Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.073 Antworten
und wurde 57.147 mal aufgerufen
 Spielfilme aktuell
Seiten 1 | ... 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | ... 72
SFC



Beiträge: 1.167

22.05.2011 14:00
#841 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat von Roger Thornhill

Äh, nope, kreative und finanzielle Differenzen könnten unterschiedlicher ja kaum sein.



IIRC war das keine rein kreative Differenz. Nathan sollte das ja noch mal machen. Aber für umsonst.


Mücke
Beiträge:

22.05.2011 14:58
#842 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat von anderto-krox
Sag mal, wieso denkst du, dass SAT1 da ein Interesse daran hat? Haben die nicht einfach nur deutsche Clips, wie eben für den deutschen Zuschauer üblich, eingespielt, um den Zuschauern etwas zu präsentieren? Das hat dieser Pönack dann gesehen und sein spontanes Urteil rausgehauen.


Also, so wie ich es verstannden habe, wurden Pönack die Ausschnitte eingespielt, um ihn dazu zu drängen, ein Urteil zu der Thematik abzugeben. Es war, den Schilderungen nach, wohl nicht so, dass Pönack von selber auf das Thema Synchronprecher kam, als ihm (aus einem dann ja anderen Grund) die Ausschnitte eingespielt wurden. Es scheint mir eher so zu sein, dass die Thematik vorher sogar angesprochen wurde und Pönack den Wechsel anderenfalls vielleicht nichtmal bemerkt hätte. Unter den Voraussetzungen ist es ja kein Wunder, dass er dann gegen die "neue" Stimme ist.

Vielleicht wurde das hier auch etwas umständlich beschrieben, aber so wie es beschrieben wurde, kam es so bei mir an, dass Sat.1 Pönack das Zeug so nach dem Motto: "Sag du da doch auch mal was dazu!" eingespielt hat.

Gut, vielleicht wollte Sat.1 ein Urteil von Pönack, weil die Thematik so umstritten ist, ohne vorher Partei ergriffen zu haben, aber dann hätte man sich dafür auch etwas mehr Zeit nehmen müssen. Ich kann nicht gleichzeitig keine Partei ergreifen, aber etwas möglichst schnell über die Bühne bringen wollen - denn eins schließt das andere ganz schnell mal aus.

Warum die ein Interesse daran haben sollten, dass Pönack auf den Zug aufspringt? Weil ja angeblich "jeder" sagt, die neue Stimme ist scheiße... - und TV-Sender sind gern darauf bedacht, ihrem Publikum nach dem Maul zu quatschen. Wenn du dann noch einen Pöni als Sprachrohr einspannst, fühlt sich der Zuschauer umso bestätigter.

Zitat von Roger Thornhill

Zitat von Mücke

Die Art, WIE Off die Rolle letztlich wieder verloren hat, ist schlichtweg keine Art. Dabei bleibt es auch.
Was allerdings nichts daran ändert, dass er sie nach dem selben Muster einst auch bekommen hatte.



Äh, nope, kreative und finanzielle Differenzen könnten unterschiedlicher ja kaum sein.



Off hat sich aber bei quotenmeter im Zusammenhang damit, dass er von Nathan abgelöst wurde, über mangelnde Solidarität unter Synchronsprechern beklagt. Er hat zwar keine explizite Anklage gegen Nathan erhoben, aber es war schon auffällig, dass dieses Thema gerade da zur Sprache kam.

Final hat Off die Rolle verloren (und das meinte ich mit "Die Art, WIE Off die Rolle letztlich wieder verloren hat."), weil nicht die ganze Synchronbranche gesagt hat: "Wir machen bei dem Mist nicht mit. Entweder ihr nehmt wieder Off oder lasst in Los Angeles synchronisieren." (Dass Nathan hier völlig zurecht nicht in dem Sinne "solidarisch" war, Off einmal mehr den roten Teppich auszurollen, steht auf einem anderen Blatt.)

Und bei Nathan war es genau dasselbe. Nathan hätte mit Sicherheit schon vor Teil zu einer Rückkehr bewegt werden können, hätte man zusammen gehalten. Denn ansonsten wäre er nicht für Teil 2 und 4 wieder bereit gewesen.

Kommt also durchaus aufs selbe raus, in der Endkonsequenz und nur die ist ja entscheidend, wenn es darum geht, dass man die Rolle im Film definitiv nicht mehr sprechen wird.

Zusammenhalt in der Branche hätte beide Probleme gelöst, denn dann hätte der Verleih nicht viel machen können. Dass Nathan nicht auf ein Beibehalten Offs gedrängt hat, nachdem Off das umgekehrt auch nicht getan hatte, ist allerdings verständlich.

Und das Alibi des Verleihs zu akzeptieren, wonach Nathan ja aus künstlerischen Gründen ausgeschieden sei, ist doch Kinderkram. Mal ehrlich: Wie glaubwürdig ist es, wenn mir ein Disney erzählt, David Nathan habe die Rolle nicht richtig drauf gehabt? Wenn mir das als Kollege schon genügt, um ihn einfach abzulösen, darf ich mich nachher nicht über mangelnde Solidarität beschweren. Ganz offensichtlich war ja auch diese künstlerische Ansicht bei Disney nicht so gefestigt, dass man es jetzt nicht doch mit Nathan über die Bühne bringen würde. Ergo hätte auch Disney damals schon umgestimmt werden können, genau wie Nathan. Ist nur eine Frage der Solidarität und Herangehensweise.

Der vorgebliche Beweggrund (Kunst | Geld) mag ein anderer gewesen sein, aber letztlich hat Nathan die Rolle verloren, weil es Leute gab, die den Job statt ihm angenommen haben/hätten und nicht solidarisch waren und bei Off kommt es quasi aufs selbe raus, wenngleich es da jetzt nichts als ausgleichende Gerechtigkeit ist.
Es ist doch völlig Wurscht, ob Disney nun mal gerade wegen den Finanzen oder kreativen Unstimmigkeiten zuckt. Im Zweifel suchen die sich's doch eh aus, wie sie wollen. Dass jemand künstlerisch nicht passt, kann ich immer behaupten. Genau wie ich auch immer behaupten kann, finanzielle Nachforderungen seien nicht gerechtfertigt. Der Unterschied ist bloß, dass man zweiteres einklagen kann.

Es handelt sich in beiden Fällen um Launen des Verleihs und dass zwei Launen des Verleihs "unterschiedlicher ja kaum sein" können, wage ich mal anzuzweifeln. Fundert sind die Launen obendrein beide nicht, denn Nathan macht jetzt genau das, was damals angeblich überhaupt nicht ging und Off hat vor Gericht ja angeblich bereits eine Instanz für sich entschieden.

Für mich ist das dieselbe Suppe. No difference.


anderto-krox


Beiträge: 1.361

22.05.2011 15:39
#843 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat
Und das Alibi des Verleihs zu akzeptieren, wonach Nathan ja aus künstlerischen Gründen ausgeschieden sei, ist doch Kinderkram. Mal ehrlich: Wie glaubwürdig ist es, wenn mir ein Disney erzählt, David Nathan habe die Rolle nicht richtig drauf gehabt?



"Disney" ist ja keine Einzelperson und das Personal seit Teil 1 wurde offenbar schon ziemlich abgelöst. Insofern ist es schon möglich, dass die damalige Crew nicht zu überzeugen gewesen wäre, es mit Nathan durchzuziehen, die jetzige - angesichts der Finanzproblematik - hingegen schon. Und da nicht Disney, sondern David Nathan erzählt hat, wie es mit FdK lief, können wir das so wohl glauben.

Schlecht hat er es wohl sicher nicht gemacht, aber die damaligen Disney-Leute wollten es eben anscheinend anders als den O-Ton haben und kamen auf diese Idee erst nach Sichtung der kompletten Synchronarbeit mit David Nathan. Wenn er das nicht will, suchen sie eben einen anderen. Und wäre die ganze Branche solidatisch, hätte man vielleicht Rick Kavanian gefragt. Ich denke kaum, dass sich Disney da auf der Nase herumtanzen lassen hätte.

Mücke
Beiträge:

22.05.2011 15:42
#844 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Ich glaub nicht, dass das Personal vor Teil 2 schon an allen Schlüsselstellen ausgetauscht war und Nathan stand kurz davor, bereits den 2. Film wieder einzusprechen, wenn Off damals bei synchroworld nichts Verkehrtes bestätigt hat.


anderto-krox


Beiträge: 1.361

22.05.2011 15:58
#845 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Da hast du auch wieder Recht, obwohl ich das erst die Tage wieder gelesen hatte, war mir das schon wieder entfallen. Zumindest der Supervisor war jedoch schon ein anderer.

Mücke
Beiträge:

22.05.2011 16:06
#846 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Könnte natürlich ne Rolle gespielt haben, dass der Visi weg war.

Zumindest aber wäre die Wahrscheinlichkeit, dass Nathan selbst unter dem Visi von Teil 1 wieder in's Boot gekommen wäre, noch nicht einmal geringer gewesen als die, dass Off doch noch für Teil 4 zurückgeholt worden wäre.
Genau deswegen sind die Umstände für mich auch dieselben. Man hätte mit denselben Mitteln dasselbe Ergebnis erzielen können. Ob nun damals bei Nathan oder jetzt bei Off (siehe vorletzter Beitrag).


Muse2010


Beiträge: 32

22.05.2011 16:10
#847 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Weil mir die Ausschnitte aus den Trailern genügt haben. Nathan ist für mich echt ein richtiges A****l*** dass er >diesen< Job angenommen hat.
Sowas gehört abgestraft. Absolut.
Und die Stimme von ihm gefällt mir 0,0... wie gesagt, seelenlos, Esprit wie ein besoffener Sandsack, witzlos, charmlos.

Sooo und das ist auch das Letzte was ich dazu noch sage.

In diesem Sinne, machts mal alle gut.

Mücke
Beiträge:

22.05.2011 16:17
#848 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat von Muse2010
Weil mir die Ausschnitte aus den Trailern genügt haben. Nathan ist für mich echt ein richtiges A****l*** dass er >diesen< Job angenommen hat.


Dann müsste Off ja auch eins sein, weil er damals dasselbe bei Teil 1 gemacht hat.
Und was nu?
Tobias Kluckert besetzen...

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.722

22.05.2011 16:35
#849 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat von Muse2010
Weil mir die Ausschnitte aus den Trailern genügt haben. Nathan ist für mich echt ein richtiges A****l*** dass er >diesen< Job angenommen hat.
Sowas gehört abgestraft. Absolut.
Und die Stimme von ihm gefällt mir 0,0... wie gesagt, seelenlos, Esprit wie ein besoffener Sandsack, witzlos, charmlos.



Wie kann sich ein Mensch anmaßen, so über jemanden zu urteilen, den er nie kennen gelernt hat! Ich hoffe, dass die sogenannte "Muse" hier noch liest, dass sie sich mit diesem Beitrag selbst zum A****l*** gemacht hat.

Zitat von Muse2010

Sooo und das ist auch das Letzte was ich dazu noch sage.



Na aber hoffentlich.


Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.002

22.05.2011 16:55
#850 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Muse2010 ist das beste Beispiel für einen völlig hirnlosen Fan, der nicht die geringste Ahnung von der Materie hat, aber dennoch ständig lauthals irgendwelchen Schwachsinn nach draussen schreit. Von dieser Sorte gibt es leider viele. Das zeigen mitunter auch diverse Kommentare unter David-Nathan-YouTube-Videos, die einen dann sehr schnell zum Löschen verleiten, wenn man sie liest.


28:06:42:12

"Herr Flamme, wir nehmen auf."

anderto-krox


Beiträge: 1.361

22.05.2011 19:09
#851 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat
Muse2010 ist das beste Beispiel für einen völlig hirnlosen Fan



Dumme Menschen... da gäbe es einiges zu sagen...

ronnymiller


Beiträge: 2.392

22.05.2011 20:29
#852 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Was gibts eigentlich noch zu reden? Die Nathan Befürworter haben jetzt ihren Jack Sparrow und alle anderen ärgern sich. Aus beruflichen Gründen durfte ich den Film jetzt leider auch sehen.
In diesem Film passt Nathan sogar beinahe. Das liegt daran, dass FdK 4 kaum Witz und Charme besitzt und eher ein düsterer raubeiniger Piratenfilm ohne Einfälle ist. Von den ersten drei Teilen viele Seemeilen entfernt. Vielleicht hätte Marcuss Off die teils gar nicht mehr charming wirkende Figur von Jack Sparrow aufgelockert. Wie das im Original ist, kann ich jetzt nicht beurteilen. Die deutsche Fassung ist jedenfalls ingesamt arg düster geraten und nahezu komplett ohne Humor. Sparrow wirkt jedenfalls nicht mehr wie der trottelig tuntige aber geniale Pirat, sondern wie ein brummiger wütender Seebär. Ich glaube, das liegt nicht nur an Nathan - von der Stimmung des Films her würde ich vermuten, dass sich das im Original nicht sehr davon unterscheidet. Ich glaube, Off hätte etwas charmanter wirken lassen - aber den Film hätte er auch nicht gerettet. Fluch der Karibik 4 ist kein würdiger Teil der Reihe.

Mücke
Beiträge:

22.05.2011 21:27
#853 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

.


Mücke
Beiträge:

22.05.2011 21:28
#854 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

Zitat von ronnymiller
Aus beruflichen Gründen durfte ich den Film jetzt leider auch sehen.


Das dachte ich mir damals nach Teil 1 auch. Nur dass es bei mir Freunde waren, die mich mit reingeschleift haben...

Zitat
In diesem Film passt Nathan sogar beinahe. Das liegt daran, dass FdK 4 kaum Witz und Charme besitzt und eher ein düsterer raubeiniger Piratenfilm ohne Einfälle ist.


Aaaaah ja....
Ganz im Gegenteil. "Pirates 4" ist sogar ein relativ traditioneller Piratenfilm, der ziemlich genau die Dramaturgie eines typischen Sindbad-Streifens aufweist. Der Film hebt sich angenehmen von der Bang-Boom-Bang-Bombasterei des heutigen Blockbuster-Kinos ab, wohin die Reihe mit Teil 3 auch schon zu schwappen drohte.
Ich mochte zwar auch den 2. Film, aber dieser Teil 4 schließt von der Machart her letzten Endes am ehesten an Teil 1 an. In vielen Belangen ausbaufähig, aber auf dem richtigen Weg.

Zitat
Von den ersten drei Teilen viele Seemeilen entfernt.


Stimmt. Denn er war Welten besser als der 3. Film.
Ich fand ihn schon schwächer als die ersten beiden, aber den dritten toppt er spielend. Und das obwohl "Fremde Gezeiten" wirklich ein bisschen langsam in die Gänge kommt.

Zitat
Sparrow wirkt jedenfalls nicht mehr wie der trottelig tuntige aber geniale Pirat, sondern wie ein brummiger wütender Seebär.


Wütend wirkt Sparrow hier keineswegs. Das wirkt allenfalls deswegen so, weil schon das Brummige an sich - oder sagen wir diese...tja, äh...Männlichkeit - einen derart extremen Kontrast zu Off darstellt, dass es möglicherweise schon fast verstörend wirkt. Gegenüber Offs Sparrow wirkt halt so ziemlich jeder Sprecher brummig, den man hätte nehmen können. Mal abgesehen vielleicht von Wolfgang Ziffer, Joachim Tennstedt oder Santiago Ziesmer - wobei selbst Ziesmer im Grunde genommen noch knarziger klingt...

Und das Brummige ist absolut originalgetreu. "Tuntig-genial" war Johnny Depps Jack Sparrow nie, sondern immer hacke und mit einer gehörigen Portion Mehl und glücklich-spontanen Einfällen gesegnet.

Jack Sparrow ist immer ein Seebär gewesen und das bleibt er auch! Alles andere ist nur Interpretation unter dem Namen Jack Sparrows, aber hat mit Sparrow selbst in der Urform rein gar nichts zu tun.
Gandalf ist schließlich auch kein Kiffer, nur weil es "Lord of the Weed" gibt.

Mit Off und Sparrow ist es genau, wie z.B. mit den Asterix-Realfilmen und den Comics. Da wehren sich auch viele Comic-Fans mit einer gewissen Berechtigung dagegen, dass der Charme und Sinn des Originals völlig flöten geht...


Martin007


Beiträge: 94

22.05.2011 22:11
#855 RE: Fluch der Karibik 4 (2011) Zitat · antworten

@Mücke: Warum immer den Vergleich mit dem Original? Ich persönlich fand Offs Interpretation trotzdem oder sogar gerade deswegen so gut, weil sie vom Original teils stark abwich und meiner persönlichen Meinung nach trotzdem gut passte.

Seiten 1 | ... 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | ... 72
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor