Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 727 Antworten
und wurde 62.050 mal aufgerufen
 Stimmen & Co.
Seiten 1 | ... 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | ... 49
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.717

24.07.2012 10:34
#391 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Oh ja, ich erinnere mich - hatte diese Szene schon verdrängt, weil ich den Film ohnehin ziemlich ärgerlich fand (Film und DVD-Aufbereitung gleichermaßen).

Gruß
Stefan

marakundnougat


Beiträge: 3.993

25.07.2012 17:53
#392 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Ich habe jetzt nicht alle 27 Seiten durchgeblättert, um nachzusehen, ob das schon gepostet wurde, aber im Film Duell - Enemy at the Gates wird Thomas Petruo in einer Nebenrolle von Torsten Michaelis synchronisiert.


"Ich habe sie noch nie gepflegt, ich habe ihr noch nie etwas Gutes getan, ich habe sie noch nie geschützt."
Christian Brückner über seine Stimme

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.717

04.09.2012 00:28
#393 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Kaum zu fassen, dass ich das Beispiel "Die Söhne der großen Bärin" noch nicht aufgeführt habe.
Im ersten Indianerfilm der DEFA sind gleich mehrere (auch noch synchronerfahrene) deutsche Schauspieler nicht mit ihren eigenen Stimmen zu hören:
Hans Hardt-Hardtloff wurde von Werner Schulz-Wittan gesprochen, Hans Finohr von Heinz Suhr und Günter Schubert (dessen Hintergrundrolle so klein war, dass man ihn nur in einer zufälligen Großaufnahme erkennt) wurde von Dietmar Richter-Reinick übernommen (wahrscheinlich hielt man seine Figur für die von Richter-Reinick).

Nicht ganz so krass war es in "Weiße Wölfe": Hier wurde Karl Zugowski von Kurt Kachlicki nachsynchronisiert und Jochen Thomas von Werner Schulz-Wittan (letzteres war absolut überflüssig, da seine Szene komplett im Atelier entstand und man hier den O-Ton wahrscheinlich hätte verwenden können).

Gruß
Stefan

c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.078

26.11.2012 20:14
#394 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

In dem grenzdebilen Euro-Schrott "Einer frißt den anderen" (BRD/ITA 1963) werden Elisabeth Flickenschildt, Werner Peters und Pinkas Braun allesamt fremdsynchronisiert.


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

Frank Brenner



Beiträge: 7.301

27.11.2012 07:15
#395 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

In Helmut Käutners Zweiteiler "Robin Hood, der edle Räuber" aus dem Jahr 1966 sprechen Hans von Borsody (Manfred Heidmann), Alwy Becker (Renate Küster), P. Walter Jacob (Paul Wagner) und Günter Strack (unbekannt) nicht mit ihrer eigenen Stimme...


Gruß,

Frank

berti


Beiträge: 13.374

14.12.2012 13:04
#396 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Laut verschiedenen Listen sprach sich Friedrich von Ledebur bei seinem Auftritt als Mübarek in "Der Schut" selbst. Ansonsten wurde er meistens fremdsynchronisiert, in "Der Schatz der Azteken" z. B. von Klaus W. Krause. Stefan schrieb vor einigen Jahren, Ledebur habe stattdessen in diesem Film (und auch im Nachfolger "Die Pyramide des Sonnengottes") den Hohepriester Flathouani gesprochen. In einer Sprecherliste wird dagegen Arthur Schröder als Sprecher dieser Rolle beim "Schatz" und in der "Pyramide" "N. N." angegeben.
http://www.deutsche-synchronsprecher.de/...der_azteken.htm
http://www.deutsche-synchronsprecher.de/...onnengottes.htm
Stefan schrieb dazu:

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #337
Arthur Schröder kenne ich nicht, aber dass N.N. im zweiten Film aufgeführt wird, finde ich schon verdächtig - es ist ganz eindeutig die selbe Stimme.
Vergleich mal selbst mit "Der Schut" - für mich ist das klar Ledebur. Ergibt auch Sinn, denn sein Vertrag schloss bestimmt die Nachsynchronisation mit ein, aber als man sich dann entschied, Graf Fernando eine edlere Stimme zu geben, musste man für ihn eine andere Rolle finden, um von Studioseite aus den Vertrag zu erfüllen.

Meine Erklärung für die abweichenden Angaben zu Flathouani in beiden Filmen wäre, dass man bei der "Pyramide" vielleicht schlicht eine Überarbeitung vergessen haben könnte, da dort auch der "Verurteilte bei Juarez" und der Präsident selbst genannt werden, obwohl beide Rollen nur im Vorgänger auftreten.

Hier wäre eine Szene mit Mübarek aus dem "Schut" (37:16-38:23):
http://www.youtube.com/watch?v=gwALenm-u5I

Und hier Meister Flathouani im "Schatz der Azteken" (irrtümlich unter dem Titel des Nachfolgers hochgeladen) (04:43-05:26):
http://www.youtube.com/watch?v=YHEnU4Nfe2s

Ist die Stimme in beiden Fällen wirklich identisch? Und wenn ja: Handelt es sich dabei tatsächlich um Ledebur (dessen O-Ton ich nicht kenne) oder um Arthur Schröder (der mir momentan nichts sagt)?
Eine Auflistung von Schröders Synchronrollen (die allerdings chronologisch mehrere Jahre vor dem Zweiteiler endet):
http://www.synchrondatenbank.de/sprecher...3517&syncsort=1


Frank Brenner



Beiträge: 7.301

19.12.2012 17:28
#397 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Hallo,

ist wohl auch ein Fall für diesen Thread, denn ich glaube nicht, dass sich Karin Hübner in "Die endlose Nacht" selbst gesprochen hat. Auch in den Szenen, in denen Originalton verwendet wurde, klingt sie etwas steriler als die anderen Schauspieler. Vielleicht erkennt sogar jemand die in Frage kommende Synchronstimme, anbei ein kleines Sample.


Gruß,

Frank

Dateianlage:
Karin Hübner mit Harald Leipnitz (Die endlose Nacht).mp3
Frankie DO


Beiträge: 249

23.12.2012 16:50
#398 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Weiß nicht ob es hier schon erwähnt wurde.
In "Kommissar X - Drei grüne Hunde" wird Dietmar Schönherr von Christian Rode gesprochen.

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.417

23.12.2012 21:25
#399 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Obwohl sie sich meist immer selbst gesprochen hat, wird Franka Potente in ihren Gastauftritten der Serie "American Horror Story: Asylum" nun von Natascha Schaff gesprochen. Passt recht gut, wie ich finde.

AndiR.


Beiträge: 1.694

02.01.2013 11:34
#400 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Walter Buschoff wird in "Abenteuer im Spielzeugland"(1986)von Holger Hagen gesprochen.

berti


Beiträge: 13.374

05.01.2013 19:40
#401 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

In "Jump! The Philip Halsman Story" wurden mehrere deutschsprachige Schauspieler von "Profis" synchronisiert (z. B. Heinz Trixner von Klaus-Dieter Klebsch!).
Jump! - The Philip Halsman Story (AUT 2006)

Frank Brenner



Beiträge: 7.301

24.01.2013 11:13
#402 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

In "Drei gegen drei" mit Trio wird einer der drei Musiker (Gert "Kralle" Krawinkel) von Arne Elsholtz gesprochen, der in den Credits auch als Dialogautor angegeben ist. Der Film von 1985 ist mal wieder komplett nachsynchronisiert worden. Stephan Remmler spricht sich selbst, Peter Behrens wohl auch. Der Kleindarsteller Bruno Dunst wird von Friedrich Georg Beckhaus gesprochen. Auch Ute Lemper ist fremdsynchronisiert (von Sabina Trooger), anbei ein Sample im Dialog mit Uwe Büschken (Pierre Franckh). Auch Wolfram Berger, der gar keinen Dialog hat, sondern nur Laute von sich gibt, dürfte fremdsynchronisiert worden sein.


Gruß,

Frank

Dateianlage:
Ute Lemper und Uwe Büschken (Drei gegen drei).mp3
dlh


Beiträge: 9.269

24.01.2013 18:24
#403 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Nein, Büschken hat sich nicht selbst gesprochen, klingt nach Pierre Franckh (?). Sicher, dass sich Lemper nicht selbst gesprochen hat?


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

lupoprezzo


Beiträge: 1.971

24.01.2013 18:47
#404 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Ute Lemper wird m.E. von Sabina Trooger gesprochen.

Gruß
Horst


Frank Brenner



Beiträge: 7.301

25.01.2013 07:56
#405 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Prima, besten Dank Euch beiden!


Gruß,

Frank

Seiten 1 | ... 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | ... 49
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor