reingedrückt hat. Bei aller argumentativen Notwendigkeit - nein. Mikkelsen brachte eine andere Farbe ins Spiel und war der Trumpf der Bond-Wiedergeburt, nicht etwa Craigs Bouncer-Fresse. Mikkelsen hatte bei uns bloß das Pech der Stimm-Kastration, damit Bond nicht bassmäßig in den Schatten gestellt wird.

Bond scheint insgesamt eine Frage der diesbezüglichen Sozialisierung zu sein. Ich bin ein Kind der Dalton-Ära und finde den bis heute neben Connery mit Abstand am besten. Moores Bond kam mir dagegen persönlich immer so vor, als würde er den Bond-Girls die geilen Dessous vom Leib reißen, um sie danach selbst zu tragen... was ja okay ist, aber bloß keinen coolen Bond ergibt.


Samedi



Beiträge: 5.072

26.12.2014 07:22
#82 RE: James Bond 24 (2015) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #79
Es hat absolut keinen Sinn, hier E.v.G. zu versuchen in Widersprüche zu verwickeln, um den Anschein von Inkompetenz zu erwecken.


Ich hab die Widersprüche ganz klar dargelegt. Wenn behauptet wird, dass Daniel Craig als Bond keinen Aston Martin fährt, nicht "Bond, James Bond" sagt oder keinen Martini trinkt, dann ist das einfach falsch!

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #79
Es geht darum, dass man bei Craig ohne Not den Stil überabeitet hat und man das Gefühl hat, sich für Bonds wie Moore schämen zu müssen und sowas geht halt nicht.



Für die Moore-Bonds muss man sich nicht schämen, ich mag die Filme ja selbst auch. Moore ist nur nicht der klassische Bond, sondern der 70er und 80er Jahre Bond.

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #79

Bei Moore stimmte das Feeling und die Stories waren klassische Bonddrehbücher (wen interessieren die Romane?).


Die Romane interessieren dann, wenn man bestimmen will, was der klassische Bond ist. Du kannst als Bond gut oder schlecht finden wen du willst. Das hat aber nichts damit zu tun, ob er jetzt ein "klassischer" Bond ist oder nicht.

Außerdem gab es bei Moore auch die verschiedensten Drehbücher. LALD, MR und FYEO sind z. B. drei Filme, deren Drehbücher nicht unterschiedlicher sein könnten.


__________________________________________________



"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Slartibartfast



Beiträge: 6.017

26.12.2014 12:39
#83 RE: James Bond 24 (2015) Zitat · antworten

Jetzt haben wir drei verschiedene Argumentationsketten, die sich verheddern.
1. Ich wollte nur klarstellen, dass ein klassischer Bond für mich nicht zwangsläufig ein solcher ist, der der Romanfigur möglichst nahe kommt.
2. Ich meinte nicht, dass Samedi sich für die Moore-Ära schämt, sondern dass es Mrs. Broccoli offenbar tut. "Klassisch" ist Moore für mich insofern, als er noch ohne nervige political correctness auskam. Dabei stellt übrigens die Brosnan-Ära einen Tiefpunkt dar (Moneypenny als Feminsitin? Come on...). Am schlimmsten war für mich aber der Satz von Q, dass es keine "explodierende Stifte" mehr gibt. Herablassender geht's nicht.
3. Ja, der letzte Brosnan-Film war ein Ärgernis, aber m.E. nicht wegen der klassischen Elemente, sondern weil man diese völlig lächerlich aussehen ließ. Sogar die Stunts mit den Surfbrettern wirkten künstlich (obwhl sie es glaube ich gar nicht mal waren). Bond lebt davon, dass das Unmögliche völlig ernsthaft dargestellt wird. DAD war dabei eher wie ein Kindergeburtstag. Die ernste Seite wurde durch einen zugegeben ungewöhnlich harten Pretitle (a la LTK) konterkariert, aber das passte nicht zum Rest.

@Dubber:
Ich weiß nicht, ob Mackensy sich überhaupt von was anderem als Espresso ernährt. Aber ich mag sein Overacting inzwischen einfach:-)


Gruß
Martin
___________________________________
"Ich habe einen instinktiven Verdacht metaphysischen Charakters." (Christian Marschall in "Das Grauen kommt Nachts")
Visit http://www.synchronkartei.de

Samedi



Beiträge: 5.072

26.12.2014 14:32
#84 RE: James Bond 24 (2015) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #83

1. Ich wollte nur klarstellen, dass ein klassischer Bond für mich nicht zwangsläufig ein solcher ist, der der Romanfigur möglichst nahe kommt.


Der klassiche Bond ist der Bond der frühen Connery-Filme, was aber auch drauf hinausläuft, dass er der Romanfigur nahe kommt.

Hier nochmal ein kleiner Exkurs zu Q und Moneypenny:

Qs erster größerer Auftritt bei den Connerybonds war erst im dritten Film mit Goldfinger. Da ist man in der Craig-Ära also ziemlich deckungsgleich.

Bei Moneypenny war es eine sehr gute Idee der Produzenten, diese erst in Skyfall auftreten zu lassen. Der Darstellerwechsel bei M war ja schon absehbar und eine Einführung gemeinsam mit einem neuen M ist da auch naheliegend. Über den Satz "Wir wurden uns noch nicht vorgestellt." kann man natürlich streiten, die Szene insgesamt mit M in seinem neuen Büro (welches wieder so aussieht wie zur Connery-Ära) ist aber insgesamt grandios.


__________________________________________________



"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Slartibartfast



Beiträge: 6.017

26.12.2014 16:54
#85 RE: James Bond 24 (2015) Zitat · antworten

Wir reden irgendwie aneinander vorbei. Es geht überhaupt nicht darum, was deine oder meine Definition von Klassik ist, weil nämlich die Craig-Filme mit Connery auch so gut wie nichts gemein haben. Dass man gleichnamige Figuren zu ähnlichen Zeitpunkten auftreten lässt, ist dafür nun wirklich kein Indiz.
Craig war ein Relaunch, der sich allzu krampfhaft versucht, von der klassischen Ära zu lösen, gleichzeitig den gruftigen Fans von früher Brotkrumen hinschmeißt, damit sie sich nicht total übergangen fühlen.


Gruß
Martin
___________________________________
"Ich habe einen instinktiven Verdacht metaphysischen Charakters." (Christian Marschall in "Das Grauen kommt Nachts")
Visit http://www.synchronkartei.de

Samedi



Beiträge: 5.072

26.12.2014 17:14
#86 RE: James Bond 24 (2015) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #85
Wir reden irgendwie aneinander vorbei. Es geht überhaupt nicht darum, was deine oder meine Definition von Klassik ist, weil nämlich die Craig-Filme mit Connery auch so gut wie nichts gemein haben. Dass man gleichnamige Figuren zu ähnlichen Zeitpunkten auftreten lässt, ist dafür nun wirklich kein Indiz.
Craig war ein Relaunch, der sich allzu krampfhaft versucht, von der klassischen Ära zu lösen, gleichzeitig den gruftigen Fans von früher Brotkrumen hinschmeißt, damit sie sich nicht total übergangen fühlen.


Ich finde es schon etwas amüsant, dass du auf der einen Seite eine Rückkehr zur klassischen Bondära forderst (an der man am Ende von Skyfall ja ohnehin so nah wie seit langem nicht ist) und auf der anderen Seite von "gruftigen Fans von früher" sprichst. ^^


__________________________________________________



"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

E.v.G.



Beiträge: 2.175

26.12.2014 18:12
#87 RE: James Bond 24 (2015) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #79
Hör mal, ich habe längst geschrieben, was mir bei Craig fehlt. Es hat absolut keinen Sinn, hier E.v.G. zu versuchen in Widersprüche zu verwickeln, um den Anschein von Inkompetenz zu erwecken. Es geht darum, dass man bei Craig ohne Not den Stil überabeitet hat und man das Gefühl hat, sich für Bonds wie Moore schämen zu müssen und sowas geht halt nicht.
Bei Moore stimmte das Feeling und die Stories waren klassische Bonddrehbücher (wen interessieren die Romane?). Sogar Jonathan Pryce war noch mehr Superschurke als alle, gegen die Craig bisher agierte.


Sehe ich genauso. Wahrscheinlich habe ich die klassischen Bondelemente bei den Moore-Fimen nie vermisst, weil die Filme sich von anderen Action-Filme noch problemlos absetzen konnten, während heutzutage alle Bondfilme, wie leider auch bei Star Trek diese ALLEN und nicht nur den Fans des Genres gefallen müssen. Und Pryce ist für mich auch der zweitbeste Bösewicht nach Fröbe.


http://www.die-silhouette.de/

Samedi



Beiträge: 5.072

26.12.2014 18:42
#88 RE: James Bond 24 (2015) Zitat · antworten

Zitat von E.v.G. im Beitrag #87


Wahrscheinlich habe ich die klassischen Bondelemente bei den Moore-Fimen nie vermisst, weil die Filme sich von anderen Action-Filme noch problemlos absetzen konnten, während heutzutage alle Bondfilme, wie leider auch bei Star Trek diese ALLEN und nicht nur den Fans des Genres gefallen müssen.


Während die Moore-Filme sich vielleicht noch von "anderen Action-Filmen" problemlos absetzen konnten, muss man aber zugeben, dass man z. B. mit Moonraker auf den Sci-Fi-Hype aufgesprungen ist. Ursprünglich war ja FYEO geplant, den man aber wegen "Star Wars" verschoben hat. Ähnlich weit weg vom klassischen Bond kommt man in der Moore-Ära mit Octoupssy. Der ähnelt über große Teile der Handlung mehr einem Abenteuerfilm.

Der Punkt bei Moore ist einfach der, dass die Filme schon so alt sind, dass man nicht auf die Idee kommt, dass es sich dabei nicht um den "klassischen Bond" handeln könnte. Auch wenn die Realität da etwas anders aussieht. ^^

Bei Craig hingegen hat man vor allem die Negativschlagzeilen wie "Warum ist Bond jetzt blond?" im Kopf. Da passt dann eine angebliche Entfernung vom "klassischen Bond" viel besser ins Gesamtkonzept. Da kann Daniel Craig noch so viele Martinis trinken, Aston Martins fahren und "Bond, James Bond" sagen.


__________________________________________________



"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Slartibartfast



Beiträge: 6.017

26.12.2014 19:18
#89 RE: James Bond 24 (2015) Zitat · antworten

Zitat von Samedi im Beitrag #86
Zitat von Slartibartfast im Beitrag #85
Wir reden irgendwie aneinander vorbei. Es geht überhaupt nicht darum, was deine oder meine Definition von Klassik ist, weil nämlich die Craig-Filme mit Connery auch so gut wie nichts gemein haben. Dass man gleichnamige Figuren zu ähnlichen Zeitpunkten auftreten lässt, ist dafür nun wirklich kein Indiz.
Craig war ein Relaunch, der sich allzu krampfhaft versucht, von der klassischen Ära zu lösen, gleichzeitig den gruftigen Fans von früher Brotkrumen hinschmeißt, damit sie sich nicht total übergangen fühlen.


Ich finde es schon etwas amüsant, dass du auf der einen Seite eine Rückkehr zur klassischen Bondära forderst (an der man am Ende von Skyfall ja ohnehin so nah wie seit langem nicht ist) und auf der anderen Seite von "gruftigen Fans von früher" sprichst. ^^


Versuchst du mich möglicherweise absichtlich falsch zu verstehen? Ich gehöre doch selbst zu der Gruppe der nostalgischen Fans und habe eben den Eindruck, dass Frau Broccoli diese Gruppe als unbequem und völlig gestrig empfindet.
Ob Bond blond oder rothaarig ist, spielt für mich übrigens keine Rolle. Craig ist nicht das Problem, ich sehe auch keinen Grund mich an irgendwelchen oberflächlichen Bashings von schlecht informierten Journalisten zu beteiligen. Oder, um es mit Volker Pispers zu sagen: "Mein Bashing ist nämlich gar nicht oberflächlich."


Gruß
Martin
___________________________________
"Ich habe einen instinktiven Verdacht metaphysischen Charakters." (Christian Marschall in "Das Grauen kommt Nachts")
Visit http://www.synchronkartei.de

Samedi



Beiträge: 5.072

27.12.2014 03:15
#90 RE: James Bond 24 (2015) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #89
Ich gehöre doch selbst zu der Gruppe der nostalgischen Fans und habe eben den Eindruck, dass Frau Broccoli diese Gruppe als unbequem und völlig gestrig empfindet.



Dieser Gruppe gehöre ich auch an. Nur ist meine Wahrnehmung der Produzenten und der Filme eben eine andere.

Der erste harte Bruch der Bondreihe kam nach dem völlig überladenen "Moonraker" mit dem bodenständigen FYEO. Der nächste harte Bruch kam dann ähnlich nach dem ebenfalls überladenen "Stirb an einem anderen Tag" mit dem ebenfalls bodenständigen "Casino Royale".
Die Produzenten haben da einmal treffend gesagt: "Wenn man nicht weiter weiss, dann geh zurück zu Fleming."

Insofern ist es auch deshalb merkwürdig, sich beim Versuch, die Craig-Ära als "nicht klassisch" abzukanzeln, genau auf Moore zu berufen.

Um die Diskussion zu erleichtern, könntest du ja sagen welchen Moore-Film du "klassisch" findest.


__________________________________________________



"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 62
Mandy (2018) »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor