Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 218 Antworten
und wurde 23.825 mal aufgerufen
 Synchronschaffende
Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15
CrimeFan



Beiträge: 1.790

28.09.2019 08:49
#196 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Es ist zwar nicht so extrem, aber Rubina Nath ist in den letzen Jahren um einiges tiefer geworden.

Mr.Voice


Beiträge: 422

08.11.2019 12:50
#197 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Ich finde die Stimme von Frank Schaff hat sich extrem verändert. Letztens bei "24 Hours to Live" hätte ich ihn auf Ethan Hawke kaum wieder erkannt.

DarkMarc


Beiträge: 172

12.12.2019 22:32
#198 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Zitat von Mr.Voice im Beitrag #197
Ich finde die Stimme von Frank Schaff hat sich extrem verändert. Letztens bei "24 Hours to Live" hätte ich ihn auf Ethan Hawke kaum wieder erkannt.


"24 Hours to Live" habe ich jetzt nicht gesehen, aber bislang ist mir bei Schaff in den letzten Dekaden keine große Veränderung aufgefallen. Kürzlich musste ich in "The Irishman" nachschauen - da gab es einen Charakter namens "Sally", der wie der junge Frank Schaff klang, und ich wollte wissen, welcher Sprecher das war... es war Frank Schaff selbst.

Koboldsky


Beiträge: 2.460

11.01.2020 16:59
#199 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Zitat von JanBing im Beitrag #50
Norbert Gescher hat sich in den letzten Jahren ziemlich stark verändert und ist relativ plötzlich wirklich "alt" geworden.

Ich würde nicht sagen, dass sich Gescher in den letzten Jahren seiner Synchron-Tätigkeit so drastisch verändert hätte. In "W." von 2008 oder im 2009er-Reboot von Star Trek klang er vielleicht etwas älter und unsauberer, aber dennoch unverkennbar nach ihm selbst.

Finde es da eher krass, wie anders er 1975 noch in "Der weiße Hai" klang. Viel heller und eher dem heutigen Christian Weygand oder sogar Claus-Peter Damitz ähnelnd.

Ich würde sagen, Gescher ist ab ca. Mitte der 80er-Jahre deutlich dunkler und voller geworden, hat sich danach aber nur noch minimal verändert.

berti


Beiträge: 15.685

11.01.2020 17:10
#200 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Allerdings gab es bei ihm spätestens bei seinen letzten Synchronarbeiten (um 2011 herum) eine krasse Veränderung, die wohl mit gesundheitlichen Problemen zu tun hatte; er klang sehr dünn und hörbar geschwächt (ohne dass es Teil der Rolle gewesen wäre).

Koboldsky


Beiträge: 2.460

11.01.2020 17:25
#201 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Gut, das mag natürlich sein. Kenne von Geschers sehr späten Rollen ab 2011 aber nur sehr wenig.
Vielleicht ist es auch deswegen nicht so sehr aufgefallen, weil er nur wenige Zeit später in den Ruhestand gegangen ist.

iron


Beiträge: 3.495

12.01.2020 11:50
#202 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Zitat von Koboldsky im Beitrag #199
Finde es da eher krass, wie anders er 1975 noch in "Der weiße Hai" klang. Viel heller und eher dem heutigen Christian Weygand oder sogar Claus-Peter Damitz ähnelnd.



Sehe ich ähnlich. Mit Weygand ist er akustisch ja immer wieder verglichen worden. Gegen Ende und in den letzten Jahren seiner Karriere ist seine Stimme deutlich dunkler und irgendwie "gesetzter" (was natürlich auch rollenbedingt sein kann) geworden, wo ich ihm sein Alter sehr angemerkt habe.


"SIE DENKEN DOCH NICHT, WAS ICH DENKE, DASS SIE DENKEN?!"
(Eberhard Haar in "Knight Rider 2000")

Daisuke-Namikawa


Beiträge: 965

04.04.2020 19:26
#203 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Zitat von CrimeFan im Beitrag #196
Es ist zwar nicht so extrem, aber Rubina Nath ist in den letzen Jahren um einiges tiefer geworden.

Etwas länger her der Kommentar, aber selbes ist mir bei Jill Schulz auch aufgefallen.

Koboldsky


Beiträge: 2.460

08.05.2020 21:25
#204 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

- -


Koboldsky


Beiträge: 2.460

12.07.2020 13:55
#205 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #200
Allerdings gab es bei ihm spätestens bei seinen letzten Synchronarbeiten (um 2011 herum) eine krasse Veränderung, die wohl mit gesundheitlichen Problemen zu tun hatte; er klang sehr dünn und hörbar geschwächt (ohne dass es Teil der Rolle gewesen wäre).

In diesem Interview kann man übrigens von 1:40 bis 1:55 ganz gut den Unterschied zwischen Norbert Gescher 1975 und 2011 heraushören:



Finde die Veränderung im Laufe der Jahrzehnte schon extrem.

Nyan-Kun


Beiträge: 3.885

12.07.2020 14:13
#206 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Nun gut. Das die Stimme sich über so einen großen Zeitraum verändert dürfte klar sein. Ich fand, dass Gescher so ab mitte der 1980er bis mitte der 2000er Jahre noch recht gleich klang. Die größere Stimmveränderung kam dann in den letzten Jahren seiner Synchronkarriere, wo er dann auch mit der Synchronarbeit auch aufgehört hatte.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 12.293

26.08.2020 18:58
#207 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Ich habe erst jetzt durch eine Doku mitbekommen, wie heftig sich die Stimme von Ulrich Voß verändert hat - ich hätte ihn nicht wieder erkannt. Hat er Anfang der 80er sehr überzeugend Bud Spencer gesprochen, erinnert er mittlerweile eher an Rolf Schult. Die Sprachkultur ist natürlich geblieben.

Gruß
Stefan

Koboldsky


Beiträge: 2.460

26.08.2020 19:12
#208 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Mittlerweile würde ich Thomas Danneberg in den letzten Jahren seiner Synchrontätigkeit auch dazuzählen. Insbesondere ab 2015 ist seine Stimme ziemlich kratzig und dünn geworden, habe ich das Gefühl.

Allerdings war er da auch schon in einem Alter, wo er auch ruhig altersentsprechend klingen darf - zumal er jahrzehntelang und bis ins hohe Alter hinein wirklich eine sehr jugendliche Stimme hatte.

Koboldsky


Beiträge: 2.460

28.08.2020 13:57
#209 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Zitat von Nyan-Kun im Beitrag #206
Nun gut. Das die Stimme sich über so einen großen Zeitraum verändert dürfte klar sein. Ich fand, dass Gescher so ab mitte der 1980er bis mitte der 2000er Jahre noch recht gleich klang. Die größere Stimmveränderung kam dann in den letzten Jahren seiner Synchronkarriere, wo er dann auch mit der Synchronarbeit auch aufgehört hatte.

Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass im Zuge des Star-Trek-Reboots von 2009 einige User hier noch Bedenken hatten, dass Norbert Gescher für den alten Leonard Nimoy zu jung klingen würde. Und das war nicht ganz unberechtigt, denn Gescher hatte lange Zeit wirklich eine sehr jung und geschmeidig klingende Stimme.

Als ich "Star Trek" dann allerdings gesehen habe, fiel mir dann auf, dass Gescher plötzlich fast so tief und kratzig wie Nimoy im O-Ton klang. So schließt sich gewissermaßen ein Kreis. Mag aber auch mehr am ungewöhnlich zurückgenommenen Spiel (sowohl von Nimoy als auch von Gescher) gelegen haben, wer weiß.

(Im ersten Moment dachten einige sogar, man habe seine Stimme nach unten gepitcht.)


Koboldsky


Beiträge: 2.460

04.10.2020 23:42
#210 RE: Extreme Stimmveränderungen Zitat · antworten

Könnte man Ronald Nitschke vielleicht auch dazuzählen?

Silenzio hat letztens netterweise eine Hörprobe aus "Zabriskie Point" von 1970 reingeschickt, wo ich ihn fast nicht erkannt hätte: Zabriskie Point (USA 1969).

Verglichen mit den 80er-Jahren oder gar heutigen Einsätzen ist das schon eine krasse Veränderung. Man könnte zwar argumentieren, dass Nitschke damals noch 19/20 war, wo man sich eh noch eher jugendlich anhört, aber bei den meisten Sprechern hört man doch da schon den späteren Stimmcharakter deutlich heraus?

Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz