Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 95 Antworten
und wurde 8.357 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.370

02.12.2018 19:04
#76 RE: Filmführer: Alfred Hitchcock Zitat · antworten

Bei mir ist endlich der Groschen gefallen zur Neufassung von "Der Auslandskorrespondent", aber die Erstbesetzung fehlt ja auch noch:
Bradley - Charles Halton - Anton Reimer - Peter Capell
Der junge Bürobote hatte die Stimmen von Werner Uschkurat (1960) und Gudo Hoegel (1986).
Dass Martin Kosleck kein Wort sagt, stimmt so zumindest für die Neusynchro nicht - allerdings ist er nur auf holländisch zu hören; da es nicht aus dem O-Ton stammt, sondern synchronisiert wurde (das hört man an der durchlaufenden Musik), dürfte kaum rauszufinden sein, wer es war.

Gruß
Stefan


Lord Peter



Beiträge: 4.079

13.12.2018 18:10
#77 RE: Filmführer: Alfred Hitchcock Zitat · antworten

Zum „Fremden im Zug“:

Ist Ruth Romans noch unbekannte Sprecherin evtl. Elfe Schneider? Der leicht weinerliche Unterton könnte passen.


"Sie erinnern mich an den Mann, für den ich arbeiten muß. Den find' ich auch zum Kotzen!"

Manfred Schott in "Achterbahn"

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 14.190

25.12.2018 22:36
#78 RE: Filmführer: Alfred Hitchcock Zitat · antworten

Ich sah gerade "Die Vögel" auf RTL Nitro. Ich wurde völlig rausgerissen, als im Film plötzlich der O-Ton vorkam. Es handelt sich dabei um die Szene gegen Ende, wo Melanie auf dem Dachboden angegriffen wird. Sowohl ihre Laute/Sätze als auch die Wortfetzen von Mitch waren (bis zu ihrer Rettung) im Original. Mir wäre nicht bewusst, dass ich es schon einmal so gesehen hätte. Ist mir das bisher immer nur nicht aufgefallen oder hat es andere Hintergründe?


Bjoern


Beiträge: 457

27.12.2018 14:03
#79 RE: Filmführer: Alfred Hitchcock Zitat · antworten

Ich habe die aktuelle Ausstrahlung nicht gesehen und habe daher keine Vergleichsmöglichtkeit. Auf der DVD (von 2001) und auf der BluRay (von 2012) kann ich aber keinen Bruch hören. Ist aber wegen des "Vogelgezwitschers" schwer zu hören. Aktuellere Veröffentlichungen auf DVD oder BD - es erscheinen ja mehr oder weniger regelmäßig welche - habe ich nicht.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.370

27.12.2018 23:20
#80 RE: Filmführer: Alfred Hitchcock Zitat · antworten

"Der unsichtbare Dritte"

Anlässlich der heutigen Ausstrahlung:
Dr. Cross - Robert Klupp
Valerian - Stefan Wigger (hatte ich auch irgendwo schon geschrieben)
Sgt. Orpheus (Emil) Klinger - John Beradino - Holger Kepich

Zu "Die Vögel":
Die RTL-Aufzeichnung dürfte die gleiche sein, die auf VOX lief, wo die Tonspur seinerzeit an besseres Bildmaterial angelegt wurde (die DVD enthält ja noch das VHS-Master, das auf Vollbild gezoomt wurde) - dabei wurden nach meiner Erinnerung tatsächlich scheinbar nur aus Geräuschen bestehende Passagen kurzerhand aus dem O-Ton genommen. Wenn die BR die Tonspur der DVD verwendete, kann die durchaus noch komplett der deutschen Kinofassung entsprechen.

Gruß
Stefan


Begas


Beiträge: 1.594

08.01.2019 07:45
#81 RE: Filmführer: Alfred Hitchcock Zitat · antworten

Zitat von Mew Mew im Beitrag #78
Ich sah gerade "Die Vögel" auf RTL Nitro. Ich wurde völlig rausgerissen, als im Film plötzlich der O-Ton vorkam. Es handelt sich dabei um die Szene gegen Ende, wo Melanie auf dem Dachboden angegriffen wird. Sowohl ihre Laute/Sätze als auch die Wortfetzen von Mitch waren (bis zu ihrer Rettung) im Original. Mir wäre nicht bewusst, dass ich es schon einmal so gesehen hätte. Ist mir das bisher immer nur nicht aufgefallen oder hat es andere Hintergründe?

Mew Mew hat recht, die bei Amazon Prime derzeit zu sehende Fassung hat an der Stelle, wo Melanie in Cathys Zimmer von den Vögeln angegriffen wird, auch den O-Ton... Auf der DVD war hier noch der deutsche Ton zu hören. Wobei ich sagen muss, dass man dort nicht versteht, was Melanie sagt und man Schneiders Stöhnen auch kaum hört, durch die Geräusche der Vögel. Ich kann mich nur an ein deutsches 'Mitch...' erinnern. Aber, es ist eine ärgerliche Sache, denn sogar Rod Taylor hört man hier im O-Ton mehrfach 'Melanie!' rufen.


"'Dumm und Dümmer' hat mir beim ersten Mal besser gefallen, als der Film noch 'Die zwölf Geschworenen' hieß."
(Eckart Dux für Jerry Stiller in KING OF QUEENS)

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Die Vögel (Amazon Prime).mp3
Volker2



Beiträge: 42

23.02.2019 23:16
#82 RE: Filmführer: Alfred Hitchcock Zitat · antworten

Tolle Zusammenfassung! Vielen Dank!

Zwei Hinweise:

- dt. Kinostart von Topas war am 1. Januar 1970

- Der Fremde im Zug: hatte bei der arte-Ausstahlung am 20.12.18 an mehreren Stellen Nachsynchronisationen, auf der Blu Ray sind sie unterstitelt.


Volker2



Beiträge: 42

24.02.2019 00:19
#83 RE: Filmführer: Alfred Hitchcock Zitat · antworten

Und noch etwas:

Die 39 Stufen: Regie und Dialog - Franz Schröder (Quelle: FilmBühne Nr. 66)

Verdacht: laut FilmBühne Produktionsleitung Willy Zeyn und laut Filmpost Ton: Oskar Hörbrandt/Schnitt: Gertr. Hinz (stimmt die dt. Datierung? Beim IMDb wird der Kinostart mit 1.12.1946 angegeben; in der Zeitschrift Funk+Film vom 7.2.1947 ist ein Verdacht-Titelfoto, Bildnachweis: MPEA)


Lord Peter



Beiträge: 4.079

26.02.2019 20:02
#84 RE: Filmführer: Alfred Hitchcock Zitat · antworten

Danke, hab mal alles eingepflegt!

Wegen "Verdacht": Da ich die EA-Daten auch aus der IMDB hatte und sie inzwischen anscheinend korrigiert wurden, hat das wohl seine Richtigkeit (und die Synchro entstand tatsächlich zwei Jahre früher, als bisher angenommen).


"Sie erinnern mich an den Mann, für den ich arbeiten muß. Den find' ich auch zum Kotzen!"

Manfred Schott in "Achterbahn"

Slartibartfast



Beiträge: 6.176

02.07.2019 22:33
#85 RE: Filmführer: Alfred Hitchcock Zitat · antworten

Könnte Floyd in Familiengrab Bauschulte sein?


Gruß
Martin
___________________________________
"Ein rechter Scheißdreck war's. Altmodisch bis provinziell war's. Des war's!" (Helmut Fischer in "Monaco Franze - Der ewige Stenz" [1983])
Visit http://www.synchronkartei.de

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.370

19.08.2019 12:35
#86 RE: Filmführer: Alfred Hitchcock Zitat · antworten

"Sabotage" - Arnold Bell und Peter Bull sind verkehrt herum zugeordnet (ist bei Arne auch falsch); Bell ist also Michaelis und somit Blumhagen, Bull der plumpe Gangster mit Pampels Stimme (unorthodoxe Besetzung).

"Mord - Sir John greift ein"

Marie Wright = Tina Eiles (was bedeutet, dass die Synchronfassung über 2 Jahre auf Eis gelegen haben MUSS)
Donald Calthrop = Joachim Cadenbach
Esme V. Chaplin = Manfred Grote
Joynson Powell = Kurt Waitzmann (nicht Nitschke, der sprach "Mac" im Theater)
Clare Greet = Erna Haffner

weitere Geschworene: Uwe Paulsen (Shackleton), Dieter Kursawe (Matthews), Lothar Köster, Klaus Jepsen

Schöffe - ? = Toni Herbert
Harvey - ? = Georg Tryphon
Radiosprecher - ? = Andreas Hanfft

Gruß
Stefan


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.370

19.08.2019 19:57
#87 RE: Filmführer: Alfred Hitchcock Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #85
Könnte Floyd in Familiengrab Bauschulte sein?

Aber selbstverständlich, unverkennbar - auch wenn er in dessen erster Szene vorher einen Auftritt als Sergeant hat.

Gruß
Stefan

Lord Peter



Beiträge: 4.079

19.08.2019 20:46
#88 RE: Filmführer: Alfred Hitchcock Zitat · antworten

Danke! Alles eingepflegt!


"Sie erinnern mich an den Mann, für den ich arbeiten muß. Den find' ich auch zum Kotzen!"

Manfred Schott in "Achterbahn"

percyparker


Beiträge: 262

19.08.2019 23:55
#89 RE: Filmführer: Alfred Hitchcock Zitat · antworten

Zitat von Lord Peter im Beitrag #22
Im Schatten des Zweifels (Shadow of a Doubt, USA 1943)
Verleih: ARD
Interopa Film GmbH (Berlin)
Buch: ?
Dialogregie: ?

Premiere:
15. Januar 1943 (USA)
??. ? 1969 (D)




Als deutsche TV-Erstausstrahlung wird immer der 08.09.1969 (ARD) genannt, wobei der Film 1947 hierzulande auch im Kino gelaufen sein soll. Über eine Kinosynchro ist wohl nichts bekannt, oder? Vielleicht ist er nur OmU gelaufen?

Für die Premierendaten bzw. Kinostart-Daten in den USA ist diese Seite hier zu empfehlen: https://catalog.afi.com/Person/10493-Alfred-Hitchcock (Film anklicken und dann jeweils auf Details gehen)

Die IMDB ist da oft nicht sehr zuverlässig.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.370

20.08.2019 08:44
#90 RE: Filmführer: Alfred Hitchcock Zitat · antworten

Noch eine Ergänzung:
In der DEFA-Fassung von "Jung und unschuldig" hört man für einen Take im Gerichtssaal Michael Narloch für John Longden. Es geht sehr schnell und ist kaum zu merken - wahrscheinlich hat Zorn Longden nicht erkannt.

Gruß
Stefan

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz