Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 727 Antworten
und wurde 62.066 mal aufgerufen
 Stimmen & Co.
Seiten 1 | ... 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | ... 49
kinofilmfan


Beiträge: 2.156

07.09.2014 17:11
#571 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Zitat
Der kernige Kindler auf Bäumler ist schon etwas irritierend



Klaus Kindler lieh dem "Eislaufprinzen" in den 60er Jahren immer die Stimme. Erst in den 70ern durfte Bäumler seine eigene Stimme erklingen lassen.

iron


Beiträge: 1.694

07.09.2014 22:14
#572 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Ach, mir hat die Kombi immer ganz gut gefallen. Zu kernig für Bäumler finde ich sie nicht, mir war seine Sprechstimme ja nicht bekannt. Nur bei seinem Gesang war ein recht großer Bruch mit dieser zu bemerken.


"DAS IST ZUTREFFEND."
(Arne Elsholtz auf Kevin Kline in "Club der Cäsaren")

lupoprezzo


Beiträge: 1.971

08.09.2014 13:30
#573 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Zitat von kinofilmfan im Beitrag #571


Klaus Kindler lieh dem "Eislaufprinzen" in den 60er Jahren immer die Stimme. Erst in den 70ern durfte Bäumler seine eigene Stimme erklingen lassen.


Das ist amüsant! Dann war man seinerzeit dann wohl an Kindler gewöhnt und war eher irritiert als Bäumler schließlich mit seiner eigenen Stimme zu hören war. Kindler kam auch nicht schlecht vom Gesicht, das muss ich schon sagen. Wie ich bei Arne gesehen hab, wurde auch Kilius im Vorgängerfilm "Die große Kür" schon von Sabine Eggerth gesprochen. Auf Kontinuität wurde also geachtet.


Lammers


Beiträge: 3.389

11.09.2014 17:13
#574 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Zitat von kinofilmfan im Beitrag #571

Zitat
Der kernige Kindler auf Bäumler ist schon etwas irritierend


Klaus Kindler lieh dem "Eislaufprinzen" in den 60er Jahren immer die Stimme. Erst in den 70ern durfte Bäumler seine eigene Stimme erklingen lassen.



Das heißt, bei "Salto Mortale" hatte er schon seine eigene Stimme ? Ich hab vor Jahren mal eine Folge der Serie gesehen, kann mich aber nicht mehr erinnern.

kinofilmfan


Beiträge: 2.156

11.09.2014 18:35
#575 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Zitat
Das heißt, bei "Salto Mortale" hatte er schon seine eigene Stimme ?



Da war er mit eigener Stimme zu hören. Ich meinte seine (ersten) Kinofilme.

Berzelmayr



Beiträge: 90

13.09.2014 21:09
#576 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Gerade auf ARTE: Torsten Münchow als Wikinger, synchronisiert von Christoph Jablonka.


Astronaut: "Bombe, mach dich scharf!"
Bombe: "Ich bin scharf!"
(aus "Dark Star")

Koboldsky


Beiträge: 748

25.09.2014 17:43
#577 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Im Film "Finale in Berlin" (1966) wurde Wolfgang Völz von Rolf Schult synchronisiert.

EDIT: Ich habe gerade gesehen, dass das schon vorher in diesem Thread erwähnt wurde.

Schöne Grüße, Koboldsky.


fortinbras
Beiträge:

28.09.2014 15:40
#578 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Daß man aus dramaturgischen Gründen mehrere Sprecher für Dieter Eppler in "Die weisse Spinne" genommen hat, das ist ja hinlänglich bekannt. Einer davon, für den Auftritt als Pater, stammt von Richard Häussler. Vielleicht war das eine Gefälligkeit für seinen guten Bekannten Regisseur Reindl - oder kennt jemand andere Synchronarbeiten von ihm? Obwohl er eine spezifische etwas süddeutsche Sprachfärbung hatte, wäre seine Stimme sicher passend gewesen für einige Charakterdarsteller jener Tage. Weiß wer im Forum was von ihm aus diesem Metier???


"Alfred!!! Gib-her!"

Michael Chevalier für Iain Quarrier in "Tanz der Vampire"

Frank Brenner



Beiträge: 7.301

21.10.2014 19:19
#579 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

In "Wer spinnt denn da, Herr Doktor?" (1982) ist Hans-Georg Panczak auf Jochen Schroeder (dem jüngeren, aus der "Schwarzwaldklinik") zu hören...


Gruß,

Frank

S.T.O.F.F.E.L.
Beiträge:

26.10.2014 22:40
#580 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Kam das schon???
Also, in DIE GENTLEMEN BITTEN ZUR KASSE Hat's K.I.T.T. Gottfried Kramer auf seltsame Weise erwischt. Er ist als Sprecher für einen der paar englischen Schauspieler zu hören. In Teil 3 spielt er aber selber mit und wird darin fremdsynchronisiert, von wem weiss ich nich'.
Den Armen traf's ja auch in PERRAK mit ner fremden Stimme, welche - sorry, vergessen.
Merkwürdigerweise hat in beiden Filmen Horst Tappert die Hauptrolle, wenn auch auf unterschiedlichen Seiten des Gesetzes.


> Das verlange nicht nur ich, das verlangt auch die Partei von Ihnen! <

Alice Treff / Lotte Lenya / Liebesgrüsse aus Moskau

Frank Brenner



Beiträge: 7.301

02.11.2014 10:44
#581 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Elma Karlowa war zwar Jugoslawin, aber da sie sehr viel in Deutschland gedreht hat und zumeist im O-Ton mit Akzent zu hören war, packe ich hier auch mal ein Sample aus ihrem Gastauftritt in einer Folge von "Eichholz und Söhne" (1976) mit rein...dort ist sie nachsynchronisiert, vielleicht erkennt ja jemand die Sprecherin!


Gruß,

Frank

Dateianlage:
Elma Karlowa (Eichholz und Söhne).mp3
Frank Brenner



Beiträge: 7.301

14.01.2015 11:36
#582 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Leider gab's auf meinen letzten Beitrag noch kein Feedback, vielleicht habe ich mit dem 1960 gedrehten "Und sowas nennt sich Leben" mehr Erfolg. Elke Sommer spricht sich hier ganz sicher nicht selbst (evtl. Ingrid Capelle?), da sie deutlich hörbar nachsynchronisiert wurde. Auch bei Karl Otto Alberty (evtl. Imo Heite?) und Hannelore Elsner habe ich Zweifel, dass sie sich selbst sprechen. Vielleicht erkennt jemand ja die Stimmen in den Samples. Besten Dank!


Gruß,

Frank

Dateianlage:
Claus Wilcke (er selbst) und Elke Sommer.mp3
Hannelore Elsner.mp3
Karl-Otto Alberty.mp3
fortinbras
Beiträge:

15.01.2015 12:41
#583 RE: Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen... Zitat · antworten

Hallo Frank,

Elma Karlowas Stimme kenne ich, weiß aber nicht, wohin damit.

Elke Sommer - die Stimme erinnert mich an Ingrid Capelle und jene von Alberty vage an Imo Heite. Aber bei keiner bin ich mir wirklich sicher.


"Ich hab' 'ne Schwäche für Geld!"

Heinz Engelmann für Robert Taylor in "Er kam nur Nachts"

alpha



Beiträge: 287

22.01.2015 08:51
#584 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen..in der OF Zitat · antworten

Zitat von Willoughby im Beitrag #481
Eine Käuferrezension zu diesem Film belegt sogar eindeutig, dass es zwei Fassungen gibt:
Link zur Rezension




Hier ein Sprachfassungsvergleich (Österreich und BRD) von "Geißel des Fleisches":


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.717

23.01.2015 15:20
#585 RE: RE:Wenn Deutsche sich nicht selbst sprechen..in der OF Zitat · antworten

Aus einem nicht nachvollziehbaren Grunde wurde Jochen Brockmann in "Das indische Grabmal" von einem anderen Sprecher nachsynchronisiert, obwohl er im ersten Teil "Der Tiger von Eschnapur" noch mit eigener Stimme zu hören war.
Da bei Brauner häufig alles fix-fix gehen musste bis zu nicht selten verfrühten Premieren, vermute ich, dass Brockmann durch Dreharbeiten nicht in Berlin zur Verfügung stand.

Gruß
Stefan

Seiten 1 | ... 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | ... 49
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor