Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 932 Antworten
und wurde 56.370 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
Seiten 1 | ... 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | ... 63
Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

18.11.2015 15:28
#841 RE: James Bond: Spectre (2015) Zitat · antworten

Mit anderen Worten, Samedi, sagst du, dass "Spectre" zusammengeklauter Abkupfersiff besserer Vorbilder ist. Na schön, so weit liegen wir also doch nicht auseinander. Hatte dich bislang für 'n büschen sonderbar gehalten, aber revidiere diese Meinung sofort.

Samedi



Beiträge: 16.562

18.11.2015 16:01
#842 RE: James Bond: Spectre (2015) Zitat · antworten

Zitat von Dubber der Weiße im Beitrag #842
Hatte dich bislang für 'n büschen sonderbar gehalten, aber revidiere diese Meinung sofort.


Erstmal danke dafür.


Zitat von Dubber der Weiße im Beitrag #842
Mit anderen Worten, Samedi, sagst du, dass "Spectre" zusammengeklauter Abkupfersiff besserer Vorbilder ist. Na schön, so weit liegen wir also doch nicht auseinander.


Neutral beobachtet unterscheidet sich SPECTRE da nicht vom großen Rest der Filme. Es kommt nur drauf an, wie es umgesetzt wird und das ist in SPECTRE meiner Meinung nach sehr gut gelungen.

Aber zum Thema Recycling im Film (und anderen Bereichen der Popkultur) empfehle ich dir folgenden Beitrag:

https://vimeo.com/139094998

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

18.11.2015 16:58
#843 RE: James Bond: Spectre (2015) Zitat · antworten

Yo, mag sein. Ich bin wohl auch nicht so ein Bond-Enthusiast wie ihr, der jede Anspielung erkennt und/oder zuordnen kann. Das muss ich der Fairness halber eingestehen. "Casino Royale" oder "Skyfall" kamen mir jedenfalls deutlich weniger ausgelutscht/altbekannt vor. Falls die voller Zitate waren, ist mir das entgangen (bis auf Craigs Badenixen-Auftritt und die Aston-Martin-Nostalgiekeulen in den letzten beiden Teilen).

Ich hoffe beim nächsten Mal einfach auf mehr. Mehr Witz, mehr Thrill, mehr Frische, mehr Sexappeal - mehr Bond, schätze ich. Mal sehen.

John Connor



Beiträge: 4.883

18.11.2015 17:21
#844 RE: James Bond: Spectre (2015) Zitat · antworten

Au jaaa, "ich lieeeeebe es, wenn ein Plan funktioniert!"*, in diesem Falle: die Diskussion sich im Kreis dreht:

Zitat von Samedi im Beitrag #841
Es ging ja auch nur darum, dass SF bisher der umsatzstärkste Bondfilm war ...

Zitat von John Connor im Beitrag #816

Ach ja? Da sagen die Zahlen aber was anderes:...

"Etcetera, etcetera, etcetera..."**

* Hermann Ebeling in DAS A-TEAM
** Hermann Ebeling in ANNA UND DER KÖNIG VON SIAM.

Am besten geht freilich Samedis Plan auf, dass wir hier kostenlose Werbung machen für seinen Lieblingsbond.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 41.674

18.11.2015 17:29
#845 RE: James Bond: Spectre (2015) Zitat · antworten

Zitat von John Connor im Beitrag #845
Au jaaa, "ich lieeeeebe es, wenn ein Plan funktioniert!"*, in diesem Falle: die Diskussion sich im Kreis dreht


Den Hauptsaspekt der ganzen Sache hast du dabei aber noch nicht verdeutlicht:

Zitat von John Connor im Beitrag #840
Hihi, ja sorry, dass ICH den Stein mit dem erfolgreichsten Bond-Film aller Zeiten ins Rollen gebracht habe.


Früher hast du laut eigener Aussage* vom Seitenrand mit Popcorn geworfen, heute greifst du gleich zu rollenden Steinen.


Jetzt, da zirkelgetreu alle Klarheiten geklärt sind: Was hieltet ihr eigentlich von einem weiblichen James Bond? Oder einem homosexuellen, der aber - keine Sorge! - immer noch ein Womanizer ist, soweit es transidente Frauen angeht, die sich eigentlich als Mann fühlen?


* Findet sich bestimmt irgendwo in einem Uraltthread. Im Zweifel soll berti mal unsere PMs durchsuchen, um das entsprechende Zitat zu finden.

John Connor



Beiträge: 4.883

18.11.2015 17:44
#846 RE: James Bond: Spectre (2015) Zitat · antworten

Menno, Toby, det wah doch irgendwie ironisch gemeint - kiek ma:

Zitat von Samedi im Beitrag #815
SF (der ja bisher der erfolgreichste Bondfilm war).


Ich habe nur die Irrelevanz dieser Behauptung nicht sofort gecheckt, denn Samedi selbst hat sich später von solchen Hausnummernspielen distanziert:

Zitat von Samedi im Beitrag #837
Das ist alles nur Stochern im Nebel. Wir kennen weder die genauen weltweiten Zuschauerzahlen von TB oder SF ...


... um sich nur wenig später von seiner Distanzierung zu distanzieren:

Zitat von Samedi im Beitrag #841
Es ging ja auch nur darum, dass SF bisher der umsatzstärkste Bondfilm war


Insofern hat sich im Vergleich zu den guten alten Popcorn-Zeiten nicht viel geändert.

Ein lesbischer Bond? Hmmm, ich weiß nicht... ich nehme allerdings ALLES in Kauf, wenn ich nicht mehr die Hack... von Craig sehen muss. Im Übrigen habe ich einen weiblichen Watson auch sehr schnell akzeptiert...

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 41.674

18.11.2015 17:52
#847 RE: James Bond: Spectre (2015) Zitat · antworten

Ah, ich sehe, du besitzt immer noch die Fantasie, die ich von dir erhofft hatte. Etwas anderes als einen Lesbond hätte ich von dir nicht akzeptiert.

"Ich schau auch gerne zu - wer von Ihnen hat schon mal?"
(BV in BL, nicht TBL alias BlaLi)


Halten wir also fest, dass SF der bislang erfolgreichste "James Bond - Skyfall" aller Zeiten war, ja?

Slartibartfast



Beiträge: 6.678

18.11.2015 18:54
#848 RE: James Bond: Spectre (2015) Zitat · antworten

Zitat von VanToby im Beitrag #848

Halten wir also fest, dass SF der bislang erfolgreichste "James Bond - Skyfall" aller Zeiten war, ja?

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

18.11.2015 20:52
#849 RE: James Bond: Spectre (2015) Zitat · antworten

Wobei anzumerken ist, dass "Spectre" durch den plötzlich extrem starken chinesischen Markt einen ziemlich Boost erfahren dürfte. Vielleicht kommt er sogar nahe ran. Aber das sagt - und ich betone das lieber - letztlich nur aus, dass die Broccolis dickere Briefbörsen brauchen. Mehr nicht.

Jacques Naurice


Beiträge: 134

18.11.2015 22:33
#850 RE: James Bond: Spectre (2015) Zitat · antworten

Mit knapp einer Woche Abstand kommt mir "Spectre" ein wenig so vor, als hätte man hier dasselbe probiert wie bei "Harry Potter und der Halbblutprinz". Der Film ist von seiner kompletten Dramaturgie her quasi wie eine Vorbereitung - es wird eher wenig geklotzt, aber viel geteased. Das späte Outing von Blofeld mit einem relativ harmlosen Ende, das "offene Ende" beim Abgang von Hinx, die endgültige Verschmelzung von Bond mit dem Aston Martin usw.
Es entsteht irgendwie der Eindruck, dass man hier vor allem versuchte alle Weichen für das große Finale, Craigs wahrscheinlich letzten Bond-Film, zu stellen, der dann "nur noch" den Bogen zu "Casino Royale" finden muss, um die fünf Filme zu einem Abschluss zu bringen.

Wenn man mit Craig nach Teil 5 wirklich aufhört, wird man sich auch etwas einfallen lassen müssen, wie man die Reihe danach weiterführt, ohne erneut "bei Null" anzufangen. Auch deswegen MUSS Teil 5 dann krachen.

Ich glaube aber, man sollte noch 2-3 Filme mit Craig machen. Das ist im Moment alles noch zu frisch, um gleich wieder aufzuhören. Ein Wechsel ist eigentlich erst dann sinnvoll, wenn Spectre und Blofeld wieder als Konstanten etabliert sind. Das war selbst bei Connery erst nach dem fünften Film der Fall, allerdings war Blofeld da zudem auch schon vorher aufgetaucht.

Ich fänd es aus filmistorischen Gründen übrigens witzig, wenn man Blofeld erneut immer wieder von verschiedenen Schauspielern darstellen lassen würde. Es ist ja eigentlich fast nicht zu glauben, dass die Zuschauer Pleasence, Savalas und Gray in drei aufeinander folgenden Filmen gekauft haben, obwohl sie in der Rolle zudem auch sehr unterschiedlich aussahen und die Rolle ziemlich verschieden gespielt haben. Aber es war nunmal so.

"Spectre" finde ich trotz allem nach wie vor besser als "Skyfall". "Skyfall" war mir selbst unter dem Gesichtspunkt, dass die komplette Craig-Reihe ja quasi sehr stark unter diesem Selbstfindungsaspekt von Bond funktioniert, einfach zu sehr Psychogramm und Kleinklein. Mag es an anderen Stellen auch gekracht haben ... dieses ewig lange Rumgeeiere in einem Häuschen in der Pampa zum Finale hin ... puh! Das war mir für Bond einfach zu sehr Steiermark-Tatort - da war kein Bumms dahinter. In anderen Filmen verwüstet er Städte wie Moskau und hier kampelt er sich mit Raoul Silva und ein paar Kumpels in der Hütte von Heidi und dem Alm-Öhi rum ... nee, geil is' was anderes. Und seine Souveränität, die Bond zu Bond macht, leidet unter der auf die Spitze getriebenen Bindung zu M.

Der Film war cool und zeugte von Bewusstsein für die Tradition der Reihe - bis es nach Skyfall ging. Dumm nur, dass Skyfall ausgerechnet das Thema war. "Spectre" hingegen folgt von A bis Z zumindest weitgehend Bond-Traditionen, die unter Dalton und Brosnan schon vergessen schienen, auch wenn er den Charme der Connery- und Moore-Filme sowie des ebenfalls zitierten Lazenby-Films nie erreicht, sondern etwas zu vorsichtig bleibt. Der Film ist zu sehr Verbeugung vor den Klassikern dafür, dass er immerhin ja trotzdem auch noch selbst TEIL der Bond-Reihe ist.

Jacques Naurice


Beiträge: 134

18.11.2015 23:46
#851 RE: James Bond: Spectre (2015) Zitat · antworten

... aber .... der Titel-Song von "Skyfall" war echt super. Für mich sogar einer der besten der gesamten Serie.

Samedi



Beiträge: 16.562

18.11.2015 23:56
#852 RE: James Bond: Spectre (2015) Zitat · antworten

Weil M gerade angesprochen wurde: Mir sagt da die Verkörperung durch Fiennes (oder früher Lee) viel mehr zu als die Darstellung von Dench.

Slartibartfast



Beiträge: 6.678

19.11.2015 14:55
#853 RE: James Bond: Spectre (2015) Zitat · antworten

Spielen doch beide den selben Typ. Hat wenig mit Lee zu tun.

Samedi



Beiträge: 16.562

19.11.2015 16:04
#854 RE: James Bond: Spectre (2015) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #854
Spielen doch beide den selben Typ. Hat wenig mit Lee zu tun.


Fiennes spielt doch nicht so wie Dench.

Slartibartfast



Beiträge: 6.678

19.11.2015 17:54
#855 RE: James Bond: Spectre (2015) Zitat · antworten

Zitat von Samedi im Beitrag #855
Zitat von Slartibartfast im Beitrag #854
Spielen doch beide den selben Typ. Hat wenig mit Lee zu tun.

Fiennes spielt doch nicht so wie Dench.

Hat ja auch keiner geschrieben. Es geht daraum, dass beide Ms plötzlich keine autoritären Vorgesetzten mehr sind, sondern als Auslaufmodelle inszeniert werden, die sich um die Existenz ihres Geheimdienstes bangen müssen, ja sich sogar dafür rechtefertigen müssen. Dämlicher Pseudorealismus - als ob jemand den Film-MI6 mit der NSA-Affäre in Verbindung bringen würde.

Seiten 1 | ... 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | ... 63
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz