Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.334 Antworten
und wurde 98.563 mal aufgerufen
 Synchronschaffende
Seiten 1 | ... 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | ... 89
CrimeFan



Beiträge: 4.834

22.12.2021 19:20
#1216 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

In "Windstruck" klingt Stephanie Kellner für mich die ganze Zeit wie Rubina Nath. Also wirklich 1:1 wie die junge Nath.

Ludo


Beiträge: 694

22.12.2021 22:43
#1217 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

Ich weiß nicht wie ihr das seht aber mich erinnert Katja Nottke sehr oft an eine jüngere Sandra Schwittau (zB. in Batman - Returns oder Tage wie dieser)

DoMo77


Beiträge: 298

23.12.2021 00:05
#1218 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

Nein, seh' ich nicht so. Ob jünger oder älter. Sandra Schwittau klang immer schon (eben auch in jüngeren Jahren) um einiges burschikoser als Katja Nottke. Die klang nämlich immer eher lasziv-attraktiv-weiblich-leicht angeraut.

Und inzwischen ist Schwittau ja ziemlich "markant-kratzig" geworden und Nottke nicht mehr im Synchron-Zirkus aktiv.

Ich weiß aber, was Du da hörst. Beide haben satte Stimmen, die nicht zuletzt deswegen gern auf dunkelhäutige Damen besetzt wurden. Die Stichworte "burschikos" und "lasziv-angeraut" machen aber den eindeutigen Unterschied aus. Eine "totale Stimmähnlichkeit" ist das wohl eher nicht.

Freddy


Beiträge: 110

23.12.2021 11:39
#1219 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

Da gebe ich DoMo77 recht. Dieses laszive von Nottke würde ich auch eher in Stimmen wie Inez Günther oder auch Claudia Lössl wiederfinden.. Das burschikos markante von Schwittau könnte vielleicht eher eine Anke Reitzenstein in ähnlicher Weise bedienen....

BLUEANGEL X



Beiträge: 763

30.12.2021 11:32
#1220 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

Anja Rybiczka hat eine gute ähnlichkeit mit Veronika Neugebauer.

Samedi



Beiträge: 14.231

14.01.2022 13:58
#1221 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

Margot Leonard - Shandra Schadt

Ist mir vor allem durch die Leonard-Hörprobe aus "Das verflixte 7. Jahr" aufgefallen, die in der Synchronkartei zu finden ist. Dort klingt vor allem das Wort "Edelweiß" stark nach Shandra Schadt.

Ludo


Beiträge: 694

23.01.2022 21:44
#1222 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

Ich weiß nicht ob das schonmal genannt wurde aber in diesem Video klingt Christian Rode https://youtu.be/TWQ87evPVzk ja mal dermaßen nach Norbert Gastell. Ist mir sonst noch nie so richtig aufgefallen, aber jetzt auf einmal schon.

Koboldsky


Beiträge: 2.672

23.01.2022 21:51
#1223 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

Zitat von Ludo im Beitrag #1222
Ich weiß nicht ob das schonmal genannt wurde aber in diesem Video klingt Christian Rode https://youtu.be/TWQ87evPVzk ja mal dermaßen nach Norbert Gastell. Ist mir sonst noch nie so richtig aufgefallen, aber jetzt auf einmal schon.

In den 70ern auf jeden Fall, aber mit dem Alter haben sich beide stimmlich voneinander entfernt.
Nach Gastells Tod wurde Rode hier im Forum sogar öfter als Homer-Simpson-Nachfolger vorgeschlagen - obwohl er mMn wahrscheinlich nicht sonderlich gut gepasst hätte.

Ludo


Beiträge: 694

24.01.2022 16:01
#1224 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

Der größte Unterschied dürfte der gewesen sein, dass Rode kalt und schneidend klang, Gastell jedoch wärmer und gemütlicher, daher hätte Rode auf Homer wahrscheinlich nicht so gut funktioniert. Aber als ich dann gestern nochmal kurz zum Vergleich in JFK reingeguckt habe klang Rode dort immer noch sehr gastellmäßig. (Lustig, dass mir das jetzt erst so richtig aufgefallen ist). Würde also behaupten zwischen den 70ern-90ern waren die beiden ähnlich... und haben ja beide schon Christopher Plummer gesprochen...

Unter dem YT-Video ist ein User aber auch drauf reingefallen, der Rode mit König Gregor in der Gummibärenbande verband.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 38.912

24.01.2022 16:26
#1225 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

Und noch eine Gemeinsamkeit: Beide waren sie oft der Spanier/Mexikaner vom Dienst.

DoMo77


Beiträge: 298

24.01.2022 20:56
#1226 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

Als ich Norbert Gastell zum ersten Mal bewusst (oder anfangs eben doch nicht bewusst) in einem Alf-Hörspiel gehört habe, dachte ich anfangs auch, das sei Christian Rode, den ich aus TKKG, Masters of the Universe etc. schon kannte. Diese Ähnlichkeit scheint also Vielen aufgefallen zu sein.
Heutzutage höre ich natürlich, dass Gastell einen doch beträchtlichen "süddeutschen Zungenschlag", bzw. gewisse kleine - aber keinesfalls störende (!) - bayrische Dialektreste hatte. Diese unterstreichen wohl auch den genannten Unterschied "wärmer und gemütlich" und "kalt und schneidend", denn Rodes Duktus war eher nordisch-preußisch. Hinzu kommt natürlich das leicht nasale. Diese Beschreibung stimmt also durchaus.

Nyan-Kun


Beiträge: 4.620

24.01.2022 21:04
#1227 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

An sich finde ich das Rode und Gastell ganz gut auf die gleichen Rollentypen passen würden. Da hatte ich auch schon ein paar Gastell-Rollen gehört wo ich (im Nachgang) mir auch dachte, dass da Rode genauso gut funktioniert hätte. Bei Homer Simpson ist es irgendwie anders. Ob nun in der Anfangsphase, wo Gastell mit der Stimme eher tief ging oder später wo die Charge mehr in eine höhere quickige Richtung ging. Wenn ich versuche mir da Rode vorzustellen dann will das in meinem Kopf einfach nicht zusammen passen.
Könnte da wirklich etwas mit den von DoMo77 erläuterten Unterschiede bei dem regionalen "Zungenschlag" zu tun haben. Homer strahlt auch eine gewisse Gemütlichkeit aus, die ich mit Rode in all den Jahren nie wirklich in Verbindung gebracht habe. Anders als bei Gastell.

Knew-King



Beiträge: 6.293

24.01.2022 21:19
#1228 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

Auch wenn der Stimmklang ähnlich ist, sind es doch ganz unterschiedliche Typen.
Andersrum kann ich mir Gastell auch nicht als Sherlock Holmes vorstellen. Eine Rolle die Rode auf seine eigene Art perfekt ausgefüllt hat.
Wie Gastell das kahle Haupt der Simpsons.

Ludo


Beiträge: 694

24.01.2022 22:04
#1229 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

Waren beide eigentlich (gehört eigentlich in einen anderen Thread) jemals in einem Film zu hören? Klar, kommen beide aus zwei verschiedenen Städten, aber manche Regisseure wie Andreas Fröhlich oder Axel Malzacher haben ja zB gerne mal überregional aufgenommen...

Würde mich auch dahingehend interessieren, da ja gewisse Ähnlichkeiten in der Branche durchaus bekannt sind. Ob z.B. ein Regisseur da bewusst schonmal mit einer solchen Stimmähnlichkeit "gespielt" hat (zB beide Stammschauspieler eines Sprechers kommen im selben Film vor und der Regisseur besetzt auf den zweiten einen Sprecher, der diesem ähnlich klingt um dem Publikum keine ganz neue Stimme zu präsentieren. Oder zwei Schauspieler spielen Geschwister und man besetzt "ähnliche Sprecher"...

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.650

24.01.2022 22:10
#1230 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

Interessante Frage - ich kann mich an keinen erinnern, aber wüsste auch keine Gelegenheit. Gastell synchronisierte (außer die Airplane-Filme und natürlich den Simpson-Kinofilm) meines Wissens nie in Berlin und münchner Rode-Einsätze wüsste ich auch nicht (da war die Chance ein wenig größer). Auch in Hamburg war er selten zu hören und Gastell gar nicht.

Gruß
Stefan

Seiten 1 | ... 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | ... 89
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz