Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 337 Antworten
und wurde 29.824 mal aufgerufen
 Stars & Stimmen
Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | ... 23
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

29.08.2009 22:38
#196 RE: RE:Bud Spencer Zitat · antworten

Zitat von berti
@Mücke: Vor zwei Jahre hast du mal die Theorie formuliert, dass die Verleihfirmen in den 80ern vor der Wahl standen, ob ihnen eine Brandt-Synchro oder die Stimme von Wolfgang Hess wichtiger sei, und sich offenbar im Zweifelsfalle eher für Hess entschieden hätten:http://215072.homepagemodules.de/topic-t...message=7092538
Siehst du die Sache immer noch so?


Schon. Aus dem einfachen Grund, dass Brandt im Wesentlichen ja eigentlich durch und über Wendlandt in's Spiel kam. Von anderen Verleihen wurde er für Spencer-Filme nur äußerst selten konsultiert. Außer ich ordne Wendlandt jetzt irgendwelche Filme zu, mit denen er eigentlich gar nichts zu tun hatte.
Jugendfilm halt noch, aber da weiß ich nicht, inwieweit das vielleicht nicht auch noch mit Wendlandt zu tun hat.
Pi mal Daumen kann man sagen: Brandt und Spencer fast nur mit Wendlandt. Deswegen wurde es nach hinten raus auch schnell weniger und war vor allem so von 1977 bis Anfang der 80er krass. Kann sogar sein, dass wirklich jeder Film irgendwie über Wendlandt ging, den Brandt bearbeitete, aber da müsste ich mich aus dem Fenster lehnen, um das mit Bestimmtheit zu sagen.

Welbat:
Ich glaube nicht, dass man den noch öfter besetzt hätte - weil der Film nichtmal ne Komödie war und deswegen sicher schon damals in Bezug auf Spencer eher stiefmütterlich behandelt worden und bekannt geworden sein dürfte - und fand auch, dass er für Spencer nicht wuchtig genug wirkte. Er hat nun natürlich auch eine recht dümmliche Rolle abbekommen, aber ich fand Hans Dieter Zeidler z.B. besser.
Selbst Edgar Ott war eigentlich interessanter, weil der Spencer schon mit sehr bedachter, drückender und cooler Stimme sprach, was irgendwie markant wirkte.

Etwas anders sehe ich es bei Benno Hoffmann, da der ja eigentlich nur rausflog, weil er zum Zeitpunkt, als "Die rechte und die linke Hand des Teufels" synchronisiert wurde, krank war und ansonsten vielleicht eine richtige Stammkraft geworden wäre. Diesem Umstand und zwar nur diesem ist ja das beinahe zufällige Casting von Wolfgang Hess zu verdanken, trotzdem hätte ich Hoffmann aber gern noch öfter mal gehört. Er war m.E. keine schlechte Wahl, wobei er als einziger Sprecher, außer Marquis zu seinen schlimmsten Zeiten (und Wandrey), grundsätzlich recht alt für Buddy wirkte.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Verpiss dich!"
Michael Quast als Asterix in der schwäbischen Dialektfassung von "Asterix & Kleopatra"

berti


Beiträge: 13.985

30.08.2009 10:51
#197 RE: RE:Bud Spencer Zitat · antworten

Danke für die ausführlichen Antworten!

Zitat von Mücke
Etwas anders sehe ich es bei Benno Hoffmann, da der ja eigentlich nur rausflog, weil er zum Zeitpunkt, als "Die rechte und die linke Hand des Teufels" synchronisiert wurde, krank war und ansonsten vielleicht eine richtige Stammkraft geworden wäre. Diesem Umstand und zwar nur diesem ist ja das beinahe zufällige Casting von Wolfgang Hess zu verdanken, trotzdem hätte ich Hoffmann aber gern noch öfter mal gehört.



Wer weiß, vielleicht wäre Wolfgang Hess ohne Hoffmanns Erkrankung ein Sprecher für markante Nebenrollen geblieben, der nie oder nur selten Hauptrollen bekommen hätte?


Lammers


Beiträge: 3.467

30.08.2009 11:11
#198 RE: RE:Bud Spencer Zitat · antworten

In Antwort auf:
Wer weiß, vielleicht wäre Wolfgang Hess ohne Hoffmanns Erkrankung ein Sprecher für markante Nebenrollen geblieben, der nie oder nur selten Hauptrollen bekommen hätte?



Auf alle Fälle war es seine erste große Rolle im Synchronbereich, wobei er ja vor der Synchronarbeit schon in Hörspielen tätig war und dadurch zur Synchronisation kam, wie er mal in einem Interview erzählte.


smeagol



Beiträge: 3.169

30.08.2009 15:20
#199 RE: RE:Bud Spencer Zitat · antworten

In Antwort auf:
Wer weiß, vielleicht wäre Wolfgang Hess ohne Hoffmanns Erkrankung ein Sprecher für markante Nebenrollen geblieben, der nie oder nur selten Hauptrollen bekommen hätte?


Das wäre für "den deutschen" Bud Spencer und Synchron allgemein wirklich ein Verlust gewesen - keine Frage.

smeagol



Beiträge: 3.169

31.10.2009 11:01
#200 RE: RE:Bud Spencer Zitat · antworten

Heute wird unser Buddy 80 Jahre alt - und dazu gibt es einen Artikel, in dem auch seine Synchronstimmen erwähnt werden KLICK

Ich denke, dass die meisten hier zustimmen werden, dass wohl eher Wolfgang Hess Buddy hierzulande geprägt hat - aber ist "nur" ein RP-Artikel.


Lammers


Beiträge: 3.467

31.10.2009 13:18
#201 RE: RE:Bud Spencer Zitat · antworten

Zitat von smeagol
Ich denke, dass die meisten hier zustimmen werden, dass wohl eher Wolfgang Hess Buddy hierzulande geprägt hat - aber ist "nur" ein RP-Artikel.



Na sicher doch, Wolfgang Hess kennt man eben hierzulande als die Stimme von Bud Spencer und wenn er woanders zu hören ist, wie z.B. auf Bruder Tuck in "Robin Hood - König der Diebe" wird einem die Assoziation zu Bud Spencer ins Gedächtnis gerufen; gerade auch weil Hess Bruder Tuck in bester Bud-Spencer-Manier spricht. Natürlich hat es auch andere gute Alternativen gegeben aber Wolfgang Hess war und ist die Bud-Spencer-Stimme schlechthin, siehe auch "Mord ist mein Geschäft, Liebling".


smeagol



Beiträge: 3.169

31.10.2009 18:59
#202 RE: RE:Bud Spencer Zitat · antworten

Absolute Zustimmung. Weiteres Beispiel: Rocky V!

berti


Beiträge: 13.985

17.08.2010 00:01
#203 RE: Bud Spencer Zitat · antworten

Ich hole mal das Ausgansposting dieses Threads hervor, obwohl es natürlich schon seit Jahren völlig überholt ist:

Zitat von Jens H.
Weiß jemand warum Rainer Brandt ab Mitte der 70er Jahre nur noch auf Marquis bzw. Hirthe gesetzt hat? Hess synchronisierte ihn erst ab 1981 wieder (Banana Joe, Zwei Asse trumpfen auf).
Folgende Filme die bei Rainer Brandt synchronsiert worden wo Hess Bud Spencer spricht sind mir bekannt:
Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle (1972)
Auch die Engel essen Bohnen (1972)
Zwei Missionare (1974)



Waren neben den genannten drei Filmen nach dem gegenwärtigen Stand "Charleston" und "Die Troublemaker" die einzigen anderen, bei denen Brandt Hess besetzt hat?
Und sehe ich es richtig, dass Hirthe nur in "Buddy haut den Lukas" und "Plattfuß in Afrika" Bud Spencer bei Brandt synchronisierte und ansonsten nur von Brunnemann bzw. Elsholtz besetzt wurde?


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.097

17.08.2010 00:20
#204 RE: Bud Spencer Zitat · antworten

Waren wohl die einzigsten mit Hess und auch bei Hirthe ist mir kein anderer unter der Regie von Brandt bekannt


"Wenn man zu einer Bande gehört, sagt einem niemals jemand, dass man dich umbringen will. So läuft das nicht. Es gibt keine Auseinandersetzungen oder Flüche wie im Film. Deine Mörder kommen mit einem Lächeln. Sie kommen als deine Freunde, als Leute dich sich ein ganzes Leben lang um dich gekümmert haben. Und sie kommen immer dann, wenn man ganz unten ist und ihre Hilfe am nötigsten braucht."

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.097

24.08.2010 20:51
#205 RE: Bud Spencer Zitat · antworten

Zitat von berti

Waren neben den genannten drei Filmen nach dem gegenwärtigen Stand "Charleston" und "Die Troublemaker" die einzigen anderen, bei denen Brandt Hess besetzt hat?
Und sehe ich es richtig, dass Hirthe nur in "Buddy haut den Lukas" und "Plattfuß in Afrika" Bud Spencer bei Brandt synchronisierte und ansonsten nur von Brunnemann bzw. Elsholtz besetzt wurde?



In Heger's Buch ist in der Film-Liste von Rainer Brandt auch noch "Zwei wie Pech und Schwefel" aufgeführt, wobei Danneberg im Interview allerdings sagt, dass er ihn gemacht hat. Und Brunnemann hat nebenbei gesagt auch noch eine Kleinstrolle ("Fliegende Rehe, nanu"). Wer kann da Licht ins Dunkle bringen, wer es am ehesten sein könnte. Brunnemann und Brandt die Regie und Danneberg die Dialoge als Spekulation?


"Wenn man zu einer Bande gehört, sagt einem niemals jemand, dass man dich umbringen will. So läuft das nicht. Es gibt keine Auseinandersetzungen oder Flüche wie im Film. Deine Mörder kommen mit einem Lächeln. Sie kommen als deine Freunde, als Leute dich sich ein ganzes Leben lang um dich gekümmert haben. Und sie kommen immer dann, wenn man ganz unten ist und ihre Hilfe am nötigsten braucht."

berti


Beiträge: 13.985

24.08.2010 21:13
#206 RE: Bud Spencer Zitat · antworten

Wer weiß, vielleicht hat Brandt diesen Film in der Erinnerung auch mit einem anderen verwechselt, der ebenfalls ein "Zwei..." im Titel hatte? Wenn "Zwei außer Rand und Band" nach dem gegenwärtigen Stand von Brunnemann ist: Könnte es vielleicht "Zwei sind nicht zu bremsen" gewesen sein? (Ich weiß, pure Spekulation meinerseits. Und SynchroInsider hat bei dieser Synchro ebenfalls auf Brunnemann getippt.)

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.097

24.08.2010 21:26
#207 RE: Bud Spencer Zitat · antworten

Bei "Zwei sind nicht zu bremsen" hatten einige auch schon auf Brunnemann spekuliert, allein schon wegen der Reime ("Schon der Knabe saß im Garten und spielte mit der Mutter Karten") Auf jeden Fall kann man annehmen, dass Hess (bei Brunnemann) und Marquis (bei Brandt) verhindert waren, deshalb ja Hirthe. Eine andere Vermutung, die ich schon mal geäußert habe, beide haben "Zwei sind nicht zu bremsen" gemacht.
EDIT: Allerdings im Jahre 1978 eher unwahrscheinlich, da Brandt schon längst Solopfade eingeschlagen hat


"Wenn man zu einer Bande gehört, sagt einem niemals jemand, dass man dich umbringen will. So läuft das nicht. Es gibt keine Auseinandersetzungen oder Flüche wie im Film. Deine Mörder kommen mit einem Lächeln. Sie kommen als deine Freunde, als Leute dich sich ein ganzes Leben lang um dich gekümmert haben. Und sie kommen immer dann, wenn man ganz unten ist und ihre Hilfe am nötigsten braucht."

berti


Beiträge: 13.985

10.04.2011 16:52
#208 RE: Bud Spencer Zitat · antworten

Zitat von berti
Und sehe ich es richtig, dass Hirthe nur in "Buddy haut den Lukas" und "Plattfuß in Afrika" Bud Spencer bei Brandt synchronisierte und ansonsten nur von Brunnemann bzw. Elsholtz besetzt wurde?


Dass Brandt in "Plattfuß in Afrika" Hirthe besetzte, dürfte sicher daran gelegen haben, dass dieser vorher in "Hector" (der nach dem gegenwärtigen Stand wohl von Brunnemann sein dürfte) Hess verteten hatte, und es davon abgesehen in den Jahren/Filmen davor durchgehend Hess gewesen war. Danach kam "Sie nannten ihn Mücke" heraus, und Brandt setzte von nun an kontinuierlich auf Marquis, während es bei Brunnemann meistens Hess und manchmal (wohl, wenn dieser nicht aus München geholt werden konnte) Hirthe war.
Die Frage wäre dann nur, wie sich Hirthes Einsatz in "Buddy haut den Lukas" erklären lässt, zumal es im Trailer noch (ebenso wie beim Vorgänger und allen Brandt-Synchros aus den Jahren davor) Marquis gewesen war. Terminliche Probleme? Denn das Hirthe plötzlich "angesagter" gewesen wäre, kann ich mir nicht recht vorstellen. Und in "Eine Faust geht nach Westen" kehrte Marquis zurück, obwohl Hirthe zum Zeitpunkt der Synchro noch am Leben war.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.581

10.04.2011 17:10
#209 RE: Bud Spencer Zitat · antworten

"Der Dicke in Mexiko" soll doch auch von Brandt stammen - und hier ist Hirthe zu hören (Marquis statt dessen als der Großvater des Jungen).

Gruß
Stefan

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.097

10.04.2011 17:11
#210 RE: Bud Spencer Zitat · antworten

Ich würde eher sagen, "Der Dicke in Mexiko" ist von Brunnemann.


"Was hast du gemacht in all den Jahren?"
"Ich bin früh schlafen gegangen."

Gerd Duwner und Joachim Kerzel in "Es war einmal in Amerika"

Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | ... 23
«« Kad Merad
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor