Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.328 Antworten
und wurde 116.805 mal aufgerufen
 Synchronschaffende
Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | ... 89
Uwe Huber


Beiträge: 320

29.08.2007 10:52
#151 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten
Von mir auch mal ein paar amüsante Beispiele:

UND SCOTLAND YARD SCHWEIGT (1967)
Gerd Martienzen für Pinkas Braun

ROTE LIPPEN - SADISTEROTICA (1967)
Gert Günther Hoffmann für Adrian Hoven

IM SCHLOSS DER BLUTIGEN BEGIERDE (1967)
Adrian Hoven für Jan Hendriks (!)

LADY FRANKENSTEIN (1971)
Wolfgang Hess für Herbert Fux

PS: Ja, ich weiß. Sind alles Österreicher bzw. Schweizer.
berti


Beiträge: 17.553

29.08.2007 11:42
#152 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Zitat von Uwe Huber
Ja, ich weiß. Sind alles Österreicher bzw. Schweizer.


Jan Hendriks war gebürtiger Berliner.

Gerade Wolfgang Hess auf Herbert Fux stelle ich mir äußerst kurios vor.

Frank Brenner



Beiträge: 11.738

29.08.2007 17:53
#153 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Hallo,

In Antwort auf:
LADY FRANKENSTEIN (1971)
Wolfgang Hess für Herbert Fux


ist in der Tat skurril... aus dem gleichen Film könnte man dann aber auch noch nennen:

Manfred Schott für Paul Muller (auch Schweizer )


Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.915

01.09.2007 16:13
#154 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Noch einmal ein Beispiel von der DEFA: In "Weiße Wölfe" hatte Jochen Thomas einen kleinen Auftritt als >Stumpfes Messer< und wurde (wahrscheinlich war er kurzfristig nicht verfügbar) von dem ihm ähnlich klingenden Werner Schulz-Wittan synchronisiert. Aber warum? Seine Szenen wurden ausschließlich im Atelier gedreht, man hätte also auf den Originalton zurückgreifen können.

Gruß
Stefan

Uwe Huber


Beiträge: 320

01.09.2007 18:07
#155 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Zitat von berti
Zitat von Uwe Huber
Ja, ich weiß. Sind alles Österreicher bzw. Schweizer.


Jan Hendriks war gebürtiger Berliner.



Uup, ja klar. Hätte eigentlich heißen sollen: Sind fast alles Österreicher bzw. Schweizer.

Ich fand Hoven auf Hendriks sogar noch kurioser, als Hess auf Fux.

@ Frank

Stimmt, Paul Muller hätte man auch noch nennen können, aber der wurde ja bei ca. 90% seiner Filme synchronisiert, von daher nicht so ungewöhnlich.

Scooby Doo


Beiträge: 2.235

19.09.2007 23:18
#156 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Hi!

Bei "Schulmädchen Report 3" wird Ekkehardt Belle von Tommi Piper gesprochen (wenn ich das richtig gehört hab).

Und bei "Schulmädchen Report 4" spricht Inez Günther für Ingrid Steeger.



MfG,

Nico

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2007 16:15
#157 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten
Fast völlig unbeachtet sind hier bisher noch die Auftritte des Oscar-nominierten Deutschen Albert Bassermann geblieben. Neben den hier (einer auch im Thread bereits von Karsten Prüßmann genannnt) angegebenen Auftritten, stehen da an mir bekannten noch Hans Paetsch in der zweiten Synchro von "Mord" aka "Der Auslandskorrespondent" zubuche und Friedrich Schoenfelder in "Madame Curie", ein Thread nennt außerdem Günter Wolf in "Sabotageauftrag Berlin".
Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.915

19.12.2007 17:17
#158 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Na dann sei hier gleich auch die erste Synchro von "Mord" genannt, in der Bassermann von Walter Suessenguth gesprochen wurde.
Noch ein Beispiel von der DEFA: Als 70mm-Film wurde "Signale" komplett nachsynchronisiert, und seltsamerweise hatte Helmut Schreiber die Stimme von Gerd Biewer, obwohl er sich sonst immer selbst sprach. Halt, nicht ganz! In "For Eyes Only" wurden seine englischen Passagen (er spielt einen Amerikaner) von einem "native" nachsynchronisiert.

Gruß
Stefan

Lammers


Beiträge: 4.084

19.12.2007 21:53
#159 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

In Antwort auf:
LADY FRANKENSTEIN (1971)
Wolfgang Hess für Herbert Fux


Fux spricht selbst in der OF nicht selbst, sondern wird nachsynchronisiert.

GeneralUnsichtbar



Beiträge: 225

20.12.2007 15:08
#160 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Bei 'Graf Dracula beißt jetzt auch in Oberbayern' wurde Tobias Meister von Ekkehardt Belle gesprochen.

dlh


Beiträge: 14.962

08.01.2008 22:58
#161 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

In dem Film "Car Napping" wird Bernd Stephan von Norbert Langer gesprochen.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.915

10.01.2008 10:24
#162 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Ob in der Erstfassung von "Lasst uns töten, Companeros" (gruslig, gruslig) Iris Berben sich selbst gesprochen hat, kann ich nicht genau sagen - in der Neufassung "Zwei Companeros" jedenfalls war es Alexandra Lange.

Gruß
Stefan

Frank Brenner



Beiträge: 11.738

10.01.2008 19:04
#163 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Hallo,

In Antwort auf:
In dem Film "Car Napping" wird Bernd Stephan von Norbert Langer gesprochen.


stimmt! Und Wolfgang Völz lieh seine Stimme gleich zweien seiner deutschen Kollegen, Adrian Hoven und Dieter Augustin!

Gruß,

Frank

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.915

12.01.2008 22:57
#164 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

In dem DDR-TV-Klassiker "Florentiner 73" hatte Edda Dentges die Stimme von Gudrun Jochmann (hat das nicht für Krach gesorgt mit Dentges' Ehemann und Regisseur des Films?) Warum aber in aller Welt wurde Armin Mühlstädt, der selbst viel synchronisierte, von Hans-Joachim Hanisch gesprochen?

Falls jemand mal den seltenen DEFA-Film "Die Entfernung zwischen dir und mir und ihr" zu Gesicht bekommt - Silvia Rieger hat die Stimme von Daniela Hoffmann. Aber deshalb keinen schlechten Eindruck von ihrem Gesangstalent gewinnen, das war die Rieger wieder selbst.

Gruß
Stefan

John Connor



Beiträge: 4.883

18.01.2008 14:56
#165 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Sehr kurios, passt m.E. aber recht gut: E. W. Borchert für Curd Jürgens in KILLER SIND IMMER UNTERWEGS.

Der Film kam Anfang 1983 in westdeutsche Kinos, Jürgens war ein halbes Jahr zuvor verstorben... Nun soll es von dem Film aber auch eine DEFA-Fassung geben, die Anfang 1982 aufgeführt wurde - sprach Jürgens sich in dieser vielleicht noch selbst?

Grüße,
Fehmi

Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | ... 89
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz