Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 87 Antworten
und wurde 6.080 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
dlh


Beiträge: 10.196

07.02.2015 16:04
#46 RE: Der Fluch der Überarbeitung - Teile eigentlich intakter Synchros, die heute verschwunden sind Zitat · antworten

Zitat von Scat im Beitrag #43
ARMEE DER FINSTERNIS wurde damals erstmals von Laser Paradise herausgebracht, und zudem in einer Langfassung. In dieser sind einige Szenen OmU, die es aber auch schon mit deutschem Ton gegeben hat. Für das spätere DVD-Release von MGM wurde zwar die alte Kinofassung veröffentlicht, aber scheinbar hat man den Ton der LP-Fassung genutzt, denn die Szenen wurden mittelmäßig nachsynchronisiert - am prägnantesten der alte Spruch "Jetzt gehst du unter!" Ash rennt eine Treppe hoch. "Ich geh lieber rauf!". In der neuen Fassung weniger locker übersetzt und zudem nur noch sehr leise zu hören. Wie es mit der neuen BluRay aussieht, ist mir nicht bekannt.

Ich habe die 6er-Box von KochMedia, die alle Fassungen enthält, und die Blu-Ray, auf der sich die Euro-Kinofassung befindet, hat auf jeden Fall die komplette ursprüngliche dt. Kinosynchronisation an Bord. Ich glaube die Blu-Ray aus dem Set mit dem Director's Cut ist an einigen Stellen, die eigentlich synchronisiert vorliegen, im Original mit Untertiteln, weil es sont ein zu großes Sprachwirrwarr wäre.

So hat es KochMedia auch bei "Harte Ziele" gemacht. Auf er BD sind beide Fassungen drauf (R-Rated & Unrated), der R-Rated-Cut ist komplett synchronisiert, während im Unrated-Cut einige Szenen, die eigentlich synchronisiert waren, im Original mit Untertiteln sind, da die Fassung an den entsprechenden Szenen teilweise länger geht. Also ein ähnlicher Fall wie "Ultimate Chase" (blß, dass die andere Fassung eben auch drauf ist - mit intakter Synchro).


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Scat


Beiträge: 1.308

07.02.2015 16:12
#47 RE: Der Fluch der Überarbeitung - Teile eigentlich intakter Synchros, die heute verschwunden sind Zitat · antworten

Ah, danke für die Infos. :)

Zu FEUERSTEIN: Richtig, es gibt auch in der Tat neue Szenen, die zuvor gefehlt haben. Darüberhinaus; die Folge DIE BABYSITTER hat z. B. eine Neusynchro, aber in dieser wurden nochmals Szenen mit billigen Sprechern nachsynchronisiert, bei 10:23-10:35. In meiner Aufnahme mit der Originalsynchro ist diese Szene komplett vorhanden. Bin mir grad nicht sicher, ob es noch mehr Beispiele gab. Da müßte ich nochmal den entsprechenden Thread durchforsten. Aber auch die "Teaser" vor dem Vorspann wurden ja wohl für die DVDs alle OmU belassen, obwohl es viele davon in deutsch gegeben hat.


berti


Beiträge: 14.144

19.02.2015 21:54
#48 RE: Der Fluch der Überarbeitung - Teile eigentlich intakter Synchros, die heute verschwunden sind Zitat · antworten

Im Herbst 1998 sendete Arte Otto Premingers "Laura" sowohl synchronisiert als auch (bei der Wiederholung im Nachtprogram) im untertitelten Original. Dabei fehlte allerdings eine Szene, die ich zuvor (bei einer ZDF-Ausstrahlung im März 1996) definitiv synchronisiert gesehen habe.
Als der Film 2005 auf einer Doppel-DVD erschien, enthielt diese die deutsche und englische Fassung mit getrenntem Master und im Bonusmaterial eine als "geschnitten" ausgewiesene Szene, und zwar eben die, die zuvor auf Arte gefehlt hatte. Man konnte zwar diese Szene "integrieren" und den Film so sehen, aber bei der deutschen Version wechselte der Ton ins Original. Eine Jahre später erschienene DVD enthielt die Szene nicht einmal im Bonusmaterial und den Film nur gekürzt, so dass man einen Tonsprung hören konnte und Bild und Ton kurz nicht mehr harmonierten. Siehe hier:
Laura (1944) auf DVD
Weiß jemand, ob der Film nach 1996 noch einmal ungekürzt lief?


Moviefreak


Beiträge: 391

20.02.2015 10:20
#49 RE: Der Fluch der Überarbeitung - Teile eigentlich intakter Synchros, die heute verschwunden sind Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #48
... die ich zuvor (...) definitiv synchronisiert habe.
Berti, Du bist Synchronsprecher? Notiz: Berti Archivar und Synchronsprecher.


www.cinequanon.de

berti


Beiträge: 14.144

20.02.2015 10:36
#50 RE: Der Fluch der Überarbeitung - Teile eigentlich intakter Synchros, die heute verschwunden sind Zitat · antworten

Das gestern vergessene Wort ist jetzt eingefügt.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

23.02.2015 12:10
#51 RE: Der Fluch der Überarbeitung - Teile eigentlich intakter Synchros, die heute verschwunden sind Zitat · antworten

Nachdem im dazugehörigen Thread die Rede davon war:

"Töte Amigo" - hier wurden vorhandene Sätze von Ernst Kontantin für Andrea Checchi für die rekonstruierte Fassung entfernt und neu eingesprochen, weswegen Checchis neuer Sprecher im Dialog mit Klaus Werner Krause zu hören ist.

Checchis Auftritt wurde in der Reko-Fassung natürlich länger, aber er hat ohnehin wenig Dialog, weswegen es eher kein großes Hin-und-Her gegeben hätte, wie Kogenta vermutete.

So ist Konstantin eigentlich nur mehr aus dem Off zu hören.


"Ich habe Augen in den Ohren!"

Wolf Martini für Jean Gabin in

"Zwei Mann, ein Schwein und die Nacht von Paris"

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.799

23.02.2015 19:16
#52 RE: Der Fluch der Überarbeitung - Teile eigentlich intakter Synchros, die heute verschwunden sind Zitat · antworten

Ein "Schmäckerchen": Orson Welles' "Der Prozess" kam erst in einer 10 Minuten gekürzten Fassung (USA?) als DVD heraus. Mittlerweile veröffentlichte Kinowelt den Film ungekürzt, aber die fehlenden Szenen liegen nur OmU vor. Obwohl der Film vor einigen Jahren noch ungekürzt synchronisiert im Fernsehen gezeigt wurde!

Gruß
Stefan

Markus


Beiträge: 2.105

24.02.2015 09:09
#53 RE: Der Fluch der Überarbeitung - Teile eigentlich intakter Synchros, die heute verschwunden sind Zitat · antworten

Und den Fehler haben sie bei der Bluray wiederholt - angeblich aus rechtlichen Gründen.

Ein Schnipsel fehlt auch auf der DVD von "Tanz der Vampire": Als der Wirt steifgefroren in die Hütte zurückgebracht wird, schreit die Wirtin: "What?" statt einer deutschen Entsprechung.

Gruss
Markus

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.799

11.03.2015 21:26
#54 RE: Der Fluch der Überarbeitung - Teile eigentlich intakter Synchros, die heute verschwunden sind Zitat · antworten

"Für ein paar Dollar mehr" - in den 90ern eine abgenudelte Kopie der alten Kinosynchro auf Pro7 gezeigt wurde, waren nicht nur diverse Fragmente in der originalen Fassung zu sehen, die in der Nachsynchro unter den Tisch gefallen sind (Guys Schüsse auf Mortimer, das gekürzte Duell mit dem Verräter), sondern vor allem die komplette letzte Rolle - ab Mortimers Entwaffung durch Indio bis zur Verabschiedung der Partner lag alles synchronisiert vor (und wurde sogar noch ein weiteres Mal auf Pro7 gesendet).#

Gruß
Stefan

Er2 ( gelöscht )
Beiträge:

11.03.2015 21:43
#55 RE: Der Fluch der Überarbeitung - Teile eigentlich intakter Synchros, die heute verschwunden sind Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #54
"Für ein paar Dollar mehr" - in den 90ern eine abgenudelte Kopie der alten Kinosynchro auf Pro7 gezeigt wurde, waren nicht nur diverse Fragmente in der originalen Fassung zu sehen, die in der Nachsynchro unter den Tisch gefallen sind (Guys Schüsse auf Mortimer, das gekürzte Duell mit dem Verräter), sondern vor allem die komplette letzte Rolle - ab Mortimers Entwaffung durch Indio bis zur Verabschiedung der Partner lag alles synchronisiert vor (und wurde sogar noch ein weiteres Mal auf Pro7 gesendet).#

Gruß
Stefan


Das lief vor wenigen Jahren noch komplett im Pay-TV. Das hätte man also retten können.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.799

17.03.2015 22:41
#56 RE: Der Fluch der Überarbeitung - Teile eigentlich intakter Synchros, die heute verschwunden sind Zitat · antworten

"10.000 blutige Dollar" ist auf DVD (im Gegensatz zum Zwilling "Django der Bastard") nicht nur totgefiltert, sondern auch unvollständig - eine kurze Sequenz ist nur im untertitelten Original zu sehen, obwohl sie VHS komplett in deutsch war; außerdem fehlt im restaurierten Bildmaterial der Zwischenschnitt auf eine Bekanntmachung - die unterlegten Dialoge wurden natürlich auch weggelassen.
Wer also das Video hat, hat keinen Fehlkauf getan.

Gruß
Stefan

kogenta



Beiträge: 1.486

18.03.2015 02:46
#57 RE: Der Fluch der Überarbeitung - Teile eigentlich intakter Synchros, die heute verschwunden sind Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #54
"Für ein paar Dollar mehr" ... die komplette letzte Rolle - ab Mortimers Entwaffung durch Indio bis zur Verabschiedung der Partner lag alles synchronisiert vor (und wurde sogar noch ein weiteres Mal auf Pro7 gesendet).#

Stimmt, aber nicht exakt: die kurze Passage, wo Eastwood die Leichen zählt und dann Pistilli erschießt sowie Van Cleefs Reaktion darauf war nicht enthalten und war hierzulande erstmals nach der Rekonstruktion zu sehen. Der ganze Rest von Entwaffnung durch Indio bis Film-Ende liegt aber mit Heinz Engelmann für Van Cleef vor. Ich bin gewiss nicht der einzige, der noch den TV-Mitschnitt hat; aber die DVD-Anbieter sind zu bequem oder zu unwissend, um diesen Lapsus zu korrigieren. Auch bei der Neuausgabe ist das unnötigerweise noch immer falsch und stört ganz gewaltig.

Gruß, kogenta


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.799

18.03.2015 07:30
#58 RE: Der Fluch der Überarbeitung - Teile eigentlich intakter Synchros, die heute verschwunden sind Zitat · antworten

"Bis zur Verabschiedung der Partner" habe ich geschrieben - es ist also exakt, wenn auch vielleicht etwas missverständlich.

Gruß
Stefan

kogenta



Beiträge: 1.486

18.03.2015 23:19
#59 RE: Der Fluch der Überarbeitung - Teile eigentlich intakter Synchros, die heute verschwunden sind Zitat · antworten

Habe noch 2 Beispiele:

1) Vittorio De Sicas SCHUSCHIA lief neulich auf Arte, wobei etliche kurze Szenen untertitelt waren.
Mein TV-Mitschnitt der 90er Jahre ist ungekürzt und durchgehend deutsch synchronisiert.
Schlampige Recherche seitens Arte, leider!

2) Die Ugo-Tognazzi-Komödie ZWEI IN EINEM STIEFEL enthält auf DVD mehrere untertitelte Passagen. Als Extra gibt's die ca. 10 min kürzere angebliche deutsche Kinofassung.
Mein TV-Mitschnitt der 90er Jahre ist die ungekürzte Kinofassung und durchgehend deutsch synchronisiert.
Auch hier: schlampige Recherche des DVD-Anbieters.

Gruß, kogenta


Lord Peter



Beiträge: 3.495

26.04.2015 20:59
#60 RE: Der Fluch der Überarbeitung - Teile eigentlich intakter Synchros, die heute verschwunden sind Zitat · antworten

Der (bisher eigentlich intakte) Anfang von Hitchcocks "Familiengrab" soll für die Blu-ray neu synchronisiert worden sein. Kann das jemand bestätigen?

"Mel Brooks' verrückte Geschichte der Welt" wurde für die DVD an zwei Stellen ergänzt ("Künstler und Kritiker", "Hitler on Ice"). Warum man allerdings auch "Der Mensch und das Feuer" von Bussinger neu einsprechen ließ, erschließt sich mir nicht, denn dieses Segment gab es schon mit Schumann.


"Es ist in den Bäumen. Es kommt!"

Klaus Höhne in "Der Fluch des Dämonen"

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor