Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 148 Antworten
und wurde 5.399 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
Norbert


Beiträge: 1.469

06.01.2016 10:41
#136 RE: Bei welchen Filmen sind Neusynchros nötig ? Zitat · antworten

Zitat von Chow Yun-Fat im Beitrag #135
Vermutlich, weil beide Filme stark gekürzt sind.
So ist es. Wenn schon Neusynchronisationen von STIRB LANGSAM 1857 wegen eines anderen Sprechers gefordert wird, dann kann man ja wohl auch eine Neusynchronisation zweier Filme fordern, die bei uns seit Jahrzehnten nur in stark gekürzten Fassungen angeboten werden. Selbst auf BD gibt es die Filme nur gekürzt. Wenn man dann noch in Betracht zieht, dass Disney sonst keinerlei Probleme damit hat, vollständig eingedeutschte Filme ein zweites oder gar drittes Mal synchronisieren zu lassen, verstehe ich in keinster Weise, weshalb ausgerechnet diese deutschen Fassungen unantastbar sein sollten. Daher: Rein ins Synchronstudio, und weg mit dem gekürzten Mist!

iron


Beiträge: 2.509

06.01.2016 14:18
#137 RE: Filme, die neu synchronisiert werden SOLLTEN (Komplett oder Teil bzw bestimmte Rollen) Zitat · antworten

Gerade habe ich mich bei "Schnittberichte. com" über die Kürzungen bei "Elliott, das Schmunzelmonster" informiert...
Eine neusynchro könnte wirklich funktionieren, aber nur mit peter weis für Rooney, der Duwner sehr nahe kommen kann ( warum ist er mir gestern nicht gleich eingefallen!?...:o)- insofern wäre eine Hamburger Synchro am Günstigsten. Frau Ebstein ist wahrscheinlich noch als Sängerin aktiv und würde zum Glück noch immer zur Verfürgung stehen (oder eine weitere Variante wäre Angelika Milster, die imho. der damaligen Katja Ebstein stimmlich recht nahe kommt - ich könnte sie mir auch unabhängig davon vorstellen!
@Norbert, wer würde für dich und für euch für die anderen Darsteller(innen)/Rollen (und für die "Tollkühnen Hexen") in Frage kommen? Dazu werde ich selber noch meine eigenen Gedanken posten!:)


"SIE DENKEN DOCH NICHT, WAS ICH DENKE, DASS SIE DENKEN?!"
(Eberhard Haar in "Knight Rider 2000")

Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.141

06.01.2016 14:35
#138 RE: Filme, die neu synchronisiert werden SOLLTEN (Komplett oder Teil bzw bestimmte Rollen) Zitat · antworten

Eine komplette Neusynchro würde ich aufgrund der Qualität der alten gar nicht haben wollen. Lieber eine gut gemachte Nachsynchro der fehlenden Stellen. Thomas Fritsch könnte z. B. erneut Joachim Kemmer doubeln, das hat bei der Nachsynchro zu DIE SCHÖNE UND DAS BIEST schon gut funktioniert.


"Du magst meinen Reis nicht?"

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.646

06.01.2016 15:10
#139 RE: Filme, die neu synchronisiert werden SOLLTEN (Komplett oder Teil bzw bestimmte Rollen) Zitat · antworten

Oder Leon Boden, der war als Rafiki in "Hakuna matata" dermaßen überzeugend, dass ich mich ungläubig vom Entstehungsjahr des Films überzeugen musste.

Gruß
Stefan

Scat


Beiträge: 1.449

06.01.2016 15:28
#140 RE: Bei welchen Filmen sind Neusynchros nötig ? Zitat · antworten

Zitat von Norbert im Beitrag #136
Zitat von Chow Yun-Fat im Beitrag #135
Vermutlich, weil beide Filme stark gekürzt sind.
So ist es. Wenn schon Neusynchronisationen von STIRB LANGSAM 1857 wegen eines anderen Sprechers gefordert wird, dann kann man ja wohl auch eine Neusynchronisation zweier Filme fordern, die bei uns seit Jahrzehnten nur in stark gekürzten Fassungen angeboten werden.



Nun gut, aber da könnte man jetzt alle möglichen gekürzten Filme auflisten. Es geht ja um BESTEHENDE Synchronisationen, wo eine Neusynchro her müßte.

Norbert


Beiträge: 1.469

06.01.2016 15:35
#141 RE: Bei welchen Filmen sind Neusynchros nötig ? Zitat · antworten

Es besteht ja auch eine Synchronisation, die jedoch gerade wegen der Kürzungen nicht tragbar ist. Daher eine komplette Neusynchronisation, bei der dann eben auch das bislang gekürzte Material berücksichtigt wird (eine Neusynchronisation nur der gekürzten Fassung wäre dagegen hochgradigster Unsinn).

Lord Peter



Beiträge: 3.871

06.01.2016 17:52
#142 RE: Bei welchen Filmen sind Neusynchros nötig ? Zitat · antworten

Wobei "Hexe" und "Schmunzelmonster" Grenzfälle sind, wo mir eine Nachsynchro der fehlenden Szenen sinniger erschiene.

Die ursprüngliche dt. Kinofassung der "Hexe" war ohnehin noch 10 Minuten länger als die heute gängige WA-Fassung, und dann müßte man sehen, was da überhaupt noch an Dialog fehlt. Allein 10 Minuten dürften auf die überlange "Portobello Road"-Sequenz entfallen, das Hauptproblem wäre wohl der komplett eliminierte Song "With a Flair". Aber Berndl, Schoenfelder, Krieg, Hessling & Co bei einer kompletten Neubearbeitung wegsynchronisieren? Außer natürlich, die alte Synchro wird (längstmöglich) mitgeliefert. Aber bei Disney?

Beim "Schmunzelmonster" könnte man zumindest den "Lichtschein auf dem Wasser"-Song integrieren, der seinerzeit bei uns nur für den Vorspann verwendet, aber komplett von Katja Epstein eingesungen wurde. Da Helen Reddy (bis kurz vor Schluß des Songs) ohnehin nur als Schattenriß zu sehen ist, klappt das ganz gut (war mal bei Youtube eingestellt). Und den Rest dann eben mit anderen Sprechern.

Aber der Zug für wirklich gute Rekos ist sowieso schon längst abgefahren. Bis Mitte der 90er hätte man noch auf Leute wie Schoenfelder, Hessling, Duwner etc. zurückgreifen können. Witzigerweise hatte Disney für die Originalfassung der "Hexe" (wie später auch bei "Fantasia") dasselbe Problem, weil sie nur noch Bild-, aber kein Tonmaterial der betreffenden Szenen mehr im Archiv hatten (der Song "Step in the Right Direction" liegt dagegen nur als Fotokollage mit Tonaufnahme vor). Lansbury und McDowall wurden nochmal zur Nachsynchro gebeten, Tomlinson stand leider nicht zur Verfügung - und das hört man!


"Das sind die Dinge, die mir die Nerven ruinieren!"

Wolfgang Kieling in "Alice im Wunderland"

Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.141

06.01.2016 18:55
#143 RE: Filme, die neu synchronisiert werden SOLLTEN (Komplett oder Teil bzw bestimmte Rollen) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #139
Oder Leon Boden, der war als Rafiki in "Hakuna matata" dermaßen überzeugend, dass ich mich ungläubig vom Entstehungsjahr des Films überzeugen musste.

Gruß
Stefan


Den immer noch stark unterschätzten Boden wollte ich zunächst auch noch erwähnen, aber den hatte ich ja gerade erst bei den "Simpsons" ins Spiel gebracht - nicht, dass ich noch als Fanboy abgestempelt werde.

Eine Reko stelle ich mir gar nicht sooo schwierig vor, da es eben auch viel Gesang betrifft - da fallen neue Stimmen nicht so auf. Und "Candle on the Water" hat ja, wie bereits angemerkt, bereits eine deutsche Fassung.



"Du magst meinen Reis nicht?"


iron


Beiträge: 2.509

07.01.2016 23:17
#144 RE: Filme, die neu synchronisiert werden SOLLTEN (Komplett oder Teil bzw bestimmte Rollen) Zitat · antworten

Zuerst noch kurz zur Frage, ob Manfred Lehmann immer noch bestimmte teile von "stirb langsam" nachsynchronisieren könnte: ich würde eine Teilsynchro ohne weiteres riskieren, er könnte die ohne Probleme bewältigen. Es ist ja nicht so dass er heute klingt wie Eckart Dux auf Gandalf...- wobei mir natürlich garade durch sein letztes im forum verlinktes Interview klar wurde, dass das großteils gespielt war) Lehmanns stimme klingt heute noch im Wesentlichen so glatt und metallen wie damals, wahrscheinlich etwas tiefer. das dürfte allerdings bei diesen wahrscheinlich nicht sehr vielen schlecht übersetzten Passagen imho kaum auffallen - er müsste vielleicht nur etwas höher sprechen...

Zu "elliott" bzw. den "Tollkühnen Hexen": Einer Teilsynchro wäre ich auch hier nicht von Vornherein abgeneigt.
Spontan erinnere ich mich aber an "magnum" wo gleich die ganze Serie neusynchronisert wurde, wohl weil die Stimmen die von Kürzungen mitbetroffen waren, nicht mehr am leben waren. das ist imo. bei Elliott und sicherlich bei deb "tollkühnen Hexe" der Fall. Wer sollte denn heutzutage noch Inge Landgut doubeln, nachdem Christel Merian ebenfalls nicht mehr lebt - ein Double für sie zu finden, stelle ich mir in ihrem Fall im Moment schwieriger vor als bei anderen teilweise neu zu besetzenden Stimmen.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.646

07.01.2016 23:19
#145 RE: Filme, die neu synchronisiert werden SOLLTEN (Komplett oder Teil bzw bestimmte Rollen) Zitat · antworten

Zitat von iron im Beitrag #144
Wer sollte denn heutzutage noch Inge Landgut doubeln, nachdem Christel Merian ebenfalls nicht mehr lebt - ein Double für sie zu finden, stelle ich mir in ihrem Fall im Moment schwieriger vor als bei anderen teilweise neu zu besetzenden Stimmen vor.

Judith Brandt - das wäre mein spontaner Vorschlag.

Gruß
Stefan

smeagol



Beiträge: 3.420

08.01.2016 08:54
#146 RE: Filme, die neu synchronisiert werden SOLLTEN (Komplett oder Teil bzw bestimmte Rollen) Zitat · antworten

Zitat von iron im Beitrag #144
Zuerst noch kurz zur Frage, ob Manfred Lehmann immer noch bestimmte teile von "stirb langsam" nachsynchronisieren könnte: ich würde eine Teilsynchro ohne weiteres riskieren, er könnte die ohne weiteres bewältigen. Es ist ja nicht so dass er heute klingt wie Eckart Dux auf Gandalf...- wobei mir natürlich garade durch sein letztes im forum verlinktes Interview klar wurde, dass das großteils gespielt war) Lehmanns stimme klingt heute noch im Wesentlichen so glatt und metallen wie damals, wahrscheinlich etwas tiefer. das dürfte allerdings bei diesen wahrscheinlich nicht sehr vielen schlecht übersetzten Passagen imho kaum auffallen - er müsste vielleicht nur etwas höher sprechen...

Wobei ich das wirklich nicht als so notwendig erachte. Sicher, es ist aus heutiger Sicht irgendwie Quatsch (war es schon immer, auch 1988 schon), aber hier wäre für mich die oft diskutierte Neusynchro von Teil 3 viel erstrebenswerter. Denn die "Schweinenase" in diesem Film (ganz abgesehen vom fehlenden Lehmann allgemein) wiegt für meine Begriffe viel schwerer als "die Riesen aus dem Märchen". Mit einer Neusynchro von Teil 3 könnte man die Filmreihe homogen gestalten plus einen Mehrwert schaffen, der meiner Meinung nach die bewussten Übersetzungsfehler aus Teil 1 deutlich überwiegt. Wenn man das erreichen wollte, müsste man wie seinerzeit bei der Neusynchro von "Magnum" durch RTL einen guten Draht zu (z.B.) Netflix oder Amazon haben und dort den Mehrwert für das deutschsprachige Publikum deutlich herausstellen. Mit verhältnismässig geringem Aufwand könnte man dort einen "Hingucker" schaffen plus die neue Synchronfassung über Jahrzehnte weiter unterlizenzieren und damit gegenfinanzieren. Das ist mit Sicherheit betriebswirtschaftlich darstellbar UND ein Mehrwert mit positivem Werbeeffekt. Diese Anbieter stecken solche Unsummen in eigene Serien - mit einer solchen Aktion könnte man mit verhältnismässig "Peanuts" einen guten Effekt haben.


--
"Ich würde nach Hause gehen und mich richtig ausschlafen"
Curt Ackermann für Cary Grant in "Über den Dächern von Nizza"

Koboldsky


Beiträge: 1.613

08.01.2016 11:13
#147 RE: Filme, die neu synchronisiert werden SOLLTEN (Komplett oder Teil bzw bestimmte Rollen) Zitat · antworten

Es ist aber leider trotzdem so, dass die Synchronisation von STIRB LANGSAM zu denen gehört, die das Original bewusst verfälschen. Natürlich darf eine Synchronisation keine öde 1:1-Kopie des Originals sein, aber wenn sie bestimmte Teile der ursprünglichen Handlung verbergen möchte, ist das auch nicht so schön.


smeagol



Beiträge: 3.420

08.01.2016 17:20
#148 RE: Filme, die neu synchronisiert werden SOLLTEN (Komplett oder Teil bzw bestimmte Rollen) Zitat · antworten

Zitat von Koboldsky im Beitrag #147
Es ist aber leider trotzdem so, dass die Synchronisation von STIRB LANGSAM zu denen gehört, die das Original bewusst verfälschen. Natürlich darf eine Synchronisation keine öde 1:1-Kopie des Originals sein, aber wenn sie bestimmte Teile der ursprünglichen Handlung verbergen möchte, ist das auch nicht so schön.

Ich stimme dir absolut zu! Ich wollte nur darstellen, dass z.B. ein paar Takes neu aufnehmen aber neu abmischen etc. ein großer Aufwand wären und da die Neusynchro von Teil 3 einen größeren Mehrwert bieten würde für das Publikum. Das die Änderungen in Teil 1 unnötig und auch 1988 schon überflüssig waren, dem kann man nur zustimmen. Mich persönlich stört es aber deutlich weniger als die gesamte Synchro von Teil 3.


--
"Ich würde nach Hause gehen und mich richtig ausschlafen"
Curt Ackermann für Cary Grant in "Über den Dächern von Nizza"

Samedi



Beiträge: 5.291

24.10.2018 00:29
#149 RE: Filme, die neu synchronisiert werden SOLLTEN (Komplett oder Teil bzw bestimmte Rollen) Zitat · antworten

Ein Film, bei dem eine Neusynchro sehr sinnvoll (und aktuell auch machbar) wäre, ist "Das tödliche Dreieck" aus dem Jahr 1979.

Die Besetzung der Neusynchro sollte meiner Meinung nach so aussehen:


Harrison Ford David Halloran Florian Clyde (damals Lutz Mackensy)
Lesley-Anne Down Margaret Sellinger Mia Diekow
Christopher Plummer Paul Sellinger Marcus Off (damals Wolfgang Draeger)
Shane Rimmer Ronald Bart Frank Röth
Alec McCowen Major Trumbo Tom Vogt


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor