Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 301 Antworten
und wurde 34.797 mal aufgerufen
 Synchronschaffende
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 21
Chrono


Beiträge: 1.711

21.08.2014 09:12
#91 RE: Metz-Neun Zitat · antworten

Zitat von Mew Mew im Beitrag #81
Ich spreche da nicht einmal von der Regie/Buch, sondern einfach die Unfähigkeit professionelle und auch talentierte Sprecher vor das Mikrofon zu bekommen.


Also, wenn ich mal ein Beispiel für eine schlechte Regie und ein schlechtes Buch anbringen darf (neben einigen Sprechern):
Sword Art Online: Extra Edition - https://www.synchronkartei.de/?action=sh...e=film&id=28498

Die zuständige Person für beides ist in der SK vermerkt.
Angefangen von offensichtlichen Übersetzungsfehlern, z.B. ergibt Sprechertext relativ zu Anfang ergibt überhaupt keinen Sinn und im Original mit offiziellen Untertiteln wird auch etwas anderes ausgesagt, bis hin zu noch (!) schlechteren Leistungen einiger Sprecher als in der zuvor schon überaus bescheiden synchronisierten Serie (inklusive fehlbesetzter zweiter Hauptrolle), z.B. die Rollen von Lisbeth und Silica, die in der SK nicht mal hinterlegt sind - vielleicht auch absichtlich - obwohl diese mehr Text haben als einige der aufgelisteten Rollen und bei der Serie sehr wohl gelistet sind. Auch, dass man wieder (markante) Sprecher aus der Serie in anderen Rollen verwertet hat, war nicht schön.

Da frage ich mich doch, wie so etwas nur passieren kann, und warum sich in Sachen Anime immer nur diese eine Person "austoben" darf, die sich schon zuvor nicht mit Ruhm bekleckert hat. Gibt es niemanden für dieses Genre, der es besser könnte und machen will?
Es steht ja bald die zweite Staffel zum Synchronisieren an, die hoffentlich deutlich besser wird als die erste und v.a. besser als der Murks von TV-Film.
Bisheriges war für so einen Kassenschlager einfach nur traurig und unwürdig für mich als einer von vielen aus dieser riesigen Fanbase.

PeeWee


Beiträge: 1.696

21.08.2014 11:19
#92 RE: Metz-Neun Zitat · antworten

Hach, eigentlich wollte ich mich ja da raushalten und ich finde, Herr Tonfilm hat einen sehr guten Beitrag dazu geschrieben, der es sehr treffend auf den Punkt bringt, aber da ich ein bisschen mit Sprache zu tun habe, läßt mich eine Formulierung nicht los:

"Über die Jahre sind internationale Schauspielerinnen mit Ingrid Metz-Neuns Stimme auf dem deutschen Filmmarkt erfolgreich: Jeanne Moreau, Ingrid Bergmann, Marilyn Monroe, Elizabeth Taylor, Joan Collins, Susan Sarandon oder Jessica Lange sind nur einige Beispiele." (Quelle: http://www.ingrid-metz-neun.com/cms/down...bcb1f1391b3df38)

Das sagt etwas anderes aus, als ein "ich habe MM gesprochen" (aber die Synchro wurde nie veröffentlicht, weil sie in irgendeinem blöden Archiv lagert, aber, hey, Leute, ich habs gemacht!). Wenn man aber schreibt, dass diese Stars MIT der Stimme AUF dem deutschen Markt ERFOLGREICH sind, dann impliziert das in meinen Augen, dass diese Fassungen auch irgendwo veröffentlicht wurden, da sie ja a) auf dem Markt und b) erfolgreich sind. Und diese Aussage muss sich dann ja schlußendlich BELEGEN lassen, oder nicht? Oder eben nicht. Also schließe ich mich Herrn Tonfilm an, denn bei einem erfolgreichen Markteinsatz sollten Belege doch wohl gar kein Problem sein!

c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.469

21.08.2014 11:52
#93 RE: Metz-Neun Zitat · antworten

Zitat
Hach, eigentlich wollte ich mich ja da raushalten und ich finde, Herr Tonfilm hat einen sehr guten Beitrag dazu geschrieben, der es sehr treffend auf den Punkt bringt, aber da ich ein bisschen mit Sprache zu tun habe, läßt mich eine Formulierung nicht los:

"Über die Jahre sind internationale Schauspielerinnen mit Ingrid Metz-Neuns Stimme auf dem deutschen Filmmarkt erfolgreich: Jeanne Moreau, Ingrid Bergmann, Marilyn Monroe, Elizabeth Taylor, Joan Collins, Susan Sarandon oder Jessica Lange sind nur einige Beispiele." (Quelle: http://www.ingrid-metz-neun.com/cms/down...bcb1f1391b3df38)

Das sagt etwas anderes aus, als ein "ich habe MM gesprochen" (aber die Synchro wurde nie veröffentlicht, weil sie in irgendeinem blöden Archiv lagert, aber, hey, Leute, ich habs gemacht!). Wenn man aber schreibt, dass diese Stars MIT der Stimme AUF dem deutschen Markt ERFOLGREICH sind, dann impliziert das in meinen Augen, dass diese Fassungen auch irgendwo veröffentlicht wurden, da sie ja a) auf dem Markt und b) erfolgreich sind. Und diese Aussage muss sich dann ja schlußendlich BELEGEN lassen, oder nicht? Oder eben nicht. Also schließe ich mich Herrn Tonfilm an, denn bei einem erfolgreichen Markteinsatz sollten Belege doch wohl gar kein Problem sein!




Danke PeeWee, Du hast verstanden, worum es tatsächlich geht. Ich kann nicht verhehlen, dass mich das Ganze im Moment doch ein wenig erinnert an die Geschichte von dem Schauspieler, der immer und überall von den vielen großartigen Erfolgen und Rollen berichtete, die er in seinem Leben gespielt hatte: Hamlet, Macbeth, Faust, den King Lear und viele mehr. Einmal wurde er von einem Reporter gefragt, der sich gut vorbereitet hatte, wann und an welchen Bühnen er denn diese Rollen gespielt hätte, er habe nach Fotos, Kritiken und Theaterprogrammen gesucht aber absolut nichts finden können. Darauf antwortete der Schauspieler: "Also wenn Sie mich so fragen - wir haben halt damals im Deutschunterricht mit verteilten Rollen die Reclam-Hefte gelesen..."

Hier liegt der Fall aber ganz anders. Wer sich dieses Video ab 1'32 ansieht erfährt, dass die Stimme von Ingrid Metz-Neun ganz, ganz, ganz berühmt ist weil man sie gehört hat auf DVD-Ausgaben als "Marilyn Monroe" und "Ingrid von Bergmann" (sic):




Sehr schön - der Aufwand eines Samples oder youtube-Uploads ist also gar nicht mehr nötig - es genügt völlig, hier die Links zu den entsprechenden DVDs bei amazon zu setzen, die diese Synchros enthalten.

dlh


Beiträge: 14.040

21.08.2014 12:07
#94 RE: Metz-Neun Zitat · antworten

Bzgl. der Monroe-Einsätze werfe ich nochmal meine Frage aus dem "Monroe"-Thread in den Raum:

Zitat von dlh im Beitrag RE: Marilyn Monroe
Ich habe gelesen, dass bei der DVD-Fassung (und auch die nun erhätliche Blu-Ray) der Filme

"RHYTHMUS IM BLUT": ca. 5 Minuten nachsynchronisiert wurden (obwohl eine durchgehende Synchro existiert)
"Misfits": 2 Sätze nachsynchronisiert

wurden.

Handelt es sich dabei um Dialog von Monroe; wenn ja, war es dann hier I. Metz-Neun??

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

21.08.2014 13:33
#95 RE: Metz-Neun Zitat · antworten

Selbst wenn Frau Metz-Neun da zwei Sätze und dort meinetwegen vier der Monroe (oder Bergman, Moreau, etc) gesprochen hat, ist das reine Erbsenzählerei. Denn DAS ist KEINESWEGS ausreichend, um sich mit all den Namen zu schmücken oder damit Werbung zu machen. Und wenn man jeweils für ein paar "Gsatzeln" die Stimme jener Personen war, ist es nicht in Ordnung, die Angaben von Fernseh- und Zeitungsjournalisten unwidersprochen im Raum stehen zu lassen, die unzureichend recherchiert haben.

Wenn jemand, egal wer, in ein Studi zur Aufzeichnung kommt, oder live, dann ist das ja nicht der Erstkontakt. Das wird geübt und durchgegangen. Es ist ja keine brandaktuelle Nachrichtensendung, in der LIVE alle Risiken birgt.

Als Gast einer Fernsehsendung hat man im Vorfeld genug Zeit, Dinge richtig zu stellen. Erst recht bei Zeitungsinterviews oder Internetauftritten.

Selbst einem übereifrigen Schreiber eines idealisierten und so nicht autorisierten Portraits kann man beikommen, in dem man eine Richtigstellung veröffentlichen läßt. Und das ist zumindest bei Printmedien sehr üblich.

Es tut mir leid, vor allem für dich, lieber dlh, aber es gibt hier einfach keine Ausrede.

dlh


Beiträge: 14.040

21.08.2014 13:50
#96 RE: Metz-Neun Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #95
Selbst wenn Frau Metz-Neun da zwei Sätze und dort meinetwegen vier der Monroe (oder Bergman, Moreau, etc) gesprochen hat, ist das reine Erbsenzählerei. Denn DAS ist KEINESWEGS ausreichend, um sich mit all den Namen zu schmücken oder damit Werbung zu machen. Und wenn man jeweils für ein paar "Gsatzeln" die Stimme jener Personen war, ist es nicht in Ordnung, die Angaben von Fernseh- und Zeitungsjournalisten unwidersprochen im Raum stehen zu lassen, die unzureichend recherchiert haben.

Da gebe ich dir im Prinzip Recht. Eventuell wurde diese falsche Information auch bloß immer und immer wieder von Redakteuren aufgegriffen, bis man es irgendwann Leid war, sie immer wieder zu korrigieren. Wobei es dann sehr kontraproduktiv ist, diese Information auch auf die eigene Internetseite zu stellen. Hier im Thread wird viel spekuliert (Schuldig im Sinne der Anklage), Fr. Metz-Neun hat den E-Mail-Kontakt ja angeboten; rein Interessehalbe, hat das Angebot hier irgendwer in Anspruch genommen? Vielleicht ließe sich das Thema dann ein für alle Mal klären.

Zitat von fortinbras im Beitrag #95
Es tut mir leid, vor allem für dich, lieber dlh, aber es gibt hier einfach keine Ausrede.

Danke, werd's überstehen .

kinofilmfan


Beiträge: 2.504

21.08.2014 15:45
#97 RE: "Synchronlandschaftserweiterung" Zitat · antworten

Meine Güte! Ich hätte niemals gedacht, dass mein Thread, gestartet im Juli 2005, auch 2014 immer noch aktuell ist. Aber damals konnte ich ja auch nicht ahnen, dass selbst Ingrid von Bergman hier mal ein Thema würde...

...ich freue mich schon auf das 10jährige Bestehen des Threads im nächsten Sommer!

PeeWee


Beiträge: 1.696

21.08.2014 16:17
#98 RE: "Synchronlandschaftserweiterung" Zitat · antworten

Wäre es nicht sehr lustig, wenn sie wirklich eine Schauspielerin namens Ingrid von Bergmann synchronisiert hätte? Zum Beispiel in dem Film "Arsch und Dämon". In "Cars a Blanca - Weiße Autos", "Johanna von New Orleans", "Sepp Herberger zur sechsten Glückseligkeit" und "Golda Meier".

c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.469

21.08.2014 21:14
#99 RE: "Synchronlandschaftserweiterung" Zitat · antworten

PeeWee ich danke Dir nochmals - jetzt fällt es mir wie Schuppen von den Augen. Ich hatte immer Marilyn Monroe, Star der Centfox und legendäre Sex-Göttin der 50er Jahre vor Augen.

In Wahrheit kann es sich - durch einen dummen, dummen Schreibfehler mit der MM verwechselt - wohl nur um die sagenumwobene Kleindarstellerin "Mary Lynn Monrow" (eigentlich: Marie-Luise Mohnruebe) handeln, deren Gesicht und Karriere bis heute ein Mysterium geblieben ist. Wenig ist über sie bekannt, auch in der imdb sucht man ihren Namen vergebens. Bis zu ihrem Tod in Santa Monica, Californien im Jahr 1997 im Alter von 114 Jahren soll sie zwischen 1895 und 1995 in Kleinst- und Nebenrollen jedoch in jedem Film mitgewirkt haben, der jemals gedreht wurde. So spielte sie bereits in allen Filmen des Berliner Wintergartenprogramms der Gebrüder Skladanowsky. Als relativ gesichert gilt, dass sie das Mädchen in "Italienischer Bauerntanz" und Teile des Känguruhs in "Boxendes Känguruh" verkörperte. In Lumieres "L'arrivée d'un Train à La Ciotat" war sie zwar nicht direkt zu sehen, sass aber im Zug. Auch in den ersten abendfüllenden Volltonfilmen wie "Lights of New York ", "The Flying Scotsman", "Les Trois Masques" und "Die Nacht gehört uns" wirkte sie mit; allerdings hatte sie in diesen Filmen keine Dialoge. Da sie Zeit ihres Lebens an chronischem Hermaphroditismus litt und ihr Aussehen durch Metamorphosen, Transplantationen und Operationen kontinuierlich immer wieder veränderte, war sie in den Jahren 1936 bis zu ihrem Rückzug aus dem Beruf sowohl in Männer- als auch in Frauenrollen zu sehen. Neben ihrer Tätigkeit als Schauspielerin schätzten Kolleginnen und Kollegen wie Marlene Dietrich, Zarah Leander, Errol Flynn, Sir Cedric Hardwicke, Brigitte Bardot, Lino Ventura, Jane Fonda, Cher, Rosl Mayr und Klausjürgen Wussow ihr sensibles Talent auch als persönliches Lichtdouble. Nie verwinden konnte sie hingegen, dass Marilyn Monroe selbst sie als Lichtdouble niemals akzeptierte und hartnäckig ablehnte. Verbürgt ist hierzu, dass Mary Lynns brennender Wunsch trotzdem Marilyns Double zu sein während der Dreharbeiten zu "Blondinen bevorzugt" zum Eklat führte: Mary Lynn wurde vor die Tür gesetzt und Evelyn Moriarty bekam den Job.

In den Synchronfassungen ihrer Filme wurde sie alternierend sowohl von Frauen als auch von Männern gesprochen. Da bis heute weitgehend nicht bekannt ist, welche Rollen in welchen Filmen sie mit welchem Geschlecht jeweils spielte, ist die Erstellung einer halbwegs repräsentativen Synchron-Filmographie heute schier unmöglich geworden. Vorraussetzung wäre hierfür zunächst, die bewegte Lebensgeschichte und Filmographie der Mary Lynn Monrow umfassend aufzuarbeiten. Neben der ohnehin sehr eingeschränkten Quellenlage ist dies insbesondere durch den Umstand, dass ihr gesamter Nachlass bereits wenige Tage nach ihrem Tod auf nie geklärte Weise spurlos wie vom Erdboden verschwand stark erschwert. Folgende Credits konnte ich bislang herausfinden:

"Unter falschem Namen" (CSR 1936/DEFA 1951): Gerda Zinn
"Der große Bluff" (USA 1939/MPEA 1947): Harry Giese
"Hochstapler an Bord" (FRA 1946/Viktoria 1951): Margarete Melzer
"Ihre wunderbare Lüge" (USA/ITA 1949/Columbia 1949): Ursula Traun
"Lügende Lippen" (USA 1950/Panorama 1956): Heinz Petruo
"Die große Lüge der Lylah Clare" (USA 1967/MGM 1968): Stefan Sczodrok

Obwohl sie die rund 7000 Sprachen, die es auf der Welt gibt, fließend in Wort und Schrift beherrschte ist nicht bekannt, ob sie sich jemals selbst synchronisiert hat. Das liegt schlichtweg daran, dass es sich mit ihrer Stimme genauso verhält wie mit ihrem Aussehen - niemand kennt sie...

PeeWee


Beiträge: 1.696

21.08.2014 22:29
#100 RE: "Synchronlandschaftserweiterung" Zitat · antworten

Na also, Fall geklärt. Warum muss man da alles immer so kompliziert machen? Da hat man sich bei den Namen halt ein bisschen verschrieben, das kann ja mal vorkommen. Also neben Mary Lynn Monrow und Ingrid von Bergmann waren es auch Sophie A. Lauren, Elisa Beth Teyler, Jessy Carla Ange und Su-San Saran-Don aus China.

Der bekannte Sprecher Ingo Metz-Acht (nicht verwandt) sprach übrigens Hollywoodgrößen wir Humphrey Beau Gart, Harry Sonford, Shaun Conery, Bruce Willes, Tom Crews und Silvester Stallion. Ob diese Arbeiten verschollen sind, ist nicht bekannt - es ist aber zu hoffen!

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

21.08.2014 23:26
#101 RE: "Synchronlandschaftserweiterung" Zitat · antworten

Der Thread geht langsam in Richtung Anwärter auf den Special Comedy-Award 2014 (falls es den gibt).

@ dlh:

Da bin ich aber froh, daß du das überlebst! Aber es ist ja auch schön, daß Frau Metz-Neun wenigstens einen Verteidiger im Forum hat.

Wie unrichtige oder halb wahre Meldungen immer weiter verbreitet werden, ist ja ein alter Hut. Aber es ist eben ein wenig kurios, daß eine Person niemals wirklich widerspricht, wenn wiederkehrende Falschmeldungen erscheinen und auch noch selbst damit Werbung macht.

Im Übrigen: nein, ich habe vom Mailangebot keinen Gebrauch gemacht. Ich habe in Bezug auf eine Handvoll Synchronisationen bereits in der Vergangenheit Mails geschickt an die auf ihrer Webside vorhandenen Kontaktangaben, aber niemals irgendeine Auskunft erhalten. Nicht mal eine Wischi-Waschi-Höflichkeitsantwort, also warum sollte jetzt etwas kommen?

Wenn ich es täte, würde ich mit Sicherheit aus der Antwort zitieren im Forum und da fallen dann sicher wieder einige über mich her, weil es so eine Art Verletzung des Briefgeheimnisses darstellt.

c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.469

22.08.2014 01:54
#102 RE: "Synchronlandschaftserweiterung" Zitat · antworten

Kaum zu glauben aber - hier ist sie nun also doch, die sagenumwobene Neusynchro von "Blondinen bevorzugt":

http://www.frequency.com/video/erinnert-ihr-euch-noch-diesen-legendren/126417015

Begas


Beiträge: 2.354

22.08.2014 10:16
#103 RE: "Synchronlandschaftserweiterung" Zitat · antworten

Zitat von kinofilmfan im Beitrag #97
Meine Güte! Ich hätte niemals gedacht, dass mein Thread, gestartet im Juli 2005, auch 2014 immer noch aktuell ist.

Gut, dass mir die Sache mit Frau Metz-Neuns Show-Auftritt wieder eingefallen ist, sonst hätte der Thread weiter geschlummert (@c.n.-tonfilm: Danke, dass du herausgefunden hast, um welche Show es sich handelte).

Ich finde aber nicht, dass man jetzt noch auf der Sache herumreiten sollte. Fakt ist, dass die im Profil von Frau Metz-Neun vorliegenden Aussagen bezüglich der großen Schauspielerinnen, nicht (ganz) der Wahrheit entsprechen und suggerieren, dass sie stellenweise die künstlerische Arbeit von Kolleginnen gemacht hat. Das ist ganz klar nicht richtig und sollte von ihrer Seite verbessert werden. Und was eine Überformung des Ganzen durch die Medien angeht, es gibt immer eine Möglichkeit Dinge gegenüber den Medien richtigzustellen und sollte man dies nicht schaffen, dann sollte man Interviews und Einladungen in Fernsehshows einfach ablehnen. So einfach. Dass die entsprechenden Journalisten offenbar nicht fähig waren, vernünftig zu recherchieren, steht auf einem anderen Blatt.

Lord Peter



Beiträge: 4.749

22.08.2014 11:21
#104 RE: "Synchronlandschaftserweiterung" Zitat · antworten

Oder hat Frau Metz-Neun evtl. Synchros für den Einsatz in Flugzeugen eingesprochen, wie Kai Wulff?

kinofilmfan


Beiträge: 2.504

22.08.2014 12:17
#105 RE: "Synchronlandschaftserweiterung" Zitat · antworten

Zitat
Dass die entsprechenden Journalisten offenbar nicht fähig waren, vernünftig zu recherchieren, steht auf einem anderen Blatt.



...dann sollten die Herrschaften evtl. den Beruf wechseln. Selbst als völliger Synchron-Laie sollte es möglich sein, Websites zu finden bei denen man richtige Infos finden kann.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 21
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz