Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 348 Antworten
und wurde 42.501 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 24
berti


Beiträge: 17.599

17.09.2010 10:33
#121 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Aufgrund der Besetzung würde ich beim "Sonnentempel" auch auf die beiden tippen (obwohl u. a. Edigrieg und Stefan Zweifel daran formuliert haben). Beim "Haifischsee" aber wohl micht, denn der hatte sicher eine andere Regie und wurde auch nicht verkalauert.

Lammers


Beiträge: 4.089

17.09.2010 10:35
#122 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Steht das nicht sogar im Vorspann ?

berti


Beiträge: 17.599

17.09.2010 10:36
#123 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Zu der Problematik wurde hier etwas gesagt:"Tim und Struppi" [Belvision-Reihe]

berti


Beiträge: 17.599

23.09.2010 14:12
#124 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Nachdem ich einige negative Sachen über "Top Gun" gelesen hatte, wollte ich mir den Film selber mal ansehen, um zu testen, ob ich ihn so unterirrdisch finden würde wie die meisten Kritiker. Nach mühsamen Durchstehen bestätigte sich dies. Wirklich schade um die hochkarätige Sprecherriege, die hier zum Einsatz kam!
http://www.synchronkartei.de/?action=show&type=film&id=3310

Grammaton Cleric



Beiträge: 2.135

23.09.2010 14:18
#125 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Sehe ich ganz und gar nicht so. Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten, aber "peinlich" finde ich diese Rollen nicht mal ansatzweise.

berti


Beiträge: 17.599

23.09.2010 14:22
#126 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Die Mitwirkung in diesem Film auch nicht?

Grammaton Cleric



Beiträge: 2.135

23.09.2010 14:26
#127 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Nein, wieso sollte ich?

berti


Beiträge: 17.599

23.09.2010 14:29
#128 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Dieser Film wird von vielen sehr kritisch gesehen (Stichwort: "gelackter Werbespot für die US Navy"). Aber natürlich darfst du das auch anders sehen.

Grammaton Cleric



Beiträge: 2.135

23.09.2010 14:40
#129 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Der Film ist natürlich ein Werbefilmchen, voller Patriotismus und allem was dazugehört. "Peinlich" finde ich das aber nicht.

Lammers


Beiträge: 4.089

24.09.2010 18:28
#130 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

"Peinlich" in punkto Schleichwerbung könnte man eher "Evolution" (2001) in Bezug auf Shampoo einer gewissen Marke nennen .

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.692

28.09.2010 23:34
#131 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

In "Banana Joe" spricht Herbert Stass, kaum erkennbar übrigens, Ingenieur Moreno. Dabei musste er einen dämlichen Spruch nach den anderen bringen.

Und Christian Brückner für George Eastman in "Fünf Hundesöhne" musste auch einige rassistische Sprüche sagen. Kaum ein Wunder bei der Synchronregie von Brunnemann.

berti


Beiträge: 17.599

05.10.2010 18:20
#132 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Holger Hagen für Gregory Peck in "The Boys from Brazil"

In diesem von der Story her absolut lächerlichen Film haben leider einige Weltstars mitgearbeitet, dabei aber zumeist solide (James Mason, Bruno Ganz) oder gute (Laurence Olivier) Leistungen abgeliefert. Der sonst auf solide und sympathische Typen abonnierte Peck dagegen mühte sich in seiner Rolle als Doktor Mengele krampfhaft, finster und bedrohlich zu wirken, was teilweise eher nach Grimassenschneiden aussah.

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.692

28.10.2010 00:11
#133 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Joachim Kemmer für Jose Torres in der Zweitsynchro zu "Django und die Bande der Gehenkten" mit dem megatollen Titel "Joe, der Galgenvogel".

Dieser dämlich Akzent ist ja wirklich absolut peinlich. Gerd Martienzen ist der Erstsynchro war vielleicht auch nicht das "Gelbe vom Ei", aber deutlich besser als die miese Leistung von Joachim Kemmer.

berti


Beiträge: 17.599

15.02.2011 09:19
#134 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Aber das erinnert mich an eine andere "sächselnde" Peinlichkeit: "Der zerissene Vorhang" - abgesehen davon, dass der Dekan als einziger Deutscher sächselt (obwohl ein Teil der Handlung in Leipzig spielt), er tut das auch noch auf absolut inkompetente Weise. Bei Bayrisch würde sich das keiner erlauben ... Okay, ist kein "großer Sprecher", der das tut, aber dafür einer der großen Dialogregisseure (Dietmar Behnke), der für diese Peinlichkeit verantwortlich zeichnete.


Jochen Schröder ist für dich also "kein großer Sprecher"? Oder hast du ihn nicht erkannt?

John Locke Lost


Beiträge: 117

15.02.2011 11:43
#135 RE: RE:Große Sprecher in peinlichen Rollen? Zitat · antworten

Dr. Michael Nowka auf Sean Penn und Fred Maire auf Ed Harris in "Im Vorhof zur Hölle" fand ich peinlichst daneben. Aber auch nur, da ich den Streifen vor kurzem auf DVD zum ersten mal gesehen habe. Ich verbinde mit den beiden einfach Tobias Meister und Wolfgang Condrus. Fred Maire klingt auch viel zu Alt für Ed Harris. Thomas Petruo auf Gary Oldman hat mir dagegen gefallen.

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 24
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz