Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 155 Antworten
und wurde 11.194 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.134

16.01.2017 22:24
#151 RE: RE:Synchronisation im Ausland Zitat · antworten

Auf arte kann man in diesen Tagen Käutners "Des Teufels General" sehen. Curd Jürgens spricht sich in der französischen Kinosynchro von 1956 selbst!


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

berti


Beiträge: 13.981

17.01.2017 07:29
#152 RE: RE:Synchronisation im Ausland Zitat · antworten

Zitat von c.n.-tonfilm im Beitrag #151
Curd Jürgens spricht sich in der französischen Kinosynchro von 1956 selbst!

Soweit ich weiß, hat er das immer getan, da er zweisprachig aufgewachsen ist.

c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.134

17.01.2017 19:05
#153 RE: RE:Synchronisation im Ausland Zitat · antworten

Zitat
Soweit ich weiß, hat er das immer getan, da er zweisprachig aufgewachsen ist.



Es ist bekannt, dass Jürgens sehr häufig die englischen und französischen Synchronisationen seiner Filme selbst gesprochen hat. Dennoch sollte man nie pauschalisieren, sondern die Filme einzeln prüfen. In der französischen Fassung von "Die Ratten" - auch vor kurzem auf arte - war ers z.B. nicht sondern Jacques Erwin.


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

berti


Beiträge: 13.981

17.01.2017 20:02
#154 RE: RE:Synchronisation im Ausland Zitat · antworten

Zitat von c.n.-tonfilm im Beitrag #153
Dennoch sollte man nie pauschalisieren, sondern die Filme einzeln prüfen. In der französischen Fassung von "Die Ratten" - auch vor kurzem auf arte - war ers z.B. nicht sondern Jacques Erwin.

Entstand diese Synchro denn definitiv noch zu seinen Lebzeiten?

c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.134

17.01.2017 21:42
#155 RE: RE:Synchronisation im Ausland Zitat · antworten

1956


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

berti


Beiträge: 13.981

17.01.2017 22:44
#156 RE: RE:Synchronisation im Ausland Zitat · antworten

Ach so. Vielleicht wurde es erst zum Standard, als er in Frankreich populärer wurde und seine Stimme dem dortigen Publikum vertrauter war (so wie hierzulande bei Peter Ustinov)?


Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor