Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 189 Antworten
und wurde 13.851 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.949

13.10.2016 18:27
#181 RE: Synchronsprecher am Limit: "Tuntige" Rollen Zitat · antworten

Manfred Schmidt würde man nicht unbedingt in einer Tuntenrolle erwarten - und man kann ihn in "Die korsischen Brüder/Blutrache" auch schnell verpassen, aber die wenigen Sätze, die er als Friseur hat, sind so heftig geschwuchtelt, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass es im englischen Original auch so gewesen sein soll.

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.949

13.10.2016 18:29
#182 RE: Synchronsprecher am Limit: "Tuntige" Rollen Zitat · antworten

Zitat von Markus im Beitrag #173
Keine Synchro, sondern Hörspiel:
Wer Peter Pasetti mal etwas anders temperiert erleben will, kann ihn in "Asterix und der Kupferkessel" als tuntigen Theaterregisseur hören.

Und seltsamerweise auch Horst Naumann als aufrechter Kontrolleur in "Asterix bei den Schweizern", obwohl das weder Rolle noch Zeichnungen nahe legen.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.338

11.11.2016 18:48
#183 RE: Synchronsprecher am Limit: "Tuntige" Rollen Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #182
Und seltsamerweise auch Horst Naumann als aufrechter Kontrolleur in "Asterix bei den Schweizern", obwohl das weder Rolle noch Zeichnungen nahe legen.

Vielleicht meinte Naumann (oder die Regie) die Figur so interpretieren zu müssen, damit sie nicht zu langweilig wirke?
Aber in dieser Reihe wurden ja einige Rollen etwas merkwürdig interpretiert, man denke nur an Eric Vaessen, der als Miraculix oft wie ein zahnloser Tattergreis klang, oder der peinlich "sächselnde" Cäsar in den späteren Folgen ...

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.949

11.11.2016 20:21
#184 RE: Synchronsprecher am Limit: "Tuntige" Rollen Zitat · antworten

Ich denke, dass dies eher eine Idee der Regisseurin war. Vielleicht hatte sie Naumann vorgesehen (den sie ja bei den Wallace-Hörspielen exponiert einsetzte) und ihn dann stimmlich doch zu hart gefunden für eine eher sympathische Figur?

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.338

12.11.2016 10:16
#185 RE: Synchronsprecher am Limit: "Tuntige" Rollen Zitat · antworten

Vielleicht. Aber auch stimmlich naheliegende Besetzungen wie Eric Vaessen oder Hans Clarin chargieren in dieser Reihe stark, obwohl sie dadurch nicht unbedingt "passender" klingen.

berti


Beiträge: 14.338

24.03.2017 09:20
#186 RE: Synchronsprecher am Limit: "Tuntige" Rollen Zitat · antworten

Christian Stark als Lord Ruthven im Titania-Hörspiel "Der Vampir"


berti


Beiträge: 14.338

09.05.2017 16:31
#187 RE: Synchronsprecher am Limit: "Tuntige" Rollen Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #144
Dieter Ranspach für Jonathan Cecil als Arthur-Hastings-Karikatur in den drei TV-Poirots mit Peter Ustinov von 1985/86 ging teilweise auch in diese Richtung.

Ebenfalls etwas tuntig klang Ranspach für Ronald Fraser in "Der Rosarote Panther wird gejagt".


berti


Beiträge: 14.338

16.11.2017 15:42
#188 RE: Synchronsprecher am Limit: "Tuntige" Rollen Zitat · antworten

Wilfried Herbst durfte sich in einer (auf DVD vorliegenden) Inszenierung des Stücks "Durchreise - Die Geschichte einer Firma" sowohl akustisch als auch mimisch und körpersprachlich von seiner tuntigsten Seite zeigen.


mrmisery



Beiträge: 159

16.11.2017 20:30
#189 RE: Synchronsprecher am Limit: "Tuntige" Rollen Zitat · antworten

Zitat von Markus im Beitrag #43
In "Banana Joe" sprach Gunter Philipp einen offensichtlich tüddeligen Schneider. Lag aber hier ausnahmsweise nicht am Synchronregisseur. Er synchronisierte sich nämlich selbst in dieser Rolle.
Daran musste ich bei diesem Thread hier auch sofort denken. Es gibt in den Spencer/Hill-Filmen einiges an legendären Sprüchen, aber Philipps "Müückenleder, der Renner der Saisson! Das flutscht, flockig, hauchig, griffig. Wenn ich mir vorstelle, ein strammer Bengel wie Du und Mücke am Bein... da wird mir so heiß, da bügl' ich glatt mit der Handfläche!" und Buddys trockenes "Ich lass mich nich' bügl'n" hinterher ist wirklich ein absolutes Highlight

Musste auch an den Film "Little Richard" (Biopic aus dem Jahr 2000) denken. Dort wird der von Leon gespielte Richard mit einer Kritik konfrontiert, die ihn als "Tunte" abwerten will. Statt sich darüber aufzuregen, säuselt er schlagfertig und betont tuntig: "Ich mag vielleicht eine Tunte sein, aber eine REICHE Tunte!" (sinngemäß, hab den Film lange nicht mehr gesehen). Keine Ahnung welcher Synchronsprecher dahintersteckte, aber es war auf jeden Fall eine sehr erinnerungswürdige Szene.

berti


Beiträge: 14.338

13.01.2018 16:28
#190 RE: Synchronsprecher am Limit: "Tuntige" Rollen Zitat · antworten

In zwei Folgen aus der Serie "Komische Geschichten mit Georg Thomalla" kann man Synchronsprecher vor der Kamera in tuntig gefärbten Rollen erleben: Harry Wüstenhagen als Heiratsvermittler in "Tommi sucht Anschluss" (allerdings eher im Sinne von "dandyhaft") und Thomas Reiner in "Tommi macht einen Diener", wo er einen Dichter spielt, der erklärt, an Damen kein Interesse zu haben, wobei er eine tuckige Geste macht.

Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor