Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 689 Antworten
und wurde 74.125 mal aufgerufen
 Filme: 1990 bis 2009
Seiten 1 | ... 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | ... 46
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

07.05.2009 10:45
#541 RE: Star Trek XI (USA 2008) Zitat · antworten
Zitat von DubberDuckDuck
nebenbei bemerkt kein Reboot, sondern schon Teil 2 der neuen Kontinuität und somit nur auf ungenauestem Level vergleichbar

Genau deswegen finde ich auch, dass es dem Film seinerzeit durchaus zustand. Erstmal mit Teil 1 nen Bogen schlagen und dann mit dem zweiten mehr Freiheiten einführen.
Gar keinen Bogen zu schlagen, sich also nur des Namens zu bedienen und ansonsten quer gegen den Wind zu pinkeln, finde ich hingegen doof. Genau das hat mich auch bei "Potter 3" gestört, der seinerzeit auch der Erstling des neuen Regisseurs war, der sich einen Scheiß um alles Gewesene scherte.
Mal schauen...hoffe ich schaffe es dieses WE schon in's Kino.

Zitat von DubberDuckDuck
Was aber hat Bond mit Star Trek zu tun? Ich erlaube mir, meine Urteile individuell zu fällen

Was eins mit dem anderen zu tun hat?
Stichwort: "Mit gleichem Maß messen", Homie.

PS:
"Verteidigen" ist doch durchaus legitim. Das war jetzt eigentlich gar nicht bös' gemeint oder so...
Wenn man ne Meinung hat, verteidigt man die. Is' doch normal.
DubberDuckDuck


Beiträge: 952

07.05.2009 10:54
#542 RE: Star Trek XI (USA 2008) Zitat · antworten
Ah, okay. Wenn du "verteidigen" auf meine Meinung beziehst, lasse ich's gelten. Klang nur so, als würde ich Bond und/oder Trek verteidigen, und dafür bin ich (sehr zum Leidwesen manchen Kumpels) nicht Geek genug. Wie gesagt: Ich beurteile alles individuell, glasklar und vorurteilsfrei.
Falls eine Beurteilungsebene zu subjektiv gerät, weise ich darauf hin. Das geht.

Trek schafft es einfach sehr fresh, spaßig und smart, Altbekanntes zu revitalisieren und fit für's neue Jahrtausend zu machen. Und das auffallend kenntnisreich und das Original liebkosend. Das ist das einfache Fazit. Sollte mich bei deinem meinem recht ähnlichen Filmgeschmack wundern, wenn du's nicht ähnlich sehen würdest.

Viel Spaß, Hoschi.

Lass hier mal hören, wie's ankam.

Cheers,
Dubber
Schweizer


Beiträge: 1.284

07.05.2009 10:55
#543 RE: Star Trek XI (USA 2008) Zitat · antworten
Zitat von DubberDuckDuck

Nein, das ist kein Patzer. Dürfte im Original "Punch it" gewesen sein - absolut legitime Umsetzung.


Dann ist natürlich alles in Ordnung

Zitat von DubberDuckDuck

Ich stelle mit Freude fest, dass jetzt die Ersten einknicken und ihre ebenso leidenschaftliche wie unsinnige Anti-Haltung revidieren.



Ich hoffe du zählst mich hier nicht dazu denn ich hatte nie eine Anti-Haltung gegenüber dem Film. Im Gegenteil.

Ich war halt nur auf den ersten Blick etwas erschrocken als ich das "Vollgas" gelesen habe.

Zitat von DubberDuckDuck

Tja, als hätte ich\'s nicht geahnt. Dass ein paar Hardcore-Nörds röcheln, weil es jemand wagt, ihrem lahmarschigen untoten Mythos \'ne Frischzellenkur zu verpassen - wie würde der weise Shatner sagen: get a life, geeks. Hat Trek nun auch. Ein neues. Mit Zukunft.

Schöne neue Welt.


Star Trek hatte eine Frischzellenkur dringend nötig.

Und ich bin froh, dass man es dermassen aufwändig durchgezogen hat. Wenn der Film ein Erfolg wird investiert Paramount vielleicht in Zukunft gleich viel und kehrt nicht mehr auf die Low-Budget Taktik zurück die bisher immer für die Trek-Filme ab Teil 2 galt weil der teure Teil 1 ein misserfolg war und unter den Erwartungen lief.
DubberDuckDuck


Beiträge: 952

07.05.2009 10:59
#544 RE: Star Trek XI (USA 2008) Zitat · antworten

Keine Sorge, Schweizer, du warst ganz der Eidbürger und hast dir diplomatisch alle Optionen offengehalten

"Star Trek" wird ein gigantischer Erfolg werden. Weil er als Film funktioniert. Ganz einfach nur als Film.

Und das war in dieser lupenreinen Form nicht zu erwarten.

Auch dir viel Spaß!

Cheers,
Dubber

Fierstein


Beiträge: 654

07.05.2009 13:10
#545 RE: Star Trek XI (USA 2008) Zitat · antworten
Nochmal zum Thema "Vollgas".

Ich bin jetzt nicht so ein Trekki, aber nach meiner Erinnerung wurde der Begriff "Energie" hauptsächlich beim Beamen benutzt und danach kam irgendein Geräusch.
Im Falle des "Fliegens", oder wie immer man dazu sagt ist mir nichts markantes außer "gehe auf warp 4" in Erinnerung.
Also hätte ich aus diesem Grunde mit Vollgas schon gar kein Problem.
Grammaton Cleric



Beiträge: 2.117

07.05.2009 13:28
#546 RE: Star Trek XI (USA 2008) Zitat · antworten

Ich sage heute noch "Energie" wenn ich im Auto hinten sitze und losgefahren werden soll. Dazu mache ich auch gerne die typische Picard Handbewegung. Nur selten sage ich "Machen Sie's so!"

Taccomania


Beiträge: 798

07.05.2009 14:33
#547 RE: Star Trek XI (USA 2008) Zitat · antworten

"Vollgas" dürfte eine absolut treffende Übersetzung sein, zumal Kirk am Anfang des Films als Freund von alten Kraftfahrzeugen (Auto, Motorrad) gezeigt wird. Da gibt man eben "Vollgas" und nicht "Energie".

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

07.05.2009 19:14
#548 RE: Star Trek XI (USA 2008) Zitat · antworten
Ein Seitenhieb auf "Energie!" wäre trotzdem nett gewesen. Und wenn Spock ihn zu korrigieren versucht...
Man muss Kirk ja nun auch nicht allzu sehr wie einen Power Ranger darstellen. Aber warten wir mal doch lieber ab.

Ein Problem der Synchro ist es demnach natürlich wirklich nicht.
lysander


Beiträge: 1.089

07.05.2009 21:29
#549 RE: Star Trek XI (USA 2008) Zitat · antworten

Zitat von Taccomania
"Vollgas" dürfte eine absolut treffende Übersetzung sein, zumal Kirk am Anfang des Films als Freund von alten Kraftfahrzeugen (Auto, Motorrad) gezeigt wird. Da gibt man eben "Vollgas" und nicht "Energie".


Vollgas wird hier im Film nur von Cpt. Pike gesagt, nicht von Kirk. Doch der hat das in den ersten Folgen der Serie nicht gesagt.

derDivisor47



Beiträge: 2.087

07.05.2009 22:53
#550 RE: Star Trek XI (USA 2008) Zitat · antworten

Nur so am Rande: Picard hat mal "Geben Sie Gas" gesagt (im Original: Step On It)


Was ist ein Eidbürger?


@Schweizer:
Woher weißt Du, dass Standbye nicht dabei war? Ich hatte schon ein oder zweimal im Thread danach gefragt, aber keine Antwort registriert.

Fierstein


Beiträge: 654

07.05.2009 23:52
#551 RE: Star Trek XI (USA 2008) Zitat · antworten
So, meine Lieben.
Ich habe den Film jetzt gesehen und stelle fest, das fast der gesamte Thread in seiner Länge als unsiinig zu bezeichnen ist. Die gesamte Diskussion war in meinen Augen überflüssig, bis hin zur letzten "Vollgas" Diskussion. Cap. Pike sagt "Vollgas" und es past an der Stelle sehr gut. Energie war an der richtigen Stelle, nämlich dort wo sie bei der alten Enterprise hingehört, im Transporterraum. (Ansonsten kam das "Energie, wie oben erwähnt ja von Picard ..und um diese Generatin geht es hier nicht)
Das Dialogbuch von Änne Troester mit der richtigen Prise Augenzwinkern, beraten, wie man dem Abspan entnehmen kann, von einem Star Trek Experten (so ein großer Verleih überlässt doch auch bei solch einem Film nichts dem Zufall). Gute witzige Texte, die die Sprache der alten Serie achtet, aber nicht nur ein billiger Abklatsch ist)
Originaldarsteller, wie auch deren Stimmen überzeugen. Und : Timmo Niesner klingt wie Spock!!!! Nur halt jünger, aber mit genau der klaren, exakten Sprache und dem Timbre.Vor allem beim "Faszinierend"!Wer beim hören von Nico Sablick hier an Harry Potter denkt, hat es nicht besser verdient. Da ist kein Potter herrauszuhören. das ist ein junger Kirk, mit einem dunklen Timbre und dem dazugehörigen Charme in der Stimme. Eine wunderbare Tanja Geke als Uhura und mein absoluter favorit: Cnstantin v. Jascheroff in einer lustigen Paraderolle als Chekov mit einem "geilen" russischen Akzent. Und einem wunderbaren, gealterten Norbert Gescher als Spock.
Super regie von Björn Schalla und Kim Hasper.
Wenn man denn noch bedenkt, unter welchen Umständen diese Blockbuster synchronisiert werden, mit Schwarzbild und nur kleinen Bildpunkten auf den Gesichtern, die wenigsten als genau wissen, was gerade passiert: Hut ab und Applaus!
Für Fans der Serie und auch für völlig unbedarfte ist der ganze Film eine Freude und Popkornkino vom Allerfeinsten.
Ich saß drin und wollte im Anschluß am Liebsten gleich Teil 2 sehen, so sehr stimmen die Figuren.

Geht in den Film, schließt die Synchronlücken und dann lasst uns diesen Thread dahin schicken, wohin er gehört: in die tiefen dieses Forums, denn er ist wahrlich kein Meilenstein von Fairness, Sachverstand und vor allem Synchronverstand.

Gute Nacht!
Roger Thornhill ( gelöscht )
Beiträge:

08.05.2009 00:13
#552 RE: Star Trek XI (USA 2008) Zitat · antworten

Kann mich Fierstein nur anschließen! Der Film hat genau den Spagat zwischen STAR TREK-Film und Mainstream-Tauglichkeit geschafft.
Er nimmt sich die Freiheiten, die man braucht, um revitalisierend zu wirken, ist aber trotzdem für STAR TREK-Kenner ein Fest, ein großer Spaß!
Die Atmosphäre der Classic-Serie kam sofort auf, bei den Schauspielern, den Figuren, den Synchronstimmen und vor allem den Dialogen, da hat alles gestimmt! Die lockeren Sprüche und Gags erinnerten sofort an die alte Synchronisation.
Timmo Niesner war ein genialer Spock. Wie Fierstein schon schrieb, sein "Faszinierend" ist quasi 1:1 ein Spock in jung, toll getroffen. Sablik hat den Charme und die Kernigkeit GGHs, von Jascheroff, Simon Jäger, Tanja Geke, einfach alle klasse!
Und, wie den Synchron-Tafeln nach dem Abspann zu entnehmen war, fungierten als Berater Torsten Nobst und Co., also wirkliche Kenner der STAR TREK-Materie und Synchronisation. Nobst war schließlich auch schon im hier immer wieder ach-so häufig gelobten "legendären" Redaktionsteam von ENTERPRISE!

Ich würde zwar nicht soweit gehen, zu sagen, dass die Diskussionen um die Synchronisation des Filmes überflüssig sind, aber auf jeden Fall die Vorverurteilungen, die es hier zuhauf gab und gibt! Seht euch den Film an, er ist ein großer Spaß, für Trekkies wie für Nicht-Trekkies, die Synchronisation dem absolut würdig!

Man kann wirklich nur hoffen, dass der Film so erfolgreich sein wird, dass es sowohl im Kino zur Fortsetzung kommt, als auch endlich mal eine neue TV-Serie (die nicht unbedingt als Prequel), die dann bitte auch vom Bad Robot-Team um J.J. Abrams und seine Leute gemacht werden sollte, zumal die ja eh reichlich Erfahrung mit Serien haben.
Das Franchise lebt nun endlich wieder!

Schweizer


Beiträge: 1.284

08.05.2009 00:38
#553 RE: Star Trek XI (USA 2008) Zitat · antworten
Habe den Film wie erwähnt heute gesehen.

Toller Reboot für mich. Und zwar ohne das alte Trek-Universum irgendwie zu zerstören oder anzukratzen da das neue Trek in einer alternativen Zeitlinie, also einem paralleluniversum spielt. Das heisst die andere Zeitlinie mit dem uns bekannten Trek existiert ohne auch nur den geringsten Schaden zu nehmen einfach weiter. Ist zwar ein sehr fauler Trick der Autoren. Aber so mussten sie sich nicht weiter um die Einhaltung des Kanons kümmern und konnten wirklich alles neu erfinden
Und von den extrem vielen Neuerungen und Änderungen hat mir eigentlich nur das Design des Maschinenraums überhaupt nicht zugesagt. Die Idee mit dem realistischer ist eigentlich gut. Aber man hat es hier etwas übertrieben im Eifer des Gefechts.
Aber ist jetzt nicht so Schlimm und nur ein Detail.
Ich kann übrigens verstehen wenn den Hardcore Trekkies hier das Herz blutet. Man muss schon mit einer gewissen Offenheit für starke Veränderungen und Neuerungen ins Kino gehen. Sonst ist man mehr als einmal am Rande der Verzweiflung.
Aber ich wusste von vornherein, dass das Ziel war ein heutiges Publikum zu erreichen und das ganze wieder frisch zu machen ohne Rücksicht auf Verluste. Darauf war auch das ganze Marketing ausgelegt. In den USA zum Beispiel in den TV Spots "This is not your Fathers Star Trek" etc. Und Abrams hats ja oft genug betont. Deswegen find ich ja den Kniff mit dem paralleluniversum zwar einfach aber sehr effektiv weil man so die alten Fans nicht vor den Kopf stösst weil die alte Zeitlinie exakt so erhalten bleibt. Man sieht halt einfach wie Star Trek alternativ sein könnte
Witzig fand ich wie wohl das erste mal in Star Trek überhaupt Product Placement integriert wurde. Vor allem ab der Nokia Szenen habe ich mich höllisch amüsiert. War sogar irgendwie ironisch angelegt finde ich.

Inszeniert war der Film übrigens extrem modern: Schnelle Schnitte, Handkamera, horrendes Tempo, etc.
Da ist wirklich gar nichts vom alten Star Trek übrig was die Inszenierung betrifft. Fand ich aber auch gelungen für diesen Film und richtig.
Jo hab jetzt schon zu viel zum Film geschrieben. Wir sind ja hier im Synchro Forum. Film fand ich also toll.

Zur Synchro:

Dialogbuchmässig so nach dem ersten hören fand ich alles sehr sehr gut. Wirklich tolle Arbeit. Und es stand auch diesmal ein Star Trek Berater-Team zur Seite. Das konnte man auf den Texttafeln zur Synchronisation sehen nach dem Abspann. Einer der Berater war Torsten Nobst der ja selbst bei Paramount arbeitet und bereits bei der ersten Staffel Enterprise und bei den TOS Nachsynchros (soviel ich weiss) mitgearbeitet hat.
Daneben war noch jemand anders gelistet. Aber die Tafel war schon weg bevor ich mir den Namen merken konnte.
Es war definitiv nicht das alte Standby Team. Aber wenigstens überhaupt ein Berater-Team.
Denn das hat dem Dialogbuch meiner Meinung nach mehr als nur gut getan.
Sachen wie Vollgas fand ich so wie Trek in diesem Film dargestellt wird auch sehr normal muss ich sagen.
Und sonst fand ich wurde in einigen Szenen auch gut recherchiert was die Trek Vergangenheit angeht.
Kommen wir zu den Sprechern. Ich muss sagen Sablik als Kirk hat mich richtig begeistert. Ausser wenn er laut werden musste. Da war er etwas zu hoch. Ist aber nicht dramatisch. Auch Niesner auf Spock war super. Ebenso McCoy. Chekov war halt wie im Original. Aber dieser Starke Akzent ist echt voll übertrieben und ein Minuspunkt des Films. Chekov war eh zur Witzfigur degradiert.
Jäger auf Pegg hat für mich funktioniert da die Rolle auch sehr lustig und übedreht angelegt war. Aber die Idealbesetzung ist es beileibe nicht.
Ansonsten haben alle einen guten Job gemacht bis auf 2 Ausnahmen:
Sarek: War es wirklich nötig da Klebsch zu nehmen? Fand ich sehr unpassend für den Charakter.
Leonard Nimoy: Gescher hat seine Arbeit bei den Nachsynchros meisten super gemacht. Aber im jetzigen Film war er von dem Niveau weit entfernt. Irgendwie war seine Stimme auch tief gepitcht oder er ist wirklich so tief inzwischen. Lag für mich jedenfalls nicht optimal drauf. War auch nicht grad nervend. Aber es hat sich bei mir weniger Retro-Feeling eingestellt dadurch. Wobei ich auch sagen muss, dass ich einer derjenigen bin der hier Weicker extrem stark nachtrauert. Das ist vielleicht ein Fehler. Kann ich aber nichts für. Abgesehen davon kann ich aber auch objektiv sagen, dass Gescher nicht optimal drauf lag.

Na ja insgesamt sehr guter Film mit toller Synchro.
Aber der Film wird die Trek-Zuschauer spalten in den Meinungen. Da bin ich sicher.
Jedenfalls ein Arschtritt für George Lucas. Denn so hätten seine Prequels gemacht werden müssen.
Taccomania


Beiträge: 798

08.05.2009 11:56
#554 RE: Star Trek XI (USA 2008) Zitat · antworten
Ich habe mir gestern noch einmal die Nachsynchro von "Weltraumfieber / Pon Farr" angeschaut, die kurz vor Weickers Tod produziert worden ist. Weicker lag damals leider schon mit einer sehr brüchigen Stimme meilenweit neben seiner alten Spock-Stimme. Selbst wenn er heute im hohen Alter von fast 88 Jahren noch lebte, wäre er leider wohl kaum mehr die optimale Besetzung für Nimoy.

Apropos Nachsynchro. Wie konnte sich denn in der auf Fehlerbereinigung angelegten DVD-Nachsynchro der folgene Schnitzer einfinden? Kirk sagt zu Spock in "Pon Farr" im Original: "Sie sind der beste 1. Offizier der Flotte." In der Synchro sagt Andreas Neumann: "Sie sind der beste Offizier meiner Flotte." Hat Kirk jetzt seine eigene Flotte?
Grammaton Cleric



Beiträge: 2.117

08.05.2009 12:28
#555 RE: Star Trek XI (USA 2008) Zitat · antworten

Fierstein hat bereits alles gesagt. Constantin von Jascheroff war wirklich toll, aber auch alle anderen in dieser Synchro. Es passt einfach hinten und vorne.

Toller Film, super Synchro.

Ich habe fertig.

Seiten 1 | ... 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | ... 46
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz