Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 242 Antworten
und wurde 18.677 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 17
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.795

03.07.2011 22:09
#121 RE: RE:Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr Zitat · antworten

Doch, aber die neu eingesprochenen Passagen beschränkten sich auf Margherita Lozano (keine Ahnung warum) und Josef Egger (um ihm einen pseudo-österreichischen Akzent zu geben), ansonsten wurden die Aufnahmen von 1993 verwendet - auf einen Ankauf der ITs hatte man drei Jahre später verzichtet.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.144

04.07.2011 11:44
#122 RE: RE:Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr Zitat · antworten

Dass bei "Für ein paar Dollar mehr" Kabel1 die letzten Minuten wegen einer verlorengegangenen Rolle neu synchronisieren ließ, hattest du mehrfach erwähnt. Und dass der Mord an der Frau und dem Kind des Verräters in beiden Fassung komplett aus der Szene entfernt worden war. An welchen anderen Stellen musste man bei diesem Film noch neu synchronisieren?

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.795

04.07.2011 15:18
#123 RE: RE:Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr Zitat · antworten

Der Tod von Guy (der hässliche Outlaw am Anfang) - auch hier existierte bereits eine synchronisierte Passage aus der Erstfassung, die verbummelt wurde - ein Teil des Pokerspiels mit Baby Cavanaugh, und komischerweise nicht synchronisiert wurde Indios Ausruf "Groggy, die Telefonleitungen" (bevor der Angesprochene sie zerschießt), so dass diese Stelle jetzt komplett ohne Dialog ist (obwohl sie vorher schon synchronisiert vorlag).

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.144

04.07.2011 22:42
#124 RE: RE:Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr Zitat · antworten

Danke für die Antworten! Allerdings ist mir gerade noch etwas eingefallen:

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Doch, aber die neu eingesprochenen Passagen beschränkten sich auf Margherita Lozano (keine Ahnung warum) und Josef Egger (um ihm einen pseudo-österreichischen Akzent zu geben), ansonsten wurden die Aufnahmen von 1993 verwendet - auf einen Ankauf der ITs hatte man drei Jahre später verzichtet.


Ich nehme an, bei Josef Egger meinst du den Dialog mit Piripero, als am Ende wirklich alle Roccos tot sind? Ich meine allerdings, diese Szene schon im Sommer 1999 gesehen zu haben, als Pro7 die Erstsynchro ausstrahlte. Vorher kannte ich nur die 1997 auf Kabel1 gezeigte Brandt-Synchro, in der die Szene mit Ramons Todeskampf endete.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.795

11.07.2011 14:27
#125 RE: RE:Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr Zitat · antworten

Nochmal: Die erste Reko erschien bereits 1993 für Pro 7, die heute auch auf DVD herausgebrachte 1996, ebenfalls für Pro 7. Die DVDs haben davon partizipiert, aber für die DVDs wurden keine extra erstellt.

Gruß
Stefan

kogenta



Beiträge: 1.486

11.07.2011 15:11
#126 RE: RE:Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr Zitat · antworten

Nach meinen Unterlagen:

FÜR EINE HANDVOLL DOLLAR (TV)
04.10.1991: gekürzte Brandt-Fassung (Kino-Version, 92 min) OHNE nachsynchronisierte Szenen
05.10.1995: erweiterte Brandt-Fassung (100 min) MIT nachsynchronisierten Szenen
23.07.1998: erweiterte Ur-Fassung (100 min) MIT nachsynchronisierten Szenen (DVD-Version)

FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR (TV)
11.10.1991: gekürzte Brandt-Fassung (Kino-Version, 120 min) OHNE nachsynchronisierte Szenen
12.10.1995: gekürzte Ur-Fassung (damalige Kino-Version, 121 min) OHNE nachsynchronisierte Szenen
18.05.2003: erweiterte Ur-Fassung (132 min) MIT nachsynchronisierten Szenen (DVD-Version)

Da ich alle genannten Sendungen aufgezeichnet hatte, können diese Angaben als gesichert gelten.

Bleibt die bekannte Frage: Warum wurde die letzte Rolle beim zweiten Film für die 2003er Fassung nachsynchronisiert? Die lief 1995 nämlich noch in der alten Synchro. Da hat jemand also gewaltig gepennt, was die 2003er bzw. DVD-Fassung unnötig negativ belastet.

Gruß, kogenta

Nachtrag: Meine Vermutung ist, daß die 2003er bzw. DVD-Fassung bereits 1995 incl. der verschollenen letzten Rolle nachsynchronisiert wurde und man die komplette alte Synchro erst DANACH wiedergefunden hat. Die ungekürzte Fassung war nämlich schon für den 12.10.1995 angekündigt; gesendet wurde dann aber überraschend die gekürzte alte Kinofassung, und die nachsynchronisierten Szenen verschwanden erstmal im Archiv. Ein Bericht über die Nachsynchro BEIDER Filme in der TV-Spielfilm (Okt.1995) untermauert diese Vermutung!
Aus den beiden Kinofassungen und den 1995 nachsynchronisierten Szenen wurden in der Folge die verschiedenen Fassungen zusammengeflickt; ein weiterer Nachsynchro-Termin fand vermutlich nie statt. Daß Kabel1 sowas in Auftrag gibt, klingt ja auch eher unwahrscheinlich.


berti


Beiträge: 14.144

11.07.2011 15:24
#127 RE: RE:Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Nochmal: Die erste Reko erschien bereits 1993 für Pro 7, die heute auch auf DVD herausgebrachte 1996, ebenfalls für Pro 7. Die DVDs haben davon partizipiert, aber für die DVDs wurden keine extra erstellt.


Das war mir schon klar. Ich meinte jetzt auch nur, welche Stellen Kabel 1 bei beiden Filmen (bzw. in diesem konkreten Fall beim ersten) synchronisieren ließ.
Demnach wurde die Szene am Ende (einschließlich Piriperos Satz) 1993 für die Rekonstruktion anhand der Brandtfassung erstelllt, aber spätestens 1999 in die ältere Synchro eingesetzt?

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.795

12.07.2011 12:04
#128 RE: RE:Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr Zitat · antworten

Zitat von kogenta
Meine Vermutung ist, daß die 2003er bzw. DVD-Fassung bereits 1995 incl. der verschollenen letzten Rolle nachsynchronisiert wurde und man die komplette alte Synchro erst DANACH wiedergefunden hat. Die ungekürzte Fassung war nämlich schon für den 12.10.1995 angekündigt; gesendet wurde dann aber überraschend die gekürzte alte Kinofassung, und die nachsynchronisierten Szenen verschwanden erstmal im Archiv. Ein Bericht über die Nachsynchro BEIDER Filme in der TV-Spielfilm (Okt.1995) untermauert diese Vermutung!
Daß Kabel1 sowas in Auftrag gibt, klingt ja auch eher unwahrscheinlich.


Keineswegs unwahrscheinlich, sondern das Gegenteil: Kabel 1 gab die Nachsynchro für "Zwei hau'n auf den Putz" in Auftrag, die Neusynchro für "Der Gehetzte der Sierra Madre" und ebenso für "Ritter der Nacht" - bis auf "Der Gehetzte" alles Synchros, die danach auf DVD herauskamen.
Außerdem klingt Kindler in "Für ein paar Dollar mehr" schon sehr angeschlagen.
Und schließlich - die alte Synchro wurde bereits 1993 (!) von Pro 7 ausgestrahlt, sie lag also definitiv vor. Es handelt sich hier einfach um große Schlamperei bei der Recherche, genau wie bei "Zwei hau'n auf den Putz".

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.795

12.07.2011 12:17
#129 RE: RE:Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr Zitat · antworten

Zitat von berti
Das war mir schon klar. Ich meinte jetzt auch nur, welche Stellen Kabel 1 bei beiden Filmen (bzw. in diesem konkreten Fall beim ersten) synchronisieren ließ.


Keine - jedenfalls beim ersten Film.
En detail:
1993 nachsynchronisiert (für Pro 7):
Julian wird von Chico verprügelt (teilweise)
Massaker am Fluss (teilweise)
Ramon ruft seinen Männern zu: "Hey, zieht ihnen ihre Klamotten wieder an und dann nichts wie weg hier. Und nicht vergessen, Freunde, ich bin im Kampf gefallen" (obwohl dies bereits in der Brandt-Fassung vorlag!)
die Machete ragt aus dem Rücken des Rojo-Mannes
die Folterszene (komplett, obwohl ein Teil als Brandt-Fassung vorlag)
Joe betrachtet die Leichen von Chico und Charlie (Loop)
Silvanito wird in den Bauch geschlagen, Ramon: "Um dich werde ich mich später kümmern; Kerle wie du sind für mich kein Problem" (obwohl die Brandt-Synchro vorlag "Lass fallen den alten Sack! Kommt!")
ein Teil des Massakers an Baxters Leuten (italienischer Ton)
Consuela wird erschossen (komplett)
Silvanito wird gefoltert (komplett)
Ramons Tod (teilweise), Estebans Tod (komplett), Piriperos Kommentar (komplett)

1995 wurden nochmals synchronisiert:
Consuela wird erschossen (komplett)
Piriperos Kommentar (komplett)
Alles andere wurde aus der vorigen Reko übernommen, auch wenn dadurch drei Volonte-Stimmen zum Einsatz kamen und man problemlos Höppner nochmal ins Studio hätte holen können und müssen. Bei der Folterszene griff man nun auf das Fragment aus der alten Synchro zurück (was man bei der neuen auch schon hätte machen müssen).

Im zweiten Film wurden nachsynchronisiert (wann auch immer):
Guy schimpft auf Mortimer, bevor er erschossen wird (obwohl dies in der alten Synchro vorlag)
Cavanaugh verlangt "zwei Karten" und fragt "Worum spielen wir eigentlich?" (die Frage gab es in der alten Synchro, hätte aber einen Stimmbruch verursacht)
Indio rächt sich am Verräter (komplett, in der alten Synchro gab es nur ein Fragment)
die komplette letzte Rolle (sie lag vor, verdammt noch mal!! - bis auf Mortimers Frage "Irgendwelche Probleme?" und Moncos Replik)

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.144

12.07.2011 12:35
#130 RE: RE:Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr Zitat · antworten

Danke für die detailiierte Antwort!
Ich hätte gar nicht gedacht, dass Pro 7 1995 nochmal neu einsprechen ließ. "Drei Volonte-Stimmen" bedeutet dann wohl, dass bei dieser Ausstrahlung (anders als zwei Jahre zuvor) nicht die Brandt-Synchro gezeigt wurde?

Lammers


Beiträge: 3.489

12.07.2011 15:33
#131 RE: RE:Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Keineswegs unwahrscheinlich, sondern das Gegenteil: Kabel 1 gab die Nachsynchro für "Zwei hau'n auf den Putz" in Auftrag, die Neusynchro für "Der Gehetzte der Sierra Madre" und ebenso für "Ritter der Nacht" - bis auf "Der Gehetzte" alles Synchros, die danach auf DVD herauskamen.



Wieso hat Kabel 1 eigentlich "Der Gehetzte der Sierra Madre" nur gekürzt synchronisieren lassen ? Der Film war ja in der alten Fassung etwa genau so lang. Lag kein ungekürztes Master vor oder hatte das andere Gründe ? Auf der DVD von KOCH Media befindet sich ja die ungekürzte Fassung mit OmU-Stellen.


kogenta



Beiträge: 1.486

12.07.2011 16:38
#132 RE: RE:Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr Zitat · antworten

@ Stefan
Du schreibst mehrfach, daß bereits 1993 auf Pro7 eine Fassung mit nachsynchronisierten Szenen gesendet wurde.
Sorry, das glaube ich nicht !!!

FÜR EINE HANDVOLL DOLLAR wurde nach ausführlichen Ankündigungen in der Presse ERSTMALS am 05.10.1995 in einer längeren Fassung (Brandt-Synchro) gesendet. Abgesehen von der ausführlichen Presse zu diesem Thema kann ich mir auch nur sehr schwer vorstellen, daß mir damals eine frühere Sendung der restaurierten Fassung entgangen wäre.

Ich bin mir da 99,9999 % sicher. Auf welche Infos beziehst Du Dich bei der angeblichen Ausstrahlung bereits 1993?

@ Lammers
DER GEHETZTE DER SIERRA MADRE wurde nach meinem Kenntnisstand ungekürzt neusychronisiert. Inzwischen lief aber wohl mal die gekürzte alte Fassung mit der neuen Synchro - habe ich jedenfalls irgendwo gelesen. Gesehen bzw. gehört habe ich die Neufassung nicht.

Gruß, kogenta


Lammers


Beiträge: 3.489

12.07.2011 17:17
#133 RE: RE:Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr Zitat · antworten

Zitat von kogenta
DER GEHETZTE DER SIERRA MADRE wurde nach meinem Kenntnisstand ungekürzt neusychronisiert. Inzwischen lief aber wohl mal die gekürzte alte Fassung mit der neuen Synchro - habe ich jedenfalls irgendwo gelesen.



Ja, und zwar u.a. letztes Jahr auf arte. Vielleicht lag es in dem "arte-Fall" am Bildmaster; es war ein französisches. Möglicherweise lief die Fassung in Frankreich nur gekürzt und es war für arte billiger, die neue Synchro zu zeigen.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.795

12.07.2011 19:53
#134 RE: RE:Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr Zitat · antworten

Zitat von kogenta
Du schreibst mehrfach, daß bereits 1993 auf Pro7 eine Fassung mit nachsynchronisierten Szenen gesendet wurde.
Sorry, das glaube ich nicht !!!

FÜR EINE HANDVOLL DOLLAR wurde nach ausführlichen Ankündigungen in der Presse ERSTMALS am 05.10.1995 in einer längeren Fassung (Brandt-Synchro) gesendet. Abgesehen von der ausführlichen Presse zu diesem Thema kann ich mir auch nur sehr schwer vorstellen, daß mir damals eine frühere Sendung der restaurierten Fassung entgangen wäre.

Ich bin mir da 99,9999 % sicher. Auf welche Infos beziehst Du Dich bei der angeblichen Ausstrahlung bereits 1993?


Zufürderst: Meine Sicherheit beträgt 100 % - aus zwei Gründen:

1. habe ich die Aufnahme, die ich immer noch besitze, seinerzeit noch mit meinem ersten Videorecorder gemacht - und der wurde Ende 1993 verschrottet; kein Zweifel möglich - die Aufnahmen besaßen ein hässliches rot-blaues Flimmern, das meine späteren Geräte nicht mehr verursachten
2. bin ich bei meiner Zwischenprüfung im Studium (im 1. Anlauf) mit Pauken und Trompeten durchgerauscht, das war Ende des 5. Semesters (belegt), also Sommer 1994; um meinen Frust danach abzubauen, habe ich am Ton der Folterszene aus "Zwei glorreiche Halunken" herumgebastelt, der einige hässliche Tonsprünge aufwies - ich hatte damals also die Aufnahme definitiv schon (und "Zwei glorreiche Halunken" wurde kurz nach "Für eine Handvoll Dollar" ausgestrahlt). So etwas vergisst man nicht.
Ach - da fällt mir noch ein beim Stichwort "Zwei glorreiche Halunken" - hör dir mal die Stimme von GGH an und vergleiche mit "Star Trek - Generations" (synchronisiert 1995) - die Aufnahme KANN gar nicht von 1995 stammen. Da aber beide Filme im selben Jahr zum ersten Mal rekonstruiert wurden (und kurz nacheinander von Pro 7 ausgestrahlt), muss die Reko des ersten Dollar-Filmes früher datieren.
Was möglich ist, dass ich mich bei der Reko der Erstsynchro um ein Jahr vertan habe und diese tatsächlich schon 1995 ausgestrahlt wurde - das ist möglich.
Die Brandt-Fassung wurde 1993 bearbeitet, nicht später - definitiv!

Gruß
Stefan


kogenta



Beiträge: 1.486

12.07.2011 23:24
#135 RE: RE:Für eine Handvoll Dollar / Für ein paar Dollar mehr Zitat · antworten

Stefan, Du irrst Dich!

Ich weiß zwar nicht, wann die Bearbeitung/Nachsynchro im Studio STATTFAND, GESENDET wurde definitiv erst 1995 zu den von mir oben genannten Terminen.
Du hast recht, daß auch der dritte Dollar-Film kurz danach - ebenfalls mit ausführlicher Presse zum Thema - erstmals in einer verlängerten Fassung lief, nämlich am 01.11.1995 und nicht schon 1993. Möglicherweise war allein die Folterszene analog der internationalen Fassung auch vorher schon länger - wie bereits in der 16mm-Fassung von Atlas-Film (70er Jahre! ebenfalls mit Tonsprüngen, ein Dialogsatz doppelt) und auf der ersten DVD-Ausgabe.

Die Termine (05.10. / 12.10. / 01.11. / alles 1995) lassen sich ja leicht nachprüfen. Vielleicht hat der eine oder andere hier im Forum - wie ich auch - noch die alten TV-Spielfilm-Hefte oder die Filmdienst-Beilage 'Film im Fernsehen', die das ebenfalls klar bestätigen.

- Ein Blick in das 'Lexikon des internationalen Films' bestätigt das ebenfalls!
- Niemals wäre mir seinerzeit eine bereits frühere Sendung entgangen!
- Und warum sollten Presseberichte zur erstmaligen uncut-Sendung derartiger Klassiker erst 2 Jahre später für eine Wiederholung erfolgen?

Ich finde auf die Schnelle nichtmal Sendetermine für 1993 der ersten beiden Filme, geschweige denn für restaurierte Fassungen!
Stefan, da spielt Dir die Erinnerung und/oder die Kombinationsgabe einen Streich - ganz sicher! Sag den Monat des Jahres 1993, dann suche ich alle Hefte nochmals sorgsam ab - ganz gewiß ohne Ergebnis.

Ich bleibe bei meiner These, die sich nach nochmaliger Recherche erhärtet hat:
- Alle 3 Dollar-Filme wurden 1995 (wahrscheinlich* incl. der verschollenen letzten Rolle Film 2) nachsynchronisiert.
- Film 2 wurde aber nicht gesendet, stattdessen wurde überraschend erstmals die gekürzte alte Kinofassung gezeigt.
- Die nachsynchronisierten Szenen Film 2 verschwanden erstmal im Archiv.
- Einen weiteren Nachsynchro-Termin hat es für die ersten beiden Filme wahrscheinlich* nie gegeben, wozu auch? Alle Szenen lagen vor.
* Lediglich bei der verschollenen letzten Rolle bin ich nicht 100% sicher, bei allen anderen Szenen bin ich sicher.

Noch eine allgemeine Bemerkung: Ich glaube nicht, daß Synchron-Aufträge von Pro7 oder Kabel1 vergeben wurden, sondern vom Rechteinhaber, der Kirch-Gruppe. Danach wurde dann entschieden, auf welchem Kanal der Senderfamilie die Filme gezeigt wurden. Daß Kabel1 Synchros in Auftrag gibt, halte ich nach wie vor für abwegig. Irgendwo wurde gar mal behauptet, daß Tele5 ein paar Italo-Western hat synchronisieren lassen. Unsinn, wie wir dank Koch-Media heute wissen. Die wurden vom Lizenzgeber, der die Synchros in Auftrag gegeben hatte, fix und fertig angeliefert und später an Koch weiterverkauft.

Gruß, kogenta


Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 17
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor