Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 376 Antworten
und wurde 34.941 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26
dlh


Beiträge: 13.774

25.02.2020 16:32
#346 RE: Eine Stimme, mehrere Darsteller in einem Film Zitat · antworten

Find' ich gut, dass Rainer Brandt an die Listenschreiber hier im Forum gedacht hat. So muss man weniger verschiedene Sprecher raushören.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

berti


Beiträge: 16.549

25.02.2020 18:44
#347 RE: Eine Stimme, mehrere Darsteller in einem Film Zitat · antworten

Zitat von dlh im Beitrag #346
Find' ich gut, dass Rainer Brandt an die Listenschreiber hier im Forum gedacht hat. So muss man weniger verschiedene Sprecher raushören.

Aber als Ausgleich dürfen sie nicht den Überblick verlieren, wer welche Rollen/Schauspieler synchronisiert hat.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.506

09.04.2020 22:22
#348 RE: Eine Stimme, mehrere Darsteller in einem Film Zitat · antworten

Ich habe leider nicht mitgezählt, wie viele Rollen Anton Reimer in beiden Teilen von "Der brave Soldat Schwejk" sprach (und keineswegs nur kleine Mengeparts) - das dürfte sich im Rekordbereich bewegen.

Gruß
Stefan

iron


Beiträge: 4.256

09.09.2020 21:56
#349 RE: Eine Stimme, mehrere Darsteller in einem Film Zitat · antworten

In "Babe - ein amerikanischer Traum" wird John Goodman (wie in Berlin fast zu erwarten) von Klaus Sonnenschein eingesprochen, aber auch (gleich zu Beginn in einer Rückblende) hört man ihn für Robert Swan (als "George Ruth sr.").
Seltsame Entscheidung, zumal die Anfangsszene und sein erster Take für Goodman zeitlich nicht sonderlich weit auseinander liegen und Sonnenschein die Beiden sehr ähnlich angelegt hat.


"Du dummer... dummer kleiner Wicht! Was fällt dir ein es überall rum zu erzählen!?" - "Wenn du dich deshalb schämst, solltest du es vielleicht nicht machen." - "Ich schäm mich nicht.. es ist mir nur peinlich!"
(Aus "40 Tage und 40 Nächte")

JamesWhiteu


Beiträge: 277

01.10.2020 22:50
#350 RE: Eine Stimme, mehrere Darsteller in einem Film Zitat · antworten

In der Serie "Modern Family" gibt es in Staffel 11 Folge 4 gibt es eine kurze Szene mit Kevin Daniels und Christian Barillas in ihren Rollen als Longinus und Ronaldo. Beide werden von Markus Pfeiffer gesprochen, wenn ich mich nicht irre. Immerhin listet SK Pfeiffer als Sprecher dieser zwei auf. Von solchen Szenen dürfte es in der Serie aber noch mehr geben.


"Krieg ist die See in der ich schwimme, die Luft die ich atme. Ohne meinen Panzer bin ich nichts"

Tilo Schmitz in "Der goldene Kompass"

berti


Beiträge: 16.549

02.10.2020 14:51
#351 RE: Eine Stimme, mehrere Darsteller in einem Film Zitat · antworten

In "Pancho Villa reitet" besetzte Curt Ackermann sich nicht nur auf Alexander Knox, sondern auch noch auf einen Soldaten, der Robert Mitchum im letzten Drittel des Films eskortiert. Da Knox zuvor mehrere Szenen hatte, ist die Doppelung schon auffällig.

Lammers


Beiträge: 3.897

23.12.2020 13:37
#352 RE: Eine Stimme, mehrere Darsteller in einem Film Zitat · antworten

Gerd Duwner hat in dem Film "Florence Nightingale - Ein Leben für den Nächsten" mehrere Rollen. Er leiht seine Stimme einem Händler, einem Krankenwärter und Menzies' Vorzimmer-Korporal.

berti


Beiträge: 16.549

10.03.2021 11:27
#353 RE: Eine Stimme, mehrere Darsteller in einem Film Zitat · antworten

In Chaplins Spätwerk "Ein König in New York" gibt es relativ viele Sprechrollen; dass ein Chargen-Spezialist wie Gerd Holtenau dort mehre Male zu hören ist, ist daher nicht weiter überraschend.
Seltsamerweise hört man Christian Rode aus dem Mund von gleich zwei Schauspielern (Phil Brown und Alan Gifforf), die beide trotz der Kürze ihres Auftritts relativ viel Text habe. Daher fällt es auf, obwohl etwa 50 Minuten dazwischen liegen. Interessanterweise bemüht Rode sich, die Rolle unterschiedlich anzulegen (der eine spricht betont aufgekratzt und munter, der andere eher gesetzt und fast nasal), aber seine Stimme ist trotzdem einfach zu markant, um ihn nicht herauszuhören.


berti


Beiträge: 16.549

12.04.2021 15:23
#354 RE: Eine Stimme, mehrere Darsteller in einem Film Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #79
In "Raumschiff Enterprise" sprach bekanntlich GGH Captain Kirk. In der Folge "Das Netz der Tholianer" verschwindet Kirk für lange Zeit, in der deutschen Fassung wurde sogar seine lange Testamentsrede geschnitten. Wahrscheinlich klingt deshalb einer der Labortechniker wie der Captain. Zwar sagt er nichts, aber am Schmerzensstöhnen ist eindeutig GGH zu erkennen.
Etwas Ähnliches ist mir auch in "Winnetou und Shatterhand im Tal der Toten" aufgefallen - der Bandit, der am Ende von Sam Hawkens in den Rücken (!) geschossen wird, stöhnt genauso wie Old Shatterhand - offenbar wurde immer wieder unterschätzt, wie charakteristisch GGHs Stimme war.

In den "Todesstrahlen des Dr. Mabuse" gibt es einen Matrosen, der zunächst im Bordell schlafend zu sehen ist und später auf offener Straße erschossen wird. Er sagt kein Wort, aber als er niedergeschossen wird, klingen seine Laute für mich sehr nach Alexander Welbat, der in diesem Film außerdem für Dieter Eppler zu hören ist und (laut Vorspann) die Synchronregie hatte.
Ob er wohl auch beim "längsten Tag" Regie führte? Dort klingen die unartikulierten Laute und das "Hü!" von Gert Fröbe (der bei seinem Mini-Auftritt im Original komplett stumm bleibt) für mich sehr nach ihm, er hat eine "richtige" Rolle und der Verleih könnte auch dafür sprechen.


berti


Beiträge: 16.549

14.04.2021 15:52
#355 RE: Eine Stimme, mehrere Darsteller in einem Film Zitat · antworten

In "The Verdict" synchronisiert Hans-Jürgen Dittberner Colin Stinton als Billy - eine im Laufe des Films immer mal wieder auftretende Nebenrolle.
Daneben hört man aber auch gleich in einer der ersten Szenen des Films (der zweiten Trauerfeier) aus dem Mund von Edward Mason, was beim erneuten Sehen des Films kurz irritiert.

berti


Beiträge: 16.549

21.05.2021 12:00
#356 RE: Eine Stimme, mehrere Darsteller in einem Film Zitat · antworten

Wieder Alexander Welbat, wieder ein CCC-Film: In "Es muss nicht immer Kaviar sein" (dem Film von 1961) synchronisiert er Wolfgang Reichmann und einen namenlosen Touristen im Hotel. In der Fortsetzung "Diesmal muss es Kaviar sein" ist er in einer Szene aus dem Vorgänger wieder für Reichmann zu hören (in späteren Szenen hat dieser dann plötzlich seine eigene Stimme!) und löst am Ende des Rückblicks den "eigentlichen" Erzähler Hans Nielsen plötzlich ab. Später hat er gleich zwei "maritime" Rollen: in der Mitte als Kapitän eines Kutters und gegen Ende als Kommandant eines U-Boots.


Lammers


Beiträge: 3.897

24.05.2021 22:23
#357 RE: Eine Stimme, mehrere Darsteller in einem Film Zitat · antworten

In dem Film "Sunday, Bloody Sunday" (1971) ist Manfred Lehmann zunächst als ein Kollege von Bob Elkin (Murray Head) und später als Restaurantbesitzer zu hören.

berti


Beiträge: 16.549

15.06.2021 15:04
#358 RE: Eine Stimme, mehrere Darsteller in einem Film Zitat · antworten

In "The Untouchables" gibt es gleich zwei auffällige Doppelbesetzungen:
Norbert Gastell hört man zunächst als Trainer bei der Polizeiausbildung am Schießstand, wenig später dann in der in Kanada spielenden Episode als Mountie. Da letztere Figur in mehreren Szenen Dialog hat, fällt es auf.
Zu Beginn des Films wird die Tochter einer Mrs. Blackmer bei einem Bombenattentat getötet, was Eliot Ness zutiefst erschüttert, da er selbst Vater einer kleinen Tochter ist. Beide Mädchen werden von Sabine Bohlmann synchronisiert. Geschah das wohl mit Absicht, um diese Punkt zu unterstreichen? Oder war es schlicht der Tatsache geschuldet, dass Frau Bohlmann zu dieser Zeit in Müchen DIE Kinder-Stimme schlechthin war (speziell bei kleinen Mädchen)?

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.506

15.06.2021 16:07
#359 RE: Eine Stimme, mehrere Darsteller in einem Film Zitat · antworten

Angesichts der Tatsache, dass Stefan Lisewski sehr sehr selten synchronisierte, ist sein zweifaches Auftreten in "Marco Polo" (wo es sonst keine Doppelbesetzungen gibt!) schon recht eigenartig. Bei der Donnerstimme ...

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 16.549

06.07.2021 15:38
#360 RE: Eine Stimme, mehrere Darsteller in einem Film Zitat · antworten

In "Charlie staubt Millionen ab" hört man sowohl Joachim Nottke als auch Arne Elsholtz doppelt. Bei Nottke ist das nicht weiter überraschend, da er damals ja meistens Chargen sprach; bei Elsholtz hattre ich kurz gedacht, diese Synchro könnte eine frühe Arbeit von ihm sein; allerdings führte Curt Ackermann Regie, die Dialoge stammten von Fritz A. Koeniger.

Seiten 1 | ... 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz