Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 178 Antworten
und wurde 17.728 mal aufgerufen
 Stimmen & Co.
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.700

17.05.2017 08:31
#166 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Aber die Veränderung kam wohl relativ plötzlich, nachdem über Jahrzehnte sich seine Stimme kaum veränderte; normalerweise geht so was über einen deutlichen längeren Zeitraum. Könnte auf gesundheitliche Gründe deuten ... Dass er trotzdem noch ins Studio geht - höchsten Respekt.

Gruß
Stefan

SFC



Beiträge: 1.206

17.05.2017 16:10
#167 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Ich kann die Einschätzung bezüglich Blumhagen nicht teilen. Hast du ihn wirklich nicht mehr wiedererkannt? Ich hatte ihn sofort im Ohr, etwas brüchiger klingt er schließlich nicht erst sei gestern. Für sein Alter ist seine Stimme aber immer noch voller Kraft. Außerdem: Er spricht in besagtem Trailer einen Affenmenschen. Dass er noch so gut mit seiner Stimme chargieren kann, spricht doch eher für ihn.

Knew-King



Beiträge: 5.559

17.05.2017 18:40
#168 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Ich erkenn ihn auch problemlos.

Lars


Beiträge: 449

17.05.2017 19:13
#169 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Ich finde Blumhagen klingt wie Blumhagen. Hab ihn auch sofort erkannt.

Gruß,

Lars

http://www.bluesmissiles.de

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.700

17.05.2017 22:06
#170 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Die meisten aktuellen Filme interessieren mich nicht, daher konnte ich mich nur am Trailer orientieren. Da habe ich tatsächlich praktisch nicht erkannt. Wenn man die Entwicklung der letzten Jahre genauer verfolgt hat, ist das wahrscheinlich anders.

Gruß
Stefan

HalexD


Beiträge: 669

28.05.2017 16:16
#171 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Rainer Brandt als Stan Lee in "The Big Bang Theory" hätte ich auch kaum erkannt.
Wenn ich seine Stimme hier mit der aus den Winnetou-Filmen vergleiche, ist da kaum Ähnlichkeit.

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.827

13.06.2017 00:08
#172 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Klaus Münster hab ich aktuell, nach längeren Zeit, in "Chicago Justice" für Tim Kazurinsky gehört. Gut, ich kenne seine Stimme fast nur aus den 90ern. Aber hier hätte ich ihn fast nicht wieder erkannt. Ging hier schon fast in Richtung Günter Wolf oder so.

Koboldsky


Beiträge: 1.623

10.08.2017 18:25
#173 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Ich habe Otto Mellies letztens in einem alten Hörspiel aus den 60er-Jahren gehört und überhaupt nicht wiedererkannt.
Er klang zwar damals schon recht tief, aber seinen markanten heutigen Klang scheint er erst spät bekommen zu haben. Mittlerweile hat er ja eine leichte Ähnlichkeit zu Norbert Gastell entwickelt, wie ich finde.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.700

10.08.2017 22:57
#174 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Diese Knarrigkeit, die du wahrscheinlich meinst, hat er erst seit ungefähr 2000 - über Jahrzehnte hinweg war seine Stimme sehr edel (wie auch die seines Bruders). Wobei ich die Veränderung keineswegs so extrem finde (Alter halt), aber ich bin auch mit seiner Stimme aufgewachsen und das Typische ist erhalten geblieben.
(off-toppic: Welches Hörspiel war es? "Frau Holle"? "Schneeweißchen und Rosenrot"?)

Gruß
Stefan


Koboldsky


Beiträge: 1.623

10.08.2017 23:03
#175 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #174
(off-toppic: Welches Hörspiel war es? "Frau Holle"? "Schneeweißchen und Rosenrot"?)

Schneeweißchen und Rosenrot.
Und ja, seine Stimme ist heutzutage knarriger. Das ist richtig.


Koboldsky


Beiträge: 1.623

22.09.2017 17:16
#176 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Zitat von Acid im Beitrag #47
Und wo ich gerade Tommi Piper lese: Dessen Stimme hat sich seit Alf-Tagen auch schon ziemlich verändert, wie ich in den Futurama-Filmen feststellen musste. Was aber nicht unbedingt schlecht ist, da er mit dieser Assoziation glaube ich lange Zeit zu kämpfen hatte.

Finde ich überhaupt nicht, ehrlich gesagt.
Ein bisschen gealtert ist seine Stimme vielleicht schon, aber es fällt nicht wirklich auf, da er auch schon in jungen Jahren relativ rau klang (ähnlich wie Christian Brückner).

Nyan-Kun


Beiträge: 1.533

05.06.2018 01:00
#177 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Ich hab mal ein paar ältere Filme angesehen wo Bernd Rumpf eine Synchronrolle hatte und mir fällt auf, dass sie zumindest noch bis in die 90er noch komplett anders war als heute. Hatte mich da übrigens schon immer gewundert weshalb Rumpf vor allem im Bezug zu Liam Neeson so sehr mit Helmut Gauß verglichen wurde. Jetzt da wo ich die alte Stimmlage von Rumpf kenne verstehe ich auch warum. Damals Klangen er und Gauß sich wirklich noch verdammt ähnlich.

Mittlerweile haben sich beide aber sehr weit auseinander entwickelt. Rumpfs Stimme hat in den letzten Jahren enorm an Bass, Tiefe und geschniegelte Eleganz hinzu gewonnen und ist dadurch auch stimmlich mit Liam Neeson stark zusammengeschmolzen. Gauß hingegen hat sich über die letzten Jahrzehnte gefühlt nur geringfügig verändert. Sicherlich ist die Stimme kräftiger und älter geworden, aber ansonsten höre ich ihn sowohl in älteren als auch in aktuellen Rollen noch ganz gut heraus mit seiner bekannten Stimme.

Übrigens mag ich Rumpfs aktuelle Stimme viel mehr. Die hat irgendwie etwas anziehendes. Der könnte mir ein Telefonbuch vorlesen und ich würde gebannt zuhören. Die gleiche Wirkung würde Helmut Gauß leider bei mir nicht entfalten, wobei ich ihn auch toll finde.


berti


Beiträge: 14.840

21.09.2018 15:17
#178 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Bei seiner früheren Synchronrolle in "Ladykillers" (wo Mücke sich vor vielen Jahren kurz an Hallervorden erinnert fühlte) und als Schauspieler in Staudtes "Herrenpartie" kann man Gerlach Fiedler allenfalls (wenn man es weiß) an seiner Diktion erkennen; seine Stimme hatte damals aber noch nicht das charakteristisch Brummelnde und Bassige, das kam erst viele Jahre später.

Dubber der Weiße


Beiträge: 3.424

21.09.2018 17:56
#179 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Das hast du schön ausgeführt, Nyan-Kun. Rumpf hat eine Art Magie dazugewonnen. Es ist die neue Tiefe, vor allem aber auch das Spiel mit ganz feinen Nuancen, das filigrane Spiel auf der Kadenz-Klaviatur. Das muss man sich bei uns ja auch erst einmal trauen, wo derlei schnell als Chargieren an die Wand gestellt wird. (Und mitunter wohl auch zurecht, wenn es nicht so gekonnt vollzogen wird)

Ich frage mich, ob ihn nicht vielleicht der Kollege Alan Rickman in ihren gemeinsamen Jahren über Bande in seinem Spiel inspiriert, verändert, weiterentwickelt hat...


Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor