Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 348 Antworten
und wurde 42.501 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | ... 24
Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.692

15.02.2011 12:41
#136 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Und deswegen waren Nowka und Maire im Vorhof der Hölle peinlich? Ist doch dann eher ein Fall für den "Fehlbesetzungs"-Thread.

schakal
Listenpfleger

Beiträge: 6.819

15.02.2011 12:49
#137 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Wenn es denn Fred Maire auf Ed Harris gewesen wäre.
Es war "Im Vorhof der Hölle" aber Lutz Mackensy. Und der passte zu der Rolle recht gut.
Über Nowka lässt sich streiten ja, aber peinlich ist wahrlich was anderes.

John Locke Lost


Beiträge: 117

16.02.2011 16:57
#138 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Zitat von schakal
Wenn es denn Fred Maire auf Ed Harris gewesen wäre.
Es war "Im Vorhof der Hölle" aber Lutz Mackensy. Und der passte zu der Rolle recht gut.
Über Nowka lässt sich streiten ja, aber peinlich ist wahrlich was anderes.



Mir war wirklich so als wäre er es gewesen, aber es war dann wohl in "The Abyss".

Es ist doch wie mit Musik. Dem einen gefällts, dem anderen ists peinlich. Alle 3 Hauptdarsteller im "Vorhof zur Hölle" haben seit langer Zeit ihre Stammsprecher.Nur hier eben nicht. Dann doch lieber den OT zu diesem sehr guten Streifen.

Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.750

16.02.2011 19:19
#139 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Zu dem Zeitpunkt war Michael Nowka noch Stammsprecher von Sean Penn und Ed Harris war noch viel zu unbekannt, um einen Stammsprecher zu haben.

schakal
Listenpfleger

Beiträge: 6.819

16.02.2011 21:10
#140 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Naja zu der Zeit hat ihn aber Wolfgang Condrus z.b. schon 4mal gesprochen.
Er machte in Filmen wie "Abyss", "Jacknife" und "Der Stoff aus dem die Helden sind" mit. Um nur ein paar zu nennen.
Da war er alles andere als noch unbekannt.

anderto-krox


Beiträge: 1.361

16.02.2011 21:10
#141 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Zitat
Es ist doch wie mit Musik. Dem einen gefällts, dem anderen ists peinlich.



So ist doch der Thread überhaupt nicht gemeint. Eine Rolle ist doch nicht "peinlich", nur weil du sie unpassend besetzt findest.

John Locke Lost


Beiträge: 117

17.02.2011 00:40
#142 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Zitat von anderto-krox

Zitat
Es ist doch wie mit Musik. Dem einen gefällts, dem anderen ists peinlich.



So ist doch der Thread überhaupt nicht gemeint. Eine Rolle ist doch nicht "peinlich", nur weil du sie unpassend besetzt findest.




Das liegt doch immer noch in den Augen des Betrachters, oder nicht? Ich denke als "Im Vorhof zur Hölle" 1990(?) erschien, waren die Menschen, die ihn damals gesehen haben zufrieden. Wenn man aber über 20 Jahre später, sich einen Streifen ansieht, in dem Darsteller spielen, die ihre Stammsprecher haben, die, wenn man den Film das erste mal sieht, Synchronsprecher haben, mit denen man sie nie und nimmer Assoziiert, dann wirkt das unfreiwillig komisch bis hin zur peinligkeit, wenn man einen Tobias Meister erwartet und einen Dr. Nowka hört, der eher auf gänzlich andere Typen gesprochen hatte, bzw. auf Sean Penn einfach unfreiwillig komisch wirkt.

"Im Vorhof zur Hölle" ist einfach kein Streifen für Fans von Ed Harris und Sean Penn, die diese Schauspieler mit Wolfgang Cundrus & Tobias Meister in Verbindung bringen, wenn kein Erstkontakt mit "Im Vorhof..." jemals stattgefunden hat. Das kann verstörend, verschreckend, bis hin zu peinlich wirken, wenn man mit der erwartungshaltung heran geht, ihre Stammsprecher zu hören.

Er ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2011 06:21
#143 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

.

John Locke Lost


Beiträge: 117

17.02.2011 11:52
#144 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Zitat von Er

Zitat von John Locke Lost

Zitat von anderto-krox

Zitat
Es ist doch wie mit Musik. Dem einen gefällts, dem anderen ists peinlich.


So ist doch der Thread überhaupt nicht gemeint. Eine Rolle ist doch nicht "peinlich", nur weil du sie unpassend besetzt findest.



Das liegt doch immer noch in den Augen des Betrachters, oder nicht?




In dem Fall nicht den der Titel lautet: "Große Sprecher in peinlichen Rollen?" und nicht "Große Sprecher die peinlich wirken". Das ist etwas völlig anderes.




Stimmt.

Ohne Wiederkehr


Beiträge: 907

24.02.2011 17:28
#145 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Die peinlichste Rolle von einem wirklich großen Sprecher, die mir einfällt ist, Christian Brückner als einer der Hauptcharaktere im japanischen Schrottfilm "Roboter der Sterne".

Acid


Beiträge: 2.064

24.02.2011 17:49
#146 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Thomas Danneberg und Tobias Meister in "Battlefield Earth". Ist zwar mehr oder weniger Pflicht, dass sie Travolta und Whitaker sprechen, aber hier muss es sie wirklich Überwindung gekostet haben. Nicht umsonst wird dieses Machwerk als einer der schlechtesten Filme der Neuzeit gehandelt.

PeeWee


Beiträge: 1.714

24.02.2011 21:03
#147 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Ich würd ja gerne schreiben: Ach, das ist doch übertrieben, der ist gar nicht so schlecht... aber das wär gelogen. Das schlimmste ist aber Barry Pepper - GRAU-EN-VOLL! Wenn es den Film mit der Option gäbe, Pepper jedesmal eins auf die Fresse zu hauen, wenn er rumgrunst, tja, das würde das Werk echt aufwerten!

Ohne Wiederkehr


Beiträge: 907

27.02.2011 14:50
#148 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Der Professor in Peter Jacksons Erstwerk "Bad Taste" wird tatsächlich von Peer Augustinski synchronisiert, wie sie den für diesen Film bekommen haben ist mir immernoch ein Rätsel.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.953

27.02.2011 15:07
#149 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Augustinski hat einige peinliche Rollen absolviert ("Der Dicke und das Warzenschwein"), vorrangig in frühen Jahren in Düsseldorf.

Gruß
Stefan

Acid


Beiträge: 2.064

27.02.2011 15:32
#150 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Finde ich jetzt aber nicht SOOO peinlich. "Bad Taste" ist zwar super Low-Budget und trashig, aber irgendwo auch ein Kultfilm in gewissen Kreisen, der sich noch dazu in keinster Weise selbst ernst nimmt.

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | ... 24
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz