Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 662 Antworten
und wurde 83.314 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 45
Roger Thornhill ( gelöscht )
Beiträge:

25.02.2008 19:39
#121 RE: Synchronsprecher als Sänger Zitat · antworten

Zitat von Markus

Noch genauer gesagt, sang sie den ersten Song "On The Radio" (absichtlich schlecht) und den dritten Song "Santa Baby" selbst. Nur im Duett "Endless Love" mit Doug gabs O-Ton.


Dann ist der Fall klar: Es liegt daran, dass Thomas Karallus nicht singen kann. Denn bei einem Duett hätten sie, wenn sie Christine Pappert wieder den Gesang synchronisieren lassen, auch Thomas Karallus aufnehmen müssen. Dass man Christine Pappert zuvor singen ließ, im Duett aber plötzlich O-Ton beibehielt, lässt für mich nur den Schluss zu, dass es an Thomas Karallus lag.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 39.293

06.03.2008 17:35
#122 RE: Synchronsprecher als Sänger Zitat · antworten

Wer sich mal wieder von Claudia Urbschats fantastischer Gesangskunst überzeugen lassen will, hier ein Ausschnitt aus der Serie WHAT'S UP, DAD? in der überhaupt jeder Gesang synchronisiert worden ist, und das gut).

(Die Situation: Claudias Rolle wurde gebeten, mit ihrem Mann als Backgroundsänger bei der Beerdigung der Großmutter eines Arbeitskollegen singen...)

Traumhaft, ich könnte hinschmelzen!

Gruß,
Tobias

berti


Beiträge: 16.742

07.03.2008 10:57
#123 RE: Synchronsprecher als Sänger Zitat · antworten

Eine weitere Gesangsrolle von Manuel Straube (allerdings auch vor seinem Stimmbruch): in der Muppets-Schatzinsel sprach und sang er für Kevin Bishop.

Scooby Doo


Beiträge: 2.234

07.03.2008 12:28
#124 RE: Synchronsprecher als Sänger Zitat · antworten

Hallo!

Auch in Pepolino und der Schatz der Meerjungfrau kam Manuel Straube für die Gesangsparts des Pepolino zum Einsatz. Den normalen Sprechteil übernahm Butz Combrinck.


Nico

Verwirrter



Beiträge: 582

07.03.2008 18:20
#125 RE: Synchronsprecher als Sänger Zitat · antworten

In Antwort auf:
hier ein Ausschnitt aus der Serie WHAT'S UP, DAD?

Dein Klangbeispiel funktioniert leider nicht - auch nicht über "Ziel speichern unter...".

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 15.175

07.03.2008 18:58
#126 RE: Synchronsprecher als Sänger Zitat · antworten

Dein Klangbeispiel funktioniert leider nicht - auch nicht über "Ziel speichern unter...".

Also bei mir funktioniert es.
Generell fand ich es jetzt aber nicht so toll. Claudia hat eine tolle Stimme,
aber dieses Lied ist wirklich furchtbar, finde ich.^^

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.744

08.03.2008 10:06
#127 RE: Synchronsprecher als Sänger Zitat · antworten

Zitat von Scooby Doo
Auch in Pepolino und der Schatz der Meerjungfrau kam Manuel Straube für die Gesangsparts des Pepolino zum Einsatz. Den normalen Sprechteil übernahm Butz Combrinck.

Das ist etwas, was ich nie verstehen werde: warum man für den Sprechpart einen anderen Schauspieler nimmt, während doch den Gesangspart bereits ein SCHAUSPIELER ausführt.
Sinnloseste Beispiele sind für mich da die Disney-Filme "Mulan" (Gesang: Alice Treff & Sprache: Tilly Lauenstein), "Die Schöne und das Biest" (Gesang: Gudrun Genest & Sprache: Ingeborg Wellmann) oder (noch schlimmer) "Schneewittchen" (Gesang: Alexandra Wilcke & Sprache: Manja Döring)

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 16.742

08.03.2008 12:17
#128 RE: Synchronsprecher als Sänger Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan

Zitat von Scooby Doo
Auch in Pepolino und der Schatz der Meerjungfrau kam Manuel Straube für die Gesangsparts des Pepolino zum Einsatz. Den normalen Sprechteil übernahm Butz Combrinck.


Das ist etwas, was ich nie verstehen werde: warum man für den Sprechpart einen anderen Schauspieler nimmt, während doch den Gesangspart bereits ein SCHAUSPIELER ausführt.
Sinnloseste Beispiele sind für mich da die Disney-Filme "Mulan" (Gesang: Alice Treff & Sprache: Tilly Lauenstein), "Die Schöne und das Biest" (Gesang: Gudrun Genest & Sprache: Ingeborg Wellmann) oder (noch schlimmer) "Schneewittchen" (Gesang: Alexandra Wilcke & Sprache: Manja Döring)




Da könnte man auch (um bei Disney zu bleiben) danach fragen, warum beim "König der Löwen" Manuel Straube nicht auch Simbas Sprechpart übernahm.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.744

09.03.2008 19:37
#129 RE: Synchronsprecher als Sänger Zitat · antworten

Zum Beispiel, ich hatte nur "König der Löwen" von der Sprecherbesetzung her nicht so genau auf dem Schirm. Wobei es hier natürlich möglich wäre, daß Manuel Straube damals (als Sprecherkind) noch nicht auf schauspielerische Fähigkeit "getestet" war und man den sicheren Weg wählte, während bei den anderen Beispielen die Sachlage klar gewesen sein MUSS.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 16.742

23.05.2008 13:33
#130 RE: Synchronsprecher als Sänger Zitat · antworten
Weiß jemand, ob Alexander Welbat singen konnte? Wenn ja, wäre er nämlich der einzige gewesen, den ich mir beim "Dschungelbuch" überhaupt als Alternative zu Edgar Ott hätte vorstellen können.
Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.744

23.05.2008 14:56
#131 RE: Synchronsprecher als Sänger Zitat · antworten

Zitat von berti
Weiß jemand, ob Alexander Welbat singen konnte?

Es geht. In "Käpt'n Blackbeards Spukkaschemme" durfte er selbst singen (während Thomas Eckelmann gedoubelt wurde) - es war halt ein komischer, kratziger Gesang, aber für den Jazz im "Dschungelbuch" hätte es wohl weniger gereicht.

Gruß
Stefan

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

25.08.2008 23:59
#132 RE: Synchronsprecher als Sänger Zitat · antworten

Mich hat es heute ziemlich überrascht, als ich Jochen Schröder den Titelsong in "Neunzig Nächte und ein Tag" singen hörte. Hatte irgendwie was von Freddy Quinn.
In der Originalfassung war er es (mehr oder weniger natürlich) nicht, aber in der deutschen Fassung singt er tatsächlich ohne ansonsten noch in einer Rolle zu hören zu sein. Das Lied heißt "In den Bergen" und - die Melodie?! - stammt offenbar von Carroll Coates, die u.a. auch den titelgebenden Song für "Sonntag in New York" schrieb...

dlh


Beiträge: 14.039

26.08.2008 08:47
#133 RE: Synchronsprecher als Sänger Zitat · antworten
In Eurotrip "singt" Asad Schwarz Morning Train (Nine to Five) genauso grausig wie Scott Mechlowicz im Original.
Lammers


Beiträge: 3.936

26.08.2008 09:36
#134 RE: Synchronsprecher als Sänger Zitat · antworten

Joseline Gassen hat auch schon mal gesungen und eine Platte aufgenommen. Dabei handelt es sich um eine Coverversion des Hits "Yummy Yummy Yummy". Das Original ist von 1968, die Coverversion dürfte sie in den frühen 80ern aufgenommen haben.

Edigrieg



Beiträge: 2.910

26.08.2008 09:54
#135 RE: Synchronsprecher als Sänger Zitat · antworten

In Roger Rabbit wurde auf das Talent jedenfalls nicht zurück gegriffen. Da blieb Jessicas Bühnenauftritt unünersetzt - glücklicherweise, darf man in diesem Fall aber mal sagen, oder?

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 45
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz