Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 89 Antworten
und wurde 8.624 mal aufgerufen
 Forumsschatztruhe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
MrTwelve



Beiträge: 418

21.07.2016 16:53
#76 RE: Der Synchronsprecher von Nebenan Zitat · antworten

Ich kenne gleich drei Leute, die wie Norbert Gescher klingen. Manche mehr, manche weniger.

Gleich zwei Lehrer an meiner Handelsschule und mein einer Chef (gut, der nur teilweise und nicht immer).

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 28.976

21.07.2016 17:02
#77 RE: Der Synchronsprecher von Nebenan Zitat · antworten

Norbert Gescher scheint wohl eine beliebte Wahl für Lehrkräfte gewesen zu sein. Früher sprach er einen Reli-Lehrer, später, mit stark gealteter Stimme, einen Professor.

Eine frühere Kollegin von mir WAR Inez Günther. Das Aussehen, die Stimme (ohne Charge), der sympathische Dialekteinschlag. Alles.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Koboldsky


Beiträge: 1.604

23.09.2016 12:53
#78 RE: Der Synchronsprecher von Nebenan Zitat · antworten

Stellt euch bitte mal Engelbert von Nordhausen mit schwäbischem Dialekt vor.
Dann wisst ihr ungefähr, wie mein jetziger Mathelehrer klingt.

hartiCM


Beiträge: 631

14.03.2017 09:03
#79 RE: Der Synchronsprecher von Nebenan Zitat · antworten

Bei mir auf Arbeit sitzt momentan jemand der beinahe wie Andi Krösing klingt. Nicht ganz so markant und lustig, aber fast :D.

Scat


Beiträge: 1.444

11.04.2017 00:42
#80 RE: Der Synchronsprecher von Nebenan Zitat · antworten

Eher Schauspieler als Synchronsprecher, aber ein Kumpel von mir arbeitet an einer Hotline und wurde schon mehrmals drauf angesprochen, dass er wie Matthias Schweighöfer klingt. Stimmt ein bisschen.

Koboldsky


Beiträge: 1.604

10.08.2017 16:47
#81 RE: Der Synchronsprecher von Nebenan Zitat · antworten

Sehr schade, dass in unserer Familie niemand ausgebildeter Schauspieler ist, denn gerade bei uns findet man so einige skurrile Stimmen, die vor dem Mikro sehr interessant klingen könnten!

Zitat von Koboldsky im Beitrag #80
Stellt euch bitte mal Engelbert von Nordhausen mit schwäbischem Dialekt vor.
Dann wisst ihr ungefähr, wie mein jetziger Mathelehrer klingt.

Und das Beste: Er sah aus wie ein Doppelgänger von Lance Henriksen!
Da wurde also Kontinuität zu "Terminator" gewahrt!


Stebener


Beiträge: 124

06.09.2017 11:17
#82 RE: Der Synchronsprecher von Nebenan Zitat · antworten

Gut... "nebenan" ist seeeeeehr übertrieben, aber immer wenn ich die Bayern 1-Moderatorin Susanne Rohrer höre, muss ich an Daniela Hoffmann denken,
die beiden klingen einander wirklich frappierend ähnlich! Zumindest, wenn Daniela Hoffmann den "Karla"-Ton (Goofy & Max) anschlägt.

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.725

06.09.2017 14:34
#83 RE: Der Synchronsprecher von Nebenan Zitat · antworten

Ich dehne mal den Thread etwas aus... In den verschiedenen Praktika meiner derzeitigen Pflegeausbildung gab es so einige Ähnlichkeiten zu Schauspielern, aber auch zu einem Synchronsprecher...

Ein Bewohner im Pflegeheim sah Edward Asner verblüffend ähnlich, merkwürdigerweise nicht mit der Stimme von Heinz-Theo Branding sondern Dirk Galuba. :D

Ein Patient im Krankenhaus dagegen war glasklar Michael Constantine, der ulkigerweise wie Freimut Götsch klang (der ihn in COLD CASE sprach). Das coolste war allerdings ein Assistenzarzt auf der Kardiologie, der doch glatt wie der Doppelgänger von Oliver Rohrbeck aussah. Nur am Klang muss er noch arbeiten. :D


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.725

02.02.2018 00:11
#84 RE: Der Synchronsprecher von Nebenan Zitat · antworten

Und ein Update der Ausbildung. Im derzeitigen Praktikum in einem Pflegeheim für geistig Behinderte gibt es einen älteren Oppa, der deutliche Ähnlichkeiten zu "Mr. Burns" hat und auch durchaus Reinhard Brock (in seiner senilen Burns-Sprechweise) ähnlich klingt. Echt schräg.

Nyan-Kun


Beiträge: 1.332

13.03.2018 16:45
#85 RE: Der Synchronsprecher von Nebenan Zitat · antworten

Zu dem Thema kann ich auch noch etwas interessantes Beisteuern: An meiner Uni gibt es einen VWL-Professor, der von der Stimmfarbe und dem Duktus her Lothar Blumhagen stark ähnelt. Bei seinen Vorlesungen redet er sehr distinguiert und teilweise auch blasiert aristokratisch, wenn er sich über ein aktuelles wirtschaftliches Thema aufregt und klingt genau in diesen Augenblicken Blumhagen zum verwechseln gleich. Eben genau deswegen hatte ich ihm immer gerne zugehört und hab ihn mir auch öfters mit Blumhagens Stimme vorgestellt, vor allem da er auch optisch und vom Typ her perfekt zum Rollentypus gepasst hätte den Blumhagen sonst immer so spricht . Wenn Blumhagen 20 Jahre jünger wäre hätte er ihn locker synchronisieren können.

Schade, dass der gute Professor dieses Jahr in den Ruhestand geht. Darüberhinaus war er didaktisch ein sehr herausragender Dozent gewesen, der ohne Massen an Folien auskam.


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 28.976

22.04.2018 18:09
#86 RE: Der Synchronsprecher von Nebenan Zitat · antworten

Zwei ältere Fälle:

Als ich letztes Jahr nach Berlin fuhr, saß neben mir im Zug HARTMUT NEUGEBAUERs Doppelgänger. Neben der starken optischen Ähnlichkeit kam auch eine ähnliche private Spreche hinzu und insbesondere ein ähnliches, irgendwie amüsant-sympathisches Gezetere. Der Mann bestellte im Zug nur allerlei Beilagen und hatte sich seine eigenen Brötchen mitgebracht. ("Ihre Brötchen hier kann man ja nicht es-sen.")


Vor einigen Jahren hatte ich eine Ausbildungskollegin, mit der ich mich in der Zeit öfters traf. Einmal hat sie mir eine minutenlange Nachricht auf der Mailbox hinterlassen, in der sie sehr energetisch und belustigt sprach, sich immer wieder mal fast in der Stimme überschlug oder damit lustige Sprünge machte. An irgendetwas erinnerte mich das und nach einigem Überlegen kam ich auch drauf: Sie klang nahezu genau wie NANA SPIER mit ihrer natürlichen Stimme, vor allem so eine Stelle wie in diesem Audible-Interview "weil die KÖNNEN viel mehr" kam exakt so vor.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

weyn


Beiträge: 1.749

25.04.2018 14:12
#87 RE: Der Synchronsprecher von Nebenan Zitat · antworten

Witziger Thread. Aktuelles Beispiel: Ein Arbeitskollege aus einer internen, anderen Abteilung klingt beinahe 1:1 wie ein schweizerdeutscher, etwas jüngerer Oliver Stritzel. Konkret sind es auch 15 Jahre Altersunterschied: Stritzel ist Jahrgang '57, mein Kollege '72.

Es fallen mir bestimmt noch andere Beispiele ein.

Celedain



Beiträge: 76

06.05.2018 18:41
#88 RE: Der Synchronsprecher von Nebenan Zitat · antworten

Ich habe eine Dozentin, die genauso klingt wie Regina Lemnitz

CrimeFan



Beiträge: 177

06.09.2018 08:41
#89 RE: Der Synchronsprecher von Nebenan Zitat · antworten

Ein Praktikant auf meiner Arbeitsstelle, klingt wie der junge Sven Plate.

Dubber der Weiße


Beiträge: 3.309

18.09.2018 01:50
#90 RE: Der Synchronsprecher von Nebenan Zitat · antworten

In meiner Zeit beim Radio hatte ich einen Kollegen, der sah aus wie Jörg Pilawa, ging wie Jörg Pilawa, klang wie Jörg Pilawa. Hieß auch Jörg Pilawa. Nicht zuletzt, weil es Jörg Pilawa war. Synchroniert hat der aber nie. Was schade ist, tolle Stimme und sehr wandlungsfähig.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor