Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 173 Antworten
und wurde 14.088 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
AnimeGamer35


Beiträge: 1.017

26.10.2018 11:49
#106 RE: Hunter x Hunter 2011 (J, 2011-2014) Zitat · antworten

Man merkt einfach wie sehr ProSieben Maxx sich für seine Anime-Fans einsetzt. ProSieben Maxx ist wie das gute RTL 2 der 2000er, nur noch hundert mal besser. Das einzige, was man bemängeln könnte, ist die Abwesenheit von deutschen Openings in den Serien. Aber dafür kann Maxx ja auch nicht immer etwas.

8149



Beiträge: 4.680

26.10.2018 13:12
#107 RE: Hunter x Hunter 2011 (J, 2011-2014) Zitat · antworten

Jetzt macht mal halblang mit der Verehrung, 7M hat viel mehr zum Kritisieren zu bieten als RTL2 zu seiner Glanzzeit.

Nyan-Kun


Beiträge: 2.765

26.10.2018 13:27
#108 RE: Hunter x Hunter 2011 (J, 2011-2014) Zitat · antworten

RTL2 hatte damals ihr Animeprogramm komplett alleine auf die Beine gestellt. Damals gab es auch noch nicht diese große Vertriebsstruktur an Anime-Publishern wie heutzutage. 7M hat es da deutlich einfacher indem sie ihre Animes größtenteils von den Publishern beziehen. Dementsprechend müssen sie auch nicht so viel in die Nachbearbeitung investieren wie es RTL2 damals immer tat.


8149



Beiträge: 4.680

26.10.2018 14:27
#109 RE: Hunter x Hunter 2011 (J, 2011-2014) Zitat · antworten

Eben weil sie sich auf Publisher beziehen und selbst auf der faulen Haut liegen, lassen sie zu, dass viel schief gehen kann. RTL2 hat es alleine besser hingekriegt als 7M jetzt mit ihren "Vermählungen" mit Publishern, dabei haben sie einen riesigen TV-Giganten hinter sich.

Nyan-Kun


Beiträge: 2.765

26.10.2018 14:31
#110 RE: Hunter x Hunter 2011 (J, 2011-2014) Zitat · antworten

Abgesehen davon, dass ProSieben zuletzt "Sword Art Online" zu 7Maxx abeschoben hat merkt man von dieser Beziehung aber nicht wirklich viel.

8149



Beiträge: 4.680

26.10.2018 14:57
#111 RE: Hunter x Hunter 2011 (J, 2011-2014) Zitat · antworten

Wenn sie Publishern Geld pumpen damit Sachen wie Demon King Daimao passieren oder ihr Qualitycheck à la Kazé bei One Piece, dann sträuben sich mir die Haare. Ihre Sparlinie (Openings & Postproduktion bei DC) ist in meinen Augen nicht nachvollziehbar.


Hauke


Beiträge: 279

26.10.2018 16:18
#112 RE: Hunter x Hunter 2011 (J, 2011-2014) Zitat · antworten

Openings und Postproduktion? Ganz ehrlich, ich glaube da liegt das Problem mehr bei Japan als bei Maxx. Die Lizenzvergabe ist heutzutage viel strenger als früher, als man mal eben Lieder eindeutschen konnte und alles retuschieren durfte. Das muss man dabei auch bedenken, denn die Japaner sind bei ihren Masters auch strenger geworden.

Archer


Beiträge: 284

26.10.2018 17:12
#113 RE: Hunter x Hunter 2011 (J, 2011-2014) Zitat · antworten

Wie streng die Japaner wirklich sind ist jetzt nun wirklich nicht so eindeutig, oft nehmen die Publisher das als Vorwand um ihre schlechte Arbeit schönzureden. Denn an anderen Stellen werden dann plötzlich wieder die Freiheiten, die man hat, betont...

Nyan-Kun


Beiträge: 2.765

26.10.2018 17:34
#114 RE: Hunter x Hunter 2011 (J, 2011-2014) Zitat · antworten

Zitat von Archer im Beitrag #113
Wie streng die Japaner wirklich sind ist jetzt nun wirklich nicht so eindeutig, oft nehmen die Publisher das als Vorwand um ihre schlechte Arbeit schönzureden.
...oder als Vorwand um gar nichts tun zu müssen. Ein Beispiel wären die Credits. Als ob die Japaner unbedingt wollen, dass die Angaben alle schön auf japanisch sind damit ja kein nicht-japanischsprachiger Zuschauer lesen kann wer so alles mitgewirkt hat. Die Japaner liefern immer die Creditless Openings und Endings mit bei. Nicht damit die Publisher sie als extra hinzupacken können (zumindest ist das nicht der eigentliche Sinn dahinter gewesen), sondern damit man die übersetzten Credits aus dem japanischen da einfügen und dann diese Openings/Endings benutzt anstelle der Openings/Endings mit den japanischen Schriftzeichen.

Wie das ganze dann aussehen soll zeigt Toei indem sie selbst die Credits eindeutscht + die Angaben der deutschen Sprecher und das jeweilige Synchronstudio.


CrimeFan



Beiträge: 1.017

26.10.2018 18:13
#115 RE: Hunter x Hunter 2011 (J, 2011-2014) Zitat · antworten

Für ein Unternehmen wie ProSiebenSat.1 Media dürfte es wohl kaum ein Problem sein: sich die Lizenzen Eigenständig zu Kaufen, diese zu Synchronisieren und sie zu Bearbeiten. Hier wollen sie einfach nur kosten Sparen. Die meisten Animes zeigt Maxx praktisch in einer "Rohfassung", ohne jegliche Bearbeitung.

Zitat von Hauke im Beitrag #112
Openings und Postproduktion? Ganz ehrlich, ich glaube da liegt das Problem mehr bei Japan als bei Maxx. Die Lizenzvergabe ist heutzutage viel strenger als früher, als man mal eben Lieder eindeutschen konnte und alles retuschieren durfte. Das muss man dabei auch bedenken, denn die Japaner sind bei ihren Masters auch strenger geworden.

Zwar sind die Japaner in solchen Angelegenheiten, wirklich streng. Allerdings fällt mir spontan auch kein Grund ein, was sie gegen eine Bearbeitung des Textes in die jeweilige Landessprache hätten.

Avenger


Beiträge: 1.438

27.10.2018 11:15
#116 RE: Hunter x Hunter 2011 (J, 2011-2014) Zitat · antworten

Zitat von Nyan-Kun im Beitrag #108
RTL2 hatte damals ihr Animeprogramm komplett alleine auf die Beine gestellt. Damals gab es auch noch nicht diese große Vertriebsstruktur an Anime-Publishern wie heutzutage. 7M hat es da deutlich einfacher indem sie ihre Animes größtenteils von den Publishern beziehen. Dementsprechend müssen sie auch nicht so viel in die Nachbearbeitung investieren wie es RTL2 damals immer tat.


Stimmt aber gerade diese erweiterte Nachbearbeitung war ja das Problem. Klar sind eingedeutschte Openings mehr Aufwand als einfach das Original abzuspulen, aber dabei sollte man nie vergessen, was da noch so alles nachbearbeitet wurde. Und RTL2 hat bekanntlich keinen Finger gerührt evtl. problematische Animeserien/folgen auf einen späteren Sendeplatz zu verschieben, sondern lieber selbst nachbearbeitet. Der Höhepunkt war dann die entsprechende Dialogbearbeitung bei Naruto, keine Ahnung warum man (Panini) sich darauf eingelassen. Insofern hat RTL2 gerade in den späteren Jahren fast kaum noch die Originale als Grundlage genommen, die amerikanischen Bearbeitungen waren wohl günstiger. Mir ist da Pro7Maxx um einiges lieber, wenn die zwar auch nicht den allzu großen Aufwand (mehr als nötig) betreiben, dafür dann aber immerhin die passenden Sendeplätze ohne Bearbeitung bieten. Und ehrlich wenn RTL2 noch wirklich ein größeres Interesse daran gehabt hätte, dann wären sicherlich auch schon entsprechende Kooperationen mit den damaligen dt. Animepublishern möglich gewesen. Ist ja nicht so als ob es da nicht schon spätestens ab 2005 rum allzu wenig Möglichkeiten gegeben hätte. Oder man hätte es mit den 90ern als Vorlage probieren können, wäre wohl wieder eine etwas jüngere Zielgruppe, aber für solche Serien hätte es dann auch keine Bearbeitungen gebraucht. Und das ist ja eigentlich die Zeit, die man RTL2 für den "guten Ruf" noch am ehesten zugute halten kann. Was mir auch auffällt, das Pro7Maxx die Werbetrenner seltener für Werbeunterbrechungen nutzt, was ja für eine knapp 24 min Episode auch deutlich angenehmer ist, als wenn man da noch die typischen 7+ Minuten Werbeunterbrechung unterbringt, dass hat RTL2 gerade in den letzten Jahren fast nur so genutzt.

Zitat von CrimeFan im Beitrag #115
Für ein Unternehmen wie ProSiebenSat.1 Media dürfte es wohl kaum ein Problem sein: sich die Lizenzen Eigenständig zu Kaufen, diese zu Synchronisieren und sie zu Bearbeiten. Hier wollen sie einfach nur kosten Sparen. Die meisten Animes zeigt Maxx praktisch in einer "Rohfassung", ohne jegliche Bearbeitung.


Was an sich auch völlig legitim ist, der Zuschauer hat darauf sowieso keinen spürbaren Einfluss. Das kann man zurecht kritisieren, aber an sich besser so, als das überhaupt nichts mehr ausgestrahlt wird. Allzu groß scheint das Interesse anderer dt. Sender an diesem Genre ja auch nicht zu sein. Im Prinzip gab es ja nach RTL2 nur die kurze VIVA Phase und jetzt eben Pro7Maxx, bei denen man von einem Animeprogramm sprechen kann. Der größere Rest läuft dann eher primär übers Internet oder im Pay-TV. Es erscheint mir generell auch etwas fraglich angesichts der heutigen Optionen ausgerechnet von einem Free-TV Sender deutlich mehr zu erwarten. Wenn es nur danach geht, wieviel Geld das jeweilige Hauptunternehmen dahinter dafür ausgeben könnte, ja dann kann man sich natürlich immer soviel mehr vorstellen, hat dann nur wenig mit der Realität zu tun. Letztendlich müsste sich dieser (Mehr)Aufwand ja auch spürbar im Erfolg niederschlagen, was ich dann doch eher bezweifeln würde.



Also alles in allem, kann ich für mich wenig kritikwürdiges an Pro7Maxx erkennen. Und was die evtl. Eigenfinanzierung von zukünftigen Serien angeht, vielleicht kommt das ja noch. Das man hier den einfacheren/kostengünstigeren Weg wählt, ist verständlich, angesichts der generellen Lage. Was die derzeitigen Animepublisher dann zum Teil verbocken, da könnte man sicherlich eine bessere Auswahl für die Ausstrahlung treffen. Unterdurchschnittliche Synchronisationen sollten eigentlich der Vergangenheit angehören, aber auch hier hat sich eben nichts grundsätzliches verändert. Zur Not tuts leider eben immer noch der billigste Anbieter, das gabs damals, das gibts heute und wirds wohl auch in Zukunft geben.

Die HunterxHunter Synchro gefällt mir alles in allem gut (Dialoge kann ich nicht beurteilen), bin da allerdings aufgrund einer längeren "Pause" auch nicht mehr so sehr vorbelastet, was die Sprecher angeht und das macht dann doch einiges aus. Vielleicht wäre für die kindliche Hauptrolle eine andere Sprecherin eine Alternative gewesen, obwohl der Gewöhnungseffekt hier schnell eingesetzt hat. Das sehe ich dann allerdings auch nicht ganz so kritisch, solange es nicht allzu unpassend wirkt, wobei ich hier das Original nicht kenne.


Never seen a bluer sky / Yeah I can feel it reaching out / and moving closer / There's something 'bout blue / Asked myself what it's all for / You know the funny thing about it / I couldn't answer / No, I couldn't answer

Nyan-Kun


Beiträge: 2.765

27.10.2018 13:48
#117 RE: Hunter x Hunter 2011 (J, 2011-2014) Zitat · antworten

Zitat von Avenger im Beitrag #116
Und RTL2 hat bekanntlich keinen Finger gerührt evtl. problematische Animeserien/folgen auf einen späteren Sendeplatz zu verschieben, sondern lieber selbst nachbearbeitet. Der Höhepunkt war dann die entsprechende Dialogbearbeitung bei Naruto, keine Ahnung warum man (Panini) sich darauf eingelassen. Insofern hat RTL2 gerade in den späteren Jahren fast kaum noch die Originale als Grundlage genommen, die amerikanischen Bearbeitungen waren wohl günstiger.

Das war noch eine andere Zeit als man, bis auf offensichtliche Ausnahmen, Animes als Teil des Kinderprogramms betrachtete (daher auch die eingedeutschen Openings, was man eigentlich auch nur bei Kinderserien so macht). Ich nenne diese Zeit einfach mal "4Kids TV Ära". Die deutsche "Yu-Gi-Oh"-Fassung basierte bekanntlich auf der Version dieses US-Senders, der noch krasser die jeweiligen Animes bearbeitet hatten als RTL2 selbst. Diese Praxis inklusive 4Kids TV selbst gehören schon lange der Vergangenheit an und ich möchte diese Zeiten auch nicht wieder zurück haben.

Zitat von Avenger im Beitrag #116
Mir ist da Pro7Maxx um einiges lieber, wenn die zwar auch nicht den allzu großen Aufwand (mehr als nötig) betreiben, dafür dann aber immerhin die passenden Sendeplätze ohne Bearbeitung bieten.
Heutzutage kann es sich niemand mehr leisten Animes zu zensieren, damit sie noch am Vorabend/Nachmittag laufen können. Wenn 7Maxx nicht den Zorn der Anime-Fans auf sich ziehen will bleibt denen auch nichts anderes übrig als die entsprechenden Folgen zu einer späteren Zeit zu verlegen. Dank dem Internet hat man diese Programmänderungen auch recht gut im Blick.

Zitat von Avenger im Beitrag #116
Und ehrlich wenn RTL2 noch wirklich ein größeres Interesse daran gehabt hätte, dann wären sicherlich auch schon entsprechende Kooperationen mit den damaligen dt. Animepublishern möglich gewesen. Ist ja nicht so als ob es da nicht schon spätestens ab 2005 rum allzu wenig Möglichkeiten gegeben hätte.
Das Interesse an Animes nahm laut RTL2 damals schon zu der Zeit ab, sodass man die Investitionen in diesen Bereich auch sukzessiv heruntergefahren hat. Wenn man sich die Quotenentwicklung dieser Zeit mal anschaut dann trifft das schon irgendwie zu, wobei offen bleibt, ob die Dialogzensuren usw. nicht auch noch einen Teil zu beitrugen. Kooperationen mit dt. Animepublishern gab es soweit ich mich erinnere eher mit anderen TV-Sendern, wobei ich mir nicht mehr sicher bin, ob das damals Vox, Viva oder gar beide Sender waren. Die Animes, die damals von OVA Films raus gebracht wurden liefen aber auf diesen Sendern und erinnern etwas an die heutige Anime Nacht auf 7Maxx.


Avenger


Beiträge: 1.438

27.10.2018 15:47
#118 RE: Hunter x Hunter 2011 (J, 2011-2014) Zitat · antworten

Zitat von Nyan-Kun im Beitrag #117
Das war noch eine andere Zeit als man, bis auf offensichtliche Ausnahmen, Animes als Teil des Kinderprogramms betrachtete (daher auch die eingedeutschen Openings, was man eigentlich auch nur bei Kinderserien so macht). Ich nenne diese Zeit einfach mal "4Kids TV Ära". Die deutsche "Yu-Gi-Oh"-Fassung basierte bekanntlich auf der Version dieses US-Senders, der noch krasser die jeweiligen Animes bearbeitet hatten als RTL2 selbst. Diese Praxis inklusive 4Kids TV selbst gehören schon lange der Vergangenheit an und ich möchte diese Zeiten auch nicht wieder zurück haben.


Wobei man dann ruhig konkreter werden sollte, wenn es schon auf einen Vergleich zwischen heute und damals hinausläuft. Dann bleibt ja eigentlich nur die Zeit ab Mitte der 90er bis zur DBZ Erstausstrahlung, da gabs ja zumindest kurzzeitig auch Anime (wie Ranma 1/2) im Vorabendprogramm. Bei DB und DBZ war es meines Wissens auch schon nicht die Originalfassung. Das Ergebnis mag der RTL2 Vorstellung Anime = Kinderprogramm entsprochen haben, aber das war dann von Anfang an deren Überzeugung und sicherlich keine allzu gute Grundlage für deren Serienauswahl und Umgang damit. Also die "glorreiche" Rolle die sie in der Erinnerung mancher Zuschauer einnehmen basiert wohl eher auf ihrem Kinderprogramm der 90er, wo wirklich noch eine größere Auswahl an entsprechenden Serien lief und ihr Hang zur übertriebenden Nachbearbeitung wohl auch noch weniger eine Rolle spielte.

Zitat

Heutzutage kann es sich niemand mehr leisten Animes zu zensieren, damit sie noch am Vorabend/Nachmittag laufen können. Wenn 7Maxx nicht den Zorn der Anime-Fans auf sich ziehen will bleibt denen auch nichts anderes übrig als die entsprechenden Folgen zu einer späteren Zeit zu verlegen. Dank dem Internet hat man diese Programmänderungen auch recht gut im Blick.



Wahrscheinlich eher aufgrund der heutzutage bestehenden Alternativen, einen allzu großen Aufschrei würde es deswegen auch nicht (mehr) geben. Evtl. etwas Protest, wenn man es wirklich so plump und offensichtlich wie RTL2 nachmachen würde. RTL2 hatte nie einen dementsprechend späten dauerhaften Sendeslot für Anime übrig, bei Pro7 Maxx hat man doch mehr oder weniger schnell darauf gesetzt und bietet nun trotzdem noch das entsprechende Nachmittagsprogramm an. Das ist doch eindeutig ein Mehrwert, gegenüber dem RTL2 Kinderprogramm gerade der 2000er Jahre, wo ja schon der Großteil dieses Programms aus eben den typischen Merchandise Serien auf 4Kids Basis bestand. Es geht natürlich besser, aber wenn wirklich ein größeres Interesse da wäre, dann wäre dieses Genre auch bei den anderen Sendern stärker vertreten und wir hätten wohl auch ein noch deutlich reichhaltigeres Angebot. Das Geld ist mit Sicherheit da, nur sehe ich nicht, dass dies jemals dementsprechend ausgerechnet in mehr Animeausstrahlungen investiert werden wird.

Zitat
Das Interesse an Animes nahm laut RTL2 damals schon zu der Zeit ab, sodass man die Investitionen in diesen Bereich auch sukzessiv heruntergefahren hat. Wenn man sich die Quotenentwicklung dieser Zeit mal anschaut dann trifft das schon irgendwie zu, wobei offen bleibt, ob die Dialogzensuren usw. nicht auch noch einen Teil zu beitrugen. Kooperationen mit dt. Animepublishern gab es soweit ich mich erinnere eher mit anderen TV-Sendern, wobei ich mir nicht mehr sicher bin, ob das damals Vox, Viva oder gar beide Sender waren. Die Animes, die damals von OVA Films raus gebracht wurden liefen aber auf diesen Sendern und erinnern etwas an die heutige Anime Nacht auf 7Maxx.



Sicherlich eine Frage der Umstände. RTL2 hat schon selbst genug dazu beigetragen. Kooperationen gab es wenn dann sehr wenige und bei diesen wäre ich mir auch nicht so sicher. Auf VOX liefen die damaligen Anime auch nur im Rahmen des dctp Nachtprogramms, also würde ich das dann auch nicht unbedingt VOX direkt zuschreiben, dass da dann auch mal Anime liefen. Viele davon auch nur OmU oder mit bereits längere Zeit davor entstandener Aaron Film Synchronisation. Die wenigen Ausnahmen mit besserer dt. Synchronisation kann man an einer Hand abzählen. Bei Viva liefen mal ein paar der oft kurz davor bzw. zeitgleich veröffentlichten OVA Films Serien im Spätprogramm (Beispiel: Noir und Hellsing mit Circle of Arts Synchronisation). Bemerkenswert ist noch, dass sich das ÖR Fernsehen ja schon lange größtenteils aus diesem Bereich heraushält bzw. allenfalls ein paar Ghibli Filme oder wenige Wiederholungen (KIKA) von deren 80er Anime Serien ausstrahlt.

Nichts für ungut. So groß liegen wir da sicherlich nicht auseinander. Da stach mir wohl eher diese Aussage

Zitat von 8149 im Beitrag #107
Jetzt macht mal halblang mit der Verehrung, 7M hat viel mehr zum Kritisieren zu bieten als RTL2 zu seiner Glanzzeit.


ins Auge. Also an sich stimme ich ja zu, dass RTL2 durchaus seine Momente hatte, aber eine echte Glanzzeit kann ich beim besten Willen nicht erkennen, es sei denn man rechnet deren eingedeutschte Openings besonders hoch an.

Das Thema an sich, ist sicherlich noch etwas komplexer. Könnte man wohl eher auslagern, falls jemand ausführlicher darüber diskutieren möchte, hier gehts ja primär um Hunter X Hunter.


Never seen a bluer sky / Yeah I can feel it reaching out / and moving closer / There's something 'bout blue / Asked myself what it's all for / You know the funny thing about it / I couldn't answer / No, I couldn't answer

Kogoro


Beiträge: 87

27.10.2018 16:32
#119 RE: Hunter x Hunter 2011 (J, 2011-2014) Zitat · antworten

Zitat von Nyan-Kun im Beitrag #117
Heutzutage kann es sich niemand mehr leisten Animes zu zensieren, damit sie noch am Vorabend/Nachmittag laufen können. Wenn 7Maxx nicht den Zorn der Anime-Fans auf sich ziehen will bleibt denen auch nichts anderes übrig als die entsprechenden Folgen zu einer späteren Zeit zu verlegen. Dank dem Internet hat man diese Programmänderungen auch recht gut im Blick.



Es liefen diverse FSK-12-Episoden von Gintama und Eureka Seven in den letzten Wochen und Monaten nur geschnitten im Nachmittagsprogramm von ProSieben MAXX. Teilweise gab es ungekürzte Nachtwiederholungen, aber auch nicht immer. In dem Fall ist das mangels Popularität der Serien bzw. wegen der problemlosen Verfügbarkeit der Umcut-Versionen via Streaming oder DVD wohl nicht so sehr in der Szene diskutiert worden. Wenn die neueren Episoden von One Piece oder Conan, die nirgendwo anders auf Deutsch verfügbar sind, davon auf einmal betroffen wären, wäre der Aufschrei wohl ungleich größer...

Um irgendwie die Kurve zum Thema zurück zu kriegen: Hunter x Hunter ist meines Wissens bisher nicht von Zensur betroffen gewesen - und die ins Nachtprogramm verfrachteten 16er-Episoden sind ironischerweise ungekürzt auch tagsüber in der ProSieben-Mediathek abrufbar. ;-)


"Ja, wenn dich ein erderschütternder, eierquetschender Hirnfick von Geheimnis quält, dann erzähl es deiner Scheiß-Schwester!" - Ilona Otto in "Dexter"

Chrono


Beiträge: 1.154

28.10.2018 19:28
#120 RE: Hunter x Hunter 2011 (J, 2011-2014) Zitat · antworten

Allein schon dafür, was Maxx so an Anime-Synchros von peppermint abnimmt, gehören die sich geschlagen. Da würde ich persönlich lieber Dialogzensur fressen und sogar Schnitte in Kauf nehmen, solange man die Alternative Homevideo hat. An sich macht man es gut in der Handhabung der Programmslots und Serienauswahl. Bei der qualitativen deutschen Umsetzung sehe ich da aber RTL2 zu Hochzeiten schon merklich besser.

Zitat von Avenger im Beitrag #116
Und ehrlich wenn RTL2 noch wirklich ein größeres Interesse daran gehabt hätte, dann wären sicherlich auch schon entsprechende Kooperationen mit den damaligen dt. Animepublishern möglich gewesen. Ist ja nicht so als ob es da nicht schon spätestens ab 2005 rum allzu wenig Möglichkeiten gegeben hätte.


2005 war doch aber genau in der Talsohle, als illegale Anime-DLs florierten. Da waren die DVD-Publisher wohl eher mit sich selbst beschäftigt, als noch kostengünstig RTL2 zu versorgen. Natürlich kann man streiten, ob der Werbeeffekt geholfen hätte.

Zitat von Avenger im Beitrag #116
Oder man hätte es mit den 90ern als Vorlage probieren können, wäre wohl wieder eine etwas jüngere Zielgruppe, aber für solche Serien hätte es dann auch keine Bearbeitungen gebraucht. Und das ist ja eigentlich die Zeit, die man RTL2 für den "guten Ruf" noch am ehesten zugute halten kann.


Wieso jüngere Zielgruppe? So den Unterschied zwischen den Serien vom "Härtegrad" sehe ich eigentlich nicht. Eher waren da solche Kandidaten wie Lady Oscar erheblich brisanter als die späteren Shounen-Serien.

Zitat von Avenger im Beitrag #116
Was mir auch auffällt, das Pro7Maxx die Werbetrenner seltener für Werbeunterbrechungen nutzt, was ja für eine knapp 24 min Episode auch deutlich angenehmer ist, als wenn man da noch die typischen 7+ Minuten Werbeunterbrechung unterbringt, dass hat RTL2 gerade in den letzten Jahren fast nur so genutzt.


Ich weiß nicht, wie Maxx ihr Nachmittagsprogramm deklariert (Kinderprogramm oder eben nicht), aber bei RTL2 war das am Nachmittag klar Kinderprogramm, da wurde keine Werbung innerhalb der Anime gemacht. Durfte man gesetzlich auch gar nicht, da eben "Kinderprogramm." Die einzigen Ausnahmen waren die zwei Serien am Abend und Inuyasha, das RTL2 als damals letzten Anime im Nachmittagsprogramm sehr fraglich einfach nicht mehr als Kinderprogramm deklarierte, weil man wie MTV2 Pop Werbung schalten wollte. Ansonsten fallen mit keine entsprechenden Beispiele ein.

Zitat von Avenger im Beitrag #116
Letztendlich müsste sich dieser (Mehr)Aufwand ja auch spürbar im Erfolg niederschlagen, was ich dann doch eher bezweifeln würde.


Tut es doch, oder? Mit Anime fährt der Sender eigentlich am ehesten über ihrem Quotendurchschnitt.

Zitat von Avenger im Beitrag #118
Wobei man dann ruhig konkreter werden sollte, wenn es schon auf einen Vergleich zwischen heute und damals hinausläuft. Dann bleibt ja eigentlich nur die Zeit ab Mitte der 90er bis zur DBZ Erstausstrahlung, da gabs ja zumindest kurzzeitig auch Anime (wie Ranma 1/2) im Vorabendprogramm. Bei DB und DBZ war es meines Wissens auch schon nicht die Originalfassung. Das Ergebnis mag der RTL2 Vorstellung Anime = Kinderprogramm entsprochen haben, aber das war dann von Anfang an deren Überzeugung und sicherlich keine allzu gute Grundlage für deren Serienauswahl und Umgang damit. Also die "glorreiche" Rolle die sie in der Erinnerung mancher Zuschauer einnehmen basiert wohl eher auf ihrem Kinderprogramm der 90er, wo wirklich noch eine größere Auswahl an entsprechenden Serien lief und ihr Hang zur übertriebenden Nachbearbeitung wohl auch noch weniger eine Rolle spielte.


Wenn schon Ranma 1/2 erwähnt: Das war ein sehr positives Beispiel für RTL2, wo mal nicht gegen sämtliche FSK-Vorgaben verstoßen wurde - und das komplett unzensiert trotz mancher dezent sexueller Szenen/Dialoge.

Zitat von Avenger im Beitrag #116
Wahrscheinlich eher aufgrund der heutzutage bestehenden Alternativen, einen allzu großen Aufschrei würde es deswegen auch nicht (mehr) geben. Evtl. etwas Protest, wenn man es wirklich so plump und offensichtlich wie RTL2 nachmachen würde.


Da wäre ich in Zeiten des Internets bzw. v.a. Social Media aber vorsichtig. Früher gab es mal paar böse Briefe, verbockt man heute etwas, setzt es gleich einen Shitstorm online.

Zitat von Nyan-Kun im Beitrag #117
Kooperationen mit dt. Animepublishern gab es soweit ich mich erinnere eher mit anderen TV-Sendern, wobei ich mir nicht mehr sicher bin, ob das damals Vox, Viva oder gar beide Sender waren. Die Animes, die damals von OVA Films raus gebracht wurden liefen aber auf diesen Sendern und erinnern etwas an die heutige Anime Nacht auf 7Maxx.



Waren beide bzw. eher auch MTV als VIVA.
Neben OVA-Films gab es auch noch Panini, die hin und wieder mal einen ihrer Anime auf den Sendern hatten (z.B. Samurai Champloo auf VOX, GitS SAC auf MTV). Cowboy Bebop gab es damals auch noch, aber das könnte MTV alleine gestemmt haben. Dybex ist ja kein deutscher Anime-Publisher.

Zitat von Kogoro im Beitrag #119

Es liefen diverse FSK-12-Episoden von Gintama und Eureka Seven in den letzten Wochen und Monaten nur geschnitten im Nachmittagsprogramm von ProSieben MAXX. Teilweise gab es ungekürzte Nachtwiederholungen, aber auch nicht immer. In dem Fall ist das mangels Popularität der Serien bzw. wegen der problemlosen Verfügbarkeit der Umcut-Versionen via Streaming oder DVD wohl nicht so sehr in der Szene diskutiert worden. Wenn die neueren Episoden von One Piece oder Conan, die nirgendwo anders auf Deutsch verfügbar sind, davon auf einmal betroffen wären, wäre der Aufschrei wohl ungleich größer...

Um irgendwie die Kurve zum Thema zurück zu kriegen: Hunter x Hunter ist meines Wissens bisher nicht von Zensur betroffen gewesen - und die ins Nachtprogramm verfrachteten 16er-Episoden sind ironischerweise ungekürzt auch tagsüber in der ProSieben-Mediathek abrufbar. ;-)


Eureka Seven hatte doch aber ganz gute Quoten und Gintama ist eigentlich auch recht beliebt. Kein Grund, die stiefmütterlicher zu behandeln, aber natürlich wiederum nicht vergleichbar mit den "kultigen" RTL2-Serien.
HxH gibt's ja auch auf Disc, also hätte man es dort eigentlich genauso handhaben können. Merklich populärer ist das bei uns nun auch nicht. Keine Ahnung wie du die Folgen in der Mediathek tagsüber aufrufen konntest, ich hatte spaßenhalber mal eine Episode von den verschobenen probiert und es ging nicht mit Verweis auf ab 22 Uhr (via Fire TV).

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz