Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 982 Antworten
und wurde 112.892 mal aufgerufen
 Serien: Aktuelle Diskussionen
Seiten 1 | ... 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | ... 66
Detlef


Beiträge: 428

05.12.2017 15:42
#721 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Zitat von Terrier im Beitrag #718
Wenn ich denke, dass man sich bei dem Hörbuch aufgrund der verstrichenen Zeit auch mit den heutigen Bedingungen auseinander setzen musste, finde ich es gut gelungen. Jede Produktion hat gute und schlechte Seiten, dass ist klar. Aber mir persönlich gefällt es und ich fühle mich weit besser unterhalten, als von der zehnten Staffel mit all den Sprecherwechseln.



Ich finde nicht, das soetwas schöngeredet werden muß. Es gibt KEINE ENTSCHULDIGUNG dafür, das Audible immer und immer wieder an der Regie spart. Egal ob Star Trek-Hörbücher, wo bekannte Dinge völlig falsch ausgesprochen werden, wie Namen oder Logbücher, oder eben bei "Akte X". Das Endprodukt des "Akte X - Hörspiels" (Das ist kein Hörbuch!!!) könnte mit einer _erfahrenen Regie_ deutlich schöner und runder klingen. Das hat auch nichts mit dem Alter der Leute zu tun, sodnern wirklich nur mit der lustigen Idee vieler Hörproduzenten, das die Regie unwichtig ist...

Ich hab die Serie auch durch und muß sagen, das Frau Pigulla am Anfang richtig schrecklich klingt, aber im späteren Verlauf wie Scully klingt. Benjamin Völz trifft den Ton sofort, aber andererseits muß hier mal ehrlich gesagt werden, das Herr Völz ja nie spielt, er klingt halt immer, wie er klingt, genau wie sein Vater. Alle Figuren klingen gleich, von daher ist es kein Talent mit der normalen Stimme zu agieren. Eine gute Leistung ist es natürlich trotzdem, weil ja ge-xt wird...

Terrier


Beiträge: 23

05.12.2017 18:39
#722 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Halt, Benjamin Völz agiert keines Falles immer mit der gleichen Stimme. Man hört ihn zwar nach einer Weile meist raus, aber zum Beispiel auf James Spader ist er vom Ton her ein gutes Stück höher. Ich finde es ist deutlich hörbar, dass es verschiedene Figuren sein sollen. Natürlich ist die fehlende Regie nicht wirklich gut, aber dass meinte ich ja eben mit den veränderten Arbeitsbedingungen. Die Geschwindigkeit mit der heute alles abgearbeitet wird, und dass Einsparen von Kosten um jeden Preis wirkt sich leider überall aus. Es hätte sicher noch besser klingen können, wenn nicht ge Xt würde, wenn ein Regisseur dabei gewesen wäre ect. ect... War aber leider eben nicht so, und unter diesen, leider gegebenen Umständen, ist das Hörspiel gut geworden, finde ich zumindest😉

Detlef


Beiträge: 428

06.12.2017 09:39
#723 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Zitat von Terrier im Beitrag #722
Halt, Benjamin Völz agiert keines Falles immer mit der gleichen Stimme. Man hört ihn zwar nach einer Weile meist raus, aber zum Beispiel auf James Spader ist er vom Ton her ein gutes Stück höher.


...wir sind aber nicht bei James Spader, sondern bei David Duchovny Das er bei Spader heller klingt, wüßte ich jetzt nicht, aber andererseits schaue ich nicht the "Blacklist" und beziehe mich auf "Boston Legal".
Klar ist hier und da die Betonung auf das Spiel angepasst, ich meine rein die Stimmenfärbung. Da macht der liebe Herr Völz deutlich weniger als z. B. Tobias Meister. DAS IST KEIN VORWURF!! Ich mag ihn, er ist toll, aber
es als Meisterleistung sehen, das er seine normale Stimme nutzt (bei Mulder) finde ich halt etwas übertrieben.

Zitat von Terrier im Beitrag #722

Es hätte sicher noch besser klingen können, wenn nicht ge Xt würde, wenn ein Regisseur dabei gewesen wäre ect. ect... War aber leider eben nicht so, und unter diesen, leider gegebenen Umständen, ist das Hörspiel gut geworden, finde ich zumindest😉


Er selbst klingt wunderbar, auch Thomas Kästner als Raucher ...meine Herren 1:1 wie in der TV-Serie. Was mich persönlich überrascht hat ist, das Udo Schenk nicht gecastet wurde, der sonst sehr viele Hörspiele macht, aber vermutlich hatte es in der Tat mit Zeitdruck zu tun.

Terrier


Beiträge: 23

06.12.2017 10:58
#724 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Also ich persönlich empfinde gerade Benjamin Völz als sehr variabel. Ich weiß noch, dass ich vor Jahren mal ein Interview mit ihm gehört habe, also wirklich nur Audio, wo er mit seiner normalen „Alltagsstimme“ gesprochen hat. Ich habe ihn echt nicht erkannt😂 Dabei ist er wirklich einer meiner Lieblingssprecher😉 Und nein, Mulder ist wirklich nicht seine normale Stimme. Er muss für Mulder sehr viel langsamer und deutlich tiefer sprechen.

smeagol



Beiträge: 3.901

06.12.2017 11:27
#725 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Zitat von Terrier im Beitrag #724
Und nein, Mulder ist wirklich nicht seine normale Stimme. Er muss für Mulder sehr viel langsamer und deutlich tiefer sprechen.

Empfinde ich auch so

ElEf



Beiträge: 1.910

06.12.2017 15:24
#726 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Doch. Mulder spricht er ganz natürlich. Benjamin Völz ist kein Drücker. Hat er nicht nötig.

Detlef


Beiträge: 428

06.12.2017 21:19
#727 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Zitat von ElEf im Beitrag #726
Doch. Mulder spricht er ganz natürlich. Benjamin Völz ist kein Drücker. Hat er nicht nötig.


Richtig, genauso mein ich das auch!

Terrier


Beiträge: 23

06.12.2017 21:39
#728 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Er hat selbst mal gesagt, dass er Mulder tief und langsam spricht. Was ist bitte ein Drücker? Jemand der etwas mit dem Mirco macht, damit es anders klingt? Sowas hat er glaube ich nur in ersten Trailer von The Avengers: Age of Ultron gemacht. Wobei er da auch nur den allerersten Trailer gesprochen hat, später im Film sprach jemand anders😏

Brian Drummond


Beiträge: 3.587

06.12.2017 21:55
#729 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Nein, ElEf meint damit, dass Benjamin Völz Anführer einer Drückerkolonne ist.
https://de.wikipedia.org/wiki/Drückerkolonne

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 41.939

06.12.2017 22:13
#730 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Nein, er wollte damit sagen, dass sich Benjamin Völz keine Drogen spritzt.


Ernsthaft: Ich kenne von dem Hörspiel nur die Audible-Hörprobe. Franziska Pigulla klingt merklich anders, ja, aber mir gefällt, wie differenziert sie hier spielt. Es ist natürlich ein Bruch zum Vertrauten, aber ich denke, langfristig ist das immer noch der bessere Fanservice als eine "erträglichere" Neubesetzung und man gewöhnt sich nach einer Weile daran. (Ging mir auch mit dem megagesetzten Fritz von Hardenberg im späteren HÖR MAL-Special und den Uralt-Stimmen in RAUMSCHIFF ENTERPRISE: "Schablonen der Gewalt" so.) Interessanterweise habe ich bei Dieter Memel auch sofort Skinner vor Augen, obwohl er als Nachfolger Norbert Geschers in der jüngsten Staffel nun alles andere als optimal war.

Nyan-Kun


Beiträge: 4.933

06.12.2017 22:15
#731 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Zitat von Brian Drummond im Beitrag #729
Nein, ElEf meint damit, dass Benjamin Völz Anführer einer Drückerkolonne ist.
https://de.wikipedia.org/wiki/Drückerkolonne

Ok. Also der war richtig gut.
Das muss ich schon zugeben.

Terrier


Beiträge: 23

06.12.2017 22:25
#732 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Ihr hattet wohl irgendwas im Abendessen... War es ein Clown, oder habt ihr den Nikolaus verdrückt? Naja, Memel als Skinner fand ich im Hörbuch jetzt auch nicht so schlecht. Franziska Pigulla wird im Verlauf der Story wieder deutlich mehr zu Scully. Normalerweise haben Synchronsprecher ja beim einsprechen ihrer Takes den zu synchronisierenden Schauspieler vor der Nase. Das ist hier ja weggefallen, vielleicht musste sich deswegen manches erst warmlaufen/ einspielen.

smeagol



Beiträge: 3.901

07.12.2017 08:21
#733 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Zitat von Terrier im Beitrag #732
vielleicht musste sich deswegen manches erst warmlaufen/ einspielen.

Ich empfand' das auch so - nachher klingt sie eigentlich immer so, wie ich Scully aus der Serie kenne. Ein Hörspiel hat geschafft, was Pro7 mit der Staffel 10 nicht auf die Kette gekriegt hat: Mulder und Scully so, wie wir sie kennen und lieben gelernt haben. Für mich war es definitiv ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk und versöhnt mich etwas nach dem Staffel 10 - Ärger.

Ian


Beiträge: 175

14.12.2017 14:23
#734 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Da Fox ja nun zu Disney gehört: Meint ihr, das könnte Auswirkungen auf die Synchro von Staffel 11 haben?

Hawkman



Beiträge: 669

14.12.2017 14:25
#735 RE: Akte X (Miniserie, USA 2016) Zitat · antworten

Nein

Seiten 1 | ... 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | ... 66
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz