Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 727 Antworten
und wurde 62.054 mal aufgerufen
 Stimmen & Co.
Seiten 1 | ... 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | ... 49
Markus


Beiträge: 2.065

21.09.2011 16:35
#346 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Zitat von Mücke
Außerdem weiß ich noch, dass sich Karin Dor in "Der Teppich des Grauens" nicht selbst gesprochen hat, allerdings nicht wer es war.



Ursula Herwig.

Gruß
Markus

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 13.023

28.09.2011 00:01
#347 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Wolfgang Amerbacher für Dieter Eppler, Wolfgang Draeger für Ulli Kinalzik sowie Konrad Wagner für Konrad Georg in JERRY COTTON: TODESSCHÜSSE AM BROADWAY. Übel war auch Jürgen Thormann für Heinz Weiss.


"Der Herr da ist unser neuer Wirt. Wer nichts wird, wird Wirt!"
Heinz Petruo für Guido Lollobrigida in Django - Nur der Colt war sein Freund

Markus


Beiträge: 2.065

08.10.2011 18:51
#348 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

In der Episode "Glückssach" der Helmut-Dietl-Serie "Münchener Geschichten" spielt Michael Habeck eine kurze Episodenrolle und wird meinen Ohren nach fremdsynchronisiert; von wem kann ich nicht sagen. Außerdem ist bei einem Nebendarsteller, der aus der Ferne aufgenommen ist, Norbert Gastell zu hören; möglicherweise spielt er diesen aber selbst.

Gruß
Markus


Scooby Doo


Beiträge: 2.077

14.11.2011 22:55
#349 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Walter Reichelt wird in "Das Krimnalmuseum" auch fremdsynchronisiert. Das gleiche Schicksal hatte er leider auch schon bei "Die fünfte Kolonne"


http://www.kai-taschner.de
http://www.nico-kiessling.de.vu



"Willst du mit mir Tod spielen, Nachbar?"
"Ich komm gleich rüber und prügel Dir die Scheiße aus dem Leib, Sprücheklopfer!"

Kai Taschner in "Strangeland"

berti


Beiträge: 13.374

18.11.2011 10:33
#350 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Jan Hendriks war in "Das Geheimnis der gelben Narzissen" im O-Ton zu hören, die wenigen Sätze (zwei oder drei), die synchronisiert werden mussten, übernahm aber - Günther Jerschke. Nicht sehr naheliegend, aber doch überzeugend, ich habe das erst nach Jahren mitbekommen.


Früher war mir das nie aufgefallen, erst beim nochmaligen Sehen habe ich die Stelle gefunden: Jerschke hört man, als Raymond Lyne (Albert lieven) seinen Chauffeur Charles (eben Hendriks) anfaucht, dieser solle "nicht so dämlich" grinsen.
Wahrscheinlich war die Nachsynchronisation nötig, weil die Szene nicht im Studio gedreht wurde und daher kein Originalton vorlag. Komischerweise hört man Lieven hier mit seiner eigenen Stimme, obwohl er zu dieser Zeit in England wohnte und sich ansonsten offenbar nicht selber synchronisierte. Gut, seine Rolle ist ihm Film ziemlich wichtig und er war als Schauspieler bekannt, so dass eine fremde Stimme aufgefallen wäre. Hendriks war ein Synchronprofi, allerdings Berliner, weshalb man ihn für die wenigen Takes wahrscheinlich nicht extra holen wollte.


andreas-n


Beiträge: 276

18.11.2011 10:57
#351 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Zitat von berti
Komischerweise hört man Lieven hier mit seiner eigenen Stimme, obwohl er zu dieser Zeit in England wohnte und sich ansonsten offenbar nicht selber synchronisierte



In "Das Verrätertor", der auf Englisch gedreht wurde, hat er sich auch selbst synchronisiert.


berti


Beiträge: 13.374

18.11.2011 11:39
#352 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

"Das Verrätertor" kenne ich natürlich, habe es wegen der deutschen Beteiligung aber nicht mitgerechnet, obwohl dieser Film komplett auf Englisch gedreht wurde.
Dort war die Situation etwas anders, da gar keine Szene auf Deutsch vorlag. Und dass die deutschen Beteiligten an der Produktion ihn für eine Hauptrolle holten, überrascht mich weniger, als dass man dies bei einer kurzen Szene getan hat, bei Hendriks aber nicht.


Andy-C


Beiträge: 334

20.11.2011 00:49
#353 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Hier anscheinend noch nicht erwähnt:
Im einem der letzten ZDF-Weihnachts-Vierteiler »Wettlauf nach Bombay« (»La nouvelle malle des Indes«, 1981) spielte Christian Kohlund die Hauptrolle, wurde aber vom mir zwar als Hörspiel-, nicht aber als Synchronsprecher bekannten (und geschätzten) Michael Thomas synchronisiert. Gegenspieler Manfred Seipold sprach sich selbst. Sonst waren an deutsch(-sprachig)en Schauspielern (lt. IMDb) in Nebenrollen anscheinend nur noch Henning Schlüter, der sich selbst sprach, und Albert Fortell dabei, dessen Synchronstimme unverkennbarer österreichischer Zungenschlag eine ebensolche Vermutung nahelegt.


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 13.023

04.12.2011 18:22
#354 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

In DER PFARRER VON ST. PAULI wird Wolfgang Condrus von Norbert Langer gesprochen. Aufgrund der Tatsache, dass man Karlheinz Brunnemann in mehreren Kleinstrollen hört, überrascht das wohl wenig.

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 13.023

16.12.2011 19:51
#355 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Renate Küster für Elke Sommer in MITTERNACHT CANALE GRANDE.

AndiR.


Beiträge: 1.694

31.12.2011 14:19
#356 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Jürgen Prochnow wird in dem Film "Dark Asylum"(2001) von Frank Glaubrecht gesprochen!


dlh


Beiträge: 9.269

03.01.2012 10:46
#357 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Bei seinem Gastauftritt (als Dämon) in der TV-Serie "Geisterjäger John Sinclair" wird Michael Habeck von einem ziemlich hoch sprechenden Jens Wawreczek(!) synchronisiert (einige Laute stammen allerdings von Habeck selbst). Sehr abstrakte Besetzung.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

HorstFrank


Beiträge: 173

03.01.2012 20:50
#358 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Lothar Blumhagen für Wolfgang Preiss in "Im Zeichen des roten Skorpion" (aka Der Sarg bleibt heute zu / Die Rache des Dr. Kung)


"Ist ja nicht zum anhör'n mit dir!"
(Horst Frank in "Die letzten Zwei vom Rio Bravo")

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 13.023

13.01.2012 20:23
#359 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Die drei Supermänner räumen auf

- Wolfgang Amerbacher für Jochen Brockmann
- Karlheinz Brunnemann (!) für Thomas Reiner


Mücke
Beiträge:

13.01.2012 21:42
#360 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Robert Hoffmann ist zwar kein Deutscher, hat sich aber in "Exzess" durchaus auch mal selbst synchronisiert. In dem ziemlich guten Giallo "Die Nacht der rollenden Köpfe" jedoch hatte er die Stimme von Christian Brückner, der aber wirklich gut passte.

Zitat von Silenzio
Wolfgang Amerbacher für Dieter Eppler [...] Übel war auch Jürgen Thormann für Heinz Weiss.


LOL...


"Was is' dir da grade aus'm Gesicht gefallen, du Arschloch!?"
Arnold Marquis für Bud Spencer in "Vier Fäuste gegen Rio"

Seiten 1 | ... 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | ... 49
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor