Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 727 Antworten
und wurde 62.046 mal aufgerufen
 Stimmen & Co.
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 49
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.717

18.01.2008 22:44
#166 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten
Das ist mehr als unwahrscheinlich. Das einzige (mir bekannte) Mal, daß westdeutsche Schauspieler sich bei der DEFA selbst synchronisierten (nach dem Mauerbau) war "Geächtet" - Hans Clarin und Judy Winter kamen nach Berlin/Ost - und das auch nur, weil die Synchro eine Co-Produktion ARD/Fernsehen der DDR war (wie auch "Die letzten Tage von Pompeji").
Wäre sehr interessant zu erfahren, wer Curd Jürgens gesprochen hat - gut vorstellen könnte ich mir Helmut Müller-Lankow.

Gruß
Stefan
Dennis Hainke



Beiträge: 1.306

23.01.2008 11:58
#167 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten
Ich weiß nicht ob es schon erwähnt wurde aber,

im B-Actioner CODENAME: ELITE wurde Jürgen Prochnow von Peer Augustinski gesprochen.

Bei der Macht von Greyskull.
[Olaf Reichmann]

Lammers


Beiträge: 3.389

23.01.2008 14:10
#168 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten
In Antwort auf:
im B-Actioner CODENAME: ELITE wurde Jürgen Prochnow von Peer Augustinski gesprochen.


Kann ich mir irgendwie gar nicht so recht vorstellen. Hat es denn funktioniert ?
d-udo
Beiträge:

15.02.2008 10:08
#169 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten
Gestern lief auf Premiere die Hammer Produktion "Den Tod überlistet"(1960)
Dort wurde Anton Diffring von Arnold Marquis gesprochen.
War etwas gewöhnungsbedürftig.
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.717

10.03.2008 13:58
#170 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Anton Diffring ist deutsch(sprachig)er Schauspieler? Guck an. Na, dann hat er in "Fahrenheit 451" auch 'ne "falsche" Stimme, nämlich die von Friedrich W. Bauschulte (und wurde im Vorspann falsch ausgesprochen, nämlich englisch).

Gruß
Stefan

Mücke
Beiträge:

10.03.2008 23:24
#171 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Nicht vergessen sollte man hier auch Peter Lee Lawrence.

Der wurde seinerzeit immerhin auch mindestens zweimal von Hans-Georg Panczak gesprochen, für den es wiederum wohl die ersten richtigen Heldenrollen im Synchrongeschäft waren, nehme ich an.
Mich würde sehr interessieren, wer ihn in "Sein Steckbrief ist kein Heiligenbild" sprach, denn da spielte Karl Hirenbach aka Peter Lee Lawrence die Rolle, in die wirklich kaum jemand besser zu passen scheint, an die ich schon vorhin beim Sichten von "Killer, adios" denken musste tatsächlich:

Billy the Kid.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Er ist ein Lügner! Wenn er 'Guten Morgen!' sagt, weiß ich, dass es Zeit ist in's Bett zu geh'n."
Walter Bluhm für Curt Bois in "Der Seeteufel von Cartagena"

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.717

11.03.2008 13:17
#172 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Eine endlose Fundgrube ist natürlich "Otto - Die Serie": Obwohl Heinz Drache und Joachim Fuchsberger sich meist selbst synchronisierten, haben sie auch manchmal Ottos Stimme oder (bei Blacky) die von Holger Mahlich.
Krasses Beispiel dabei aber ist Friedrich Schönfelder: Er doubelte fast durchweg Siegfried Schürenberg (und ist wahrhaftig beeindruckend authentisch), bei seinem eigenen kleinen Gastauftritt aber hatte er dann die Stimme von Harald Pages. (Jens Wawraczek übrigens enttäuschte als Klaus Kinski.)

Gruß
Stefan

Chow Yun-Fat


Beiträge: 3.693

11.03.2008 21:13
#173 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Wawrczeck war doch genial als Klaus Kinski!



"Du magst meinen Reis nicht?"


berti


Beiträge: 13.374

11.03.2008 21:31
#174 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Ich persönlich finde auch, dass seine Besetzung ein Geniestreich war. Er hat Kinskis Stimme und Sprechweise teilweise verblüffend authentisch getroffen.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.717

24.03.2008 10:06
#175 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Zitat von kinofilmfan
Fall Nr. 6, DYNAMIT IN GRÜNER SEIDE ... Überhaupt hat man es ab dem 6. Film mit den deutschen Schauspielern nicht mehr so eng gesehen. Diese haben sich vermutlich nur dann selbst synchronisiert, wenn sie gerade eh in Berlin waren- ansonsten wurden sie von bewährten Synchron-Stammkräften gesprochen.

Ich habe den Film jetzt mal gesehen und muß sagen, ich war schockiert - hier ist es ja wirklich heftig:

Heinz Weiss = Karlheinz Brunnemann
Carl Möhner = Rainer Brandt
Günther Schramm = Jürgen Thormann
Karlheinz Fliege = Lothar Blumhagen
Rainer Basedow = Edgar Ott
Claus Tinney = Joachim Pukaß
Alexander Engel (ungenannt) = Toni Herbert
und es sollte mich wundern, wenn Richard Haller seine Originalstimme hatte

Da kann man ja froh sein, daß Horst Niendorf (!), Claus Holm und Marlies Draeger ihre eigenen Stimmen hatten, und bei der kleinen Rolle von Reinls Lieblingsschauspieler Dieter Eppler dürfte wohl der Regisseur persönlich mit der Faust auf den Tisch gehauen haben, sonst wäre er wohl auch stimmlich ersetzt worden.
Brrrrr ...!!

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.717

24.03.2008 15:53
#176 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Den hatte ich noch vergessen:

Albert Bessler = Kurt Waitzmann

berti


Beiträge: 13.374

24.03.2008 16:07
#177 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Warum hat sich Elke Sommer bei "Unter Geiern" eigentlich nicht selbst synchronisiert, bei "Der Preis" und "Ein Schuss im Dunkeln" dagegen schon? War sie zum Zeitpunkt der Synchronaufnahmen nicht verfügbar, oder fand jemand unter den Verantwortlichen Margot Leonard professioneller?


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.717

24.03.2008 17:04
#178 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Sie wird bei Dreharbeiten gewesen sein - immerhin verwendete Alfred Vohrer (einmalig bei den Winnetou-Filmen) häufig Originalton und so war Sieghardt Rupps Sprachfehler überdeutlich zu hören, die Sommer kann nicht unprofessioneller gewesen sein.

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.717

20.04.2008 14:19
#179 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

In der Erstfassung von "Drei Bruchpiloten in Paris" hatten wenigstens Benno Sterzenbach und Reinhard Kolldehoff ihre Originalstimmen (Rupp hatte Brunnemann, Schmidt sagte kein Wort), weniger gut sah's in der Zweitfassung "Die große Sause" aus:
Sieghardt Rupp - Edgar Ott (autsch!)
Helmut Schmidt - Jürgen Thormann (okay, eine ziemliche Verbesserung)
Reinhard Kolldehoff - Manfred Grote (wenn ich mich nicht falsch erinnere)

Ganz übel hat es Benno Sterzenbach erwischt: Hans Walter Clasen brüllt und kratzt die ganze Zeit, wodurch der rauhe Charme, den Sterzenbach seiner Rolle gab (er hat sich doch sichtlich einen Riesenspaß daraus gemacht, zu schnarchen wie ein Schwein und auch die entsprechende Fratze dazu zu machen). Daran ist allerdings auch der Dialog schuld: Als im Theater eine kleine Tänzerin gegen ihn anrennt, schreit Clasen "Wohl verrückt geworden!", Sterzenbach dagegen mit breitem Grinsen "Oh, meine Dame!"

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.717

20.04.2008 18:03
#180 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Im düsteren DEFA-Märchenfilm "Gevatter Tod" wurde Jörg-Detlev Panknin fremd-synchronisiert - allerdings aus gutem Grund: er spielte einen Polen, und ein Pole steuerte aus Authentizitätsgründen seine Stimme bei.

Gruß
Stefan

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 49
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor