Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 192 Antworten
und wurde 19.647 mal aufgerufen
 Filme: 1990 bis 2009
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
ElEf



Beiträge: 1.910

17.11.2014 15:43
#121 RE: Akira Zitat · antworten

Auch wenn die Info gesichert ist: ich höre Null Schalla raus. Das gibts doch nicht :D

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 42.037

17.11.2014 17:24
#122 RE: Akira Zitat · antworten

Das ist für mich *in diesem Video* von Anfang an deutlich Björn Schalla. Er klingt ja auch heute noch "in echt" nicht so cool, wie er synchron meist tut.

Nach dem *hier geposteten Sample* hätte ich aber auch Alexander Doering vermutet - dieses muss, wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, also schlecht gewählt oder aufgenommen worden sein.

Slartibartfast



Beiträge: 6.708

17.11.2014 19:14
#123 RE: Akira Zitat · antworten

Zitat von Edigrieg im Beitrag #113


Worauf ich hinaus will: Der Fehler liegt m.M.n. in solchen Fällen doch eher an den damalig Verantwortlichen und nicht an denjenigen, die guten Willens sind und das Beste aus dem zu verwendenden Altmaterial machen wollen. [edit:] Es sei denn natürlich, bei der Blue-Ray wurde mit der Geschwindigkeit geschlampt.

Jetzt bin ich die Doofnase, ich kapier nämlich deine Frage nicht.
Natürlich wurde bei der Blu-ray geschlampt, weil man im Timestretching den Haken bei "Tonhöhe beibehalten" nicht gesetzt hat (die von dir genannte zweite Möglichkeit). Dazu hätte man aber wissen oder aber hören müssen, dass die Neusynchro unter 25bps erstellt wurde.
Was war jetzt dein Problem?

Edigrieg



Beiträge: 3.051

18.11.2014 00:58
#124 RE: Akira Zitat · antworten

Siehste genau das meine ich. Ich benutze nun wirklich seit den Anfängen des PCs die simpelsten aller Audioverarbeitungsprogramme. Da hat man von je her die Auswahl zwischen "Time +/-" und "Time Stretching" gehabt. Während man bei ersterem nach Tempoerhöhung die Schlümpfe imitiert, bleibt die Tonlage bei zweitem erhalten (Erklärung für Mitleser). Eine Programmfunktion, die beides kann und nur mit einem "Haken" den Effekt ändert, birgt ja eine völlig unnötige Fehlerquelle. Kann mir kaum vorstellen, dass Profiprogramme so schrottig programmiert wurden. Dann glaub ich doch eher, dass da jemand "Time +/-" und "Time Stretching" verwechselt und gleichzeitig was mit den Ohren hat ... oder zu faul war, sich das Endergebnis mal genauer anzuhören.

[edit] Außerdem glaub ich nicht, dass das Ganze so einfach ist. Selbst wenn Die Geschwindigkeit am Anfang stimmt, kann es passieren, dass nach einer Viertelstunde die Lippensynchronität wieder aus dem Ruder läuft. Persönliche Erfahrung!

Slartibartfast



Beiträge: 6.708

18.11.2014 10:12
#125 RE: Akira Zitat · antworten

Du gehst von falschen Prämissen aus:
Der Haken muss optional vorhanden sein und kann nicht als unnötige Fehlerquelle bezeichnet werden, da ja sonst erst recht alle 25 bps-Synchros (also vor allem TV-Serien und Direct-to-DVD-Synchros) bei der Verlangsamung zu tief ertönen würden.
Diese Absenkung ist ja bei den meisten Filmen durchaus erwünscht, aber eben nur, wenn die Synchro in Kinogeschwindigkeit erfolgte und die DVD (leider auch bei Filmen noch immer die häufigste Tonquelle) deswegen 4% zu hoch war.
Um diesen Haken korrekt zu setzen, muss man aber voraussetzen, dass den Technikern bekannt ist, in welcher Geschwindigkeit synchronisiert wurde. Viele wissen es aber nicht und der Rest scheint es leider nicht zu hören. Dann wieder scheint es einfach zu wenigen klar zu sein, dass die einzig gangbare Möglichkeit, eine solche Synchro zu veröffentlichen, die ist, bei der die Dialoge richtig und die Musik zu hoch ist. Leider laufen immer viele durch die Gegend, die nur darauf hinweisen, dass wegen der zu hoch eingemischten Musik die deutsche Synchro ja ohnehin nicht mehr repariert werden könne, und es daher egal sei, ob Musik oder Dilaog falsch klingen - was es aber nicht ist, wie ich ja schon erwähnte.

Kaum zu glauben, dass es andererseits bei Filmen wir Herr der Ringe deswegen sogar eine Umtauschauktion gab (dort war die DVD tonhöhenkorrigiert worden, so dass die erste BD zu tief geriet).


Es ist übrigens nicht ganz fair, hier von "Schlümpfen" oder "Micky-Maus" zu reden. Während 4% zu tiefe Synchros künstlich und belegt klingen, wirken 4 %ige Anhebungen, wie wir sie seit jeher im TV serviert bekommen, unauffällig.

N8falke



Beiträge: 4.770

18.11.2014 14:19
#126 RE: Akira Zitat · antworten

Unauffällig mag es für deine Ohren vielleicht sein. Ich empfinde es jedoch mindestens als genauso störend. Und ja, ich konnte mir Kinofilm-Synchros nie im TV anschauen und auch nicht ohne Nachbearbeitung auf PAL-DVDs.

Slartibartfast



Beiträge: 6.708

18.11.2014 16:51
#127 RE: Akira Zitat · antworten

Es ist zumindest besser, als Stimmen zu tief anhören zu müssen. Aber die Pal-Anhebung steht ja bei BDs gar nicht zur Debatte.
Die Optionen sind:
- Dialoge korrekt und Musik zu hoch
- Dialoge zu tief und Musik korrekt
Die Optionen sind aber nicht gleichwertig, obwohl beide ein Kompromiss sind. In Ordung ist nur die erste, aber um die zu realisieren, ist eben eine Abweichung vom Standardprozedere nötig.

ElEf



Beiträge: 1.910

09.08.2016 21:02
#128 RE: Akira Zitat · antworten

Ich werd nicht locker lassen. Heut ma wieder in die Blauscheibe reingeschaut, das ist NICHT Björn Schalla. Ich wette um 50,00 €! Ich mein das ernst :D Kann das vielleicht Markus Hoffmann sein?

Edigrieg



Beiträge: 3.051

09.08.2016 22:07
#129 RE: Akira Zitat · antworten

Ich glaub, eher noch kriegen wir irgendwann raus, wer Jane Birkin in "Das Böse unter der Sonne" sprach ^^

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.804

09.08.2016 22:13
#130 RE: Akira Zitat · antworten

Zitat von Edigrieg im Beitrag #129
Ich glaub, eher noch kriegen wir irgendwann raus, wer Jane Birkin in "Das Böse unter der Sonne" sprach ^^


Äh, hatten wir uns da nicht schon längst auf Andrea Heuer geeinigt? Ihre unsaubere, dröge Aussprache ist doch unverkennbar :D

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 42.037

09.08.2016 22:42
#131 RE: Akira Zitat · antworten

Erste Fassung.rar - AKIRA1_Kaneda.mp3 -> klingt tatsächlich in Richtung Markus Hoffmann

ElEf



Beiträge: 1.910

09.08.2016 23:10
#132 RE: Akira Zitat · antworten

Köln den 09. August 2016

Betreff: Kanedasprecher

Kann das noch jemand bestätigen? Schaut mal in Die Goonies oder Grüne Tomaten rein.

Schönen Abend noch :)

Grüße

Euer Elef

HalexD


Beiträge: 1.814

12.03.2017 13:38
#133 RE: Akira Zitat · antworten

Ewig schade, dass beide Blu-ray Tonspuren verhunzt wurden und das obwohl Universum als eines der besten Anime-Labels Deutschlands gelten.
Die Neusynchro zu tief, die von mir bevorzugte deutsche Kinosynchro einfach von einer 2.0 Mono TV-Ausstrahlung genommen (habe bei Universum Anime nachgefragt und wurde mir bestätigt), obwohl diese fürs Kino in 2.0 Stereo aufgenommen wurde und auch die AKIRA LaserParadise oder Panini DVD hatte einen tollen 5.1 Upmix dieser alten Synchro (Labels sollten sich auch bei anderen alten VÖs bedienen und eventuell vergleichen, ob da die Qualität nicht besser ist, als das, was sie präsentieren).
So ganz ohne Räumlichkeit macht diese Synchro einfach weniger Spaß.

disnerd


Beiträge: 29

13.03.2017 08:30
#134 RE: Akira Zitat · antworten

Zitat von N8falke im Beitrag #110
Ja, die Tonhöhe der BD-Tonspur ist eindeutig zu tief.

Ich hoffe, ihr verzeiht mir, dass ich das Thema noch mal zur Sprache bringe. Aber ich bin zufällig auf diesen Thread gestolpert und nun frage ich mich folgendes: Bei den Blu-Ray Tönen wird ja gern gesagt, dieser sei zu tief bzw. wird von der falschen Tonhöhe gesprochen. Ich habe mich, trotz eines recht guten Gehörs, immer gewundert, wieso ich die tieferen Töne nicht erkenne. Nach dem Hören, der hier hochgeladenen Files fiel mir dann aber etwas auf. Der Ton wird um einiges voller, schwerer und vor allem langsamer. Natürlich klingt ein schwerer, vollerer Ton anders, aber doch nicht unbedingt tiefer?! Gerade verlangsamte Töne können mitunter eine enorme Atmosphäre schaffen. Müsste man somit nicht eher von der Tongeschwindigkeit sprechen, immerhin wird der Ton doch um 4% verlangsamt?!
Ich frage mich auch schon länger, wieso gerade die Blu-Ray schneller als die DVD ist. Sind doch eigentlich zwei Seiten der gleichen Medaille (im Gegensatz zum Video damals). Haben eigentlich nur wir das Problem oder kommt es bei unseren Nachbarn auch zu falschen Tonhöhen/geschwindigkeiten? Wäre echt dankbar, wenn mir das jemand erklären würde, da ich dieses Thema recht interessant finde...

Zitat von ElEf im Beitrag #121
Auch wenn die Info gesichert ist: ich höre Null Schalla raus. Das gibts doch nicht :D

Ich höre bei Kaneda absolut keinen Schalla. Der hatte doch, ähnlich wie Jäger, schon immer einen sehr speziellen Klang, weshalb er recht leicht erkennbar ist (auch schon zu Zeiten "Der Dinos"). Der gesuchte Sprecher hat aber definitiv ein völlig anderes Spiel und auch die Stimmfarbe kommt nichtmal ansatzweise hin. Eine Stimme mag sich zwar verändern, aber jeder Mensch hat seinen eigenen Sprachduktus und den verliert man nicht so leicht. Wer hat diese Info denn eigentlich verifiziert?!
Ich habe damals, bevor ich es hier lies, ebenfalls Simba/Frank-Lorenz Engel vermutet. Der unbekannte Sprecher kommt dessen Spielweise sehr nahe, auch wenn seine Stimmefarbe ein wenig anders klingt. Gerade in zwei Sätzen ("Es geht ihr schon wesentlich besser...", "Wie wäre es, wenn wir mal einen Kaffee trinken würden?") klingt er Engel sehr ähnlich, wenn auch hier und da sein eigener Duktus zu hören ist. Gab/Gibt es denn niemanden, der irgendwem mal als Simba Stimmdouble aufgefallen ist?!
Umso öfter ich mir diesen Kaneda anhöre, umso verständlicher ist allerdings die Besetzung Haggége in der Neufassung...

mln.jdz ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2017 08:45
#135 RE: Akira Zitat · antworten

Informiere dich mal zum Thema PAL-Speedup (z.B. bei Wikipedia unter PAL-Beschleunigung.) Der Ton ist wirklich zu tief, das ist ganz simple Schulphysik. Da sich durch die Verlangsamung die Frequenz ändert (verkleinert), klingt der Ton automatisch tiefer (es sei denn es wird gepitcht, also aufwendig umgerechnet). (Tonhöhe und Frequenz sind untrennbar miteinander verbunden.)
Das Problem tritt fast immer dann auf, wenn von amerik. TV-Norm (NTSC) oder dem Kinostandard auf europ. TV-Norm (PAL) umgewandelt wird, das Problem sollte also auch in anderen Ländern auftreten.

Die Blu-ray ist auch nicht schneller als die DVD sondern langsamer, da bei einer Blu-ray nur ca. 24 Bilder pro Sekunde gezeigt werden, bei einer DVD jedoch 25.

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz