Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2.307 Antworten
und wurde 239.927 mal aufgerufen
 Serien
Seiten 1 | ... 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154
Kaffee-Man


Beiträge: 78

09.08.2017 16:04
#2296 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Zitat

Ich hattevor kurzem ein Interview mit Jablonka gefunden (ich finde es leider nicht mehr), in dem Jablonka zunächst mit Homer-Stimme sprach. Das ging so gar nicht. Ohne Bild war das nur ein völlig absurdes Gequäke. Da merkte man erstmal, wie wenig die Imitation gelingt. Mit Bild wird es einigermaßen, weil man dann offenbar dazuhört, was eigentlich fehlt.

Zitat




Meinst du dieses Interview?

http://www.br.de/mediathek/video/sendung...mpson-100.html#


Kaffee-Man


Beiträge: 78

09.08.2017 16:05
#2297 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Also für mich wäre ja Tom Deininger die natürlichste Konsequenz zu Norbert Gastell gewesen,
in der gleichen Relation wie es Jürgen Kluckert zu Edgar Ott ist.
Eine stimmliche Ähnlichkeit mit Platz für eigenen Charakter ohne eine Imitation zu sein.


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 25.538

09.08.2017 16:32
#2298 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Sprechern fällt es generell oft schwer, ohne Vorlage die Rolle improvisierend zu treffen. In dem Interview fand ich Christoph Jablonka sogar besser als Norbert Gastell in solchen Situationen, wobei es mir auch etwas einstudierter vorkam.

Anfang der zweiten Hälfte von Staffel 27 wurde man schon etwas freier von der Vorlage. Andererseits gab es dann in den letzten Folgen auch Momente, da hätte ich meinen können, ein Stück Norbert Gastell wäre eingemischt worden, so nah waren da einige Laute.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

mln.jdz


Beiträge: 48

09.08.2017 18:17
#2299 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Zitat von Kaffee-Man im Beitrag #2296

Zitat
Ich hatte vor kurzem ein Interview mit Jablonka gefunden (ich finde es leider nicht mehr), in dem Jablonka zunächst mit Homer-Stimme sprach. Das ging so gar nicht. Ohne Bild war das nur ein völlig absurdes Gequäke. Da merkte man erstmal, wie wenig die Imitation gelingt. Mit Bild wird es einigermaßen, weil man dann offenbar dazuhört, was eigentlich fehlt.

Meinst du dieses Interview?
http://www.br.de/mediathek/video/sendung...mpson-100.html#


Ja, vielen Dank. Ich hatte es irgendwie beim NDR verortet.


mln.jdz


Beiträge: 48

09.08.2017 18:24
#2300 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Zitat von VanToby im Beitrag #2298
Sprechern fällt es generell oft schwer, ohne Vorlage die Rolle improvisierend zu treffen. In dem Interview fand ich Christoph Jablonka sogar besser als Norbert Gastell in solchen Situationen, wobei es mir auch etwas einstudierter vorkam.

Anfang der zweiten Hälfte von Staffel 27 wurde man schon etwas freier von der Vorlage. Andererseits gab es dann in den letzten Folgen auch Momente, da hätte ich meinen können, ein Stück Norbert Gastell wäre eingemischt worden, so nah waren da einige Laute.

Die Frage ist dann: Warum tun sie es dann? Das wirkt auf mich dann vom Ergebnis her eher peinlich. Gastell fand ich in solchen Situationen gar nicht so schlecht, aber auch er war deutlich schlechter als mit Bild. Es ist schon erstaunlich, wie stark sich (auch die guten) Sprecher am Bild anlehnen. Deshalb wirken auch viele Computerspielsynchros zu Serien völlig daneben, weil die selben Sprecher auf einmal ganz anders klingen. Ganz übel war mir das auch bei einem STAR TREK Hörbuch aufgefallen, das damit warb, dass die Originalsprecher zu hören sind. Die klangen alle gar nicht mehr ähnlich.

Bei den Lauten war Jablonka bis jetzt tatsächlich sehr gut. Nur hält die Illusion eben nicht lange und bricht immer wieder in sich zusammen, was es für mich noch schwerer macht mit Jablonka klar zu kommen. Ich werde immer wieder an Gastell erinnert. Umgewöhnung ist leichter, wenn es größere Unterschiede gibt, weshalb mir die Imitation auch nicht gefällt.


Knew-King



Beiträge: 5.255

09.08.2017 18:26
#2301 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Zitat von mln.jdz im Beitrag #2300
Die Frage ist dann: Warum tun sie es dann?

Weil es von ihnen verlangt/erwartet wird natürlich. Komische Frage.

Nyan-Kun


Beiträge: 216

09.08.2017 19:14
#2302 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Glücklicherweise gibt es auch Sprecher, die sowas verweigern, weil sie wissen, dass sie sich so nur lächerlich machen. Auf Anhieb fällt mir Thomas Petruo ein, der sich beim SagmalTV Interview aus nachvollziehbaren Gründen weigerte den "Plankton" zu machen.

mln.jdz


Beiträge: 48

09.08.2017 22:43
#2303 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Zitat von Knew-King im Beitrag #2301
Zitat von mln.jdz im Beitrag #2300
Die Frage ist dann: Warum tun sie es dann?

Weil es von ihnen verlangt/erwartet wird natürlich. Komische Frage.


Nächste komische Fragen: Warum wird man grundsätzlich blöd angemacht, wenn jmd. die Frage nicht versteht?

Warum macht sich nicht jeder Sprecher derart zum Kasper? Es gibt durchaus Sprecher, die sich solch peinlicher Show-Einlagen verweigern. Man muss nicht jeden Mist machen, der von einem verlangt wird. Ich glaube kaum, dass Jablonka die Rolle verlieren würde, wenn er in Interviews nur als Jablonka und nicht als verkappter Homer aufträte. Laufen hier nur noch rückratlose Typen rum?


dlh


Beiträge: 9.986

10.08.2017 00:31
#2304 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Gegenfrage: Warum werden Schauspieler jetzt als "rückratlose Typen" bezeichnet, nur weil sie so eine nett gemeinte Showeinlage (mit)machen?


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

The-night-fighter



Beiträge: 538

10.08.2017 01:22
#2305 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Ich weiss es ist völlig abwägig, aber es soll auch Synchronsprecher geben die ihre Rollen so gerne mögen, dass es ihnen nichts ausmacht sie mal zur Freude von Fans vormachen, auch wenn es evtl. nicht perfekt ist. Aber nur ein Gerücht.


Liebe Grüsse

Kaffee-Man


Beiträge: 78

10.08.2017 01:32
#2306 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Also ich kann mich durchaus mittlerweile zum Teil sehr gut mit Jablonkas Interpretation anfreunden.
Seine Stärke liegt hierbei definitv in diesem liebenswert Gedanken verlorenen Säuselton.

Sobald er aber härtere Töne anschlägt klingt er nichtmehr so nach Homer.
Gastell hatte dieses egoistisch nörglige, cholerisch drohende und theatralisch weinerliche so gut drauf.
Aber das wird er sicher auch noch verbessern können.


mln.jdz


Beiträge: 48

10.08.2017 14:29
#2307 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Zitat von dlh im Beitrag #2304
Gegenfrage: Warum werden Schauspieler jetzt als "rückratlose Typen" bezeichnet, nur weil sie so eine nett gemeinte Showeinlage (mit)machen?

Das bezog sich nicht auf die Sprecher im Allgemeinen, sondern auf den obigen Einwand ("Weil es von ihnen verlangt/erwartet wird"), der suggeriert, dass das selbstverständlich ohne eigene Entscheidungsfreiheit gemacht werden müsste, und eine Frage danach geradezu grotesk wäre.

Wenn Sprecher das wollen ist das völlig ok, nur die Vorstellung, dass alle das willenlos täten, wollte ich nicht unkommentiert lassen.


Synsar


Beiträge: 7

14.08.2017 16:53
#2308 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Die 28.Staffel startet am 29.August auf Pro7. Hoffentlich sind alle Sprecher mit dabei, es sieht ja ganz gut aus bisher.

Seiten 1 | ... 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor