Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 816 Antworten
und wurde 86.145 mal aufgerufen
 Synchronschaffende
Seiten 1 | ... 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | ... 55
pewiha


Beiträge: 3.354

08.09.2009 12:16
#301 RE: Größte Fehlbesetzungen! (rein subjektiv gesehen) Zitat · antworten

Zitat von Keng-Kwin
Ich finds brilliant. Gäb keine näherliegende Besetzung in meinen Augen.
Also ich will jetzt nicht alles über den grünen Klee loben, aber zumindest Bierstedt find ich hier super. Vorallem weil er perfekt den Humor transportiert.



Habe zwar sehr wenig gesehen, aber an seine Rolle kann ich mich noch prima erinnern. Das passt wie die Faust aufs Auge. Stimme dir daher zu.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

09.09.2009 12:55
#302 RE: Größte Fehlbesetzungen! (rein subjektiv gesehen) Zitat · antworten

Ich weiß nicht, aber der American Dad in der deutschen Version ist ALLES, aber auch wirklich ALLES, was ich an modernen Cartoons hasse und verwerflich finde.
Man kann jetzt darum streiten, inwiefern so ein Format überhaupt "Kinderfernsehen" oder für "Jugendliche" sein soll, aber in meinen Augen sollte es das für beide Zielgruppen nicht. Nur werden Cartoons für Erwachsene aber nicht um 23 Uhr auf VIVA(!!) gesendet...

Hektische Reizüberflutung, ohne jegliches Feingefühl, monoton runtergezappelte Texte etc.pp. Furchtbar.
Dagegen ist Spongebob von Nuancen geradezu übersät.
Das Problem ist, dass Detlef Bierstedt die Rolle so leblos spricht. Es erinnert irgendwie an einen Zombie auf Crack, wie diese Figur wirkt und dadurch entsteht für mich kein Humor. Wenn ich allein an die Szene denke, wo die Tochter den Film über ihre Mutter vorführt und der American Dad dann anfängt zu lachen. Hölle! Man muss das mal mit Ernie oder Barney Geröllheimer vergleichen. Die hatten auch ne monotone Lache, aber die funktionierte und klang nicht völlig wie ein Psychopath.
Es wirkt in keinster Weise reflektierend und somit auch nicht lustig. Meiner Meinung nach. DAS ist echter Holzhammerhumor. Strammer Amerikaner - und dann sowas.
Wenn man bedenkt, dass sich manche Leute schon an Rainer Brandt stören...

Wenn du ein Kind regelmäßig mit dieser Serie eindecken würdest, wirkt sich das meiner Ansicht nach verstörend aus und zwar nicht eventueller Gewaltszenen wegen, sondern wegen dieser Charakterzeichnung, die dich überrennt und trotzdem nicht erfüllt. Ohne Quatsch jetzt. Und ich bin wirklich keiner, der sonst Sprüche bringen würde, wie "Du bist erst 11 Jahre und 11 Monate, du darfst da noch nicht rein, weil der ab 12 ist!"
Für sowas setzen sich Leute dann um 11 vor die Glotze......

Meiner Ansicht nach hätte die Rolle eine unterschwellige Wärme in der Stimme gebraucht (die Norbert Gastell als Homer Simpson trotz aller Dummheit z.B. ebenso hat, wie Jan Odle als Family Guy), aber doch nicht gerade Bierstedt, der ohnehin schon oft sehr steril klingt, wenn er fehlbesetzt ist, selbst für Real-Schauspieler, geschweigedenn Cartoon-Figuren.
Selbst die ruhigen, eher liebevollen Momente wirken aufgesetzt und dadurch kommt einem der American Dad nicht nur dumm, sondern auch wie ein Arschloch vor. Dazu noch dieses Junkie-mäßig-hektische Cartoon-Gehabe....Huuifäää!

dlh


Beiträge: 15.039

09.09.2009 14:38
#303 RE: Größte Fehlbesetzungen! (rein subjektiv gesehen) Zitat · antworten

Zitat von Mücke
[...]Selbst die ruhigen, eher liebevollen Momente wirken aufgesetzt und dadurch kommt einem der American Dad nicht nur dumm, sondern auch wie ein Arschloch vor.[...]


Ist der Stan Smith nicht im Original schon ein ziemliches Arschloch? Die Figur war jedenfalls der Grund, dass ich von der Serie nur eine handvoll Episoden (im O-Ton; Synchro kenn ich nur vom Zappen) ausgehalten habe. Selten sowas Unsymphatisches gesehen.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

09.09.2009 15:18
#304 RE: Größte Fehlbesetzungen! (rein subjektiv gesehen) Zitat · antworten

Das kann natürlich sein.
Und jetzt könnte man hier wieder einen Krieg zwischen den Leuten ausrufen, die meinen, dass die sklavische Reproduktion des Originals sowas wie die Vervollkommnung einer Synchro ist, und Leuten, die der Meinung sind, dass sinnvolle Variationen von einem idiotischen Original weg jeder entsprechenden Synchro guttun, aber das gab es hier ja schon oft genug...
Wenn eine Synchro genauso nervtötend wie das Original ist, ist sie, meines Erachtens, nicht gut. Es gibt allerdings Leute, die das anders sehen.
Und nein...ob etwas nervtötend ist oder nicht, ist nicht unbedingt rein subjektiv. Es gibt immer eine mehrheitliche Tendenz. Um die beim American Dad genauer zu beurteilen, müsste man sich allerdings erst umhören.
Es gibt andere Fälle, wo die Tendenz eher auf der Hand liegt (z.B. Eddie Murphy).

Nur eines:
Wenn du den richtigen großen Theaterschauspielern, die vor 50 Jahren im Studio standen, nahegelegt hättest, möglichst 1:1 zu reproduzieren, hätten einige von denen wahrscheinlich das Studio verlassen.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

14.09.2009 18:43
#305 RE: Größte Fehlbesetzungen! (rein subjektiv gesehen) Zitat · antworten

Hab jetzt mal kurz in die OV reingehört. Der American Dad klingt da wesentlch tiefer, kräftiger und konsequenter, als Detlef Bierstedt.
Am Sonntag lief zwar eine "American Dad"-Folge, wo er irgendwie mehr drückte, als in der Woche davor, aber die Vollendung ist das trotzdem nicht und es wirkte trotzdem noch völlig anders und viel hibbeliger, als das Original, was so gar nicht zu der Army-mäßigen Figur passt.

HorstFrank


Beiträge: 174

21.09.2009 20:56
#306 RE: Größte Fehlbesetzungen! (rein subjektiv gesehen) Zitat · antworten

Kurt Goldstein für Fred Ward in "Die nackte Kanone 33 1/3"

Fand ich überaus unpassend!

berti


Beiträge: 17.630

21.09.2009 21:29
#307 RE: Größte Fehlbesetzungen! (rein subjektiv gesehen) Zitat · antworten

Meinst du "überaus unpassend" in Bezug auf die Rolle, oder im Bezug auf das Gesicht?
Und wüsstest du jemanden, der dir lieber gewesen wäre?

HorstFrank


Beiträge: 174

21.09.2009 22:01
#308 RE: Größte Fehlbesetzungen! (rein subjektiv gesehen) Zitat · antworten

Ich fand es halt gewöhnungsbedürftig, hat meiner Meinung nach nicht zu Fred Wards Erscheinung gepasst...

berti


Beiträge: 17.630

29.09.2009 18:52
#309 RE: Größte Fehlbesetzungen! (rein subjektiv gesehen) Zitat · antworten

Zitat von Mücke
Klaus Miedel für Roddy McDowall in "Das war Roy Bean"
Funktionierte nicht im geringsten. Ein völlig verkorkster Rollencast, der mich seinerzeit sogar unsicher machte, ob der Schauspieler überhaupt Roddy McDowall ist. Wenn man dann beispielsweise noch Besetzungen wie Gerd Duwner für Ned Beatty, der damals und in dieser Rolle wirklich total albern wirkte und Christian Brückner für Anthony Perkins (Rollencast pur, der aber zumindest noch irgendwie funktionierte) nimmt, kann man schon sagen, dass "Das war Roy Bean" sicher eine der miesesten klassischen Synchronisationen überhaupt gewesen ist, erst recht unter Filmen mit solchem Format bzw. Bekanntheitsgrad. Einzig tröstlich ist eine hervorragende Leistung von GGH in der Hauptrolle.



Ich kenne den Film nicht, aber nach verschiedenen Listen wird John Huston dort von Friedrich W. Bauschulte synchronisiert, was ich mir nicht sonderlich passend vorstelle. Findest du Bauschulte auch fehlbesetzt?

Jedda27


Beiträge: 107

18.10.2009 18:20
#310 RE: Größte Fehlbesetzungen! (rein subjektiv gesehen) Zitat · antworten

*hüstel* ich will nichts sagen, aber Sophie (Penny) in Inspector Gadger wurde von Pia Werfel gesprochen. Hat sie mir gestern selber gesagt

berti


Beiträge: 17.630

18.10.2009 19:26
#311 RE: Größte Fehlbesetzungen! (rein subjektiv gesehen) Zitat · antworten

Und du fandest sie in dieser Rolle fehlbesetzt?

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

18.10.2009 21:14
#312 RE: Größte Fehlbesetzungen! (rein subjektiv gesehen) Zitat · antworten

Zitat von berti
Findest du Bauschulte auch fehlbesetzt?



K.A.
Zu lange her...

Zu ergänzen hätte ich allerdings noch:

Erich Poremski für Eric Pohlmann in "Der Mann, den keiner kannte"
Klingt viel zu hoch, zu dünn und war noch dazu nicht wirklich synchron. Mehr daneben kann man kaum liegen, glaube ich.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.994

23.10.2009 19:24
#313 RE: Größte Fehlbesetzungen! (rein subjektiv gesehen) Zitat · antworten

Gerd Duwner für Enrico Maria Salerno in "Der letzte Zug nach Durango"! Wer ist denn auf diese Schwachsinnsidee gekommen. Das ist ja, also würde man Duwner für Clint Eastwood besetzen (der ja in Italien von Salerno synchronisiert wurde).
Ich weiß nicht, ob diese Besetzung schlimmer ist oder im gleichen Film Norbert Gastell für Mark Damon!!!
Das Trio wird komplett gemacht durch Mogens von Gadow für Aldo Sambrell.
Was mag der Synchronregisseur bloß geraucht haben ...

Gruß
Stefan

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2009 22:21
#314 RE: Größte Fehlbesetzungen! (rein subjektiv gesehen) Zitat · antworten

LOL...
Schon krass.

murphy


Beiträge: 2.373

23.04.2010 07:09
#315 RE: Größte Fehlbesetzungen! (rein subjektiv gesehen) Zitat · antworten

Zitat von Jedda27
*hüstel* ich will nichts sagen,

Tja, wär besser gewesen du hättest es nicht nur gewollt ...

Zitat
aber Sophie (Penny) in Inspector Gadger wurde von Pia Werfel gesprochen.

Im Post von mir, auf den du dich damals bezogen hattest, ging es um:

Zitat von murphy
Michelle Trachtenberg
von Magdalena Turba (als Penny) in "Inspector Gadget" (1998)

... nicht um die in Hamburg synchronisierte Zeichentrickserie.

Zitat von Jedda27
Hat sie mir gestern selber gesagt

Dass sie Michelle Trachtenberg synchronisiert hat? Glaube ich ihr bzw. dir nicht!

Seiten 1 | ... 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | ... 55
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz