Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 672 Antworten
und wurde 66.304 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | ... 45
Markus


Beiträge: 2.304

23.04.2012 10:56
#196 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast
Hier müsste man recherchieren, ob das bei der Synchro wirklich so war, oder ob die ARD hier eine Mischfassung produziert hat, die dann auf DVD gelandet ist.
Ähnliches geschah z.B. bei praktisch allen Warner/MGM-Filmen, in denen gesungen wird: ... Singing in the Rain ...
Es ist gut möglich, dass irgendein Degeto-Techniker ausschließlich die Dialoge (also ohne Lacher) exzerpiert hat und diese dann in die Originalfassung integriert wurden.



Aber auf der DVD von Singin ist doch die komplette deutsche Fassung mit neu eingesungenen Liedern. Heißt das, man hat um die gesamten Texte herum Ton ausgetauscht? Kann ich mir gar nicht vorstellen, ist ja auch sinnlos, weil selbst die Lieder nicht ersetzt werden konnten und weil man einen riesigen Aufwand für kleinen Nutzen betrieben hätte - was die Studios in sinnvolleren Fällen meist scheuen. Hab die DVD gerade nicht greifbar, um es nachzuprüfen. Oder meinst du die Mischfassung, die das Fernsehen stets gezeigt hat?

Gruß
Markus


Norbert


Beiträge: 1.492

23.04.2012 14:30
#197 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Zitat von weyn
Die Verkäuferin an der Kasse sagt ja auch nicht: "Das ergibt dann 10.30", das würde viel zu gestelzt klingen.

Normalerweise sagt das Personal an der Kasse ganz einfach den Betrag, und gut ist.

Zitat von weyn
"Sinn machen" ist für mich ganz normal

Schlimm genug. Es ist ganz einfach falsch - nicht mehr und nicht weniger.

iron


Beiträge: 4.313

25.04.2012 15:24
#198 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Ein wirklich merkwürdiges Beispiel aus "Sie wissen nicht, was sie tun": Als Jim Stark (James Dean) sich weigert, zu kämpfen, machen sich einige Mitglieder der Jugendgang über ihn lustig und rufen ihm "Hasenfuß!" nach. Underdessen fangen die anderen (natürlich auch in der DF) laut zu gackern an! Der Grund: Im Original rufen sie nämlich "Chicken"! Hier musste ich mich schon sehr wundern... In diesem Fall war der Dialogübersetzer in meinen Augen nicht sehr konsequent. Er hätte hier eine andere, bessere Lösung finden müssen!


berti


Beiträge: 16.585

25.04.2012 16:31
#199 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Zitat von iron
In diesem Fall war der Dialogübersetzer in meinen Augen nicht sehr konsequent. Er hätte hier eine andere, bessere Lösung finden müssen!


Wie z. B. "Feige Sau!", gefolgt von Grunzen, wie in "Zurück in die Zukunft"?

iron


Beiträge: 4.313

25.04.2012 22:13
#200 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Ja, Das wäre sicher eine interessante Lösung gewesen! Aber nur wenn beim Grunzen statt Quaken die Lippensynchronität passt!

Slartibartfast



Beiträge: 6.538

26.04.2012 19:55
#201 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Zitat
Aber nur wenn beim Grunzen statt Quaken die Lippensynchronität passt!


Sowas ist nie eine Ausrede für eine falsche Übersetzung. Mit etwas Geschick respektive Kreativität kriegt man sogar "Sein oder nicht sein" auf "To be or not to be" lippensynchron hin.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.566

26.04.2012 20:53
#202 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

"Weiter machen oder sich aufgeben" wäre die avantgardistischste Übersetzung von "to be or not to be" (siehe Chaplins "Ein König in New York".

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 16.585

09.05.2012 13:11
#203 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Zitat von berti
Allerdings tauchen manchmal merkwürdig wortwörtliche Übersetzungen aufgefallen. Zwei Beispiele:
In einer Folge sagt Klink am Ende, dass eine Behauptung von Hogan "langsam Sinn macht". In der nächsten Folge fragt Schultz Hogan zu Beginn, wie dieser "realisiert" habe, dass er (Schultz) nach Paris fahren werde. Beim zweiten Beispiel kommt noch hinzu, dass es im Original gar nicht "How did you realise/realize..." heißt, sondern "How did you know...". An einer schlampigen Rohübersetzung kann es also nicht gelegen haben.
Aber selbst wenn, überraschen mich beide Formulierungen. Sicher, in den letzten Jahren hört man sie öfter, auch in lieblos gemachten Synchros. Aber Rainer Brandt war/ist ein Profi mit jahrzentelanger Erfahrung und einem großen Wortschatz. Komisch, dass gerade ihm sowas passiert ist.


Ein weiteres Beispiel aus dieser Serien: In einer der letzten Folgen wurde: "What does it mean?" mit "Was meint das?" übersetzt.

berti


Beiträge: 16.585

24.05.2012 15:43
#204 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

In "Der Rabe - Duell der Zauberer" bezeichnet Erasmus Craven die vermeintlich tote Leonore als seine "letzte Frau". Von früheren Ehen war nie die Rede, und im Zusammenhang ist völlig klar, dass er von einer (aus seiner Sicht) Toten spricht. Zwar ist "letzte" gegenüber "late" lippensynchro, aber trotzdem eine völlig falsche Entscheidung.

Lammers


Beiträge: 3.900

25.05.2012 13:14
#205 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Zitat von berti
Zwar ist "letzte" gegenüber "late" lippensynchro, aber trotzdem eine völlig falsche Entscheidung.



Ich kenne jetzt den Zusammenhang nicht. Auf den ersten Blick würde ich jetzt sagen, dass man da auch nicht allzu viel Spielraum hat. Wie lautete denn der ganze Satz ?

berti


Beiträge: 16.585

25.05.2012 13:16
#206 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Genau habe ich mir den Satz leider nicht gemerkt. Aber Cravens Mund war nicht in Nahaufnahme zu sehen, so dass Lippensynchronität hier nicht so wichtig gewesen wäre.


Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.566

25.05.2012 13:17
#207 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

"Late" im Sinne von "verstorben" - "tote" wäre also halbwegs rhythmisch gewesen. Solche "false friends" gibt's bei Jürgen Neu leider öfters (siehe "Hafenseite" statt "Backbord").

Gruß
Stefan


Slartibartfast



Beiträge: 6.538

28.05.2012 15:58
#208 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
"Late" im Sinne von "verstorben" - "tote" wäre also halbwegs rhythmisch gewesen. Solche "false friends" gibt's bei Jürgen Neu leider öfters (siehe "Hafenseite" statt "Steuerbord").
Gruß
Stefan


Ich kann bis heute nicht verstehen, warum der Mann mal als "bester Dialogbuchautor Deutschlands" bezeichnet wurde.
(Dies geschah durch die ZDF-Redaktion, die ihn mit der keineswegs immer so geglungenen SOPRANO-Synchro beauftragt hatte.)


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Wer ist bitte Bartl?“ (Leo Bardischewski in "Raumschiff Enterprise")

Norbert


Beiträge: 1.492

28.05.2012 16:07
#209 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

LATE in Verbindung mit einem Namen bedeutet stets VERSTORBEN. Es heißt nicht ehemalige(r), es heißt nicht frühere(r), es heißt nicht späte(r), es heißt nicht letzte(r), es heißt ausschließlich verstorbene(r). Das wurde uns seinerzeit in der Übersetzerausbildung eingeschärft.


berti


Beiträge: 16.585

28.05.2012 18:07
#210 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Zitat von Norbert
LATE in Verbindung mit einem Namen bedeutet stets VERSTORBEN. Es heißt nicht ehemalige(r), es heißt nicht frühere(r), es heißt nicht späte(r), es heißt nicht letzte(r), es heißt ausschließlich verstorbene(r). Das wurde uns seinerzeit in der Übersetzerausbildung eingeschärft.


Tja, leider hat man das im Weißen Haus nicht beachtet. Denn als Marilyn Monroe dort (kurz vor ihrem Tode) auftrat, um Kennedy ein Ständchen zu bringen, wurde sie (da sie sich etwas verspätet hatte) laut einer Anekdote als "The late Mrs. Monroe" angekündigt.


Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | ... 45
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz